1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Bundestagswahl 2017

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von gaia, 9. September 2017.

  1. almende

    almende Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.019
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    also Grün-Kommunisten, Links-Faschisten und CDU/CSU FM gesteuerte Iluminaten Elite Marionetten
    und Pädo-Sado-irgendwas andere und ja die komischen Liberalen - alle an die Wand und deren
    Wähler und Mitglieder gleich mit + alle schwarzfüsse .. und Deutschland blüht wieder auf.
    Hört sich aber ziemlich "rechtslastig" an wenn dann wieder das horst wessel die Nationalhymne ist
    und Swastika flaggen im Wind wehen.
     
  2. Popocatepetl

    Popocatepetl Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.689
    Registriert seit:
    27. August 2013
    http://www.braunschweiger-zeitung.d...D-Fahnen-Polizei-schuetzt-Asylunterkunft.html
     
  3. Aragon70

    Aragon70 Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    946
    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Erstmal müssen sich CDU und CSU einigen, scheint so als ob Seehofer von seiner Flüchtlingsobergrenze diesmal wirklich nicht abweichen will.

    Wenn sie sich nicht einigen und die CSU sich von der CDU abspaltet, würden die 44% welche die CSU in Bayern bekommen hat von dem CDU Ergebniss weggerechnet werden und die CDU hätte nicht mehr genug Prozente für Jamaika. haben.

    Ich kann mir somit nicht vorstellen das man sich einigen werden. Die Grünen werden eher in die Opposition gehen als von ihrem Standpunkt abzurücken.

    Also entweder Minderheitenregierung oder Neuwahlen.

    Und nein, eine Neuwahl wird der AFD nicht helfen. Im Gegenteil, die CDU AFD Wechselwähler sollten verstanden haben das keine der anderen Parteien eine Koalition mit der AFD eingehen wird.

    Also müßte die AFD schon die absolute Mehrheit erreichen um was zu bewerken. Ansonsten bleiben sie immer in der Opposition landen wo sie vermutlich soviel Krawall machen werden das die Regierung erst recht eine flüchtlingsfreundliche Politik wählen wird um nicht mit den "Nazis" in einem Topf zu landen.
     
  4. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.690
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Kanzlerin Merkel hat Überzeugungen, von denen sie niemals abweichen wird? Das wäre toll, die würde ich gern kennenlernen, dann würde ich viell. ihre Politik verstehen. Ich schreibe nun seit zwölf Jahren, daß ich absolut keine Ahnung habe, was sie eigtl. will.

    Eine Minderheitsregierung wird sich mit einiger Wahrscheinlichkeit zunächst durchwurschteln, aber beim ersten Haushalt scheitern. Dann kommt die Verbindung mit der Vertrauensfrage und dann die Auflösung des Bundestages und es geht darum, wer den Schwarzen Peter auf der Hand hat.
     
  5. DaMan

    DaMan Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.819
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Die AfD will doch garnicht in die Regierung.
    Man muss den Parteien noch etwas Zeit zum Umfallen geben bevor neu gewählt wird - vor allem der SPD und Merkel.
    Dann das auch was mit Projekt 20 ;)
     
  6. gaia

    gaia Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.941
    Registriert seit:
    13. März 2010
    Ja. Schwierig.
    Die Parteien sind nun hin und hergerissen zwischen: eigene rote Linie nicht überschreiten oder definieren und der Frage wie man Leute davon abhält die AFD zu wählen, sollte es doch zu Neuwahlen kommen.
    Das Thea Obergrenze finde ich hier gerade interessant.
    CSU: Obergrenze für Flüchtlinge
    FDP: Grenze für Integrationskraft
    Grüne: Nix da, das gibt es nicht. Nicht wie Rechte reden!
    CDU: Lasst uns mal alle reden. Am 8.( wenn ich das richtig gelesen habe) mit der CSU.
    Danach wird sicher deutlich wie man den Punkt Obergrenze behandeln wird. Also Obergrenze für Flüchtlinge: nein. Obergrenze für Einwanderung, ja?
     
  7. Sonsee

    Sonsee Geheimer Meister

    Beiträge:
    113
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Ich glaube das Problem steckt weniger in einer Zuwanderung, als in der Tatsache wer zuwandert. Eine Religionsfreiheit, die es im Islam nicht gibt, wird hier benutzt um das Grundgesetz zu kippen. Auch wenn oft gesagt wird, die Tradition und nicht der Koran entscheidet über die Auslegung, so gibt es doch kein islamisches land, wo diese Auslegung humaner, als der Koran selbst wäre.

    "Doch im Koran gibt es auch einige Passagen, die manchmal als Beweis der Überlegenheit von Männern gegenüber Frauen ausgelegt werden. Sure 4 spricht zum Beispiel davon, dass die Männer "über den Frauen stehen", was viele Gelehrte so verstehen, dass die Männer über die Frauen bestimmen dürfen. Und in der gleichen Sure wird den Männern auch erlaubt, "widerspenstige Frauen" zu ermahnen, sie im Ehebett zu meiden und auch zu schlagen."http://www.planet-wissen.de/kultur/religion/islam/pwiedierollederfrauimislam100.html

    Die Sozialisierung in eine Gesellschaft beginnt mit der Geburt (wenn nicht schon mit der Zeugung).(Epigenetik)
    " Ein Trauma, das die Mutter in der Schwangerschaft erlebt, kann nach demselben epigenetischen Muster sogar anhaltende Folgen für das werdende Kind nach sich ziehen, die für das Kind jahrzehntelang bestehen bleiben. Bei Mäusen führt regelmäßige Kokaingabe zu einem veränderten Muster epigenetischer Marker von einigen hundert Genen im Belohnungszentrum des Gehirns. Dies erhöht die Empfindlichkeit für die Drogenwirkung und steigert die Suchtgefahr.

    Die Größenordnung epigenetischer Veränderungen ist im Lebensverlauf um ein Vielfaches höher als die genetischer Mutationen. Die Wissenschaft erwartet daher künftige weitere neue Antworten auf eine Vielzahl von Krankheiten im alternden Organismus, die genetisch heute nicht erklärbar sind, darunter Schizophrenie, Alzheimer-Krankheit, Krebs, Altersdiabetes, Nervenkrankheiten und andere " https://de.wikipedia.org/wiki/Epigenetik
    Wenn man die wissenschaftliche Sichtweise nicht beachten will, kann man die Ursachen nicht bekämpfen. Ich nehme aber an, man will das nicht beachten, Merkel will einfach, "Deutschland gut bevölkern", also egal wie, die Demographische Lücke stopfen.
    Und natürlich bildet sich an so einem Punkt, auch eine Gegenwehr, eine dringend notwendige Opposition, zum politischen Einheitsbrei der letzten Jahre.
     
  8. IchMagMeinStauder

    IchMagMeinStauder Geheimer Meister

    Beiträge:
    240
    Registriert seit:
    6. Februar 2017
    Hach, dass du mal mit Volker Pispers auf einer Linie bist... das ich DAS noch erleben darf *fg*

    Ansonsten hängt sehr viel imho vom linken Flügel der Grünen ab, ob eine Jamaika Koalition zustande kommt oder nicht. Da der Rest sich wohl zusammenraufen könnte. Hatte heute früh ein kurzes politisches Gespräch mit einer reizenden Dame, die eine Minderheitenregierung ins Spiel gebracht hat, das fände ich ebenso politisch spannend wie eine Jamaika Koalition.

    Eine Opposition aus SPD,AFD und Linke ist wohl eher damit beschäftigt sich selbst voneinander zu differenzieren und aufeinander einzuprügeln, es sei denn sie täten dazu gelernt haben.

    Wobei selbst Oppermann eine GroKo noch nicht abgeschrieben zu haben scheint. Das empfände ich als das schlimmste für dieses Land, noch weitere 4 Jahre GroKo.
     
  9. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.690
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Herr Oppermann hält, so lese ich, eine Große Koalition für möglich, sofern Kanzlerin merkel zurückträte. Was für ein Wirrsinn wieder einmal. Kanzlerin Merkel ist nur noch geschäftsführend im Amt, die Wahl ihres Nachfolgers grundgesetzlich vorgeschrieben, also geht es nicht um Rücktritt, sondern um einen Verzicht auf eine neue Kandidatur. Ein SPD-Mann ist Bundespräsident. Er könnte dem Bundestag ja ganz einfach Herrn Schulz zur Wahl vorschlagen.
     
    Sonsee gefällt das.
  10. gaia

    gaia Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.941
    Registriert seit:
    13. März 2010
    @....Sonsee
    Könntes Du erläutern in welchen Zusammenhang Du Zuwanderung und die Probleme muslimischer Zuwanderer mit Epigenetik siehst?
    (ich hasse es ja mich durch Wikipedia zu kämpfen, bzw durch Zitte daraus...)
    So wie ich das am Ende verstehe, schreibst Du dass Ungeborene ein mieses Verhalten des Vaters, Auswirkung auf das Ungeborene hat, was sein zukünftiges (schlechtes)Verhalten angeht?
    Eventuell wühle ich ich ja da morgen mal etwas genauer durch, aber das erscheint mir- falls es so gemeint ist- schon sehr abwegig.
    Das mit dem erwünschten Rücktritt von Merkel las ich auch, ich glaube aber nicht, dass da was draus wird.
    Vor allen, wer sollte Merkels NachfolgerIN sein?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. September 2017
  11. IchMagMeinStauder

    IchMagMeinStauder Geheimer Meister

    Beiträge:
    240
    Registriert seit:
    6. Februar 2017
    Claudia roth... ach komm packs in sinnlos
     
  12. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.690
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Es hat zu Kanzlerin Merkels Politik gehört, keinen offensichtlichen Nachfolger aufzubauen und viele ehrgeizige Unionspolitiker abzusägen. Frau Kramp-Karrenbauer käme in Frage, Frau von der Leyen, Herr Bouffier... Recht viele Politiker aus der dritten Reihe, da es eine zwote Reihe nicht gibt.
     
  13. Nachbar

    Nachbar Noachite

    Beiträge:
    3.267
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Die SPD zumindest hat Andrea Nahles dazu bestimmt, künftig in der Partei den Ton und die Themen vorzugeben (obwohl Schulz sicher gelegentlich noch irgendwas wird sagen dürfen). Und wahrscheinlich wird selbst Jäger eingestehen müssen, daß die Frau professionell arbeitet. Ich gehe von einer kraftvollen Oppositionsarbeit aus, die der SPD gut tun wird.


    Bei der CDU sieht es in der Tat düster aus. Man geht die Bundesländer und Ministerien durch - und es fällt einem niemand ein. Volker Kauder wird gern unterschätzt, ich glaube das ist ein recht kluger Kerl. Ihm dürfte aber der Wille zur Macht fehlen.

    Extrem gern hätte ich Herrn Macron als Kanzler. Aber der scheint Franzose zu sein und bereits einen Job zu haben. Verdammt, irgendwas ist immer...
     
  14. Sonsee

    Sonsee Geheimer Meister

    Beiträge:
    113
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Nein die Epigenetik bezieht sich darauf, dass sogar vor der Schwangerschaft erlebte Traumata, sich auf die nachfolgenden Generationen auswirken. Das sogenannte Nazi-Gen, sollen deswegen auch die deutschen Nachfahren noch haben. Menschen aus anderen Kulturkreisen, kann man nicht einfach umerziehen, man wird sich daher mit der Frage beschäftigen müssen, inwiefern dann Integration überhaupt möglich ist.
    74% der Wähler haben nicht für Merkel gestimmt, eine Jamaika Koalition, dürfte den meisten Wählern der Kleinparteien, auch nicht gefallen. Also abwarten, ob eine regierungsfähige Mehrheit, überhaupt zustande kommt. Oder gar ein Wahlbetrug ans Tageslicht kommt....
     
  15. IchMagMeinStauder

    IchMagMeinStauder Geheimer Meister

    Beiträge:
    240
    Registriert seit:
    6. Februar 2017
    Ich denke @Nachbar hat schon nicht ganz unrecht, um ihr Profil zu erneuern ist die Opposition für eine Profilschärfung eine günstige Gelegenheit für die SPD.

    Ob wir nun Wahlfälschungsaufdeckung erleben werden wage ich zu bezweifeln, zumindest nicht im großen Stil. Da sind die kommenden Landtagswahlen spannender, dort kam zumindest in jüngster Vergangenheit seitens der AfD ja einiges zu Tage.
     
  16. gaia

    gaia Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.941
    Registriert seit:
    13. März 2010
    Naja, nach der Überlegung dürfte Integration prima funktionieren, wenn eine Familie nur lange genug hier ist, also auch Oma kein Traumata mehr hatte.
    Es leben hier zahlreiche völlig integrierte Muslime.
    Vermutlich ist es wirklich eine Chance für die SPD, sich durch gute Oppositionsarbeit wieder glaubwürdig zu machen.
    Trotzdem bleibe ich dabei, dass ich eine Minderheitenregierung( wenn auch nur für kurze Zeit) für eine gute Lösung halte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. Oktober 2017
  17. Sonsee

    Sonsee Geheimer Meister

    Beiträge:
    113
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Wo keine Opposition ist, man sich aber "auf die Fresse hauen will", da sehe ich keine gute Lösung, eher halte ich die SPD für Schizophren.
     
  18. almende

    almende Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.019
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    was haben wir für ein Glück, das nicht diese völlig Irren an der Regierung sind.
    Allein schon die Aufstellung von M-Schulz ließ mich am Verstand der spd zweifeln.
     
  19. IchMagMeinStauder

    IchMagMeinStauder Geheimer Meister

    Beiträge:
    240
    Registriert seit:
    6. Februar 2017
    So konnte Gabriel seinen Arsch retten und Schulz auch, weil er ja so unverbraucht ist, genauso wie nahles - alles schimpft immer darüber, dass die CDU keine wirkliche Merkel Nachfolge haben will, aber die SPD hat auch nur so verbrauchte Leute - nunja gib Nahles eine Chance... bin gespannt auf die Oppositionsarbeit
     
  20. Luchs

    Luchs Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.001
    Registriert seit:
    26. Januar 2010
    Diesem Wahlergebnis kann ich ja endlich mal was positives abgewinnen, ich fände es noch ganz nett wenn sich Jameika dann tatsächlich zusammenraufen könnte.
    Legalize,legalize,legalize.........
    Da die AFD dagegen ist, fällt es Angela Merkel in naher Zukunft vielleicht etwas leichter, sich auch dafür zu entscheiden.
     

Diese Seite empfehlen