1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

David Bowies Blackstar

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von Aleister Crowley, 15. Februar 2016.

  1. Aleister Crowley

    Aleister Crowley Lehrling

    Beiträge:
    1
    Registriert seit:
    28. Dezember 2015
    Bowie besingt eine Villa in Ormen, was soll das sein? eine Traumfabrik? und warum?
    Er singt von einer Kerze die in der Villa steht, diese scheint mir offensichtlich für das Leben zu stehen, im Video ist die Kerze aber noch groß und scheint (Wortspiel:zwinker:) noch nicht lange zu brennen, dabei beginnt das Video doch mit dem Tod, mir scheint er wolle damit sagen das der Tod nur Abschluss eines Kapitels ist.
    Auch was ein Blackstar ist scheint mir klar, er will wohl dem Leben huldigen, der Natur, dem Freudschen Es oder der Hölle, er scheint durch Hinwendung dahin erst das zweite Kapitel erreicht zu haben.
    Im Video sind nun viele fast Angst einflössende Bilder: Die Augenbinden mit den Knöpfen, die Tanzenden Männer, die Frau mit Schwanz, oder an dieser stelle https://youtu.be/ZTzO2RiCOac?t=5m6s eine Pupille ist größer als die andere, oder Die gekreuzigten Männer. Was bedeuten diese Dinge?

    Und wie kann ich so etwas verstehen:

    Etwas passierte, an dem Tag als er starb:
    Sein Geist stieg einen Meter empor und trat beiseite
    Jemand anderes nahm seinen Platz ein und rief tapfer:
    ("Ich bin ein Schwarzstern!")

    oder so etwas:

    Am Tage der Vollstreckung
    Knien nur Frauen und lächeln

    Kann mir einer Helfen, danke für Antworten schon jetzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Februar 2016
  2. Aurum

    Aurum Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.943
    Registriert seit:
    26. September 2015
    AW: David Bowies Blackstar

    Texte künstlerische Ausdrucksfreiheit, welche zur Komposition zu passen hat.
    Video des Art Directors Effekthascherei ^^
     
  3. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.802
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: David Bowies Blackstar

    Willkommen im Forum...
     
  4. Giacomo_S

    Giacomo_S Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.671
    Registriert seit:
    13. August 2003
    AW: David Bowies Blackstar

    David Bowie muss gewusst haben, das er bald sterben wird und das ihm nicht mehr viel Zeit bleibt.
    Was für eine Musik, was für einen Video macht man unter solchen Umständen, zumal er von der Produktion her, Geld etc., ja tun & lassen konnte, was er wollte?

    Unter solchen Voraussetzungen kann es einem sch....egal sein, ob der Video ankommt oder nicht, ob er erfolgreich ist, vom kommerziellen Standpunkt aus gesehen erst recht. Vielmehr darf man das wohl eher als Bowies "Vermächtnis" sehen, wie er mit seinem letzten Werk in Erinnerung bleiben wollte, vielleicht auch einer Art "Abrechnung" mit seinem künstlerischen Lebenswerk. Interpretationsspielräume gibt es da genug. Bowie ist schon immer auch ein Schalk gewesen. Es kann gut sein, dass er genau das wollte. Das alle rätseln: "Was will uns der Autor damit sagen?" - Er selbst kann's uns nicht mehr beantworten und alle anderen können sich deswegen die Köppe einschlagen. ;)

    Der tote Astronaut zu Anfang des Videos ist für mich jedenfalls ganz klar eine Anspielung auf "Major Tom": Hier ist er schließlich angekommen, der Astronaut der frühen Jahre, der einst so hoffnungsvoll über allen schwebte: Auf einem düsteren Planeten, unter einer schwarzen Sonne.
     
  5. enothep

    enothep Geheimer Meister

    Beiträge:
    196
    Registriert seit:
    25. September 2002
    Es ist wohl ein offenes Geheimnis gewesen, dass sich David Bowie ausgiebig mit der Philosophie der Kabbalah und anderer Geheimwissenschaften beschäftigte. Deutlich wird dies u. a. auf dem Album-Cover von Station to Station aus dem Jahr 1976, als Bowie auf einer weißen Leinwand den kabbalistischen Baum des Lebens zeichnete und davor posierte. Das Album Blackstar knüpft offenkundig an die Symbolik des sol niger (Schwarze Sonne) der Alchemisten an und im Titelsong Blackstar u. a. an den Gehängten im Tarot. Dort heißt es z. B.: I can’t answer why but I can tell you how we were born upside-down born the wrong way ‘round.
     

Diese Seite empfehlen