1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Macht hinter der Politik oder über die Sinnlosigkeit von Bundestagswahlen

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von 0lUCiFeRiSdEaTh1, 13. September 2017.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.211
    Registriert seit:
    3. März 2016
    Und das ist der Punkt! Du kannst nichts kaufen, wenn du das Geld dazu nicht hast. Genau das gehört verboten. Niemand sollte die Möglichkeit haben daran zu verdienen. Vielmehr sollte man die Möglichkeit schaffen das die Menschen es sich leisten können. Auch wenn sie ein paar Jahre sparen müssen.

    Das ganze Geld z.B. das im Fussball zirkuliert, diese Unsummen, gehören verboten. Es dürfte 4 Ziffern nicht überschreiten. Das alles müsste nievelliert werden. Die Banken abgeschafft, wie auch die Politiker, denn die gehören alle derselben Truppe an, deswegen bekommen die danach entsprechende Spitzenjobs. Das ist alles korrupt. Sowohl Zinsen als auch Steuern dürfte es nicht geben. Es ist eine Mafia.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. September 2017
  2. TheUnforgiven

    TheUnforgiven Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.303
    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    In dem Du Sachen von Herstellern kaufst, die den Sport mitfinanzieren, bist Du somit ein Teil dieser Unsummen, die in verschiedene Sportbereiche einfließen.

    Es ist ein schöner Gedanke, dass man einen Kreislauf erschaffen könnte, in dem sich niemand bereichert.
    Leider auch nur ein Gedanke.
    Dafür müsste man den Mensch "umprogrammieren", denn der Mensch neigt immer zu Neid/Habgier.
     
  3. rola

    rola Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.345
    Registriert seit:
    2. September 2011
    Ich stimme The Unforgiven zu. Gelegenheit macht Liebe/Diebe. Und gerade das Beispiel "Fussball" zeigt, viele interessierte Millionen Menschen sind bereit für den Fußball zu zahlen. Und wenn sie die Einschaltquoten im Fernsehen hochtreiben und die Preise für Werbezeit, selbst das reicht. Plötzlich sind Milliarden Euro im Topf. Fußballspieler werden zu zig Millionen gehandelt und es gibt diese interessierten Vereine, die zahlen ....
    All das hat mit dem neutralen Produkt "Geld" an sich nichts zu tun, auch nichts mit der Etikette "Korrupt".

    Aber solange Marktpreise in Geld ausgehandelt werden, wird es so was immer geben. Der faire Preise, auch für Arbeit, wird in der Markwirtschaft über Angebot und Nachfrage austariert, freilich bei vermeintlich knappen (oder sehr knappen) Qualitäts"produkten" (wie den Spitzenfußballer oder den Spitzenmanager) funktioniert das nicht.
    Hier kann und muss die Politik regulierend einschreiten. Deshalb nicht so sehr auf die Politik schimpfen. Es gibt ja Parteien, die hier "Maß" einfordern.
     
    TheUnforgiven gefällt das.
  4. TheUnforgiven

    TheUnforgiven Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.303
    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    So sieht es leider aus.
    Ich finde es in Ordnung, dass z.B Manager nen ordentliches Gehalt bekommen sollen, jedoch finde ich, dass es da auch eine Obergrenze geben sollte.
    Wenn ich mir vorstelle, dass es Manager gibt, die im zweistelligen Millionenbereich absahnen, frage ich mich, ob das wirklich noch OK ist.
    Ich denke, wenn die Grenze bei 2-3 Millionen im Jahr liegt, können die alle in Saus und Braus (weiterhin) leben.
    Die restlichen Millionen kann man investieren, oder die Gehälter der Menschen aufstocken, auf deren Rücken das alles erwirtschaftet wird: Den Arbeitern/Angestellten.

    Im Fußball sehe ich das genauso... über 100 Millionen für einen Fußballer zu zahlen ist so grenzenlos sinnlos, dass ich mir da an den Kopf packe.
    20-30 Millionen, so wie damals die Hochkaräter gehandelt haben, wäre doch auch noch in Ordnung.
    Gehaltsgrenze setzen und schauen, dass die Fußballer nach dem Fußball auch noch einer normalen Arbeit nachgehen können.
    Aber leider ist es so, dass das Geld eben da ist...
    Wie rola schon sagte, hier ist die Politik gefragt.
    Aber vermutlich wird es dann, wie Hoeness schon mal sagte, irgendwo ne eigene Liga geben, die eben nichts mit Papa Staat am Hut haben wird...

    Statt 100 Millionen+ für einen Fußballer auszugeben, sollen die ne Maxsumme von 30 Millionen zahlen und die restlichen 70 Millionen werden ausgegeben um Menschen zu helfen, die in Not sind (Brunnen und Schulen bauen usw.)
     
  5. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.690
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Wie man hier sieht, lassen sich die Dax-Vorstände ("Manager"), die mehr als vier Millionen im Jahr erhalten (oder "verdienen"), an den Händen und Füßen eines nur leicht verkrüppelten Menschen abzählen, bzw., sobald Volkwagen seine Zahlen nachreicht, an denjenigen eines gesunden. So sehr man sich nun wünschen mag, daß gerade bei VW einmal der eiserne Besen geschwungen wird, halte ich es nachgerade für Zeitverschwendung, sich über die Gehälter von 20 (in Worten: zwanzig) deutschen Spitzenmanagern aufzuregen.

    Im Fußball werden Milliarden umgesetzt, das ist sicher pervers. Glaubt aber denn irgendjemand, die Deutschen würden ihr Geld spenden, wenn der Fußball verboten wäre? Um das Geld der Menschen muß geworben werden, da stehen Fußball, Popmusik, Wohltätigkeit und schnöde Schnorrerei eben in Konkurrenz. Bei jedem nicht wohltätigen Geldtransfer knapst der Staat dann Steuern ab und tut damit unsagbar Gutes.
     
    LEAM gefällt das.
  6. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.211
    Registriert seit:
    3. März 2016
    Nein, Frau Schlumpfine.:D Das ist alles nicht ganz korrekt was sie sagen. Das ist Euphemismus. In der Finanzwelt herrscht nur die Ungerechtigkeit und Lüge und Betrug. Es wird mit immer mehr Geld, immer mehr Verbrechen begangen, und diese verbrecherische Energie, steckt im Geld und saugt alle Menschen aus, das ist die Wahrheit. Egal ob das nun im Profibereich des Fussballs oder eines anderen Bereiches ist.

    Die Börse ist da eher die Spitze der mafiösen und betrügerischen und bis an die Wurzel korrumpierte Finanzwelt. Es durchzieht die ganze Welt. Sollte jemand versuchen auszusteigen oder nicht sich auf diese dunklen Geschäfte einzulassen, so wird er solange unter Druck gesetzt, bis er entweder nachgibt oder von der Bildfläche verschwindet. Denn nicht mehr mitzumachen, bedeutet aus der Sicht der globalen korrupten Finanzwelt und der Pädoelite, ein Verbrechen zu begehen. Wer das nicht versteht, versteht nicht das geringste davon, wie die Welt funktioniert und glaubt halt lieber an den Weihnachtsmann.

    Ahahahaha, die Politik? Die steckt so tief mit drin, das man nur drüber lachen kann! Die Politik und ihre Marionetten tun alles, um die Korruption am Laufen zu halten, solange sie daran mitverdienen. Das ist so. Aber ich schimpfe nicht auf sie. Ich persönlich unterstütze sie ja nicht. Weder kaufe ich deren Produkte, noch wähle ich diese Marionetten. Ich stecke meine Energie nicht da hinein und durch mich verdienen sie nichts. Nicht einen Cent.

    Ich schimpfe eher auf die Schwachmaten von Massen die das nicht begreifen und unterstützen, weil sie unwissende biersaufende, gröllende Volltrottel sind. Und durch diese ihre Unwissenheit es unterstützen. Aber auch alle die auf den höheren Positionen sitzen und sich nicht weigern es zu beenden obwohl sie es wissen, alle die daran verdienen, weil sie unmoralische kleine Alöcher sind, denen andere am A vorbei gehen, solange sie sich immer größere Luxusbuden und Benzen leisten können.

    Deine Parteien sind höchtens Schwätzer und Volksbetrüger, denn sie haben nicht die Macht etwas zu entscheiden. Sobald jemand scheinbar an die Macht kommt, wird er von weiter oben gesteuert und in seine Schranken verwiesen. Diese Leute müssten erstmal beseitigt werden, damit das Volk wieder über ihre Repräsentanten etwas verändern könnten und auch korrekt über den Mainstream informiert würden. Denn nur wenn man sich richtig informiert, kann man die richtigen Entscheidungen treffen.
     
  7. William Morris

    William Morris Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.126
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Hast du die Woche kein Taschengeld bekommen oder warum regst du dich so auf?
     
  8. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.690
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Usw. Ich finde keine einzige klare Aussage, über die man ein vernünftiges Wort verlieren könnte. Wenn ich hier nicht der Zensor wäre und den ganzen Quatsch mindestens überfliegen müßte, würde ich Sie ignorieren.
     
  9. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.211
    Registriert seit:
    3. März 2016
    Gegen die Wahrheit sind sie machtlos!
     
  10. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.211
    Registriert seit:
    3. März 2016
    Spanien steht unter der Kontrolle von Terroristen, wie alle Länder in der EU. Jetzt will sich eine Nation davon lösen und was sehen wir? Die Terroristen versuchen alles um es zu verhindern. Der Anschlag war ganz sicher von denselben organisiert worden.

    Wenn man also sieht, wie eine Macht sich mit aller Gewalt gegen das demokratische Recht zu wählen stellt, dann muss man sich mit aller Macht von diesen Terroristen trennen und ihnen die Luft abschneiden. Denn wenn das geschieht, haben die Wahlen einen Sinn. Es gibt keinen besseren Beweis. Deswegen ist es in der BRD auch genau umgekehrt. Wahlen sind hier ohne Wirkung, da die Terroristen schon längst alles kontrollieren und entscheiden und Wähler ihr korruptes System bejahen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2017
  11. UniverseCode

    UniverseCode Großmeister

    Beiträge:
    97
    Registriert seit:
    17. September 2017
    Also ich finde was diverse Leute heutzutage mit manchen Leuten, die in der Öffentlichkeit stehen machen, könnte man auch als weiße Folter benennen. Weil genau dieser Aspekt der emotionalen Folter trifft, genau auf diverse Aktionen zu. Schau dir an wie in den Medien über einige Leute hergezogen wird. Das wird so lange auf die Spitze getrieben und einige Leute werden dann von der Gesellschaft isoliert und ausgeschlossen, bis Sie dann vor Wut aufs rote Knöpfchen drücken. Hätte Merkel so einen Knopf hätte die vielleicht schon drauf gedrückt könnte man denken. Letztendlich ist es, egal ob Schulz, Merkel oder der Dalai Lama da stehen würde. Es ist und bleibt ein gesellschaftliches Problem.

    Und das schlimme daran ist, das viele dann auch noch meinen sie hätten Recht mit dem was die tun, so nach dem Motto: der oder der macht nicht was derjenige will, den mobben wir nun weg. Wenn wir keinen freien Willen hätten, wären wir alle nur Marionetten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. September 2017
  12. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.211
    Registriert seit:
    3. März 2016
    Verschoben weil off topic

    Was willst du damit sagen?

    Wenn man weiss das die Welt von negativen Kräften beherrscht wird, dann ist jeder Vergleich sinnlos. Egal wo du lebst, egal wie gut es den Menschen dort oder hier geht.

    Ich rede als Weltbürger von der Welt. Überall wird das wirklich wichtige zerstört, der spirituelle Wachstum und die Kontrolle der Menschen über ihr Leben sukzessive genommen. Immer sind es wenige die profitieren und Massen denen es genommen wird, gestohlen.

    Staaten wie damals Lybien, wo das noch nicht der Fall war, wurden deswegen zerstört.
     
  13. William Morris

    William Morris Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.126
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Lybien? Das gibt es wohl nur im spirituellen Atlass von Dr. Axel Stoll.
     
  14. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    8.080
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Ich habe eine Frage gestellt. Das ist keine Aussage.
    Das was Du schreibst lässt mich vermuten das Du nicht viel gereist bist, es klingt wie aus der Wohlstands- und Dekadenzblases unseres Landes entsprungen.
     
  15. Grubi

    Grubi Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.872
    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    Sollte sich der User 0lUCiFeRiSdEaTh1 noch einmal anmassen eine Moderationskompetenz zu suggerieren und Beiträge aus anderen Threads in beliebige selbst gewählte Themen zu kopieren um die Userschaft an der Nase herrumzuführen, wird er dauerhaft von dieser Plattform ausgeschlossen.
    Dieses Thema wird nun wegen des unverschämten Missbrauchs geschlossen.
    Grubi/Mod

     
    Zuletzt bearbeitet: 27. September 2017
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen