1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

Dieses Thema im Forum "Verschwörungen, Verschwörungstheorien und NWO" wurde erstellt von Delao, 17. Juni 2011.

  1. Sueder

    Sueder Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.177
    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Also ich glaube wenn JFK von vorne mit einem Teilmantelgeschoß im Kopf getroffen worden wäre hätte die Wunde am Hinterkopf sehr viel größer sein müssen. Wobei das ganze wohl noch eine grössere Verteilung von Gehirnmasse und Knochensplittern nach hinten verursacht hätte die auch auf dem Zapruder-Filmmaterial deutlich sichtbar gewesen wäre.

    Was mich etwas ärgert ist das man damals noch was die Beweisssicherung nach heutigem Standard anging eher amateurhaft vorgegangen ist. Z.B. geht es um die schnelle wieder Herrichtung der Präsidentenlimousine. Dann die Sache mit dem Hut der einfach verschwunden ist.

    [OTOP]Wobei ich das teilweise den damaligen obrigkeitsdenken zuschreibe. Es gibt diesen Spruch von wegen das ein Chefarzt sich nicht die Hände waschen brauchte wenn er eine OP durchführt weil er von Natur aus Steril sei.
    [/OTOP]
    Edit:
    Ach ja der erste Schuss kam wohl eindeutig von hinten. Also mit hoher wahrscheinlichkeit aus dem Schulbuchlagerhaus.
     
  2. Delao

    Delao Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    957
    Registriert seit:
    2. Juni 2011
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Ich habe weder geschrieben, dass der letzte Treffer von vorn kam, noch dass es nur einen Treffer von hinten bei der ersten Salve gab.
     
  3. Sueder

    Sueder Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.177
    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Gab es nach den Kopftreffer den noch einen Schuss?
    Laut Bericht war der Kopftreffer der dritte/letzte Schuss. Wenn man davon ausgeht das die ersten Schüsse ebenfalls auf den Kopf gezielt waren ist es logisch das wer auch immer auf Kennedy geschossen hat das Feuer eingestellt hat als er diesen Kopftreffer wahrgenohmen hat.

    Stell jetzt mal bitte auf in welcher Reihenfolge wer wo deiner Meinung nach getroffen worden ist.
     
  4. Delao

    Delao Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    957
    Registriert seit:
    2. Juni 2011
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Ich habe es doch gerade geschrieben.

    Beim ersten Feuerschlag gab es zwei Treffer, eine fingertiefe Wunde in den Rücken, und ein Treffer von vorn in den Hals.

    Beim zweiten Feuerschlag gab es mindestens zwei Treffer, einmal Connally und mindestens einen Kopfschuss bei Kennedy.
     
  5. beast

    beast Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.891
    Registriert seit:
    23. Februar 2009
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Wird das hier nun ein "Hase und Igel-Spiel"?

    Wenn ja, bitte dieses im Vorfeld melden.

    Dann können wir uns Wichtigerem zuwenden. beast/Mod
     
  6. Alo

    Alo Geheimer Meister

    Beiträge:
    498
    Registriert seit:
    11. April 2011
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Also finde die "Simulation" "JFK Reloaded" lächerlich.
    Ich habe vllt. 10 Minuten gespielt bis es mir aus Versehen (!) gelungen ist das Auto vom Abkommen von der Straße zu bringen, ich glaube ich hatte die Reifen durchsossen,
    geht aber auch wenn mand en Fahrer tötet wie ich heraus gefunden habe,
    aber da konnte man in Seelenruhe alle möglichen Leute wahllos erschießen. Die blieben seelenruhig auf ihren Plätzen sitzen und warteten darauf erschossen zu werden.
    Auch wenn man etwa 3-mal an Kennedy vorbei aufs Auto schießt fährt der Wagen ganz gemütlich mit Schrittgeschwindigkeit weiter.
    Wirklich unheimlich realistisch.

    Das sich sowas "Simlation" nennen darf ist meiner Meinung nach eine Schande und kann nicht einmal ansatzweise als ernsthafter Indiz,
    geschweige denn Beweis, herhalten.
     
  7. fukushima1

    fukushima1 Geheimer Meister

    Beiträge:
    112
    Registriert seit:
    20. April 2011
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Es git es "Simulations-Spiel" zum JFK-Attentat??? Das ist jetzt nicht Dein Ernst?
     
  8. Sueder

    Sueder Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.177
    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Doch. Ging damals ziemlich durch die Medien. Es gibt dazu einen wikipedia Artikel in der die ganze Geschichte steht.
     
  9. Alo

    Alo Geheimer Meister

    Beiträge:
    498
    Registriert seit:
    11. April 2011
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Guck mal im Thread das Spiel wurde als Argumentationsmittel bemüht ^^
     
  10. Manesse

    Manesse Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.033
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Heute ist es soweit:
    Freigabe der letzten Geheimakten zum Kennedy-Mord
    http://www.spiegel.de/politik/ausla...en-frei-gegeben-was-steht-drin-a-1174775.html
     
  11. Biggus Dickus

    Biggus Dickus Großmeister

    Beiträge:
    50
    Registriert seit:
    6. Juni 2014
    Als ob was neues rauskommen würde, brisante Sachen werden bestimmt nicht dokumentiert.
     
  12. Nachbar

    Nachbar Noachite

    Beiträge:
    3.329
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    So brisante Sachen wie zum Beispiel die Wannsee-Konferenz?
    Selbstverständlich wird dokumentiert. Die Durchführung eines Vorhabens erfordert Besprechungen, und Besprechungen erfordern Protokolle. Sonst gibt es nach spätestens zwei Wochen unterschiedliche Ansichten darüber, was exakt entschieden wurde und wer für was verantwortlich ist.
    Es ist lediglich immer die Frage, welche Dokumente noch vorhanden sind.
     
  13. Biggus Dickus

    Biggus Dickus Großmeister

    Beiträge:
    50
    Registriert seit:
    6. Juni 2014
    Da stimme ich dir zu, klar, kommt drauf an was brisant ist. Vielleicht werden auch Dokumente protokolliert, die viel zu "heiß" sind, aber die verschwinden auch immer im günstigen Moment.
    Das war doch schon ein offenes Geheimnis, dass man die "Judenangelegenheit" in Europa bzw. in den besetzten Gebieten "lösen" will.
     
  14. Popocatepetl

    Popocatepetl Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.768
    Registriert seit:
    27. August 2013
    naja, wie es aussieht war das sowieso eine luftnummer.

    http://www.tagesschau.de/ausland/kennedy-109.html
     
  15. IchMagMeinStauder

    IchMagMeinStauder Geheimer Meister

    Beiträge:
    244
    Registriert seit:
    6. Februar 2017
    Verständlich... die Technologie der magic bullet würde in falschen Händen gewiss nur Unheil anrichten.
     
  16. Popocatepetl

    Popocatepetl Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.768
    Registriert seit:
    27. August 2013
    jedenfalls mal wieder futter für die trump fans. er wollte ja sooo gerne, doch der "deep state" hat es wieder mal verhindert...
     
  17. almende

    almende Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.062
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    hat den einer von Euch die ca 5 Millionen Dokumente durch gelesen und wissenschaftlich bearbeitet.
    ggf. mit CIA, FBI damaligen Polizeibeamten und Augenzeugen gesprochen ???

    Mein Gott .. das sind doch bloß läpische 10.000 Aktenordner (eng bedruckt und in Fachenglisch)
    das hat amn locker über die Feiertage durch gelesen.
     
    fait83 gefällt das.
  18. Manesse

    Manesse Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.033
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Erst mal nicht - und nun also doch?

    Trump will fast alle Kennedy-Akten freigeben

    Mehr dazu: http://www.spiegel.de/politik/ausla...en-zu-john-f-kennedy-freigeben-a-1175364.html
     

Diese Seite empfehlen