1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Flüchtlinge in Deutschland und Europa

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Manesse, 15. November 2015.

  1. DaMan

    DaMan Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.819
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    AW: Flüchtlinge in Deutschland und Europa

    Eine Million Libanon, 600000 Jordanien.
     
  2. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.691
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: Flüchtlinge in Deutschland und Europa

    Meines Wissens wertet SA es als Aufnahme von Flüchtlingen, daß es bereits im Lande lebende syrische Gastarbeiter nicht ausweist.
     
  3. Manesse

    Manesse Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.985
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    AW: Flüchtlinge in Deutschland und Europa


    Mehr dazu:


    Dalai Lama zur Fluchtlingskrise: "Deutschland kann nicht arabisch werden"


    Und der Dalai Lama ist sogar für eine Begrenzung der Aufnahme von Flüchtlingen!


    Wenn der Dalai Lama das sagt - wer wollte da widersprechen!?
     
  4. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    8.080
    Registriert seit:
    31. August 2004
    AW: Flüchtlinge in Deutschland und Europa

    Welche Kompetenz bringt der denn mit?
     
  5. Grubi

    Grubi Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.872
    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    AW: Flüchtlinge in Deutschland und Europa

    Leider kann sich der Dalai Lama nicht davor schützen von fremdenfeindlichen Hasspredigern falsch verstanden und wiedergegeben zu werden...

    Ich würde ja gerne das original FAZ Interview sehen in dem man die Aussagen im Zusammenhang lesen kann.

    Nun weiss ich nicht ob es um dieses Zitat geht?
    “Wenn es zu viele Zuwanderer gibt, muss man auch einmal den Mut aufbringen zu sagen, dass es genug ist.” -

    Was es mit dem Zitat auf sich hat kann man z.B. hier nachlesen: Fremdenfeindlichkeit: Gefalschtes Dalai Lama-Zitat zur Zuwanderung | reiserobby.de


    Und natürlich kann und darf man dem Dalai Lama jederzeit wiedersprechen, der hält das wohl aus und kann mit Kritik umgehen...
     
  6. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.691
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: Flüchtlinge in Deutschland und Europa

    Davon abgesehen hat der Dalai Lama für mich ebensoviel Autorität wie der Papst oder Heidi Klum...
     
  7. Minusmensch

    Minusmensch Geheimer Meister

    Beiträge:
    122
    Registriert seit:
    16. Mai 2013
    AW: Flüchtlinge in Deutschland und Europa

    Laut Bundesministerium des Inneren sind im vergangenen Jahr deutlich weniger Fluechtlinge nach Deutschland gekommen. Mit 280.000 Menschen sei die Anzahl drei-mal niedriger als 2015 als noch 890.000 Menschen Schutz suchten. Die Anzahl der gestellten Asylantraege hat sich hingegen fast verdreifacht. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr mehr als 745.000 Asylantraege gestellt nach 268.000 im Vorjahr. Dies sei darauf zurueck zu fuehren, dass die Aemter mit der Bearbeitung ueberlastet waren. Langsam werde man der Lage aber Herr, so De Maizière.
    Die Mehrheit der Fluechtlinge stammt aus Syrien. Außerdem sind viele Menschen aus Afghanistan, Irak, Albanien und Eritrea hier.

    Quelle: Eilmeldung: De Maiziere: 28. Asylsuchende 216 - viel weniger als 215 | tagesschau.de [tagesschau.de vom 11.01.2017]

    Das sind erfreuliche Zahlen. Moegen sie moeglichst weiter sinken und ueber die gestellten Antraege schnell entschieden werden.
     
  8. DaMan

    DaMan Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.819
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    AW: Flüchtlinge in Deutschland und Europa

    Und das soll jemand glauben? 750.000 Neuanträge aber nur 280.000 Immigranten. Is klar.
     
  9. Minusmensch

    Minusmensch Geheimer Meister

    Beiträge:
    122
    Registriert seit:
    16. Mai 2013
    AW: Flüchtlinge in Deutschland und Europa

    DaMan, die 745.000+ sind inklusive der Ueberlaeufe des Vorjahres (2015), wie geschrieben. Die 280.000 duerften da auch schon mit drin sein. Und Migranten sind nicht dasselbe wie Asylsuchende oder Asylbewerber.
     
  10. DaMan

    DaMan Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.819
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    AW: Flüchtlinge in Deutschland und Europa

    Bei der Abschieberate und dem deutschen Prozeredere kommt das aufs gleiche raus, btw. hat Assad erklärt, jeden Flüchtling der nach Syrien zurückkehrt als Verräter an die Wand zu stellen. Die bleiben alle da :)

    Guck dir die Aufschlüßelung nach Monaten an, der Peak war Juni-August 2016. Das soll der Überhang von 2015 sein? Was haben die so lange gemacht? Asylbilanz 216: „Es ist gelungen, das Migrationsgeschehen zu ordnen“ - WELT

    2015 wurden 1.5-2 Millionen Immigranten gezählt, das wurde irgendwie zu 900.000 "korrigiert", wobei man zugibt keine Ahnung zu haben wo einige hunderttausend abgeblieben sind. Wieso sollte da für 2016 anders sein? Auch tauchen Immigranten die per Familiennachzug nach D kommen in der Statistik überhaupt nicht auf.
    Kurz gesagt, ich halte die Zahlen für unglaubwürdig.
     
  11. Minusmensch

    Minusmensch Geheimer Meister

    Beiträge:
    122
    Registriert seit:
    16. Mai 2013
    AW: Flüchtlinge in Deutschland und Europa

    Ich kann mich nicht erinnern, dass Assad so eine Aussage getaetigt hat. Was er aber gesagt hat ist, dass er die Gefluechteten selbstverstaendlich wieder aufnimmt, denn diese seien schließlich Syrer, teils hochqualifiziert mit Unternehmen in der Heimat und das Fundament der Gesellschaft ohne das ein Wiederaufbau gar nicht moeglich waere. Etwas gegenteiliges habe ich von ihm weder gelesen noch gehoert. Vielleicht hast Du mir ja da eine Quelle?

    SBS Special: The Assad Interview | SBS Your Language [SBS Australia]

    Zu den Zahlen. Sie stehen so, kann jeder herauslesen was er moechte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2017
  12. DaMan

    DaMan Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.819
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    AW: Flüchtlinge in Deutschland und Europa

    Das Stand zugegeben in der Zeit und zitiert Pro-Asyl.
     
  13. Nachbar

    Nachbar Noachite

    Beiträge:
    3.267
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    AW: Flüchtlinge in Deutschland und Europa

    [​IMG]
    Quelle: ZDF

    Ich weiß, wir können die Wörter Flüchtling und Syrien bald nicht mehr hören, aber dennoch:

    Der Film "Aeham Ahmad - Der Klavierspieler aus Jarmuk" ist sehenswert. Er hat viel zu sagen, falls man dann doch noch einmal zuhören mag.
    Erzählt wird die Geschichte von Aeham Ahmad, der in Jarmuk sein Klavier auf Rollen stellte, um in den zerbombten Straßen Musik zu machen. So lange, bis der IS sein Klavier verbrannte und er fliehen musste.

    Ich habe in einem bis auf den allerletzten Platz besetzten christlichen Gemeindehaus ein Konzert von ihm gehört, ein sehr schönes Konzert übrigens, und mir gingen dabei einige Gedanken durch den Kopf:
    Es ist faszinierend, welch universelle und alle Menschen verbindende Sprache die Musik ist. Nichts überwindet Grenzen so leicht wie sie. Und es gibt sie überall wo es Menschen gibt, selbst an so grauenvollen Orten wie den Baumwollfeldern der Südstaaten, dem Warschauer Ghetto und an den Fronten der Kriege. Oder vielleicht gibt es sie dort sogar gerade deshalb. Musik kann heilen.
    Mitten im Konzert habe ich probiert, mir das gesamte Geschehen spiegelverkehrt vorzustellen, mit einem christlichen Flüchtling in einem muslimischen Land - und das gelang mir nicht. Da war ich plötzlich ziemlich stolz auf den Reifegrad unserer Zivilgesellschaft. Und ja, ich war auch ziemlich stolz auf die Kanzlerin, die ich nicht gewählt habe. Ich war stolz auf die europäischen Werte, die dieses Land gewahrt hat, allen Problemen zum Trotz. Ich war stolz darauf, wie viele Deutsche schlicht und einfach probieren gute Menschen zu sein, auch wenn es manchmal schwer fällt.

    Nach allem was ich gesehen und gehört habe, ist Aeham Ahmad ein wunderbarer Mann, der zurück in seine Heimat möchte. Vorerst aber sind er und seine Familie, als ein Schicksal unter vielen, bei uns in Sicherheit.

    In einer Diskussion wie dieser geht es um Menschen. Um uns Deutsche natürlich einerseits, und um die Fremden andererseits. Es geht um ihre Ängste und ihre Hoffnungen, um ihre Zukunft und ihre Gegenwart. Deutsche kennen wir genug. Daher tut es gut, auch den Fremden ein Gesicht zu geben. Denn in einer Diskussion wie dieser ist es einfach wichtig, daß wir genau begreifen um was es geht.
     
  14. Minusmensch

    Minusmensch Geheimer Meister

    Beiträge:
    122
    Registriert seit:
    16. Mai 2013
    AW: Flüchtlinge in Deutschland und Europa

    Der Bund legt ab morgen ein neues Programm auf und finanziert es mit zusaetzlich 40 Millionen Euro. Hiermit soll Asylbewerbern mit wenig Aussicht auf Anerkennung ein finanzieller Anreiz geboten werden, wieder in die Heimat zurueck zu kehren. Pro Person (ab dem 12. Lebensjahr) gibt es 1,200 Euro wenn sich noch vor Entscheidung ueber den Antrag verbindlich zur Ausreise verpflichtet wird. Ist bereits ein negativer Bescheid erfolgt, bekommt eine Person 800 Euro wenn es innerhalb der Ausreisefrist das Land verlaesst. Um Missbrauch vorzubeugen, ist die Zahl der Herkunftslaender, deren Staatsangehoerige die sogenannte "StarthilfePlus" beantragen koennen, beschraenkt. Außerdem haben nur mittellose Personen Anspruch auf die Leistung.

    Herr DeMaizière:

    Quelle: BMI - Nachrichten - Starkere Unterstutzung fur freiwillige Ruckkehrer [Bundesministerium des Innern vom 31.01.2017]

    Ja, finde ich eigentlich nicht verkehrt. Lieber eine "Abfindung" zahlen und die Menschen somit mit nicht wenig Geld in die Heimat zurueck schicken, so dass sie die Moeglichkeit haben sich dort etwas aufzubauen, statt sie bis auf den letzten Druecker hier zu behalten nur um sie dann doch abschieben zu muessen. Ich hoffe es wird nicht ausgenutzt und dass es eine kostenguenstigere Loesung ist, gegenueber dem Verbleib bis zum letzten Moment oder gar auf unbestimmte Zeit.
     
  15. DaMan

    DaMan Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.819
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2017
  16. gaia

    gaia Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.941
    Registriert seit:
    13. März 2010
    Ich glaube das hier
    aus dem verlinktem Arikel ist für sehr viele der Knackpunkt.
    Deswegen kommt auch Seehofer mit seiner Obergrenze bei vielen gut an. Deswegen hat die AFD solchen Zulauf.
    Viele Fragen, kaum Antorten. Oder zumindest muss man nach Antworten suchen. Die AD schreit da halt am Lautesten....
    Was die Bildung der Flüchtlinge angeht, so scheiden sich offensichtlich die Geister. Nach dem was ich hier lese, haben wir es aber nicht mit massenhaft Analphabeten zu tun.
    http://www.wiwo.de/politik/deutschl...ildung-der-syrer-wirklich-steht/13530950.html

    Und da Du den Thread schon hervorgeholt hast, würde mich interessieren, ob ihr Abschiebungen nach Afghanistan richtig findet.
    Ist Afghanistan ein sicheres Herkunfstland? ( Ich kann dazu auch nach nem Thread kramen, oder eben einen aufmachen....)
     
  17. Popocatepetl

    Popocatepetl Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.689
    Registriert seit:
    27. August 2013
    die frage ist ja eigentlich, warum ist afghanistan kein sicheres land ?

    hmmm...

    lag bestimmt an den russen ! ;)
     
  18. Nachbar

    Nachbar Noachite

    Beiträge:
    3.267
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Afghanistan ist ein insgesamt relativ sicheres Land.
    ... Sofern man den rechten Glauben hat, und diesen durch sein Äusseres sowie durch jede alltägliche Handlung glaubwürdig demonstriert.
    Und natürlich sollte man weder mit Russen noch mit westlichen Ausländern zusammengearbeitet haben, das wäre ganz ganz schlecht. Und man sollte möglichst auch kein Familienmitglied oder guten Freund haben, die das getan haben. Überhaupt ist es nicht zu empfehlen, eine Fremdsprache wie Englisch zu beherrschen. Oder eine Frau zu sein, das ist auch nicht vorteilhaft.

    Das liegt alles weder an den Russen noch den Amerikanern, sondern an Fanatikern. An Russen und Amerikanern liegt deren heutige Stärke.
     
    IchMagMeinStauder gefällt das.
  19. Manesse

    Manesse Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.985
    Registriert seit:
    3. Oktober 2010
    Für die Taliban ist es ein sicheres Land.
     
  20. Popocatepetl

    Popocatepetl Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.689
    Registriert seit:
    27. August 2013
    IchMagMeinStauder gefällt das.

Diese Seite empfehlen