1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Google eine Überwachungsmaschine

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von Centauri, 11. August 2004.

  1. Centauri

    Centauri Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    691
    Registriert seit:
    30. Juli 2004
    Hallo Leute :roll:

    Ich habe vor kurzem einen Bericht auf Pro 7 gesehen der mich sehr zum nachdenken gebracht hat .
    Werden wir alle bereits überwacht ohne es gemerkt zu haben , und ist das ganze dann auch noch erlaubt ?

    Nun zum Bericht ,
    es wurde ein Mann gezeigt der zur arbeit fährt .
    Als er um 9 Uhr den Pc in seinem Büro zum ersten mal betätigte wurde er zum ersten mal regestriert .
    So ging das den ganzen Tag über .
    Am Abend dann konnte man genau sage was der Mann wann gemacht hatte ...
    Zum besserem Verständniss , 9 Uhr Pc Büro , fazit Herr B. befindet sich im Büro auf der Arbeit .
    11 Uhr Herr B.verlässt das Büro , Pc wird kurze Zeit nicht betätigt .
    Und so weiter ...


    Genauso soll es mit Google sein .
    Google eine Überwachungmaschine im grossem Stil ?

    Google kann genau anzeigen wer wann und wo welche Seiten abgerufen hat , wer sich wann und wo für welches Thema interessiert ...
    Ist das vielleicht alles schon Teil einer grossen Überwachung ?
    Ohne das wir etwas merken ?

    Und ... ist das Gesetzlich alles so erlaubt ?
    Freue mich auf Antwort :roll:
     
  2. InsularMind

    InsularMind Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    644
    Registriert seit:
    9. Dezember 2003
    Nun kann ich das über Google nicht wissen, aber ich nehme doch stark an dass es durch das Netz vielfältige Methoden gibt, die unser Surfverhalten ausspionieren oder registrieren, wo wir langkommen und hingehen, wie Du schon schriebst.

    Sicher kennst Du ja diese Spyware - Dinger, die zum Beispiel Microsoft persönliche Gewohnheiten oder Daten vom User übertragen können, ich schätze mal da gibt es noch viel raffiniertere Anhängsel oder Zeckprogramme, die so etwas durchführen ohne dass Viele von uns davon wissen.
    Mit Entfernern wie Adaware kriegt man davon zwar so Einige einfach wieder los, aber wie Viele bleiben, die das Programm gar nicht erkennt?
    Welche geheimgehaltenen Überwachungen ( meine Güte wie wichtig das klingt ) da sonst noch stattfinden, die etwa zum Ziel haben könnten, herauszufinden, welche IP öfter Seiten mit islamischen Inhalten oder solche widerwärtigen illegalen Pornoseiten aufruft oder Ähnliches, kann man sich ja ausmalen.

    Dazu müsste mal ein Netzexperte oder Programmier-Crack was schreiben.
    Dass es viele harmlose Spionierer gibt, klingt da schon vertrauter.
    In der Werbebranche ist es bestimmt schon gang und gäbe, sich am Surfverhalten der User zu orientieren, um etwa Werbefenster gezielter zu gestalten.

    Was an persönlichen Daten oder Geheimnissen ins Netz gespeist wird, sollte man sich am Besten schon überlegen, bevor man überhaupt ins Netz geht.

    Was mich dazu mal interessieren würde -- kann man den Pfad, den ein User im Netz von Seite zu Seite zurücklegt eigentlich exakt tracen ? Gibt es da sowas wie eine Nutzersignatur, oder ist das alles paranoider Quatsch mit cyberfiktiver Sauce?
     
  3. blackbox

    blackbox Geselle

    Beiträge:
    17
    Registriert seit:
    3. November 2002
    Google ist schon längst Bestandteil der Überwachung

    Hallo !

    Die Realität ist mal wieder viel weiter. Google wird schon jetzt AKTIV zur Überwachung durch Behörden (us-amerikanische) eingesetzt.

    Google lässt seine Suchmaschine je nach Land bestimmte Daten verbergen.
    Mit Cookies werden unnötigerweise die persönlichen Suchgewohnheiten
    aufgezeichnet - und die müssen unter gesetzlichem Zwang an
    staatliche Stellen gegeben werden.

    Somit sind Deine Befürchtungen schon längst Realität !

    Schönen Tag noch

    BlackBox
     
  4. indi-ffo

    indi-ffo Geheimer Meister

    Beiträge:
    257
    Registriert seit:
    10. März 2004
    ob nun Google oder andere, mir ist es egal. werd schon sehn wenn es so weit ist und 'der Milchmann dreimal klingelt'. :x

    zu diesem thema gab gab es in der "Hacker-News" von März 2004 einen interessanten artikel >>Spyware: Big Brother schaut zu - deine persönlichendaten sind in gefahr<<

    "Das Internet ist ein leistungsstarkes Tool, das dem Benutzer viele nützliche und oft unterhaltsame Dinge bietet. Es hat jedoch auch eine Kehrseite.
    Die meisten Benutzer sind mit Freeware, Shareware, Cookies, Media Players, interaktiven Daten und der gemeinsamen Nutzung von Dateien vertraut. Dabei wird oft vergessen, dass diese Bestandteile Code oder Komponenten enthalten können, mit denen die Anwendungsentwickler Informationen über deren Benutzer abrufen und verbreiten können.
    Sie können Ihre Surfgewohnheiten nachvollziehen und Ihre Internetverbindung missbrauchen, indem sie diese Daten an eine dritte Partei senden. Außerdem können sie Ihre Vorlieben beim Online-Shopping herausfinden, die Startseite(n) Ihres Browsers manipulieren oder wichtige Systemdateien verändern. Und all dies geschieht ohne Ihr Wissen oder Einverständnis. Die Auswirkungen auf die Sicherheit und die Privatsphäre sind offensichtlich und in keinem System oder Netzwerk wünschenswert!"
    (Quelle: www.lavasoft.nu
     
  5. FreeBird

    FreeBird Geheimer Meister

    Beiträge:
    437
    Registriert seit:
    28. Januar 2004
    viele Infos gibts hier: http://www.google-watch.org/

    Wusstet ihr eigentlich, dass das Google Cookie, das wohl so ziemlich jeder auf der Platte hat, bis zum Jahr 2038 gültig ist?

    Warum ausgerechnet 2038? Etwa weil die Quersumme die vor allem von den FM so verehrte 13 ist?
     
  6. HamsterofDeath

    HamsterofDeath Geheimer Meister

    Beiträge:
    335
    Registriert seit:
    18. März 2003
    nicht möglich. selbst wenn google sich jede ip merkt : gleiche ip heisst nicht gleicher benutzer.
    und selbst wenn sie jeden pc eindeutig mittels ewig lebender cookies identifizieren können, heisst es immernoch nicht, dass da derselbe benutzer dransitzt.
    und selbst wenn sie es könnten : sie könnten ihr profil keinem real existierenden menschen zuordnen. das ginge nur, wenn sie zugriff auf die verbindungsdaten hätten, die (hierzulande) nur auf wunsch der polizei bei verdacht auf irgendwas schlimmes rausgerückt werden.

    jetzt bist du mir zuvorgekommen. die 2038 hab ich aber irgendwo anders auch noch gelesen, weiss nur nicht mehr wo...
     
  7. Mr. Anderson

    Mr. Anderson Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    704
    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Also ich habe das Google-Cookie nicht. Die Seiten, die bei mir Cookies setzen dürfen, sind an einer Hand abzuzählen.
     
  8. Trasher

    Trasher Ritter der ehernen Schlange

    Beiträge:
    4.105
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Geht mir genauso. Für Firefox gibt es eine kleine, nützliche Cookieerweiterung, die es mit einem Tastaturkürzel erlaubt, ein Cookie für eine Seite zuzulassen. Standardmäßig werden alle anderen Cookies abgelehnt.
     
  9. Munich

    Munich Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    857
    Registriert seit:
    6. Oktober 2002
    Wenn ich mir darüber gedanken machen würde, dürfte ich garnichts mehr machen. Selbst wenn ich die Klospülung betätige kann man mich erfassen -> 11:35 Toilettengang, Zielperson hat 2 mal gespült (großes Geschäft), anschließend nicht Hände gewaschen,...

    Also, wer davor Angst hat, der kann sich nur die Kugel geben, denn selbst in der Wüste kann man euch über Sateliten beobachten.

    Munich
    ^°~
     
  10. Shiraffa

    Shiraffa Geheimer Meister

    Beiträge:
    372
    Registriert seit:
    16. September 2002
    Darum sind die Jungs vom großen G nicht dumm und bieten demnächst mit Gmail einen "attraktiven" Freemailer an. Womit diese Lücke auch geschlossen wäre.

    Edit: Außerdem ist "Google Print" in Planung:
    Die VLBs des Web: Google Print & Amazon
     
  11. Centauri

    Centauri Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    691
    Registriert seit:
    30. Juli 2004
    Wohl war ... aber es geht noch weiter .
    Jedes mal wenn man mit der karte Geld abholt wird man registriert .
    Jedesmal wenn man mit dem Fahrzeug zur Tanke fährt wird man Videoaufgezeichnet ... viele Tankstellen haben Kameras zur Sicherheit angebracht .
    Jedsmal wenn man zum Arzt geht wird man durch die Krankenkarte registriert ...
    Die Totale Überwachung der Menschen ... bereits da ? :roll:

    Ich hab jetzt neulich einen Artikel in einer Computerzeitschrift gelesen , das es bereits einen Mikrochip geben soll der den Mitarbeitern einer Firma in das Auge gesetzt werden soll , damit man registrieren kann wan er die Arbeit antritt und wann er sie verlässt ...
    Unglaublich , aber das war sogar mit Foto ...

    Und dann gibt es bereits ein Röhrchen das man sich in den Oberarm setzen kann , damit wird dann in der Disco abgerechnet was man getrunken hat und der Eintritt , per Skanner ...

    Es waren auch einige da die sich das Röhrchen einsetzten liessen , begründet wurde das damit das man dann kein Portmonai mehr mit in die Disco nehmen muss .

    Und sind wir bald alle gechippt ? Und geröhrt ? Und gescannt ?
    Leute , das macht mich mehr als nachdenklich .
     
  12. general

    general Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    982
    Registriert seit:
    30. März 2004
    Wenn man aber die Cookies löscht, sind se weg oder? Gültig heisst, die bleiben einfach liegen, bis 2038 oder bis der Benutzer sie löscht?

    Ich hoffs mal...

    Gruss
    G.

    PS: Unterstützt der IE das auch mit den Cookies nur für best. Seiten zulassen? Jaaaa, ich weiss, IE ist scheisseee... :wink:

    EDIT: Ja, kann man auch einstellen, hab das gleich getan.
     
  13. Mr. Anderson

    Mr. Anderson Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    704
    Registriert seit:
    24. Februar 2004
    Das Cookie ist weg, sobald Du es löschst, aber wenn Du es nicht verhinderst, wird es von Google eben immer wieder raufgeladen. Außerdem werden Cookies nochmal in der index.dat gespeichert, die sich in "Dokumente und Einstellungen/[DeinAccount]/Cookies befindet. Du müßtest die notfalls irgendwie säubern (weiß aber nicht mehr wie's geht), und dann mit einem Schreibschutz versehen.
     
  14. theGreenPig

    theGreenPig Geselle

    Beiträge:
    19
    Registriert seit:
    5. April 2004
    Hallo.

    Ich denke nicht, daß Google zu DEINER Überwachung eingesetzt wird.
    Wenn überhaupt, dann um sich ein Gesamtbild zu machen, wofür sich der kleine Mann gerade interessiert.

    Wer keine persönlichen Einstellungen bei Google vorgenommen hat, kann ja
    einfach die Cookies löschen/blocken.
    Mich würde aber trotzdem mal interessieren, was die Cookies genau enthalten.

    Es gibt scheinbar fünf Felder: ID, LD(Sprache), der Rest sagt mir auf den ersten Blick nichts.
    Und mein Cookie läuft am 01.12.2037 um 01:00Uhr ab. (jaja. Quersumme 17. toll.)
     
  15. Elbee

    Elbee Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    730
    Registriert seit:
    28. September 2002
    Google muss man ja nicht immer benutzen, als Alibi mit normalen Suchbegriffen reicht ja. Dann die Cookies immer schön löschen. Als Suchmaschine nehme ich alternativ oft alltheweb.com und andere. Zwischendurch die Leitung trennen, dann ändert sich automatisch die IP Nummer. Außerdem ein Computer nur für Internet, keine privaten Sachen auf der Platte.
     
  16. Talpa

    Talpa Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    707
    Registriert seit:
    15. März 2004
    Hmmm... war schon dabei, einen leicht spöttischen Kommentar zu deiner Paranoia einzutippen...aber so unrecht hat du gar nicht: Es erscheint mir nur allzu logisch, dass neben Emails auch Suchmaschinen (und wenn schon, dann alle, nicht nur google...) nach Stichwörtern gescannt werden. Es ist geradezu naiv, sowas NICHT für möglich zu halten.

    Nur nebenbei:
    In der Knesset ist, unterstützt von links & rechts, ein Gesetzesentwurf in Bearbeitung, der vorsieht, sogenannte "Holocaust-Leugner" aus dem Ausland in exterritorialen Aktionen dingfest zu machen und in Israel vor ein israelisches Gericht zu stellen. Der "Israeli Supreme Court" lässt grüssen...
    Jerusalem Post, Jul. 19, 2004 - Holocaust denial may be under Israeli jurisdiction

    Werd ich bald vor ein israelisches Gericht gestellt, weil ich mir auf alternativen Internetseiten Informationen besorgt habe? Land ich bald auf Guantanamo, weil ich mir über WTC und Osama und PNAC massenuntaugliches Material ergoogle? Nein, das sicher (noch) nicht! Aber gespeichert werden die Suchdaten auf jeden Fall. Wir hinterlassen unauslöschliche Spuren...
     
  17. Tyler-Durden

    Tyler-Durden Geheimer Meister

    Beiträge:
    197
    Registriert seit:
    28. April 2004
    Also das mit dem Chip im Auge.... :roll:
    Was passiert wenn man mal kündigt und bei der Konkurrenz anfängt ? Ich kann mir schwer vorstellen das einen dann andauernd im Auge rumgepfuscht wird bis man irgendwann mal fast blind ist. Das mit den Röhrchen in den Armen halte ich da für das gleiche. Beim Wechsel der Bank altes Röhrchen raus und neues rein ?

    Vielleicht liegt mein Zweifel auch nur daran das ich bisher noch nie davon gehört habe.
     
  18. Karrackoo

    Karrackoo Großmeister

    Beiträge:
    53
    Registriert seit:
    11. August 2002
    Weil Cookies einen UNIX Timestamp besitzen und dieser reicht nunmal nur bis 2038.
     
  19. Pfeifenkopf

    Pfeifenkopf Geheimer Meister

    Beiträge:
    204
    Registriert seit:
    28. Januar 2004
    Zu der Soßenbasis aus Google-Informationen gebe man noch kleingehäckselte eBay- und Amazon-Schoten und lasse das Ganze unter Hinzufügung wohldosierter Patriot Acts andicken: Voila, fertig ist der gläserne Surfer.

    Wir haben hier DIE drei Webseiten, die fast jeder nutzt und deren Informationen seit Bestehen auf Servern ausschliesslich in den USA gespeichert werden. Zusätzlich ein Gesetz, dass Firmen verpflichtet, Informationen an die "Sicherheits"-behörden weiterzugeben und über diese Weitergabe Stillschweigen zu bewahren.

    Bei diesen Firmen fallen folgende Daten über Otto-Normalsurfer an:

    Google: Suchanfragen und resultierende Webseitenbesuche
    Google-Adsense/Adwords: Häufig besuchte Seiten und Unterseiten (z.B. auf wv.de)
    Amazon: Lese-, Hör- und Sehgewohnheiten
    eBay: Interessen, Geschäftsgebahren

    eventuell:

    Google Toolbar: ALLE besuchten Seiten inkl. Verweildauer
    Blogger: Selbstdarstellung, Interessen
    gMail: Korrespondenz, Umfeld
    Orkut: Korrespondenz, Freunde
    PayPal: Liquidität, Kaufgewohnheiten
    Froogle: Kaufwünsche

    Der Googlecookie kann übrigens von jedem Webserver, auch denen von Amazon und eBay, ausgelesen werden.

    Eigentlich kann man sich gegen diese Spionage wie schon von anderen beschrieben sehr einfach wehren, nur werden dies wohl 90% der Netizens nicht tun.

    Leicht OT: Aus reinem Übermut habe ich mir vor kurzem den Proxomitron installiert. Ein sehr mächtiges Programm, dass richtig konfiguriert vielleicht für ein wenig Verwirrung in der Dataminingzentrale sorgen kann und dessen Logo doch eigentlich jedem aufrechten Weltverschwörer das Herz aufgehen lassen müsste:

    [​IMG]
     
  20. Elbee

    Elbee Vorsteher und Richter

    Beiträge:
    730
    Registriert seit:
    28. September 2002
    @ talpa

    So eine kleine Paranoia ist wie gesünde Füße, die im Falle einfach nur schnell sind.

    Es geht um die Lückenlosigkeit der Datenstruktur, die wir hinterlassen. Das Bild, das daraus gestrickt werden kann, unterliegt der Willkür dessen, der das will. Ich habe da zwar keine Probleme damit, weil ich keinerlei politische Ambitionen habe, doch darum geht es nicht. Es geht um die Unzugänglichkeit der Privatsphäre, um die man sich heute selbst kümmern muss. Um das zu sichern, entscheide ich bewusst, wie sichtbar ich mich wo mache, und wo eben nicht. So sehe ich eine reelle Chance, nicht unabsichtlich in irgendeinen Focus zu geraten, das kann nämlich passieren und sei es nur ein penetranter Versicherungsvertreter.

    BTW nehme ich einen Mail-Client zum Postempfang und einen anderen zum Versenden. Und keinesfalls Outlook. Auch IE Explorer nur für Mainstream-Seiten. Mein Bild für einen Datensammler muss so sein, dass er mich für extrem langweilig hält.

    Ich werde mir mal Pfeifenkopfs Proximotron ansehen.
     

Diese Seite empfehlen