1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Guttenberg?

Dieses Thema im Forum "Verschwörungen, Verschwörungstheorien und NWO" wurde erstellt von BrainNapalm, 10. März 2011.

  1. BrainNapalm

    BrainNapalm Geselle

    Beiträge:
    22
    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Es gibt ja 2 lager zu KT Guttenberg.
    Was haltet ihr wirklich von dem Herren?

    War es wirklich eine verschwörung von denn anderen Parteien? Also eine hetz campange?wie es schon so oft in denn Medien war...
     
  2. Simple Man

    Simple Man Kanonenbootdiplomat Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.998
    Registriert seit:
    4. November 2004
    AW: Guttenberg?

    Wie soll die denn aussehen, diese Verschwörung? Hat sich der Gabriel vor ein paar Jahren in Guttenbergs PC gehackt und die Arbeit verfälscht? ^^

    Der Mann ist ein Lügner und Betrüger, für ein Ministeramt damit ungeeignet und wurde/ist Gott sei Dank gegangen ...
     
  3. Kleiner070879

    Kleiner070879 Geheimer Meister

    Beiträge:
    146
    Registriert seit:
    23. Juli 2010
    AW: Guttenberg?

    das sehe ich absolut genauso, den gazen Hype um einen Hochstapler kann ich absolut nicht nachvollziehen....er ist mit Recht aus der Politik raus und wird auch so schnell nicht mehr wiederkommen.
     
  4. gaia

    gaia Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.955
    Registriert seit:
    13. März 2010
    AW: Guttenberg?

    Naja..ich denke Guttenberg hat betrogen- es ist aufgeflogen und er ist- zu Recht- weg vom Fenster.
    Das Theater danach verstehe ich nicht mehr. Weder das der ewige Nachhauen noch das Verteidigen. Und erst recht nicht, dass sich irgendweie Guttenberg- Gegner mit Guttenberg- Fans beharken. Das es Spottveranstaltungen gab( oder gibt????) find ich auch blöd :egal:
     
  5. Moonstone

    Moonstone Geheimer Meister

    Beiträge:
    142
    Registriert seit:
    24. Oktober 2007
    AW: Guttenberg?

    Wenn es in der Politik um Lügner und Betrüger ginge, dann müssten ALLE ihr Amt niederlegen.
     
  6. somebody

    somebody Illuminat Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.094
    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    AW: Guttenberg?

    Und das rechtfertigt das ein ÜBERFÜHRTER Betrüger so weiter machen darf?

    Aha.
     
  7. Moonstone

    Moonstone Geheimer Meister

    Beiträge:
    142
    Registriert seit:
    24. Oktober 2007
    AW: Guttenberg?

    Habe ich das mit einer Silbe erwähnt? Ich wollte nur sagen, dass er nicht der Einzige ist.
    Ich selbst finde es auch gut, dass er gehen musste.

    Du solltest nicht alles in den falschen Hals bekommen.
     
  8. somebody

    somebody Illuminat Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.094
    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    AW: Guttenberg?


    Hab ich das denn geschrieben?

    Es war eher eine rhetorische Frage.


    Schade das du immer alles in den falschen Hals bekommst...
     
  9. Haikone

    Haikone Geselle

    Beiträge:
    8
    Registriert seit:
    8. März 2011
    AW: Guttenberg?

    Es ist immer schwierig in meinen Augen einen Kommentar zu Dingen wie zur Sache Guttenberg abzugeben, weil man schnell in die Verlegenheit kommt, sich für Parteizugehörigkeit oder politische Ansichten rechtfertigen zu müssen.
    Um auf die Eingangsfrage einzugehen, was ich denn so vom Guttenberg und der Affäre um seine Person halte, nur ein zwei Gedanken.
    Dieser Mann stand ja wohl nicht erst seit gestern in der Öffentlichkeit.
    Mit Sicherheit war der Typ, der die Plagiatsaffäre anfangs angeblich in s Rollen gebracht hat, nicht der erste, der sich mit Herrn Guttenbergs Arbeit beschäftigt hat, in welcher Form auch immer.
    Warum fällt es also erst, und ausgerechnet diesem unbedeutenden Studenten auf, wenn er doch so ein wichtiges Amt bekleidet?
    Ich denke, und das sind meine Gedanken, ohne fundierte Quellen, just aus meinem kleinen Brain, das hier einfach der Versuch geglückt ist, dem wieder aufstrebenden Adel, die Initiative erneut aus der Hand zu nehmen.
    Die Leute die uns wirklich regieren, haben wohl einfach kein Interesse daran, dass ein Adliger die Geschicke Deutschlands derart lenkt.
    Denn diesen Einfluss haben sie erfolgreich in den 20er und 30 er Jahren eliminiert.
    Ich kenne wohl nicht alle Hintergründe, wohl nicht ein Hunderstel davon, doch ist es wohl kein Zufall, dass sich in den Massenmedien die Schlagzeilen ähnelten.
    "Guttenberg-Rücktritt: 'Adel verzichtet' " (einfach mal c&p bei google)
    Am Ende zeigt es doch nur eins, dass es im Grunde egal ist, wen wir wählen, denn jeder, der uns dort als angeblicher Machtinhaber präsentiert wird, ist absolut und ohne Umschweife von irgendwelchen Instanzen austauschbar.
    Und das sollte uns in meinen Augen am meisten zu denken geben.

    LG
     
  10. BrainNapalm

    BrainNapalm Geselle

    Beiträge:
    22
    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    AW: Guttenberg?

    Kann es aber sein das Politiker auch alle auf einem lvl gehalten werden?

    Sobald einer zu populer wird muss er weg.

    Denn denke wenn mal einer richtig in der vergangenheit von jedem anderen politiker wühlen würde auch irgendwas brissantes rauskommen würde...aber irgendwie sehe ich sowas nicht.Und daher kommt es mir schon komisch vor das bei Guttenberg nachgeforscht wurde aber bei von anderen hört man nix...
    Und es kann mir keiner erzählen,das KEINER in der regierung was angestellt hat wofür er weg müsste und alle grund ehrlich sind...

    Bevor irgendwas kommt wegen partei oder so,mich interresiert das ehr
    alles allgemein.
    Gehe nicht wählen weil ich denke das eh alles schwachköpfe sind die einem nur erzählen was die mehrheit hören will...Aber denke wenn schon so ne campagne läuft dann sollten auch die leichen im keller von jedem einzelnen politiker recherchiert werden...Und dann können wir bürger ja entscheiden...
     
  11. Simple Man

    Simple Man Kanonenbootdiplomat Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.998
    Registriert seit:
    4. November 2004
    AW: Guttenberg?

    Das ist so doof, was man hier liest, da kann man eigentlich nur den Kopf schütteln ... weil bei einem was gefunden wurde, müssen alle Politiker Dreck am Stecken haben? Weil es Menschen gibt, die Mörder sind, müssen auch andere Verbrecher sein, ne? Das ist so ungefähr die Logik, mit der ihr hier "argumentiert" ... und wenn ihr meint, dass die anderen auch keine reine Weste haben: ja, dann sucht doch ... aber selbst dazu seid ihr zu faul ... und dann nicht mal wählen gehen, sich aber hinterher aufregen ... *Bäh*, so viel selbstverliebtes Gefasel ...
     
  12. Bona-Dea

    Bona-Dea Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    5.630
    Registriert seit:
    3. August 2010
    AW: Guttenberg?

    Hallo BrainNapalm;
    Blödsinn die Kanzlerin hat Guttenberg sogar Rückendeckung gegeben.

    Wenn etwas rauskommt freut sich der Mob um so mehr, nur muß es eben auch öffentlich nachforschbar sein.
    Du kannst mir auch nicht erzählen das du immer brav warst.
    Das Thema Wahlen hatten wir auch schon in einem anderen Thread, es ist Dummheit nicht wählen zu gehen.

    Zu Guttenberg würde ich sagen, er hat seine Strafe bekommen, die Ächtung durch das Volk, er hat seinen Job verloren, seinen Doktor Titel, reicht es nun immer noch nicht oder wie oft muß man noch nachtreten?

    Guttenberg spendet sein Gehalt an Familien der toten Soldaten - Politik - Bild.de
     
  13. lumin

    lumin Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    991
    Registriert seit:
    29. Januar 2010
    AW: Guttenberg?

    Wenn ich mir vor Augen führe, dass das Lügen an sich elementarer Bestandteil der menschlichen Gesellschaft ist (Einige sagen , dass jeder Mensch etwa 200 mal pro TAg lügt :40 Tage Ehrlichkeit: Rund 200 Lügen am Tag - Wissen :: Mensch & Alltag | SWR.de), dann erscheint mir diese Diskussion schon ein bischen wie eine Farce - ohne das Geschehene gutreden zu wollen.

    Guttenberg wurde öffentlich abgestraft, weil er:
    -sich hat erwischen lassen
    -er populär und politisch zugleich war - hochbrisant: selbst alte Linke finden diesen Menschen sympatisch
    -diese Gesellschaft sich selber vor Neid zerfrisst
    - und Guttenberg das Maß der Unehrlichkeit überzogen hat.

    Dennoch: Gerade in der Politik ist es doch sehr schwer, überhaupt noch ehrlich zu sein. Es ist geradezu die Aufgabe des Politikers, unbequeme Wahrheiten nicht oder aber verdreht auszusprechen - schliesslich verkauft er ja gerade eine Position.
    ISt es nicht so, dass bislang der ehrliche Politiker zumeist abgestraft wurde - gerade auch durch den Wähler?
    Wenn Lafontaine in den 90ern davon sprach (damals noch als SPD-Spitzenkandidat), dass die Zukunft nur mit Steuererhöhungen zu machen sei (was damals stimmte), wurde dies vom Gegenlager geleugnet. Verlierer war dann LAfontaine, die Steuern wurden dennoch erhöht.
    Errinert ihr euch noch an Möllemanns Aussage nach der Bundestagswahl bezüglich der Steuern? "Da hab ich mich wohl zuvor verrechnet" - Der bekam noch Beifall.

    Nein, unser Problem ist die Verlogenheit der Gesellschaft in sich. Ändern kann die aber nur jeder für sich selber. Ich kann selber versuchen weitestgehend ehrlich und authentisch im Haifischbecken zu leben.
    Und die Menge des Anstands innerhalb der Gesellschaft wird entscheiden, wohin diese Gesellschaft geht - sprich welche Art von Lüge sind wir bereit zu tollerieren und welche nicht.
    Und dazu gehört leider zunächst einmal festzustellen, dass die Lüge das Normale ist.

    Meine persönliche Meinung zu zu Guttenberg? Schade, dumm gelaufen. Nur wir Deutschen sind so doof, dass wir einen Weltklassepolitiker selber absäbeln und dann auch noch klatschen.
     
  14. Simple Man

    Simple Man Kanonenbootdiplomat Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.998
    Registriert seit:
    4. November 2004
    AW: Guttenberg?

    Weltklassepolitiker? Was soll an dem bitte Weltklasse gewesen sein? Was hat der gemacht, dass er als Weltklasse angesehen wird? Ernsthaft, ich begreifs nicht, konnte mir bislang auch keiner erklären ... der war ein Phrasendrescher, der den Leuten nach dem Mund geredet und BILD-Schlagzeilen-Politik gemacht hat ... DAS reicht, um als Weltklassepolitiker durchzugehen? Ist ja traurig ...
     
  15. lumin

    lumin Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    991
    Registriert seit:
    29. Januar 2010
    AW: Guttenberg?

    Schnelles Beispiel:
    Abschaffung der Wehrpflicht (Find ich inhaltlich übrigens selber eher schlecht. Die Wehrpflicht war jahrelang Garant für eine Armee, die nicht das eigene Volk angreift).
    Ich behaupte, ein Verteidigungsminister, der das vor ihm in den 90ern versucht hätte, wäre alleine dafür gesteinigt worden. Er verkaufte es einfach, und keiner regte sich auf. Als politische Arbeit ist das schon Weltklasse etwas Revolutionäres auf die Beine zu stellen und es als nahezu banal und notwendig hinzustellen. Sowas kannte ich sonst nur von Adenauer oder Schmidt.
     
  16. Grubi

    Grubi Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.877
    Registriert seit:
    1. Juni 2008
    AW: Guttenberg?

    Also ich komme mit diesem Hype auch nicht klar...

    Wird nun das zerstörte Bild eines Saubermanns beklagt oder eine wirklich fähige Führungskraft ?
    Ein Schaumschläger weniger... wat solls ?

    Ich weiss garnicht wie man ihn länger hätte halten können, jeder der sich so eine Nummer rausschraubt hat ein Problem seine Glaubwürdigkeit zu erklären.
    Immer wieder wird Politikern pauschalt unterstellt dass sie nicht ehrlich sind, Gutenberg wirft nun kein gutes Licht auf seine Kollegen, warum sollte man in seinem Fall etwas lascher mit dem Begriff Ehrlichkeit umgehen?

    Aber beklagt wird wohl weniger seine nun fehlende Kompetenz in der Politik, der war doch so nett und hat so eine nette Frau und er hat immer so freundlich gelächelt...
    Wahnsinn wie leicht sich die Massen verscheissern lassen... bei jedem anderen Politiker wären die Reaktionen im Volk anders ausgefallen.

    Gruss Grubi
     
  17. Simple Man

    Simple Man Kanonenbootdiplomat Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.998
    Registriert seit:
    4. November 2004
    AW: Guttenberg?

    @lumin
    Aha, du willst also jemanden haben, der ohne Diskussion einfach Dinge durchdrückt? Glückwunsch, eine Diktatur dürfte dir gefallen ... von den formalen und inhaltlichen Schwächen dieser sog. Reform gar nicht zu reden ... nur soviel: bei der Wehrpflichtabschaffung zeigte sich eigentlich ganz gut, was für ein Wendehals der Guttenberg ist ... erst verteidigt er sie, dann fordert er ihre Abschaffung aus finanziellen Gründen (die anscheinend eh nicht eingehalten werden können), um dann mit sicherheitspolitischen Begründungen um die Ecke zu kommen ... im Übrigen halte ich das bloße Einleiten einer Reform für keinen Pluspunkt. Ansonsten müsste ja jedem Gesundheitsminister zugejubelt werden ...
     
  18. lumin

    lumin Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    991
    Registriert seit:
    29. Januar 2010
    AW: Guttenberg?

    Simple: es lohnt sich, meine beiden posts genau durchzulesen. Vielleicht fällt dir dann was bezüglich deiner Antwort auf. Du liest nur, was du lesen willst, verdrängst den Rest und verdrehst es dir, wie es dir passt. Bin jetzt off-line und das Bruttosozialprodukt ankurbeln.
     
  19. Bona-Dea

    Bona-Dea Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    5.630
    Registriert seit:
    3. August 2010
    AW: Guttenberg?

    Ich muß sagen, so ganz bin ich mir nicht im klaren, ob es gut ist die Wehrpflicht abzuschaffen oder nicht!

    Jedenfalls ist das nicht eine Idee von Guttenberg gewesen sondern:

    Wehrpflicht - Argumente Pro und Contra (Link)

    Wurde nur weitergeführt.
     
  20. Simple Man

    Simple Man Kanonenbootdiplomat Mitarbeiter

    Beiträge:
    3.998
    Registriert seit:
    4. November 2004
    AW: Guttenberg?

    Klar, ich bin auf das eingegangen, was du geschrieben hast, habe dir aber widersprochen ... da du das nicht glauben kannst, dass jemand nicht deiner tollen, überlegenen Meinung ist, muss der andere falsch gelesen haben ... alles klar, so wird es gewesen sein ... 1 Geisterfahrer? Hunderte ... :roll:
     

Diese Seite empfehlen