1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Juhu Jerusalem wird wieder Hauptstadt von Israel!

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Sonsee, 6. Dezember 2017 um 16:55 Uhr.

Wie findet ihr diese Entscheidung?

  1. Zu gefährlich

    3 Stimme(n)
    42,9%
  2. Endlich ehrlich!

    4 Stimme(n)
    57,1%
  1. DaMan

    DaMan Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.928
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Und Russland am 6. April so:
    http://www.mid.ru/en/foreign_policy/news/-/asset_publisher/cKNonkJE02Bw/content/id/2717182
     
  2. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    8.217
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Wo kämen wir denn dahin wenn wir nicht alles für blöde erklären würden was der verhasste Clown Trump tut.
     
  3. Nachbar

    Nachbar Prinz von Libanon

    Beiträge:
    3.428
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Hat Israel unter dem Status von Jerusalem schwer leiden müssen?
    Ist es sinnvoll, ohne einen Anlass Öl ins Feuer zu giessen?
    Ist es klug, einen gewichtigen Aktivposten für eine denkbar dauerhafte Lösung einfach zu verspielen?

    Das wären Fragen, wenn man an einem echten Frieden interessiert ist, der Respekt und Augenhöhe voraussetzt. Konjunktiv. Denn offensichtlich bedient der Clown lieber Wahlkampfspender und Freunde der Familie. Es fällt mir schwer, das für weise und richtig zu halten.
     
  4. DaMan

    DaMan Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.928
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Welcher Friedensprozess? Und wieso sollte man überhaupt Rücksicht auf die Befindlichkeiten einer weltweit anerkannten Terrororganisation nehmen?
    Da finde ich die Trump'sche Realpolitik doch sehr erfrischend, der Mann steht wenigstens zu seinem Wort.
     
  5. Aurum

    Aurum Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.006
    Registriert seit:
    26. September 2015
    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2017 um 12:55 Uhr
  6. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    9.202
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Ach, interessant. Sollte ich etwas geschrieben haben, ohne das zu merken? Zitier doch mal.
     
  7. IchMagMeinStauder

    IchMagMeinStauder Geheimer Meister

    Beiträge:
    248
    Registriert seit:
    6. Februar 2017
    Am Ende zwingt er die Welt Farbe zu bekennen.
    Lieber ein zivilisiertes groß israel, als ständig in angst vor Terror leben zu müssen.
    Geknallt hätte es ohnehin irgendwann, schließlich empört man sich in der friedensreligion eh über alles.
     
  8. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    8.217
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Ja klar. Alle Palestinenser umbringen oder vertreiben ist auch eine Lösung, wenn auch keine schöne.
     
  9. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.951
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Und wieder einmal sind wir bei "Wünsch dir was!" Welcher Friedensprozeß? Welche Zwostaatenlösung? Keine der beiden Seiten strebt so etwas an. Israel betreibt Siedlungspolitik in den besetzten Gebieten und die Palästinenserorganisationenn hüten sich, auf ihrem Territorium einen Staat auszurufen, weil sie den in ganz Palästina ausrufen wollen, nach Unterwerfung der Juden.

    Es wird nichts passieren. Israel ist gg. Terror gewappnet, so gut es geht, und die moslemischen Staaten, zerrissen von ihrem ewigen Bruderzwist, werden keinen Krieg beginnen. Israel wird Jerusalem weiterhin als annektiert betrachten und sich nicht darum scheren, ob wir das wahrhaben wollen oder nicht. Glaubt irgendjemand ernsthaft, Israel würde jemals Ostjerusalem mit dem Tempelberg an die Palästinenser abtreten?
     
  10. Aurum

    Aurum Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.006
    Registriert seit:
    26. September 2015
  11. DaMan

    DaMan Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.928
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Der israelische Anspruch auf Israel ist eigentlich recht gut dokumentiert und belegt.
     
  12. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.951
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Und er gründet sich auf die einzige Legitimation, die im Völkerrecht letztlich zählt: Den Willen des Volkes und glanzvolle Waffentaten.
     
  13. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    9.202
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Das ist seit ewigen Zeiten so, leider: Volkes Wille ist ja okay, aber welches Volk? Israelis oder Palästinenser? Wo Waffengewalt zählt, gibt es immer die Versuchung, eben mittels Waffengewalt eine Veränderung zu bewirken.
    Anders gesagt, ohne diese "Spielregeln" zu ändern, wird es nie Frieden geben.
     
  14. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.951
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Das israelische Staatsvolk. Ein Staat besteht durch den Willen seines Volkes, durch welchen sonst? Viel Erfolg beim Ändern der Spielregeln und der Durchsetzung der neuen.
     
  15. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    9.202
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Ja, wenn das so einfach wäre. Die Israelis wurden per UN-Beschluß an die Stelle des eigentlich dort lebenden Volkes gesetzt, ein beispielloser Vorgang. Die damals unerfahrene UN wäre gefragt, diesen fehlerhaften Akt nachzubessern, Palästina war kein unbewohntes Land. Es wurde aber so verfahren. Ich will gar nichts ändern, aber ohne eine Korrektur wird es keinen Frieden geben.
     
  16. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.951
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Mit zusammengerollten VN-Deklarationen als Hiebwaffen hätten die Juden sich keinen Staat erkämpft, das haben sie mit Bomben und Maschinengewehren getan. Und hätten die Palästinenser die VN auf ihrer Seite gehabt, hätte es ihnen absolut nichts genützt. Oh, hatten sie ja. Und sieh einer an, was es ihnen gebracht hat.
     
  17. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    9.202
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Ich sage ja, was die UN damals gemacht hat, war kein Geniestreich. Aber das ist ein Grund, es jetzt besser zu machen, nicht, die UN gleich ganz auszublenden. Es hat in Jahrtausenden nichts vergleichbares gegeben, aber wenn es jetzt nicht auf Anhieb perfekt funktioniert, werfen wir es weg.
    Geh mir weg mit solchen Dummheiten. Wir werden vielleicht noch Jahrzehnte an einer Lösung basteln, aber das müssen wir auch. Es hängen Menschenleben dran.
     
  18. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.951
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Und was soll konkret getan werden, und von wem? Imho wird es mit jedem verstreichenden Jahrzehnt unwesentlicher, was 1949 (?) ein Geniestreich war oder nicht. Die Juden haben sich ihren Staat mit der Waffe in der Hand erobert und werden ihn mit der Waffe in der Hand verteidigen. Sie fragen niemanden, ob Jerusalem ihnen gehört, sie haben es sich genommen und behalten es. Das mag man gerecht oder ungerecht finden, es ist ein Faktum.
     
  19. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    9.202
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Wenn ich das wüßte, würde es nicht mehr Jahrzehnte dauern. Aber eben weil keiner eine komplette Lösung weiß, ist noch einiges an Arbeit und einiges an Konferenzen nötig.
     
  20. IchMagMeinStauder

    IchMagMeinStauder Geheimer Meister

    Beiträge:
    248
    Registriert seit:
    6. Februar 2017
    Ich habe im Zuge der Debatte sinngemäß folgendes gelesen:

    Wer die Waffen hat,um seine Grenzen zu verteidigen, der ist im Recht.Alles andere ist Romantik.
     

Diese Seite empfehlen