1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Prostitution

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von Bona-Dea, 9. März 2011.

Sollte die Prostitution verboten werden?

  1. Ja, und bestraft die Prostituierten!

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Ja, und bestraft die Freier, wie in Schweden!

    5 Stimme(n)
    8,5%
  3. Ja, und bestraft beide!

    3 Stimme(n)
    5,1%
  4. Nein, aber führt eine Meldepflicht ein!

    3 Stimme(n)
    5,1%
  5. Nein, aber geht schärfer gegen Menschenhandel vor!

    37 Stimme(n)
    62,7%
  6. Die Gesetzeslage ist gut so, wie sie ist.

    11 Stimme(n)
    18,6%
  1. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.436
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    AW: Prostitution

    Das hast du schön formuliert+ich kann nicht erwarten, aber hoffen, dass meine Liebsüße+viele andere auch einsehen, dass es zwar schwierigschwer ist, sich selber zu schleifen, aber das Resultat durchaus lohnenswert ist, vor allem, wenn man andrer edle Steine trift.
     
  2. Hazele

    Hazele Geheimer Meister

    Beiträge:
    294
    Registriert seit:
    17. August 2012
    AW: Prostitution

    Manche dieser Frauen haben sogar mehr Pepp wie andere.
     
  3. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.436
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    AW: Prostitution

    Grins, Hazele, die wissen wenigstens, was einem Mann gut tut!
    Dafür bekommen sie Geld + ziehn nicht so ein scheinheiliges 'Ich hab dich lieb-Ding' durch.
    Für mich sind P's die ehrlichdurchtriebensten Frauen, die ich kennen gelernt hab+zwar nicht in Bordellen, sondern in nächtelangen afterwork Gesprächen.
     
  4. Dirtsa

    Dirtsa Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.129
    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    AW: Prostitution

    ohne weiteren Kommentar:
    Internationaler Hurentag: Gesichter im Rotlicht
     
  5. Bona-Dea

    Bona-Dea Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    5.630
    Registriert seit:
    3. August 2010
    AW: Prostitution

    Das sind dann auch Leute die behaupten eine Ehe wäre auch nur eine Form der Prostitution und ob man Schuhe oder Sex verkauft ist doch wurscht.
    Aber zum Glück gab es auch schon 1888 Frauenrechtlerinnen wie Bertha Pappenheim, die sich um die Armutsprostituierten kümmerte. Ähnlich wie heute aus den osteuropäischen Armutsländern, blühte auch damals der Handel mit der Ware. Die EU hat jedenfalls Deutschland letztes Jahr schon gerügt, weil die EU-Richtlinien zur Bekämpfung des Menschenhandels nicht umgesetzt wurden. Das Ziel sollte nicht Förderung der Prostitution sein, sondern die Verbesserung der Situation für die Frauen, dass ist kläglich gescheitert.
     
  6. Dirtsa

    Dirtsa Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.129
    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    AW: Prostitution

    Menno, jetzt habe ich dir so ein nettes Häppchen hingeworfen, :mrgreen: in der Hoffnung du googelst mal nach den Hintergründen. Dann wärest du nämlich schon bei Tante Wiki hierauf gestoßen:

    Vielleicht hättest du dann mal die dort aufgeführten links aufgerufen und hättest das hier gelesen: http://www.madonna-ev.de/DOKUMENTE/Lesung_Hurentag_2011pdf.pdf und festgestellt, das es völlig Banane ist, mit diesem Satz zu antworten:
    Der ohne jeden Bezug dazu ist, weil es um die Konsequenzen von Repressalien geht und zwar für die, für deren Wohl du angeblich kämpfst. :egal:
     
    Zuletzt bearbeitet: 2. Juni 2014
  7. Bona-Dea

    Bona-Dea Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    5.630
    Registriert seit:
    3. August 2010
    AW: Prostitution

    Das Kämpfen überlasse ich anderen, ich vergleiche aber die heutige Prostitution in Deutschland, mit 80% jungen Frauen die kein Wort Deutsch sprechen und aus Armut hier leben, mit anderen Zeiten....
    Der Gelbe Schein. Mädchenhandel 1860 bis 1930 « centrum judaicum
     
  8. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.436
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    AW: Prostitution

    Ach Bona-Dea, nicht kämpfen wollen? Aber sich aufregen!
    Ändern möchtest du also nicht+mich auf etwas hinweisen, was ich weiß, bringts mir auch nicht wirklich, make my day oder verwöhn mich in der Nacht, *liebG*!
     
  9. Bona-Dea

    Bona-Dea Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    5.630
    Registriert seit:
    3. August 2010
    AW: Prostitution

    Ich gehe davon aus das nicht die bürgerliche Moral das Problem ist, sondern die Verhurung der Emanzipation.
     
  10. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.436
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    AW: Prostitution

    Die bürgerliche Moral erschütter ich gerne noch manchmal+wenn sich Frauen emannzipatorisch verhuren, ist das deren Prob, das ham die bitte unter sich zu klären, bin keine!
     
  11. Bona-Dea

    Bona-Dea Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    5.630
    Registriert seit:
    3. August 2010
    AW: Prostitution

    Ja bitte sollen sie, solange sie nicht die Allgemeinheit zu ihrem schrägen Weltbild bekehren wollen, ich suche immer noch die selbstbestimmte Hure.....Dazu gehört eben das nicht jeder überall einen Straßenstrich haben will, auch das kaum jemand seine Tochter für die Prostitution begeistert um davon zu leben, dass wäre doch wieder Förderung der Prostitution oder?
    Filmfest ?Frauenwelten? blickte auf Zwangs- und Armutsprostitution - Aus der Filmregion - Schwäbisches Tagblatt Tübingen
     
  12. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.436
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    AW: Prostitution

    Ich bevorzuge, wenn überhaupt, Geishas+wenn Frauen ihre kleinen Mädchen prostituieren, weiß ich nicht, wie Klein ICH da etwas ändern kann!
     
  13. Bona-Dea

    Bona-Dea Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    5.630
    Registriert seit:
    3. August 2010
    AW: Prostitution

    Prinzipiell bevorzugen Männer gefügige Frauen. Das dürfte einer der Hauptgründe für Bordellbesuche sein. Keine Zurückweisungen, kein Charme, kein Flirten ist notwendig, dass alles mit privat potenziell „unerreichbaren Frauen, die man alle antreten lassen kann, ist doch einfach herrlich, nicht wahr?
    Debatte Prostitution: Der Freier, das unbekannte Wesen - taz.de
    http://www.kriminalpolizei.de/downloads/kripo211.pdf
     
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juni 2014
  14. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.690
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: Prostitution

    Es entspräche wissenschaftlich korrekter Zitierweise, wenn Du Dich entschließen könntest, Kürzungen im Zitat kenntlich zu machen. Das geschieht mittels Punktierung in eckigen Klammern: [...] Wenn Du keine eckigen Klammern hinkriegen solltest, kannst Du auch runde nehmen. Das Problem mit den Auslassungen ist nämlich, daß sie die Aussage des zitierten Textes ganz hübsch verfälschen können. Bei Dir findet sich die nicht gekennzeichnete Auslassung zwischen "Wunsch nach Sexualität und Körperlichkeit" und "Komplementär dazu existieren erschreckend destruktive Motivmuster".

    Ausgelassen wurden drei vollständige Absätze, von denen einer lautet:

    http://www.taz.de/!128517/
     
  15. Bona-Dea

    Bona-Dea Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    5.630
    Registriert seit:
    3. August 2010
    AW: Prostitution

    Bei der von dir genannten Gruppe, ist es aber auch nur ein kleiner Teil, der genannten 5 Gruppierungen von Typen und ihren Motivmustern, gerade bei dem von dir angesprochenem Typ, können wir aber sehr wohl von Angst vor Zurückweisungen ausgehen, um die Psyche der Freier etwas zu ergründen oder?
    OK, Klammer gesetzt.
     
  16. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.690
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: Prostitution

    Für derartige Überlegungen fehlen mir die nötigen statistischen Grundlagen. Dir auch. Und sogar der pensionierte Polizeibeamte aus Deinem anderen Link muß ohne auskommen. An Kaffeesatzleserei möchte ich mich nur ungern beteiligen, deshalb hatte ich lediglich Deine Zitierweise moniert.
     
  17. Bona-Dea

    Bona-Dea Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    5.630
    Registriert seit:
    3. August 2010
    AW: Prostitution

    Na gut, einen Link hab ich noch, was ist der Freier für ein Mensch?
    Prostitution - Romantiker oder Chauvinisten - Wissen - Süddeutsche.de
    Der Konsument ist ja entscheidend dafür, was der Staat ihm ermöglicht.
     
  18. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.436
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    AW: Prostitution

    Ach, gute Göttin, nachdem du nicht kapiert hast, wie P's funzen, versuchst du nun, deren Freier zu verstehen?!
    Stell dich doch mal nackig vor nen Spiegel+analysiere das Sehende, reicht für ein ganzes Leben!
     
  19. Bona-Dea

    Bona-Dea Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    5.630
    Registriert seit:
    3. August 2010
    AW: Prostitution

    Nachdem ich nun über viele Seiten aufgezeigt habe, was sich vor allem seit 2007 in der Prostitution in Deutschland geändert hat, wird es Zeit die Verantwortlichen genauer unter die Lupe zu nehmen, nämlich Politiker und Freier.
    Das von dir dazu nur bla,bla kommt ändert daran nichts.
     
  20. Garak

    Garak Geheimer Meister

    Beiträge:
    366
    Registriert seit:
    20. August 2013
    AW: Prostitution

    @Bona-Dea

    Ich habe von dir immer noch nicht gelesen, wie du der Problematik Herrin werden willst.

    Welche Möglichkeiten siehst du, dem Missbrauch vorzubeugen?
    Was schlägst du vor, den offensichtlichen Bedarf an dieser speziellen Dienstleistung zu decken?

    Ich würde es begrüßen, von dir statt nur negativer auch mal konstruktive Kritik zu lesen.
     

Diese Seite empfehlen