1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Top 10 der Verschwörungstheorien

Dieses Thema im Forum "Verschwörungen, Verschwörungstheorien und NWO" wurde erstellt von Filz, 10. September 2008.

  1. almende

    almende Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.062
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    AW: Top 10 der Verschwörungstheorien

    genau:

    wie willst Du den ein Hochsicherheitsgebäude betreten?
    Da sind Mauern drum herum und Sicherheits-Schleusen.
    Betreten darf das nur autorisierte/s Personal/Personen.

    Sollte eine "feindliche" Nation" dieses Gebäude in Mitten der
    USA angreifen - würde dies ja einen Primären Angriff gleich
    kommen auf den der Atomare Gegenschlag folgt!

    Welche Nation würde es also versuchen/bzw. wagen die USA
    ggf. auch Russland (Kremel/Verteidigungs-Ministerium) anzugreifen,
    ohne damit zu rechnen - ausgelöscht zu werden?
     
  2. Zett eL

    Zett eL Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    898
    Registriert seit:
    18. Januar 2014
    AW: Top 10 der Verschwörungstheorien

    Das klingt ja fast, als hieltest Du es für völlig absurd, dass es überhaupt einen Angriff auf das Pentagon gab...
    Klingt darüber hinaus, als hieltest Du es für völlig absurd, dass man sich gegen eventuelle Angriffe auf das Pentagon vorbereitete, z.B. indem man unmittelbar vor 9/11 ausgerechnet die Fassade die dann getroffen wurde gegen Bomben sicherer gemacht hat...
    Ist das wirklich Dein Standpunkt?
     
  3. almende

    almende Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.062
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    AW: Top 10 der Verschwörungstheorien

    NEIN ich halte den Angriff auf das Pentagon als realen Angriff
    nur nicht durch irgend einen anderen Staat oder einer Geheim-
    Dienst Organisation - sondern durch x-beliebige völlig in der
    Bevölkerungs-Masse verschwindene Täter/Terroristen - die
    damit dem hoch komplexen, Überkontroll und Überwachungs-
    Staat bewiesen haben - völlig hilflos und handlungsunfähig zu sein.

    Das dann daraus ein erfundener Angriffsgrund gegen den Irak und
    ein ehem. von der CIA unterstützer Freiheitskämpfer als Drahtzieher
    eingesetzt wurde - da wollte die USA nicht ihre Machtlosigkeit offenlegen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Oktober 2016
  4. Zett eL

    Zett eL Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    898
    Registriert seit:
    18. Januar 2014
    AW: Top 10 der Verschwörungstheorien

    Hmmm... Also weder Inside-Job noch Mossad noch Saudi-Arabien noch Al-Qaida? Das ist ja mal ein ungewöhnlicher Standpunkt...
     
  5. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.802
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: Top 10 der Verschwörungstheorien

    Was ist denn die Alkaida anderes als eine Terroristenbande?

    bin Laden hatte sich am Kampf gg. die Russen in Afghanistan beteiligt. Damals wurde in allen Medien verbreitet, Afghanistan sei das Vietnam der Russen, und zuletzt verstiegen sich die Analysten zu der Behauptung, die Sowjetunion habe sich in Afghanistan weißgeblutet und sei an dem verlorenen Krieg zerbrochen. Besser wäre man beim Vietnamvergleich geblieben, denn die Russen haben sich in Afghanistan zwar eine blutige Nase geholt wie die USA in Vietnam, aber weder der eine noch der andere koloniale Kleinkrieg hat die beteiligte Supermacht ernsthaft erschüttert, weil keiner der beiden auch nur annähernd mit vollem Einsatz geführt wurde. Die Sowjetunion ist wirtschaftlich und propagandistisch gescheitert, und am Aufbegehren ihrer Kolonien und Satelliten, nicht militärisch. bin laden allerdings ist der Presse auf den Leim gegangen, hielt sich für den alleinigen Überwinder Rußlands und wollte das Spielchen mit den USA wiederholen: Ein e Invasion provozieren, die Invasoren aufs Haupt schlagen und ihren Untergang herbeiführen. Das paßt auch bestens zu den apokalyptischen Vorstellungen des Islams, die eine Invasion der Gottlosen und eine Endschlacht auf islamischem Territorium vorsehen, die vom wiederkehrenden Jesus (!) für den Islam entschieden wird. Dieselbe Idee teilt auch der Islamische Staat, der alles tut, um eine Invasion zu provozieren. Da der Islmische Staat keine afghanischen Berge hat und gegen modernes Militär wehrlos ist, sollte man ihn allerdings tatsächlich besser vernichten...
     
  6. almende

    almende Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.062
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    AW: Top 10 der Verschwörungstheorien

    @EwJ

    Alkaida, Is u.ä. sind generell Terrorbanden, bzw. Sammelbecken für fanatisierte
    gewaltbereite Verbrecher - die ohne weitere Skrupel (legitim) ausgeschaltet
    gehören, da diese Leute keinesfalls resozialisiert werden können.
    Auch die hier bei uns umtriebigen Salafisten-Prediger, die allem Anschein nach
    jetzt von Frieden und Gewaltlosigkeit reden, gehören mundtot gemacht und
    hinter Schloss&Riegel.
    mundtot = die freie Meinungsäußerung entzogen
     
  7. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    9.075
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    AW: Top 10 der Verschwörungstheorien

    Die freie Meinungsäußerung ist ein Grundrecht und kann nicht entzogen werden. Sie findet aber ihre Grenzen, wo strafbares gesagt wird, etwa zu Straftaten aufgefordert wird: das kann Folgen haben, aber im Rahmen des Strafrechts.
     
  8. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.802
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: Top 10 der Verschwörungstheorien

    Kurz und gut, Bismarcks Kulturkampf muß neu aufgelegt werden: Keine Politik auf der Kanzel.
     
  9. Popocatepetl

    Popocatepetl Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.768
    Registriert seit:
    27. August 2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Oktober 2016
  10. Aurum

    Aurum Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.943
    Registriert seit:
    26. September 2015
    AW: Top 10 der Verschwörungstheorien

    Wir leben mitten in der Verschwörung - die Verdorbenen sind dumm es zu bemerken.
     
  11. Zett eL

    Zett eL Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    898
    Registriert seit:
    18. Januar 2014
    AW: Top 10 der Verschwörungstheorien

    Interessante Spekulation, die Du da wie eine Behauptung vorträgst...
    Aber gibt doch einige Umstände, die mir nicht so gut zu Deiner Theorie zu passen scheinen.
    Die USA hatten bereits ihr Vietnam gehabt. Warum hätte Bin Laden davon ausgehen sollen, dass die Amis noch mal den selben Fehler machen würden?
    Wenn Bin Laden selbst sogar Teil des amerikanischen Plans war, den Sowjets auch ein Vietnam zu bereiten, dann hatte er umso mehr Grund davon auszugehen, dass die USA viel aus Vietnam gelernt haben, nämlich den Fehler nicht mehr selbst zu machen, sondern jetzt den Feind diesen Fehler machen zu lassen. Also eigentlich recht gute Gründe davon auszugehen, dass die Amis nicht auf seinen angeblichen Plan reinfallen würden.
    Wenn es schon so eher ungünstige Voraussetzungen für seine Falle sind, dann hätte Bin Laden doch umso mehr sicher stellen müssen, dass die Amis überhaupt zu der Gewissheit gelangen, dass er der Drahtzieher ist und dass die Amis nach Afghanistan müssen. Tatsächlich sprach ja nicht wirklich viel dafür Afghanistan anzugreifen, mal abgesehen von dem zweiten Vietnam Problem. Kein einziger Attentäter war Afghane. Die Taliban wurden nicht mal beschuldigt beteiligt zu sein. Und sie erklärten sich mehrfach bereit Bin Laden auszuliefern. Vor all diesen Hintergründen tat Al-Qaida/Bin Laden nicht mal das, was man von Terroristen erwartet: Sich zu dem Anschlag bekennen. Das wäre doch das mindeste gewesen, wenn er die USA nach Afghanistan locken wollte.

    Dass Bin Laden als CIA-Handlanger der vielleicht besser als jeder andere wusste, dass die Sowjets nur dank der US-Waffenlieferungen besiegt werden konnten, sich für den alleinigen Bezwinger der Russen hielt und nie was davon mitbekommen haben soll, dass Schah Massoud als der Befreier Afghanistans gefeiert und mit entsprechendem Titel geehrt wurde, scheint mir doch ziemlich abwegig.

    Es erscheint mir auch nicht besonders schlüssig, dass die Al-Qaida gemeinsam mit den Taliban so viele Jahre daran gearbeitet haben Afghanistan unter Kontrolle zu bringen und sich dann, wenn sie so kurz davor sind es endlich zu schaffen, alles versauen indem sie einen Feind ins Land holen den sie natürlich nicht direkt besiegen können und der dementsprechend natürlich erst mal alles zerschlägt was man sich in so viel Zeit mit so viel Blut "aufgebaut" hatte.
     

Diese Seite empfehlen