1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vernichtung von Spuren!

Dieses Thema im Forum "Geheimdienste und Überwachungsstaat" wurde erstellt von Anonymous, 11. April 2002.

  1. Anonymous

    Anonymous Gast

    Der eigene Computer ist ein Überwachungswerkzeug, besonders wenn darauf ein "Programm" namens Windows installiert ist. Jegliche Diskussion dazu erübrigt sich ja wohl. Um bei einer Beschlagnahmung da Risiko möglichst klein zu halten und es denen nicht so leicht zu machen kann man einige Vorsichtsmaßnahmen treffen, die ich im folgenden kurz aufzählen möchte.

    1. Personal Firewall installieren
    Ist heute eigentlich schon ganz selbstverständlich um nicht unnötig offene Ports als Einladung zu präsentieren. Für den Fortgeschrittenen Benutzer finde ich Tiny Personal Firewall sehr nützlich, aber auch die von Norton oder Zone Alarm sind recht gut. Es ist immer gut die Hilfe aufmerksam zu lesen, weil die beste Firewall nützt nix wenn sie falsch konfiguriert ist.

    2. Browser
    Ich persönlich benutze nur noch den Browser Opera, ein geniales Teil, super Einstellmöglichkeiten für Cookies, usw. Ein paar Worte an alle IE-Nutzer, man sollte wengigstens die ActiveX Controls ausschalten und Java braucht man ja wirklich auch nicht so oft. Außerdem ist dieser Browser wirklich der "beste Freund der Strafverfolgungsbehörden". Jede Seite die du aufrufst wird gespeichert, auch wenn du den Verlauf löscht nützt das nix, bei Opera ist das wenigstens übersichtlich gegliedert und alle Dateien sind löschbar ohne das das OS das verhindern wollte.

    3. Löschen
    Wird unter Windows eine Datei aus dem Papierkorb gelöscht so verschwindet sie nicht vom Datenträger sondern der Speicherplatz wird nur als löschbar markiert. Mit Tools wie Recover4all und der Shareware von Ontrack Easy Recovery kann das jeder mal ausprobieren. Doch auch hier kann man sich helfen. Sensible Daten kann man mit Shredder Tools endgültig vernichten. Das beste das ich bisher gefunden habe kann man als OpenSource Projekt bei www.tolvanen.com/eraser herunterladen. Sensible Daten sollten hiermit vernichtet werden. Da ich nichts von Standards der amerikanischen Regierung halte hab ich immer 35x überschreiben eingestellt, aber wie sagt mein Name schon :)

    Nach jeder "Surftour" sollte man auch seine Spuren vernichten, Temporäre Dateien, Cookies, usw. wobei Cookies bei mir sowieso keine Chance hätten, ich lasse sie nur zu wo sie unbedingt gebraucht werden wie hier im Forum.

    4. Verschlüsselung
    Es gibt sie also nützt sie. Verschlüsselt eure Laufwerke, z.B mit BestCrypt und schickt keine Mail die nicht verschlüsselt sind obwohl ich finde PGP nützt nix weil die Geheimdienste ja sowieso einen Nachschlüssel haben. So oft es geht solltet ihr auch https:// statt http:// benutzen, eine SSL verschlüsselte Verbindung, so kann auch keiner mehr eure Passwörter bei z.B. Freemailern abfangen, was aber sowieso nur für die Provider leicht zu bewerkstelligen ist, aber wer sagt uns dass sie das nicht tun.

    Hätte noch mehr aber erst mal langsam
    Nun denn, Fragen, Anregungen?!
     
  2. Turgor33

    Turgor33 Großmeister

    Beiträge:
    66
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ich hätt mal ne Frage und zwar 1. Is Opera freeware
    2. Wo kann ich es downloaden ?

    Danke im voraus.
     
  3. Hagbard

    Hagbard Großmeister

    Beiträge:
    83
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Man kanns auch übertreiben...
    Ich war auch mal so, hab mich aber inzwischen beruhigt...

    Ich benutze auch Opera, aber mehr wegen den unglaublich nützlichen Funktion und der Schnelligkeit.

    Eine Firewall habe ich weil ich ein paar Programme nicht ganz zum vollen Preis habe, die immer "nach Hause telefonieren" wollen... (anderes Thema)

    Wenn du dein Windows nicht bezahlt hast, wirst du unter den Tausenden die das auch nicht getan haben nicht auffallen.
    Restrisiko bleibt natürlich, aber was wäre das Leben ohne Risiko? ;)
     
  4. pierro

    pierro Geselle

    Beiträge:
    26
    Registriert seit:
    11. April 2002
    www.opera.com und wieder ein posting im kampf gegen arcticOne. Nur daß meine sinnvoller sind.
     
  5. [-BK-]TerrorJules

    [-BK-]TerrorJules Geselle

    Beiträge:
    11
    Registriert seit:
    11. April 2002
    hm...also, ich kenn mich nicht so ganz aus mit der ganzen Technik, aber, wer tut das schon??? Die geheimdienste natürlich...

    denkt ihr im ernst, dass es solche Shredder Tools noch gibt, wenn die Geheimdienste es nicht wollen würden?????

    Ich vermute vielmehr, dass dieses Tool eine Internetverbindung aufruft und diese Daten dann sofort an die ganzen Geheimdienste schickt...

    Sonst hätten die das Programm doch nicht ins Internet gestellt...
     
  6. Hagbard

    Hagbard Großmeister

    Beiträge:
    83
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Wovon redest du? ;)
     
  7. Anonymous

    Anonymous Gast

    @Turgor33:
    Download bei www.Opera.com. Ist leider keine Freeware, ist durch ein Werbefenster finanziert, aber für so ein gutes Programm kann man schon mal die 20$ glaub ich kosts im Moment ausgeben. Seit kurzem gibt es sogar Skins. Bei dem Potenzial würde ich sehr gerne sehen wenn das ein ernster Konkurrent für den IE werden würde, zumal es auch eine Linux Version gibt

    @Hagbard:
    Sorry dass ich das nicht mit hingeschrieben habe, aber für mich war das schon so selbstverständlich dass ich da gar nicht mehr drüber nachgedacht habe :). Ich bin für alle die mich kennen nur der Verrückte der sogar auf dem Firmen PC im LAN eine Firewall hat damit auch ja nix rausfunkt, ich hab sogar geschirmte Kabel gegen Überwachung der elektrischen Signale :). Aber gegen solche Spyware-Programme, die ich nicht gerne benutze, hilf meistens AdAware, dass die Spyware erkennt und entfernt oder ein gute OpenSource Produkt das sich meißtens finden lässt. Die meißten Programme laufen auch ohne Ads noch einwandfrei.

    @[-BK-]TerrorJules:
    Deshalb sagt ich ja das beste Programm ist Eraser weil es OpenSource ist, das heißt ich kann mir den SourceCode runterladen, durchlesen und mir dann meine eigene Exe compilieren. Ein wenig Verständnis der Programmiersprache vorrausgesetzt erfährst du da auch ob das Programm tut was es soll. Und noch was zu den Geheimdiensten, die haben zwar vielleicht eine Technik die sie nicht freigeben und nur für sich nutzen, aber die benutzen wirklich nur sie selber. Die freien Protokolle die jeder benutzt sind viel sicherheitsrelevanter und hier kann man sich durch viel Arbeit Wissen verschaffen.

    Noch eine kleine Anmerkung: Um den ganzen Ärger loszuwerden benutzt doch einfach keine M$ Betriebssysteme mehr. Für den Privatanwender gibt es kostenlose Alternativen. Linux! Ich selber bin schwer am auseinandernehmen eines FreeBSD Systems, halte ich für ausgreifter als Linux und das ist nur ein Zwischenschritt zu OpenBSD. OpenBSD ist ein OS welches mit dem Grundgedanken entworfen wurde ein möglichst stabiles und sicheres System schon in der Grundkonfiguration zu liefern. Etwas schwer zu begreifen am Anfang, aber es lohnt sich!!!
    www.openbsd.org
     
  8. Hagbard

    Hagbard Großmeister

    Beiträge:
    83
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Ich habe nicht von Spyware geredet, Ad-Aware ist auch bei mir vertreten...
    Ich rede von Programmen, die nicht ganz rechtmäßig erworben wurden, die Verbindung zu ihren Reg-Code-Listen aufnehmen wollen umd zu überprüfen, ob ich auch wirklich für das Programm bezahlt habe.

    Zu deiner Person: Naja, jeder hat doch ein Hobby, warum nicht Sichverstecken? :)

    Ich hab es auch mal mit FreeBSD versucht, hab mich aber nicht wirklich genug damit beschäftigt und habs dann gelassen. Mit Windows lässt sich immernoch am besten spielen und nutzloses Zeug runterladen... :)
     
  9. Anonymous

    Anonymous Gast

    Für (bestimmte) Server kann man ein BSD oder Linux vorbehaltlos empfehlen. Aber auf 'nem Desktop sehe ich das nur eingeschränkt, du kannst über M$ schimpfen, wie du willst (ich mach's ja auch gerne...), aber was das Handling von Office-Anwendungen angeht, sind sie der offenen Konkurrenz meilenweit voraus. Wer mal probiert hat, ein Linux auf einen günstigen Notebook zu installieren, wird mir auch was das OS angeht, Recht geben. :wink:

    Manchmal geht mir diese ganze Diskussion um das beste OS etwas zu weit. Erinnert mich irgendwie an diese alte C64 vs. Schneider CPC oder auch Amiga vs. Atari Glaubenskriege. Wichtig ist doch nur, das richtige OS für den richtigen Einsatzzweck zu nehmen.

    Und was die Sicherheit des eigenen Rechners anbetrifft: Persönlich halte ich mehr davon, alle nicht benötigten Bindungen und Dienste zu deaktivieren, dann besteht für ein Personal Firewall eigentlich auch keine Notwendigkeit. Und sogar IE kann mit den richtigen Einstellungen sicher gefahren werden. Dann noch 'nen aktuellen Virenscanner und ein bisschen Nachdenken bevor man auf jedes Attachment klickt, dann klappts auch mit dem ...

    Was das Verschlüsseln der Platte anbelangt: Leute, was speichert ihr auf eurem Rechner? Dinge, die einen in den Knast bringen können, vertraut man keinem Brief, keinem Telefon und schon gar keinem PC an! :wink:
     
  10. abulafia

    abulafia Geheimer Meister

    Beiträge:
    360
    Registriert seit:
    11. April 2002

    :-) :-)
     
  11. abulafia

    abulafia Geheimer Meister

    Beiträge:
    360
    Registriert seit:
    11. April 2002
    sorry für vorigen post, fand ich einfach gelungen...

    Franziskaner:

    suse 7.1 läuft ohne großen Aufwand auf meinem Notebook, und auch zw. StarOffice und MSOffice kann ich keinen großen Unterschied feststellen (vom Preis abgesehen). Glaubenskrieg: stimme ich zT zu, ich war aber immer der Ansicht, daß Atari das bessere System ist .. :-)

    Verschlüsseln: sofern personenbezogene Daten nicht nur rein privater/familiärer Natur auf dem Rechner sind, muß nach BDSG (Anlage zu § 9) verschlüsselt werden. Und eine firewall empfehle ich in jedem Fall, alleine des Protokolls wegen (zB meldet eine gerade: "The firewall has blocked Internet access to your computer (TCP Port 1214) from 80.132.217.206 (TCP Port 3285) [TCP Flags: S].") Aber besser ist mE ein alter Rechner als proxy.

    Allen gute Wege.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Gast

    LINUX ist nichts fuer mich,

    ich Spiele Hauptsaechlich am PC, und solange es die Games nicht fuer Linux gibt, ist es fuer mich Indiskutabel!

    Auch mein 5250 Emulator den ich Beruflich bruche läuft nicht 100% zuverlaessig auf der Linux Kiste!
    Und Linux ist nur solange uninteressant fuer Spyware bis es mehrer wichtige Leute haben!
     
  13. Anonymous

    Anonymous Gast

    @Franziskaner:
    Eine Personal Firewall finde ich in jedem Fall sinnvoll, wie gesagt für E.T. Programme und um sich gegen lästige DoS zu schützen.
    Mit den Systemen muss ich dir voll zustimmen, man muss sie nur für den richtigen Zweck einsetzen, aber ich kanns eben doch nicht lassen vielleicht doch ein paar zu "konvertieren" :wink:
    Zum Thema Verschlüsselung - gerade in diesem Forum finde ich ist das ein wichtiges Thema weil es sicher nicht wenige gibt die ein Exemplar von J.v.H. Büchern auf ihren Platten haben oder ähnliche Sachen die in Deutschland als Volksverhetzend gelten.

    --------------------------------
    Noch mal an alle. Ich hab versucht das mal sehr allgemein zu halten und es so zu schreiben dass auch was für User wie MrMaster ist, weil wenn man schon Windows benutzt dann sollte man es wenigstens richtig konfiguriern. Die größte Fehlerquelle liegt in der Unwissenheit des User. Ich denke ich werde mal ein paar Links zusammensuchen mit Step-by-Step Anleitungen für die richtige Einstellung des I.E., dann braucht man nur noch bei Attachments ein klein wenig nachdenken und schon hat die Welt ein paar kleinere Probleme weniger :wink:
     
  14. Anonymous

    Anonymous Gast

    PGP

    Wenn schon PGP, dann aber richtig!
    1. Die "Fastkey-Option" abschalten. Euer Rechner wird zwar ca. 4 Stunden brauchen um den Schlüssel zu berechnen, aber es lohnt sich.

    2. Einen 4096 Twofish-Schlüssel generieren.

    3. Keine Serververbindung zu PGP aufbauen. So befindet sich Euer Privatekey nur bei Euch, und es gibt auch keinen Nachschlüssel.

    4. Als Passwort für den Privatekey eine mind. 16-Stellige Buchstaben/ Zahlen- Kombination benutzen.

    5. Keine Passwörter auf dem Rechner speichern. Wenn überhaupt als verschlüsselte und versteckte Datei z.B. über Steganos !

    Wenn Ihr das macht, kann Euch maximal noch die NSA gefährlich werden.Aber die hat andere Sorgen !
     
  15. Gilgamesch

    Gilgamesch Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.290
    Registriert seit:
    6. Mai 2002
    Egal, was Ihr auch anstellt, euer Windows angemeldet im Internet kann jederzeit überwacht werden. Warum? Überlegt doch mal! Wenn Ihr der Geheimdienst der USA seid und ein gewisser Bill Gates würde ein Produkt weltweit vermarkten, würdet Ihr ihm kein Besuch abstatten?
    So ist es leider und Microsoft und der NSA sind wie Bruder und Schwester. Egal, ewas Ihr auch bei euch installiert,auch die beste Firewall, Sie kommen rein, wenn Ihr denen auffällt.
    Das WindowsXP ist könnte eigentlich ganz von der NSA subventioniert werden. Aber so geben wir den Amis noch etwas Geld dafür, das Sie uns ausspionieren dürfen. Aber bei mir dürfen Sie ruhig rein und auf C:\ das File *welcome_NSA.txt* lesen. Solltet Ihr auch machen und alle schlimmen Wörter darin aufschreiben...
     
  16. Rastlos

    Rastlos Großmeister

    Beiträge:
    57
    Registriert seit:
    14. April 2002
    KUHL NASA TXT

    Das Rockt nette Idee 8)

    ähm aber ist es im große und ganzen nicht so das es NIE einen wirklich "Schutz" im Net geben wird ?! Das ist ein ewiges Hin und Her
    Firewall - Virus .......

    Ich bin auch der Meinung das man WIRKLICH wichtige Daten NIE Aufschreiben sollte oder gar in nem Pc verstecken sollte......aber mal abgesehen von ALLE Dem ....was könnten einfache Bürger schon großartig für WICHTIGE Infos besitzen ?!

    Wenn so ein wissen die Liebe Polizei hätte könnte sie mal anfangen die ganzen Kinder Pornos rauszufischen die sucken nämlich Gewaltig .....

    Und was zu Guter letzt meine Persönliche meinung zu alledem ist...

    ICH HASSE CRACKER :evil: :twisted: 8O .....entschuldigt ..... :lol:
     
  17. shevegen

    shevegen Geheimer Meister

    Beiträge:
    120
    Registriert seit:
    30. April 2002
    Hallo!
    Was mich interessiert...

    der user 2 messages vorher
    meinte es gäbe keinen 100% schutz

    kann man das ein wenig genauer erklären ?

    Wenn ich daten auf meinem PC hab, sagen wir unter windows 98.
    Ist irgendeinem user bekannt von wo man aus zugriff erhält auf den anderen pc ?

    kann ich das nicht verschlüsseln ?
    Ich hab gehört es gibt verschlüsselungssysteme da müsste man so lang wie das universum alt ist, und noch länger, dran arbeiten um es zu knacken

    thx, and cu !
     
  18. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.846
    Registriert seit:
    10. April 2002
    hm naja

    gibt schon ganz gute ansätze. zB fingerprinting. da hast du dann deinen fingerabdruck JEDESMAL bei wichtigen sachen. musst zb wenn email reinkommt erst finger kurz (zb auf der tastatur in nem feld) checken lassen. verwechslungen sind 100% ausgeschlossen, genauigkeit 99,87%, spät. beim 2. drauflegen klappts.

    die verschlüsselung benutzt nur 5 der ca. 30 möglichen fixpunkte deines abdrucks. tja aber bei unserer welt werden dann wohl in paar jahren wenn alles technisiert ist manche ohne finger rumlaufen bzw ohne hand. denn kriminalität kennt keine grenzen...

    den code mit bisherigen durchschnittlichen hochleistungs-pcs zu berechnen würde knappe 5 jahre dauern.......

    aber internet und elektronik ist das einfachste prinzip und daran scheitert es. es besteht alles aus einsen (1) und nullen (0):

    wenn du jetzt paar millionen/milliarden einsen und nullen hast dann muss nur ein oberchecker eine eins und ne null vertauschen an ein oder zwei stellen und alles ist sinnlos. nur welche einsen nd nullen das sind wissen nur wenige.

    was jetzt windows98 damit zu tun hat ist weit hergeholt, aber im prinzip sind da alle einsen und nullen mit pfeilen gekennzeichnet damit du weisst wie du jede sicherheit umgehen kannst :)



    außerdem wird JEDE email die über IRGENDWELCHE telefonischen leitungen den amerikanischen nördlichen kontinent erreicht oder verläßt gescannt. d.h. pro email wird sie im schnitt 3 mal gescannt, weil ne mail net von a nach b geht sondern von a um die welt und paar mal zurück und dann nach b !

    also bei jedem "normalen" user kannst du auf seinem pc nachschauen was er am ersten tag nachdem er online war zuallerst iin zb ne suchmaschine eingegeben hat. und JEDE weitere eingabe im inet insofern nicht zu komplizierte scripts etc..... und das geilste, das kann ich auch noch nachschauen nachdem du deinen pc 2 mal formatiert hast :)

    aber ich bin STOLZ darauf so zu sein wie ich bin und mich interessiert nen feuchten furz was die über mich denken (die maschinen die das machen), weil sie eh alles wissen.

    deshalb hier die besten tips:

    - wichtige sachen nur persönlich bereden
    - wichtige sachen merken (umso mehr ihr euren kopf/gedächtnis HEUTE anstrengt desto mehr intelligenz bleibt euch im alter!)
    - erst denken dann reden
    - nicht aggressiv werden, sorry, aber das passiert den meisten in diskussionen, v.a. wenn sie "extreme" ansichten haben



    ------------------------------------------------------------------------------------


    WAS IST NORMAL ?
    Im Duden steht: innerhalb der Norm, üblich, durchschnittlich

    Das führt mich zu der Frage, warum überhaupt so viele Leute Sachen gleich machen. Na gut, für's Autofahren oder für physikalische Berechnungen gibt es kaum verschiedene Wege, es zu tun. Aber z.B. lesen: Einige lesen ein Buch pro Monat oder mehr, andere ein Buch pro Jahr oder weniger. Normal, so habe ich mal gelesen, sind 3 Bücher pro Jahr. (Selbst wenn das nicht stimmt, es geht nur um's Prinzip)

    Dann könnte man den ersten also als Bücherwurm und den zweiten als unbelesen-blöd betrachten. (Ja, könnte man das?) Meistens werden die Extreme ja belächelt. Aber ein Extrem ist ja nur ein Extrem, weil es so weit vom "Normalen" abweicht. Und das Normale ist nur dadurch normal, weil es viele tun. Und das vielleicht nur zufällig. Manche Gewohnheiten hat man sich nur von Eltern, Lehrern, Freunden abgeguckt, und diese haben sie wiederum von ihren, und diese wiederum von ihren, ...

    Also hat irgend jemand sich diese Art der Bewältigung einer Sache einmal ausgedacht und zufälligerweise haben viele Leute das nachgemacht, von denen es sich dann wieder viele abgeguckt haben. So hat sich das Normale nur zufällig durchgesetzt. (!?!)


    In ganz wenigen, meist Naturvölkern ist es völlig normal, Menschenfleisch zu essen. Bei uns nicht. (Wir sind ja normal, hätte ich beinahe geschrieben!) Weil unsere Moralvorstellungen meistens dagegen sprechen und weil es uns gesetzlich verboten ist, Menschen zu töten, um sie zu essen.


    (fand ich süss den text)
     
  19. Venom

    Venom Geselle

    Beiträge:
    5
    Registriert seit:
    14. Mai 2002
    Also ich finde ihr seid fast alle ziemliche Spinner.
    Glaubt ihr im Ernst, daß sich auch nur irgendjemand (ausser euch) für euren Rechner interessiert?

    Der mit den geschirmten Kabeln, damit man nichts abhören kann, war ja der Abschuss. Hab keine Lust nachzuschauen wer das war, aber du hast anscheinend in Physik nicht aufgepasst. Durch diese Kabel laufen so geringe Spannungen, daß eine Abhörung die nach dem Induktionsprinzip laufen müsste, keine Chance hat. Entweder man klinkt sich in die Leitung ein, oder man hat keine Möglichkeit was mitzubekommen. Für die ganz paranoiden gibts dann noch LWL-Kabel.

    Find's aber interessant über was man sich alles Gedanken machen kann...
     
  20. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.846
    Registriert seit:
    10. April 2002
    wie gesagt bin stolz darauf so zu sein und mich interessiert es nicht wer davon weiß und wer nicht. aber was ich wissen muss ist in meinem kopf.

    zum thema abhören. kloar sind kabel recht leicht abzuhören, genauso wie funknetzwerke. aber was viel besser ist du kannst bis auf 15 meter entfernung eine schrift auf deinem 15 zoller in größe 10 LESEN. ja toll denkste..... lol naja lesen insofern dass man die spiegelungen an den wänden hinter dir so regenerieren kann und dann lesen. wort für wort. also nie die rollläden offenlassen wenn ihr abends surft :)
     

Diese Seite empfehlen