1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wo hat sich Gott versteckt?

Dieses Thema im Forum "Glaube und Religion" wurde erstellt von Haring, 28. Oktober 2012.

  1. Feuerseele

    Feuerseele Geheimer Meister

    Beiträge:
    123
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Was braucht es um etwas überhaupt wahrnehmen zu können?
    Wer kann behaupten dass Gott nicht überall wahrnehmbar ist, wenn er gleichzeitig die Bedingungen zur Wahrnehmung nicht erfüllt?
    Wahrnehmbares kann sowohl wahrgenommen werden, so wie es auch nicht wahrgenommen werden kann.
    Das eigene Bewusstsein entscheidet darüber ob etwas bewusst wird oder unbewusst bleibt.

    Das ist ähnlich dem Wissen, es ist vielfältig in Büchereien da und steht somit der Wahrnehmbarkeit nur zur Verfügung.
    Wer allerdings nicht weiß dass es ein bestimmtes Wissen gibt, oder sich nicht vorstellen kann dass es dieses Wissen gibt, kann auch nicht bewusst nach diesen Wissen suchen und es verlangen/wollen. Sogar die Vorstellungskraft spielt eine gewisse Rolle bei der Wahrnehmung.

    Solange jemand mit seiner eigenen Konzentration und Aufmerksamkeit, das sichtbar Wahrnehmbare nicht beachtet, kann er auch alles Sichtbare das wahrnehmbar ist, nicht wahrnehmen. Auch wenn dies überall wahrzunehmen möglich ist.
    Wer sich das unsichtbare Wahrnehmbare nicht vorstellen kann, wird es auch nicht wahrnehmen können.

    Gott hat sich nicht versteckt.
     
  2. Feuerseele

    Feuerseele Geheimer Meister

    Beiträge:
    123
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Die Musik (Sendesignale) kommt nur aus einem funktionsfähigen Radio incl. seiner Transistoren, das zudem noch eine Energiequelle braucht.
    Der Sender der Signale kann senden so viel wie er will, wenn das Radion AUS ist, ist es AUS. Es kann also ein Signal geben, aber keine Empfangsbereitschaft vorhanden sein.
    Wenn Gott der Sender ist, dann sind wir das Radio.
    Mit und ohne Defekt. Stromfluß AN oder AUS. Empfänglich oder Unempfänglich. Mit oder ohne der Einstellungsfrequenz.
     
  3. mmkretsch

    mmkretsch Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.063
    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Hallo Feuerseele.
    Wahrnehmung ist die innere Repräsentation der äußeren Realität. Diese kann sehr fehlerhaft sein bzw. ist in jedem Fall zumindest eine Interpretation. So ist streng genommen selbst ein wie auch immer wahrgenommener Gott kein Beleg für sein Dasein in der Realität.

    Gruß
    mmkretsch
     
  4. Feuerseele

    Feuerseele Geheimer Meister

    Beiträge:
    123
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Ja, Zustimmung. Wahrnehmung ist zumindest in jedem Fall eine Interpretation und deshalb ggf fehlerhaft.
    Interpretation ist nicht nur an die ggf fehlerhafte Wahrnehmung geknüpft, sondern auch an einer oder mehrerer Denkweisen.
    Eine Interpretation besteht aus Bildlichem und Gedanklichem.
    Alles wird auch immer von einem Denken begleitet.
     

Diese Seite empfehlen