Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Der Schlangenrekord

neocore

Geheimer Meister
8. Juli 2004
113
Ich hab im INet ganz interessante Artikel über Riesenschlangen auch bekannt als "Sucuriju Gigante" bekannt gelesen :O_O: . Dabei war von längen zwischen 15 und über 20 Metern die Rede. Es gibt anscheinend ne Menge Artikel und vielleicht kennt der ein oder andere hier sowas von seinem letzten Südamerika Urlaub :lol: . Wie lang glaub ihr können die werden???
http://www.kryptozoologie-online.de/kryptozoologie/riesenschlangen.php
http://www.lonlygunmen.de/krypto/megasnake/megasnake.html
Mal schaun wer hier den Bericht und ggf. Bilder vom längsten Viech findet...
Da bin ich aber mal gespannt !!! :twisted:
 

neocore

Geheimer Meister
8. Juli 2004
113
Rocbeute.JPG

*muhahahaha* Dis Bild is spitze :rofl:

---------------------------------------------
-Back to topic:
Brauch nicht bloß glotzen :O_O: könnt gerne mitsuchen. :-%:
Ich beginne mal mit nem Fund: Auf der Insel Java ist die grösste Schlange der Welt gefangen worden sie war knapp 15meter lang und wog etwa 450kg.

Schaut:
http://news.bbc.co.uk/1/hi/in_depth/photo_gallery/3356945.stm

ahso: bei google braucher gar net mehr zu gucken,
mfG
Neocore :lol:
 

DrJones

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. Mai 2002
1.006
Mensch, das hier immer alles so schnell
niedergemacht wird.

Das traurige an diesen Kryptoviechern ist,
das nie etwas neues hinzukommt.

Seit ich im Internet unterwegs bin hat sich da nix getan.
Es sind leider schon immer dieselben Bilder und Berichte die man
liest.
Alles schon gelesen, alles schon gesehen.
Schade, denn ich finde Kryptozoologie ziemlich interesannt.
 

antimagnet

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.881
wenn's schon an der aufmachung hapert, muss man sich über das niedermachen nicht wundern. bin geneigt, das hier zu sperren, zugunsten eines besseren threads über riesenschlangen. mir ham schließlich an niwo hier.
 

Buddy

Lehrling
6. November 2005
1
...ich muß sagen ich finde dieses Thema sehr spannend, habe neulich ne Doku über Riesenschlangen gesehen und da hies es das es eine Art "Kopfgeld" für eine Schlange von über 10 Metern gibt. Wer ein Foto von so einem Exemplar macht bekommt eine Belohnung von ich glaube 50.000 $...
wäre doch ein Grung etwas zu reisen oder??? :wink:
 

JimmyBond

Einsamer Schütze
7. Mai 2003
1.593
ne, also ich glaub wenn dich sone 10m schlange angreift, dann haste keine chance. ich halte mich lieber von diesen dingern fern, keine lust im bauch eines solchen tiers zu enden :wink:
 

Diskordias Legionär

Geheimer Sekretär
25. April 2002
606
Die haben mehr Angst vor dir, als Du vor ihnen... denk dran, wenn Du das nächste mal im Amazonas oder so bist und berechtigt bist, Panik zu bekommen ;)
 

Giacomo_S

Noachite
13. August 2003
3.202
DrJones schrieb:
Das traurige an diesen Kryptoviechern ist,
das nie etwas neues hinzukommt.

Seit ich im Internet unterwegs bin hat sich da nix getan.
Es sind leider schon immer dieselben Bilder und Berichte die man
liest.
Alles schon gelesen, alles schon gesehen.
Schade, denn ich finde Kryptozoologie ziemlich interesannt.

Ja, ich auch, aber das da nie was dazu kommt, zeigt auch dass an den allermeisten Geschichten ausser ein paar verschwommenen Bildern nicht viel dran ist.
Das sind eben dieselben uralten Bilder aus immer denselben uralten Schinken - früher als Bücher ("Unglaublich ? Aber so steht es geschrieben."), dann eben als Website.

Nun mal Hand auf's Herz: Dieses (sattsam bekannte) s/w-Bild einer "Monster-Riesenschlange vom Flugzeug aufgenommen" könnte genauso gut eine "junge Blindschleiche aus 50 cm auf einem bemoosten Stein in den Alpen" sein: Wer will denn einer so schlechten Aufnahme auch nur irgendeine Beweisgültigkeit zusprechen ?
Und diese ganzen Amazonas-Geschichten...geschenkt. So unerforscht ist der doch gar nicht mehr. Wird der nicht sowieso gerade im großen Stil abgeholzt ? Und da soll so'n - wenn auch seltenes - Riesenvieh noch nie aus dem Busch gekrochen und geschossen worden sein ?
 

Munich

Intendant der Gebäude
6. Oktober 2002
857
Nun ja,.. also 14 Meter schlagen gibt es sicher!
Vielleicht selten, aber es gibt sie.

Es gibt Schlangen die man sogar gefangen hat, die 8-9 Meter sind, wieso soll es dann nicht auch welche geben zu groß geraten sind und eben mal 12, 13 oder 14 Meter lang sind?

Ich meine es gibt ja auch 2,40 große Menschen, und der Durchschnitt liegt bei 1,80.
 

agentP

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.361
Weil die 8 oder 9 Meter Schlangen nicht die Regel, sondern schon das
Extrem sind?
Das wäre dann so al ob du weiter folgerst, weil es vereinzelt 2,40m große Menschen gibt, muß es auch 3m große geben.
 

Munich

Intendant der Gebäude
6. Oktober 2002
857
@agentP

Google mal nach Netzpython oder der grünen Anakonda, das diese 7-10 Meter werden ist eher normal, und keine Seltenheit.
 

agentP

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.361
Der Netzpython (Python reticulatus) ist neben der Anakonda die längste Schlange der Welt. Er zählt zur Gattung der Würgeschlangen bzw. Riesenschlangen und hat eine durchschnittliche Länge von 5 bis 6 m. Einzelne Exemplare können auch eine Länge von bis zu 10 m erreichen.

Bei der Großen Anakonda (Eunectes murinus) handelt es sich um eine der größten Schlangenarten weltweit. Diese Schlangen können bis zu 8 Meter lang werden.
Quelle: jeweils wikipedia
 

metropolis

Geheimer Meister
25. April 2002
346
riesenquellen (mindestens 1 meter durchmesser),
riesenkraken (21 meter länge), jetzt auch noch
riesenschlangen ...

die lieste meiner: die-hasse-ich-am-meisten-viecher
wird immer länger :D
 

Munich

Intendant der Gebäude
6. Oktober 2002
857
agentP schrieb:
Der Netzpython (Python reticulatus) ist neben der Anakonda die längste Schlange der Welt. Er zählt zur Gattung der Würgeschlangen bzw. Riesenschlangen und hat eine durchschnittliche Länge von 5 bis 6 m. Einzelne Exemplare können auch eine Länge von bis zu 10 m erreichen.

Bei der Großen Anakonda (Eunectes murinus) handelt es sich um eine der größten Schlangenarten weltweit. Diese Schlangen können bis zu 8 Meter lang werden.
Quelle: jeweils wikipedia

Ich weiß ja nicht nach was du gewickit hast, aber hättest du - wie ich es dir aufgetragen habe - nach der grünen Anakonda, bzw. nach Riesenschlangen gewickit, wärst du auf folgendes gestoßen:

Große Arten können 7-10 Meter lang werden (z. B. Netzpython oder Grüne Anakonda).

Ausserdem weiß ich jetzt ehrlich gesagt nicht ob ich 10 Meter und 14 Meter so einschätzen könnte, wenn ich in Panik so einem Tier gegenüber stehe.
 

agentP

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.361
Da ich mich nicht nach "Aufträgen" von weitgehend Unbekannten richte, habe ich einfach nach "Netzpython" und "Grosse Anakonda" gewikit.:
http://de.wikipedia.org/wiki/Netzpython
http://de.wikipedia.org/wiki/Große_Anakonda

Aber ich habe auch noch folgendes gefunden:

Über die maximale Größe des Netzpython läßt sich streiten. Die durchschnittliche Länge beträgt ca. 5-8 m. Eine in Thailand 1979 gefangene Netzpython soll 12,20 m lang und 220 kg schwer gewesen sein und hat damit den Längenrekord der Anakonda eingestellt [1]. Am Orinoko wurde 1944 eine 11,44 m lange Große Anakonda erlegt und galt lange als längste Schlange überhaupt. Das Gewicht wurde auf 450 kg geschätzt [2]. Über die Richtigkeit dieser Angaben läßt sich freilich streiten. Ob es jedoch heute noch derartige Riesen gibt ist fraglich. Die New York Zoological Society hat eine Prämie von 50.000 $ für denjenigen ausgesetzt, der eine 30ft (9,14 m) lange lebende Schlange vorweisen kann. Meines Wissens nach wurde der Betrag bis heute nicht ausgezahlt.
Aktuell: Derzeit wird berichtet, daß ein 14 m langer Netzpython gefangen wurde. Leider habe ich trotz intensiver Recherche nur einen kleinen Artikel im Stern gefunden... vielleciht kennt jemand genauere Informationen..?
www.netzpython.de

Da frage ich mich doch, warum sich niemand das Geld abholt für 9m Schlange, wenn die Dinger doch angeblich locker die 10m schaffen. :roll:
 

Munich

Intendant der Gebäude
6. Oktober 2002
857
agentP schrieb:
Da ich mich nicht nach "Aufträgen" von weitgehend Unbekannten richte, habe ich einfach nach "Netzpython" und "Grosse Anakonda" gewikit.:
http://de.wikipedia.org/wiki/Netzpython
http://de.wikipedia.org/wiki/Große_Anakonda

Aber ich habe auch noch folgendes gefunden:

Über die maximale Größe des Netzpython läßt sich streiten. Die durchschnittliche Länge beträgt ca. 5-8 m. Eine in Thailand 1979 gefangene Netzpython soll 12,20 m lang und 220 kg schwer gewesen sein und hat damit den Längenrekord der Anakonda eingestellt [1]. Am Orinoko wurde 1944 eine 11,44 m lange Große Anakonda erlegt und galt lange als längste Schlange überhaupt. Das Gewicht wurde auf 450 kg geschätzt [2]. Über die Richtigkeit dieser Angaben läßt sich freilich streiten. Ob es jedoch heute noch derartige Riesen gibt ist fraglich. Die New York Zoological Society hat eine Prämie von 50.000 $ für denjenigen ausgesetzt, der eine 30ft (9,14 m) lange lebende Schlange vorweisen kann. Meines Wissens nach wurde der Betrag bis heute nicht ausgezahlt.
Aktuell: Derzeit wird berichtet, daß ein 14 m langer Netzpython gefangen wurde. Leider habe ich trotz intensiver Recherche nur einen kleinen Artikel im Stern gefunden... vielleciht kennt jemand genauere Informationen..?
www.netzpython.de

Da frage ich mich doch, warum sich niemand das Geld abholt für 9m Schlange, wenn die Dinger doch angeblich locker die 10m schaffen. :roll:

Da sind wir wieder an einem Punkt wo Wiki sich wiederspricht.
Ist leider so wenn "Amateure" bei den Beiträgen mitwirken dürfen.

Es gab auch mal das Beispiel wo unter "Englischer Garten München" geschrieben wurde das es der 2. größte Stadtpark der Welt sei (was auch stimmt),aber unter "die größten Stadtparks der Welt" er nur auf Platz 5 aufgeführt wurde, und der Centralpark nur auf 4.

Wurde aber, glaube ich mittlerweile geändert.

Einigen wir uns auf 9,50 m :wink:
 
Oben Unten