1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Fähigkeiten der Menschen

Dieses Thema im Forum "Philosophisches und Grundsätzliches" wurde erstellt von Gerolsteiner, 5. August 2003.

  1. Gerolsteiner

    Gerolsteiner Geselle

    Beiträge:
    6
    Registriert seit:
    5. August 2003
    Hallo ihr,

    nach einem Monat stetigen lesens in diesem Forum bin ich endlich auf den glorreichen Gedanken gekommen, mich hier anzumelden und mitzuschreiben :D .

    Also, gleich ein "merkwürdiges" neues Thema von mir (stempelt es bitte nicht, nur weil ich neu bin als Quatsch ab)


    Es geht um die Fähigkeiten von Menschen.
    Ich meine jetzt nicht, dass es Menschen wie NEO gibt oder so. Das ist Quatsch, ganz klar.

    Das erste mal habe ich mir diese Frage in der Kirche gestellt. Es war vor der Gabenbereitung, mitten in einem Kirchenlied. Ich bin mir sicher, dass ich dieses Lied vorher noch nie gehört, geschweige denn gesungen habe. Das war auch der Grund, warum meine Gedanken ziemlich abschweiften und irgendwo in der Sahara landeten 8) .

    Als ich dann irgendwie bemerkte, dass ich mitsang??!!
    Gut, nichts außergewöhnliches mit einem Liederbuch in der Hand *gg*
    Aber ich habe nicht draufgeschaut!!
    Ich stand in der Kirche, hing meinen Gedanken nach und träumte mit offenen Augen (kennt ihr sicherlich). Auf einmal bemerkte ich, dass ich leicht meinen Mund bewegte und das Lied mitsang. Als mir dann bewusst wurde, dass ich den Text nicht kenne, hörte ich sofort auf zu singen...denn wie gesagt ich kenne den Text nicht.

    Wie erklärt ihr euch das?

    Eine andere, ähnliche, merkwürdige Sache passierte letztes Jahr in der Türkei. Ich war mal wieder mit offenen Aufgen am träumen (Diesmal nicht in der Sahara :) )
    Im Hinterkopf nahm ich meine Umwelt noch wahr (klar, ich habe ja nicht wirklich geschlafen). Plötzlich hörte ich einige Gesprächsfetzen mit, die die Leute neben mir gesprochen haben. Nichts ungewöhnliches, aber sie sprachen türkisch....ich spreche keine Wort türkisch. Als mir dann quasi bewusst wurde, dass sie türkisch sprachen, konnte ich natürlich nichts mehr verstehen.

    Ihr müsst euch die beiden Ereignisse nur ganz kurz vorstellen. Das unbewusste mitsingen vielleicht 10 Sekunden und dieses mithören vielleicht zwei Sätze lang vorstellen.

    Was meint ihr, haben wir unbewusst vielleicht mehr Fähigkeiten, als wir wissen? Ich habe irgendwo mal gehört, dass der Mensch sein Gehirn nur zu einem kleinen Teil benutzt..Was ist mit dem anderen Teil?

    Habt ihr vielleicht auch schonmal so was erlebt, oder gehöre ich in die Klapse?

    Viele Grüße,

    euer Newbie (bald mit ganz vielen Beiträgen)

    Gerolsteiner
     
  2. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.846
    Registriert seit:
    10. April 2002
    Also die Idee mit der Klapse fände ich schon ganz gut...

    Nun, vielleicht haben die Männer ja zuerst Deutsch gesprochen, oder in ihr türkisches Gespräch ein paar deutsche Wörter eingebaut. Und was das Lied angeht: Möglicherweise hat sich da ja mal ein Stück des Textes wiederholt, und den hattest du vorher schon gehört.
     
  3. Gerolsteiner

    Gerolsteiner Geselle

    Beiträge:
    6
    Registriert seit:
    5. August 2003
    [​IMG]
    ich geh dann mal......




    :cry: Ne, aber im Ernst...habt ihr sowas noch nie erlebt?


    mfg Gerolsteiner
     
  4. shamantu

    shamantu Geheimer Meister

    Beiträge:
    122
    Registriert seit:
    23. Juli 2003
    hi

    ja, zwar nicht oft, aber wenn ich solche erlebnisse habe, gruselts mich ganz doll.

    bei mir ist es aber meistens kurz vor dem einschlafen. wenn ich so über den ganzen tag oder was auch immer nach denke. oder nachts wenn ich wach werde und wieder versuche einzuschlafen. und dann geht es eigentlich immer darum, dass ich mit irgendwelchen leuten kommuniziere, die ich gar nicht kenne. obwohl es pragmatisch gesehen nur träume sein können, habe ich dann immer so ein unbestimmtes gefühl, dass mehr dahinter steckt.

    oder die ganzen dejavü (ich weiss falsch geschrieben) erlebnisse. wissenschaftlich erklärt, soll wohl die eine gehirnhälfte schneller arbeiten als die andere. deshalb kommt es einem immer so vor, als hätte man das ganze schon einmal erlebt. aber was ist, wenn man in seinen träumen in die zukunft sehen kann. wenn es bei nostradamus funktioniert hat, dann kann jeder andere mensch auf das auch.

    wie heißt das es so schön "übung macht den meister". wer weiß vielleicht hat der mensch ja wirklich solche fähigkeiten und in den nächsten fünfzig bis hundert jahren (falls wir uns bis dahin nicht selbst zerstört haben) gehen wir der evolutionstheorie noch einen schritt näher. Doch jetzt ist der mensch noch nicht bereit für solche sachen.

    wer weiß, ob wir überhaupt jemals in den nächsten einhundert jahren bereit sein werden.

    gruß
    rael
     
  5. innerdatasun

    innerdatasun Intendant der Gebäude

    Beiträge:
    842
    Registriert seit:
    19. Juli 2002
    Find ich nichts besonderes dran. Eine klassische form des gruppendynamischen prozesses (könnte dir im fußballstadion eventuell auch passieren). Wundert mich in einer kirche schonmal gar nicht. Ich möchte nicht wissen was da unterbewußt für kräfte wirken, wenn man gemeinsam bei einem gebet oder lied in eine art trance sinkt.
    Aber sehrwahrscheinlich wirst du auch noch eine gewisse empfänglichkeit dafür besitzen.
     
  6. Black-Jack-ME-

    Black-Jack-ME- Geheimer Meister

    Beiträge:
    473
    Registriert seit:
    3. Mai 2002
    ja find ich cool, glaub dir auchdas mit dem gehirn ist wirklcih so, nur 10% werden benutzt... mit den anderen protzend glaube ich kann man alles machen was man sich nur vorstellen kann. Naja, so denke ich, die meisten werden sicher lachen ^^ mir egal :lol:
     
  7. Shadowwatch

    Shadowwatch Großmeister

    Beiträge:
    68
    Registriert seit:
    29. April 2003
    Also das mit dem Lied, kann ich mir ungefähr so erklären:
    Du hast die jeweiligen Anfänge der einzelnen Wörter unbewusst aufgenommen und dein Gehirn hat sie von alleine vervollständigt. Unser Gehirn macht das immer so, wenn es eine Information aufnimt vergleicht s das mit allen schon vorhandenen Informationen. Ich selber singe auf diese Weise immer neue Lieder mit(Früher las ich so auch). Es kommt dabei hat immer darauf an in welcher Sprache das Lied ist und wie schnell es gesungen wird.

    Natürlich könnte man diese Erlebnisse auch zu den Paranormalen Phänomenen zählen. In dem Buch "PSI Agenten" stehen auch ein paar mögliche Erklärungen dazu. Wenn ich in der übernächsten Woche endlich wieder genug Zeit habe führe ich meinen tread "PSI- Agenten" unter Geheimdienste und deren Verschwörungen weiter.
     
  8. Der-in-die-Ferne-blickt

    Der-in-die-Ferne-blickt Geselle

    Beiträge:
    7
    Registriert seit:
    5. August 2003
    Hi,
    also ich hab sowas auch ab und zu, mein Kollege ist Chinese und telefoniert immer auf Chinesisch fast denn ganzen Tag. Irgendwie hab ich das wohl im Unterbewußtsein aufgefasst und wohl irgendwie verstanden. Und hab in dann danach etwas darüber gefragt, da waren wir dann beide etwas verblüfft drüber.
    Naja ich miet mich dann auch mal als Untermieter bei Gerold in der Klapse ein!
    :roll: 8O
     
  9. DrJones

    DrJones Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.006
    Registriert seit:
    21. Mai 2002
    Hm also mit diesen Kirchenliedern ist das so ne Sache,
    die sind teilweise so gestrickt das man den Text schon im Vorraus ahnen
    oder meinetwegen um den Bruchteil einer Sekunde versetzt mitsingen
    kann, wenn man den Text von Nebenmann gehört hat.
     
  10. Ihlenam

    Ihlenam Großmeister

    Beiträge:
    93
    Registriert seit:
    11. August 2003
    Ich gehe einfach mal davon aus, daß der geschätzte Autor in seinem täglichen Leben kein oder nur wenig Türkisch hört. Es ist kaum möglich, Türkisch zu verstehen, ohne eine Grundlage zu haben. Oder Telepathie? Ich denke einfach, daß du deine Gedanken mit den Lauten der Männer verknüpft und so irgendwas in ihr Gespräch hineininterpretiert hast. Und bei dem Kirchenlied erscheint mir die Erklärung mit der Wiederholung am plausibelsten. Aber was bleibt uns anderes übrig als zu spekulieren?

    Gruß,
    Frau Fell
     

Diese Seite empfehlen