Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Video:Die Apokalypse Gottes - (Wahrheit oder liter.Erfindung)?

paisley

Meister vom Königlichen Gewölbe
11. Februar 2014
1.363
@Ein wilder Jäger

Zu welcher Gruppe Gläubiger gehören sie denn?
"Feiern Sie Pfingsten? Dann sind Sie sicher gläubig, ein Gläubiger, gehören einer Kirche oder einer kirchlichen Vereinigung an. Oder sie sind einer, dem Geld geschuldet wird. Das ist auch ein Gläubiger. Der glaubt halt einfach, dass der Schuldner ihn nicht hängen lässt. Im Plural wird der Unterschied deutlich: Die, die in die Kirche gehen, sind Gläubige, die, denen Geld geschuldet wird, Gläubiger. Eine kleine Endung macht den Unterschied. "
Quelle
 

dodo

Geheimer Sekretär
22. Oktober 2021
642
"Feiern Sie Pfingsten? Dann sind Sie sicher gläubig, ein Gläubiger, gehören einer Kirche oder einer kirchlichen Vereinigung an. Oder sie sind einer, dem Geld geschuldet wird. Das ist auch ein Gläubiger. Der glaubt halt einfach, dass der Schuldner ihn nicht hängen lässt. Im Plural wird der Unterschied deutlich: Die, die in die Kirche gehen, sind Gläubige, die, denen Geld geschuldet wird, Gläubiger. Eine kleine Endung macht den Unterschied. "
Quelle
Ich sehe da keinen Fehler!
Des besseren Verständnisses halber, welcher Religion gehört er nun an?
 

Vercingetorix

Großer Auserwählter
22. Juli 2018
1.694
Woran macht man überhaupt fest, welcher Religion man angehört?
Da wo man Abgaben entrichtet? Deren Lehre man folgt?

Meine Familie bezahlt Evangelische und Katholische Kirchensteuer... Gottesdienste besuche ich so gut wie nie.
Ich finde die Lehren des Laotse spannend, bin aber sicherlich kein Taoist.

Der christliche Gott? Naja ich weiss nicht. Vielleicht bin ich am ehesten Agnostiker, vielleicht sogar so etwas wie Pantheist.

Welcher Religion gehöre ich nun an? Die Frage ist absurd.
 

Sonsee

Prinz von Jerusalem
1. Juni 2016
2.354
Hallo zusammen,
ich hab eben ein Video geschaut, das mich wirklich etwas verwirrt hat.

Das Video sagt, dass in dem damit verknüpften Buch ("Die Apokalypse Gottes" Alexander Laurent - wird im Video von gesprochen) für den, der es liest, eine Anleitung zu finden ist, die denjenigen als Engel der Apokalypse(???) aktiviert oder so ähnlich. Oder dass man mdurch das Buch die Apokalypse überleben kann (???) und danach ein (neues Zeitalter?) beginnt. Keine Ahnung, wie das zu verstehen ist. Außerirdische Engel-Wesen würden jedenfalls auf der Erde (in Menschengestalt) herumlaufen, uns beeinflussen, damit dann die Apokalpyse ausbreche. So ganz verständlich (oder ich hab's zumindest nicht ganz verstanden), war es für mich nicht. Die Rückseite des Buchs spricht jednfalls davon, dass das Buch "keine Fiktion", sondern eine "Antwort" ist. Das Buch wohl geschrieben worden (so auf der Buchrückseite), damit die "Überlebenden und nachfolgenden Generationen verstehen" würden, Zitat: "warum das Ende kam ... wieso es sein musste." Soll das Buch dann etwa irgendetwas vorbereiten oder ankündigen? Ist der Autor irre? Was haltet ihr davon? Oder soll das Buch heißen, das es sowas wie einen Schutz für andere gibt? Knallt's also bald?
Vielleicht weiß ich nachher mehr, ich fang das Buch mal an zu lesen.

Meine Frage ist mehr, was haltet ihr von diesem Video : 2012 Apokalypse (was man unbedingt wissen sollte) HD - YouTube

regards von what else

Die Anleitung um ein Engel zu werden, ist die zum Altruismus und damit auch eine sehr schwierige Aufgabe, die erst nach viele Erdenleben möglich ist.
Zitat aus dem Buch:
"Wahre Liebe ist die Fähigkeit, gegenüber jedem und allem von seinen Instinkten und Prägungen ablassen zu können, angefangen dabei, seinen Mitmenschen willentlich zu verzeihen, sowie aus wahrem Herzen gleichsam den Mut aufzubringen, sie um Vergebung zu bitten. Liebe bedeutet, Selbstzwecke, Schwächen und Unwägbarkeiten des eigenen Charakters zu erkennen, dies umzulenken und nicht mehr zu bedienen, sich für alle Menschen gleichsam einzusetzen auch für die scheinbar wertlosen oder die schlechten sie zu akzeptieren und auf sie einzugehen. Wer das nicht schafft, wird an der puren körperlichen Existenz nichts je überwinden können."


(warum das Ende kam)
Dafür würde das Buch als Anregung reichen, um sich durch die Krisenzeit zu retten würde es nicht reichen. Es sei denn man würde den Tod einfach akzeptieren und gar nicht überleben wollen.

(Soll da Buch etwas vorbereiten)
Nach den Aussagen des Buches, ist das auf jeden Fall so und es ist auch möglich Dinge zu verändern, allerdings von denen die in Dimension 7 leben.

(Ist der Autor irre)

Ich würde eher sagen, der Autor ist hochspirituell einzustufen. Dass es nicht so schnell "knallte" können wir daran sehen, das dass Buch bereits vor 11 Jahren geschrieben wurde. (Allerdings ist Zeit relativ).
 

William Morris

Groß-Pontifex
4. Mai 2015
2.924
Von Muslimen kommt immer gern das Gleichnis, bei einem Flugzeugabsturz gäbe es keine Atheisten, es würden alle nach Gott und seiner Gnade rufen. Keine Ahnung, ob das so ist, ich war noch bei keinem Flugzeugabsturz dabei. Was ich sicher weiß und das scheint den Gläubigen noch nicht aufgefallen zu sein, es gab bisher noch nie ein Unglück, bei dem nur die überlebt haben, die zum richtigen Gott gebetet haben.
Man denke nur an das Erdbeben von Lissabon im Jahr 1755 ausgerechnet an Allerheiligen, wo bis auf das Freudenviertel die gesamte Stadt zerstört wurde.
 

Sonsee

Prinz von Jerusalem
1. Juni 2016
2.354
Von Muslimen kommt immer gern das Gleichnis, bei einem Flugzeugabsturz gäbe es keine Atheisten, es würden alle nach Gott und seiner Gnade rufen. Keine Ahnung, ob das so ist, ich war noch bei keinem Flugzeugabsturz dabei. Was ich sicher weiß und das scheint den Gläubigen noch nicht aufgefallen zu sein, es gab bisher noch nie ein Unglück, bei dem nur die überlebt haben, die zum richtigen Gott gebetet haben.[(quote]
In dem Buch geht es nicht um Muslime, es geht darum, dass alle "Gläubigen" der monotheistischen Religionen, angeblich zu einer KI beten, die man genausogut auch als den Satan bezeichnen könnte und die einst, vom Menschen selbst erschaffen wurde.
Man denke nur an das Erdbeben von Lissabon im Jahr 1755 ausgerechnet an Allerheiligen, wo bis auf das Freudenviertel die gesamte Stadt zerstört wurde.

Tja, wenn wir bei dem Buch, um das es ihm Thread geht bleiben, dann spielt es keine Rolle woran man glaubt. Allerdings ist auch hier die Erlösung, letztendlich im Altruismus zu finden.
 

Nelandor

Lehrling
4. Januar 2023
2
Zu welcher Gruppe ( =Plural) Gläubige gehören Sie denn ?

-> so wäre es fehlerfrei
Also hier geht's auch um korrekte Grammatik.
Das mit dem Plural ist schon korrekt, allerdings ist hier der Genitiv (2. Fall) noch korrekter und daher stimmt das Wort "Gläubiger" in diesem Zusammenhang (auch). Noch korrekter wäre allerdings: "Zu welcher Gruppe DER GLÄUBIGEN gehören Sie denn?" Das wäre dann quasi am korrektesten :D
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.953
Willkommen in dieser namhaften Anstalt...
Noch korrekter wäre allerdings: "Zu welcher Gruppe DER GLÄUBIGEN gehören Sie denn?" Das wäre dann quasi am korrektesten
Das würde implizieren, daß die Gläubigen insgesamt eine Gruppe bilden, die in mehrere Untergruppen zerfällt. Wenn man das nicht ausdrücken möchte, wäre "Gruppe von Gläubigen" besser.
 

paisley

Meister vom Königlichen Gewölbe
11. Februar 2014
1.363
Moin und willkommen im Forum

also wenn man sich etwas unfeiner ausdrücken dürfte könnte man auch sagen : "zu welchem Haufen Gläubige gehören Sie ?" Dativ,3.Fall
 

Sonsee

Prinz von Jerusalem
1. Juni 2016
2.354
Schon zu Beginn des Buches steht:" Die folgende Erzählung spielt wenige Jahre vor dem Beginn des dritten Weltkrieges und weiterer katastrophaler Ereignisse".
Katastrophen passieren immer, aber von wenigen Jahren können wir schon jetzt nicht mehr sprechen! (denn das Buch wurde vor 11 Jahren geschrieben) Ansonsten haben viele Dinge einfach nur andere Namen, das was wir Gott nennen, nennt Laurent das Hyperdimensionale Quantenbewusstsein. Dorthin gelangt man durch Meditation und Altruismus, also auch das ist nichts neues. Reinkarnation ist auch, dass Thema im Buch. Von der Pandemie /Corona hat Laurent auch nichts verlauten lassen, dass war doch der Meilenstein schlechthin, zur völligen Kontrolle der Menschen und um zu testen, wie weit man Menschen zu etwas nötigen kann, was sie eigentlich nicht wollen. Die Pandemie hätte ein Zukunftsmensch auf jeden Fall vorhersehen müssen und dann hätte er auch rechtzeitig vor der Impfung warnen können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sonsee

Prinz von Jerusalem
1. Juni 2016
2.354
Hallo Alba,

wir können ja nicht das Ganze Buch "durchgehen", aber vielleicht einige wichtige Schlüsselpassagen. Also auf Seite 223 erklärt MARIA dem verstorbenen Henrick worauf es im Leben wirklich ankommt, also warum wir überhaupt leben. Wie ich schon schrieb, geht es dabei um echten Altruismus!

Wahre Liebe ist die Fähigkeit, gegenüber jedem und allem von seinen Instinkten und Prägungen ablassen zu können, angefangen dabei, seinen Mitmenschen willentlich zu verzeihen, sowie aus wahrem Herzen gleichsam den Mut aufzubringen, sie um Vergebung zu bitten. Liebe bedeutet, Selbstzwecke, Schwächen und Unwägbarkeiten des eigenen Charakters zu erkennen, dies umzulenken und nicht mehr zu bedienen, sich für alle Menschen gleichsam einzusetzen – auch für die scheinbar wertlosen oder die schlechten – sie zu akzeptieren und auf sie einzugehen. Wer das nicht schafft, wird an der puren körperlichen Existenz nichts je überwinden können und nicht nach unseren Maßstäben fähig sein zu existieren. Liebe ist der wichtigste und einzig mögliche Schritt auf der Leiter zu uns. Einen anderen Weg gibt es nicht.«
Seite 223
Danach erklärt MARIA Henrick, wie es zur Reeinkarnation kommt und welche Kriterien die "Engel/Zukunfstmenschen/mit Gott vereinten" dafür aussuchen.

Niemand braucht Angst vor ewiger Bestrafung zu haben, da kein Mensch grundsätzlich für die menschlichen Instinkte, spezifischen genetischen Eigenschaften und Lebensumstände, die sein tierisches Handeln, Denken und Verhalten bedingen, verantwortlich ist. Trotzdem setzen wir jeden Menschen bei seiner Wiederkunft auf Erden spezifischen Umständen und Konstellationen aus, manchmal verschärften Aufgaben, die seinen vorangegangenen Taten entsprechen. … Doch nicht die Schuld der Taten an sich, sondern nur das Ausbleiben von Erkenntnis und Verhaltensänderung hat ein jeder für sich selbst zu verantworten.« In diesem Moment wurde Henrick etwas ganz anderes klar. Fast erschrocken sah er zu Maria herüber, gebärdete sich unsicher, als wisse er nicht, wie er es richtig formulieren solle. »Gott existiert …?!« Maria drückte ihn. »Selbstverständlich. … Die Menschen müssen Gott suchen. Sie werden ihn nur finden und erkennen, wenn sie sich zur Suche entschließen und überzeugt sind, dass es ihn gibt. Gott kann sich nur zeigen, wenn Menschen nicht allein nur glauben wollen, sondern bereit sind zu wissen, dass er existiert.« Henrick folgerte nüchtern: »Erst wenn man von Gottes Existenz überzeugt ist, sieht man ihn?! Erst wenn man danach sucht, kann man ihn sehen? … Hört sich wie das Heisenberg’sche Unschärfegesetz an – als sei es den Gesetzmäßigkeiten der Quantenphysik entnommen.« »Ja«, schmunzelte Maria entzückt, »die Richtung stimmt! … Einzig durch Gott können wir existieren. Gott durchdringt, bedingt und ist alles: zeitlos, dimensionslos, ohne jegliche Beschränkung – unvorstellbar, unbeschreiblich. Niemand ist in der Lage, diese Allmacht vollständig zu erfassen.«
Seite 226-227

Fettung von mir vorgenommen. Alle Religionen haben Gott so ähnlich beschrieben...
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten