1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Committee of correspondence "

Dieses Thema im Forum "Verschwörungen, Verschwörungstheorien und NWO" wurde erstellt von Sonsee, 5. Oktober 2017.

  1. Sonsee

    Sonsee Geheimer Meister

    Beiträge:
    291
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Gibt es einen bösen Plan, um die zivilisierte Welt, wie wir sie kannten zu vernichten? Oder gar mehrere, die alle auf das gleiche Ziel hinaus laufen?
    Curtis Bowers, amerikanische Geschäftsmann, Filmemacher und Christ will das bezeugen und hat zwei Filme darüber gedreht.
    „Agenda: Grinding America Down“entstand. Doch das war ein Prozess von mehreren Jahren.

    2016 war dann Bowers zweiter Film fertig: „Agenda 2: Masters of Deceit“.

    Nach Bowers, besteht der Plan aus einen heimlich, in jeden Lehrplan infiltrierter Marxismus, den ganz unbewusst, schon heute, fast jeder unterschreiben würde. Der Mainstream wird geleitet und jede andere Meinung hart bekämpft. Hört sich erstmal albern an, ausgerechnet Marxismus?

    Und wer wäre dann für Deutschland, die am besten geeignete Sittenwächterin? Die reizende Anette Kahane. Über die Arbeit der Amadeu-Antonio-Stiftung und die Stasi-Vergangenheit ihrer Chefin Anetta Kahane streiten nun Historiker.



    Ferner:

     
  2. William Morris

    William Morris Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.209
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Warum ein komplizierter Plan, wenn doch Nibiru das praktisch im Vorbeiflug erledigt?

    Irgendwie solltet ihr mal eure VTs besser aufeinander abstimmen.
     
    LEAM gefällt das.
  3. Sonsee

    Sonsee Geheimer Meister

    Beiträge:
    291
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Herr Morris, ich rede hier von der reizenden Anette, finden sie auch, dass diese Dame die geeignete Sittenwächterin zusammen mit Heiko ist? Also könnten sie etwas konstruktives zum Thema beitragen?
     
  4. William Morris

    William Morris Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.209
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    Ich habe schon gemerkt, das sich rechte Kreise auf Frau Kahane und ihren kleinen Verein eingeschossen haben.

    Die marxistische Unterwanderung die der Herr Bowers aufgedeckt haben will schon wieder vergessen?
     
  5. Sonsee

    Sonsee Geheimer Meister

    Beiträge:
    291
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Also ganz klar mag ich die Antifa genauso wenig. Ich bin sogar der Meinung, dass alle Extremisten einen an der Waffel haben. Kahane war ein Beispiel von mir, welches mir zu den Aussagen, von Bowers eingefallen ist. Ich würde sie nun in die linksextremisten Schublade stecken und sagen, hämmern wir doch ein bisschen aufeinander ein.
     
  6. DaMan

    DaMan Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.931
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Ich denke nicht, dass das einem Plan folgt, es ist einfach intrinsische Dekadenz.
     
    Malakim gefällt das.
  7. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.211
    Registriert seit:
    3. März 2016
    Ignoriere ihn am Besten. Er scheint ein staatlich finanzierter Troll zu sein. Es gibt nicht einen konstruktiven Beitrag von ihm. Nicht mal den Versuch eines solchen.
     
  8. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.211
    Registriert seit:
    3. März 2016
    Ist die von dir angenommene intrinsische Dekadenz deiner Ansicht nach genetisch determiniert?
     
  9. DaMan

    DaMan Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.931
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Keineswegs. Sie ist Wohlstandsinduziert*.

    *deine Epigenetikhypothese ist Banane, das kommt davon wenn Soziologen sich in Naturwissenschaft versuchen.
     
  10. William Morris

    William Morris Großmeister-Architekt

    Beiträge:
    1.209
    Registriert seit:
    4. Mai 2015
    14 000 Schekel Netto sind doch jetzt nicht so schlecht, oder?

    Aber mach doch mal eine Umfrage, wessen Beiträge von uns beiden hier als konstruktiver angesehen werden. Ich muss ja bei meinem Arbeitgeber auch was nachweisen.
     
  11. IchMagMeinStauder

    IchMagMeinStauder Geheimer Meister

    Beiträge:
    249
    Registriert seit:
    6. Februar 2017
    Ich denke, dass von Staatsseite aus versucht wird, ein gewisses Denkmuster zu etablieren ist nicht von der Hand zu weisen. Ob es nun eher links oder rechts oder mittig extrem ist, darüber ließe sich vortrefflich streiten, aber geht es darum hier ? Ich bin gerade überfordert
     
  12. Sonsee

    Sonsee Geheimer Meister

    Beiträge:
    291
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Büde, wiederleg es mir doch naturwissenschaftlich. Während der Schwangerschaft ist es logisch, aber ob die Gene, von gewissen Traumata über Generationen beeinflusst bleiben, puh?
     
  13. DaMan

    DaMan Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.931
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    Schwierig. Zum Einen finde ich den Beitrag auf die Schnelle nicht mehr und zum anderen interessiert mich das Thema nicht ausreichend um Literatur durchzuackern und ein Seminar zu geben.
    Körperliche Traumata? Sicher, macht Sinn. Psychische Traumata? Wozu soll das gut sein?
     
  14. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.211
    Registriert seit:
    3. März 2016
    Würdest du sagen das der Wohlstand von der Intelligenz abhängt?
     
  15. Sonsee

    Sonsee Geheimer Meister

    Beiträge:
    291
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Auch wenn du mich nicht gefragt hast..Eher von der Kultur, denn die sorgt oder hindert Menschen daran, sich zu bilden. Und Wohlstand hängt von der Bildung ab. Intelligenz ist nur ein Kunstwort, denn mit was will man die in Wirklichkeit messen?
     
  16. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.211
    Registriert seit:
    3. März 2016
    Aber will ein dummer Mensch sich bilden?

    Würde ein sehr gebildeter Mensch der in Armut lebt das widerlegen?

    Das ist mir zu abstrakt. Das verstehe ich nicht. Was meinst du?

    Es gibt intelligentere Menschen und dümmere. Ich denke das es angeboren ist und unterscheide "Intelligenz" und "Bildung". Beides ist nicht dasselbe.
     
  17. Sonsee

    Sonsee Geheimer Meister

    Beiträge:
    291
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Kaum ein Mensch wird dumm geboren, ich bin sicher das viele sich gerne bilden würden, wenn sie könnten.



    Nein einer wohl nicht, es gehören auch noch andere Faktoren dazu wie Resilienz. Aber ein gebildeter Mensch hat natürlich ganz andere Möglichkeiten, psychisch krank und somit Handlungs unfähig, kann er natürlich trotzdem sein. (Depressionen)



    Ein Buschmann hat eine andere Intelligenz als wir, wir würden da nur ein paar Tage, wenn überhaupt überleben. Holen wir ihn hier her und machen mit ihm einen IQ Test, versagt er kläglich, obwohl er eine normale Intelligenz hat, aber über kein auswendig gelerntes Schulwissen verfügt.

    Es gibt eher Leute mit Kohle, die ihren durchschnittlich begabtem Kind, jede Förderung ermöglichen können, es auf eine Privatschule schicken etc. Richtig hochbegabte und richtig dumme gibt es nur wenige, die meisten sind normal begabt.
     
  18. 0lUCiFeRiSdEaTh1

    0lUCiFeRiSdEaTh1 Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.211
    Registriert seit:
    3. März 2016
    Also ist Intelligenz nicht angeboren? Das denke ich nicht.

    Man wird kein Hochbegabter, sondern man ist es und das ist genetisch determiniert.

    Informationen aufzunehmen, zu filtern und mit anderen kohärent zu verknüpfen, um dadurch zu neuen Erkenntissen zu gelangen, dieser Prozess kann nicht besonders beeinflusst werden, mit dieser Gabe kommt man zur Welt.

    Ein Mensch mit einer hohen Intelligenz geht dort hin wo er sich die Informationen beschaffen kann und er wird auf Grund seiner Intelligenz einen Weg finden.

    Ja, aber was ist schon Bildung? Schon Schopenhauer wusste:

    "Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand."

    Ich kann das nur unterstreichen. Du kannst gebildet sein, aber womit du gebildet wurdest oder dich hast, kann auch Müll sein, Müll an Informationen die du dir angeeignet hast, um im System weiterzukommen. Es kann sich also auch um totes Wissen handeln, nichts das wirklich innerlich erkannt wurde und einen objektiven Wert hätte.

    Aber ich gehe mal davon aus das du von der echten intrinsischen Bildung ausgehst, nicht die widernatürliche systematische Aneignung fremder Informationen ohne Assimilierung derselben, was oft in einer Hirnwäsche endet.

    Ja, in diesem Fall wäre der Buschmann der objektiv intelligentere.lol

    Selbst wenn er nur die "einfachsten" Dinge durch eigene Rumination und Erfahrung sich erschloss, so ist er weiter als jeder "gebildete" Mensch der sich fremde Informationen aneignete und auswendig lernte.

    Schulen sind ja heutzutage in Wahrheit Indoktrinationsfabriken und sollten eher gemieden werden. Dort einem der Verstand abtrainiert und Informationsmüll oder Systemjunk eingeimpft. Damit du innerhalb des korrupten Systems weiter kommst.

    So gesehen ist das wahr. Ich weiss von welcher Bildung du redest. Die des Systems.

    Aber ein Mensch mit natürlichen Menschenverstand und je begabter er wäre, desto eher würde er sich die Informationen autoditaktisch aneignen, natürlich würde das System versuchen auch ihn zu assimilieren.

    Aber der wichtige Punkt wie mir scheint ist die klare Trennung zwischen der systemischen Aneignung widernatürlicher Informationen, die sukzessive den natürlichen feinen Menschenverstand paralysieren würden und eben diesem freien Verstand der sich die Informationen seiner Kapazität und Wesen gemäß aneignet, die auf ein Fundament seines Geistes stehen und nur ihm gehören. Ein solcher Mensch muss nicht mal hochbegabt sein, aber er nutzt seine eigenen Ressourcen und weiss am Ende wovon er redet, denn es erwuchs seiner persönlichen Rumination über was auch immer.

    Bei einem großen Geist wie Schopenhauer, wird es dazu beitragen, ein grelles Licht auf unsere Existenz im Allgemeinen zu werfen. Daher kann man auch kein echter Philosoph, deren Bildungsgrad der höchste darstellt, werden. Ein Philosophieprofessor schon. Aber nicht jeder Philosophieprof. ist z.B. ein Selbstdenker.

    Da sollte man klar unterscheiden.
     
    Sonsee gefällt das.

Diese Seite empfehlen