1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eine Geschichte ohne Verschwörung ist wie...

Dieses Thema im Forum "Off-Topic" wurde erstellt von LunaYu, 10. August 2017.

  1. LunaYu

    LunaYu Geselle

    Beiträge:
    24
    Registriert seit:
    10. August 2017
    Hallo Zusammen :)


    Ich schreibe gerade eine Geschichte, die als Basis für ein Spiel dienen soll. Leider steck ich fest. Ich brauche einen schlüssigen Grund wieso ein unterirdisches Atomforschungslabor explodiert. Am liebsten einen mit einer perfiden Verschwörung. Irgendwelche Ideen?

    DANKESCHÖN!
     
  2. gaia

    gaia Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.826
    Registriert seit:
    13. März 2010
    zb: KI's die dort arbeiten. Allerdings hat jemand die Gesetze der Robotik bei ihnen außer Kraft gesetzt. Jemand der das Weltbündnis zerstören möchte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. August 2017
  3. Popocatepetl

    Popocatepetl Meister vom Königlichen Gewölbe

    Beiträge:
    1.493
    Registriert seit:
    27. August 2013
    eine technikfeindliche sekte hat einen märtyrer eingeschleust, der mit einem selbstmordanschlag das labor vernichtet (ein bischen geklaut von z nation :) )
     
  4. LunaYu

    LunaYu Geselle

    Beiträge:
    24
    Registriert seit:
    10. August 2017
    Okey, ich muss noch anmerken: Die Auswirkungen der Explosion waren nicht fatal für das Weltgeschen. Durch die grosse Tiefe in der das Labor sich befand, die guten Sicherheitsvorkehrungen und der nur sehr kleinen Menge an spaltbarem Material (war ja "nur" ein Labor, kein Kraftwerk) ist nur ein sehr kleinere Radius (ca. 10 km) dauerhaft verstrahlt worden.

    Darum dachte ich mehr an eine staats-, bzw. armeeinterne Verschwörung.
     
  5. gaia

    gaia Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.826
    Registriert seit:
    13. März 2010
    Also quasi die Vorgeschichte zum Spiel? Darf man fragen worum es da gehen wird? Das könnte bei der Geschichte hilfreich sein.
     
  6. LunaYu

    LunaYu Geselle

    Beiträge:
    24
    Registriert seit:
    10. August 2017
    Klar :)
    Ist aber etwas komplex und noch nicht sauber ausgearbeitet. Es soll eine Schnitzeljagd werden, halt eifach mit einer Geschichte. Handlungsstrang A verhält sich wie folgt:
    Nach einem Unfall in einem unterirdischen Atomlabor wird in einem Radius von 10km zur Sperrzone erklärt. In den nächsten 20 Jahren nisten sich, in den Wäldern anarchistische Gruppierungen ein die der Regierung ein Dorn im Auge sind. Es wird eine Sondereinheit vom Zivilschutz gebildet und eine Einheit aus Agenten, Soldaten, Forscher, Geografen, Biologen und natürlich Atomphysiker werden in die Sperrzone geschickt. Ziel der Mission ist es, die Gegend neu zu kartografieren, die Verstrahlung zu messen, das Grundwasser nach Verseuchung und die Natur auf Mutationen zu überprüfen und natürlich Genaueres (Gebiet, Ziele, Grösse etc.) über die anarchischen Gruppierungen zu erfassen. Das Herzstück der Einheit ist jedoch ein ca. fünfköpfiges Team, dass sich in die Überreste des Labors begeben und die Ursache der Explosion ermitteln soll und das Labor nach möglichen Gefahren (z.B. verseuchtes Wasser leckt ins Grundwasser) absuchen. Die Hoffnung der Regierung ist, nach der Untersuchung einfach eine Wagenladung Beton über alles giessen zu können. Doch nach zwei Wochen verlieren sie den Kontakt zu der kleinen Einheit im Labor und die ganze Mission wird vorerst abgeblasen. Alle Beteiligten werden zur Evakuation an den Sammelplatz gebeten.
    An dieser Stelle beginnt die Schnitzeljagd. Die Angehörigen der Mission werden in kleinen Gruppen evakuiert um unter dem Radar der Waldbewohner zu bleiben.
    Meine Idee ist, dass die Gruppen bei jedem Posten einen QR-Code zu einem verlorenen Videolog der Forscher finden, in welchen die wahre Geschichte (aka Handlungsstrang B) des Atomlabors erzählt wird. Leider fällt mir dazu gerade wenig ein :P.
     
  7. TheUnforgiven

    TheUnforgiven Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.065
    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    Dann nimm doch mal so ein Szenario ala Resident Evil:
    Das unterirdische Atomlabor war nur die offizielle Version.
    In Wirklichkeit befand sich eine Forschungsstation darunter, in der z.B wie in Resident Evil an einem Mutatations-Virus geforscht wurde. Oder aber irgendwas anderes... eine Forschungsstation in der man extraterrestrial Life untersuchte bzw. Ausserirdische gefangen hielt...
    Etwas geriet ausser Kontrolle und man entschied sich das Ding per nuklearer Explosion zu vernichten
     
    Filz gefällt das.
  8. LunaYu

    LunaYu Geselle

    Beiträge:
    24
    Registriert seit:
    10. August 2017
    Uhhhh, gefällt mit
     
  9. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.422
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Willkommen im Forum...

    Und ja, das ist gut, Unforgiven...
     
    TheUnforgiven gefällt das.
  10. LunaYu

    LunaYu Geselle

    Beiträge:
    24
    Registriert seit:
    10. August 2017
    dankeschön :)
     
  11. TheUnforgiven

    TheUnforgiven Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.065
    Registriert seit:
    17. Februar 2012
    Die Story hat mich gestern Abend auch wieder ein wenig angefixt.
    Ich schreibe ja seit ein paar Jahren bereits an 3-4 verschiedenen Geschichten... verliere dann aber schnell wieder die Lust... daher werden die Storys wohl auch nie fertig werden :D

    So eine Geschichte ala S.t.a.l.k.e.r mit Resident Evil vermischt in Tschernobyl turnt meine Phantasie gerade mächtig an...
    Ich glaube da werde ich auch mal ein wenig schreiben.
     
  12. LunaYu

    LunaYu Geselle

    Beiträge:
    24
    Registriert seit:
    10. August 2017
    Yea! schick es mir zum lesen wenn was draus wird!
     
  13. almende

    almende Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.904
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    hallo Luna,

    wollte dann auch mal was schreiben. :)
    Das mit dem Game finde ich schon recht spannend.
    Da gäb es die Möglichkeit einer Mischung aus
    Escape Room, Fantasy-Rollenspiel, Geocaching und
    Paintball und ggf. für die hard gesottenen Life-Horro-Game?

    Zum Geheimlabor würde mir einfallen, das dieses ein von
    vielen auf der Welt ist. Dort werden aber keine Zombies,
    Aliens, Viren oder Waffen produziert - sondern Embryos und
    Pflanzen. Warum?? - der 2 WW hatte einen anderen Ausgang.
    Die hatten Atomwaffen und haben alles was nicht in Bunkern
    war ausgerottet.
     
  14. LunaYu

    LunaYu Geselle

    Beiträge:
    24
    Registriert seit:
    10. August 2017
    Einen Einschlag ins LARP ist geplant! Auch ne Menge Rätsel und ev. ein paar Hatzen ;P Leider wird das alles ein No-Budget Unternehmen und da noch eine Übernachtung in den Wäldern plus Verpflegung eingeplant ist, liegt die Paintballausrüstung leider nicht drin.
     
  15. almende

    almende Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.904
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    ohne paintball in den Blair Witch Wald ? :O_O:

    Aber ohne miltär-aspekt schon viel besser!
     
  16. LunaYu

    LunaYu Geselle

    Beiträge:
    24
    Registriert seit:
    10. August 2017
    Den Militär-Aspekt würde ich aber eigentlich gern behalten. Sonst fällt der ganze Handlungsstrang A auseinander.
     
  17. almende

    almende Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.904
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Ok - dann aber nur Flecktarn und Keine Waffen - voll Angst&Horror
     
  18. almende

    almende Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.904
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    nicht das ein Mitspieler verletzt wird ;) .. so wegen Zombie-Angriff während man tief schlummert im dunklem Zelt
    .. öööööhhaaaaa..

    Aber so escape-room - sachen und real life Rollenspiel - mit wechselnden Handlungsstrang? Je nachdem welche Option man ergreift.
    Pur Survival - Game wie beim PC.
     

Diese Seite empfehlen