1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Das ist Freimauerei

Dieses Thema im Forum "Freimaurer, Illuminaten und andere Geheimbünde" wurde erstellt von die Kriegerin, 14. Oktober 2017.

  1. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    9.075
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Was hat das mit meinem Beitrag zu tun? Wozu sprichst Du mich an?
    Nebel, Dunkelheit....
     
  2. Nachbar

    Nachbar Noachite

    Beiträge:
    3.329
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Eine Aussage ist deshalb "sehr unglaubwürdig", weil Du dir ganz privat etwas nicht vorstellen kannst???

    Es scheint kaum vermittelbar zu sein, aber ich probiere es erneut:
    Ja, die Freimaurerei ist eine ziemlich alte Bruderschaft und in sehr vielen Ländern vertreten. Es ist deshalb absolut verständlich, daß ein Aussenstehender instinktiv annimmt, sie würde in irgendeiner Form als Ganzes gezielt auf den Rest der Welt einwirken wollen. Das kennt man ja nicht anders, das macht Greenpeace ja schliesslich auch...
    Nichtsdestotrotz ist es falsch. Die Freimaurerei dezentral organisiert, jede Loge ist ein eigenständiger Verein mit einer eigenen Satzung, und innerhalb der Loge sind alle Brüder gleichrangig. Die Anstrengung richtet sich nicht nach aussen, sondern nach innen, auf das jeweils eigene Ich. Eine Aktivität nach aussen passiert vielleicht mal, wenn bspw. im Rahmen eines Stiftungsfestes eine Spende beschlossen wird oder zu einer Festivität auch Gäste geladen sind. Das war's dann aber auch.

    "Politisch" sind viele Freimaurer selbstverständlich dennoch, denn sie sind schliesslich Bürger ihres Landes und hoffentlich am politischen Geschehen interessiert. Sie sind es aber eben nicht gemeinschaftlich, sondern jeder für sich. Abgesehen von der AfD (so hoffe ich zumindest) dürfte es in meiner Loge Wähler jeder künftig im Bundestag vertretenen Parteien geben. Wir reden da allerdings auch nicht vordringlich drüber, sondern über jeden Krempel über den man sich gemeinhin unterhält, inklusive Fußball.
     
  3. Feuerseele

    Feuerseele Geheimer Meister

    Beiträge:
    127
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Wenn mir etwas unglaubwürdig ist, dann ist das so WEIL ich mir etwas vorgestellt habe.
    Da ich mir sehr oft mehr als 1 Vorstellung zu einer Sache bilden kann, ist IMMER etwas dabei dass für mich unglaubwürdig ist.
    Eine Aussage ist für mich dann unglaubwürdig wenn sie nicht der ganzen Wahrheit der Situation entspricht.
    Wahrheit richtet sich nach der Logik und dem ganzen Wissen um eine Situation.
    Unglaubwürdigkeit entsteht wenn Aussagen dem Offensichtlichem und Wesentlichem widersprechen.

    Diese Annahme ist m.E. logisch weil dies nun mal tatsächlich in der real machbaren Möglichkeit steht. Ob es so ist oder nicht, spielt keinerlei Rolle. DIE Machbarkeit allein reicht vollkommen als Faktor aus und ist die Ursache dieser Annahme.
    Das hat also nix mit Instinkt zu tun, sonderen mit Logik.
    So blöd ist der bewusste Mensch doch nun auch wieder nicht.

    Das ist der Fehler!

    Das ist die Grundlage meiner Gedanken. Jeder sollte ein politisches Interesse haben, weil Politik sich auf jeden auswirkt.
    Warum sollte ein FM nun nicht auch aktiv in die Politik gehen dürfen?
    Was wäre wenn in jeder Partei Freimaurer wären?
    Dann wären überall "Regulations-Gleichgewichtsherstellungsgewichte" der zeitlich notwendigen Energie.
    Anderes ausgedrückt: Stimmungsmacher.
    Wenn eine Organisation die Welt verbessern will und wirklich wirklich das notwendige Wissen dazu hat, ja wenn sie regelrecht eine "Formel der Gerechtigkeit" haben würden, dann müssten sie Stimmungsmacher haben um mit diesen alle möglichen Lagen regulieren zu können. Das ist wie ein Waagschalen-Prinzip. Eine Waage mal als "Kreis-Waage" mit vielen Schalen (Parteien) am Ring vorgestellt. Das harmonische Gleichgewicht ist erst dann hergestellt, wenn der Kreis eben und relativ gerade ist, er darf nur etwas tanzend sein, weil alles einen Spielraum hat. Bewegungsspielraum. Ein lebendiges Gleichgewicht wird durch Bewegung erhalten, nicht durch Feststellung (das wäre der Tod).
    Es ist m.E. also logisch, dass hinter den Parteien Stimmungsmacher sein müssten um 1 NWO zu ermöglichen.
    Eine NWO ist notwendig um eine überwiegend friedliche Menschheit zu ermöglichen. Eine Einheit, eine Gemeinschaft, weltweite Brüderlichkeit usw., brauchen logisch 1 einziges perfektes System oder 1 Weltformel die einem gemeinsamen Denken zu Grunde liegt. Es gibt keine Ordnung ohne dem dazugehörigem Denkensystem. Und Ordnung kann nur erhalten werden, wenn die Mehrheit weiß wie´s geht.
    Ordnung ist Struktur und Funktion. Solange nicht die Mehrheit der Menschen diese Ordnungsfunktion verstanden hat, solange kann es sowioeso keine haltbare NWO geben. Ob eine NWO nun angestrebt wird oder nicht, ohne die notwendige "Formel" zerfällt immerwieder erneut jede fast hergestellte Ordnung.

    Was die Freimaurerei im Großen und Ganzen will wenn sie im Kleinen ihrer Selbste bearbeitet haben oder was sie nicht wollen spielt für die NWO keinerlei Rolle. Die NWO nur als Sache betrachtet und alle denkenden Menschen mal weg gedacht, kann nicht ohne 1 Formel, an der sich alle Faktoren automatisch halten existieren. Wie eine Maschine nur dann funktioniert, wenn ALLE Bauteile in Harminie MITeinander aggieren, reagieren, funktionieren. Jedes Teil in seiner "Selbst"-Funktion ist DER Funktion ALS 1 Maschiene ein wichtiger Teil. (Die Summe ist mehr als ihre Teile.)

    Sorry ich bin mit der NWO-Erwähnung für den einen oder anderen Denker ggf etwas vom Thema weg.
     
  4. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.802
    Registriert seit:
    18. November 2007
    "Royal Arch Masonry is not a religion and does not endeavor to fix ones conception of God. Royal Arch Masonry regards your religious belief as your own; it does not attempt to influence your belief. It only asks that you have a belief."

    "A Royal Arch Mason holds firm to the belief in the Brotherhood of Man, the Fatherhood of God, and the Immortality of the Human Soul in high regard."

    Wahrscheinlich bemerken die den Widerspruch nicht einmal, und das ergibt ein sehr trauriges Bild.
     
  5. Feuerseele

    Feuerseele Geheimer Meister

    Beiträge:
    127
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Oh, gibt es für diese Aussage auch eine deutsche Version?
     
  6. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.802
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Ich habe keine Ahnung, Royal Arch scheint kein deutsches Phänomen zu sein. Malakim?
     
  7. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    8.129
    Registriert seit:
    31. August 2004
    So in Reinform ist das Britisch ... naja also die Schotten wären sauer jetzt, für die ist das auch wichtig. Dieser Grad ist in der Freimaurerei tatsächlich recht wichtig und kommt in verschiedenen Systemen auch vor.

    Der Grad des "Königlichen Bogens" kommt im York Ritus im sog. Kapitel als abschließender Grad vor.
    Ich nehme an das die Inhalte sich auch im AASR finden ... so rund um den 13°.
    Ich vermute 3WK und FO haben diesen Grad auch irgendwie, es würde mich wundern wenn nicht.

    Es gibt das Ritual auch, tatsächlich recht unverfälscht, auf Deutsch. Ich betone das "unverfälscht" da z.B. der Mark Master Grad auf Deutsch eine ganz bescheuerte andere Bedeutung bekommen hat.

    Zur Religiösität verhält es sich mit diesem Grad wie mit den anderen Werkmaurer Graden (im Unterschied zu Rittergraden), man sollte Theist sein oder wenigstens Agnostiker aber nicht so gerne Atheist. Gelebt wird das aber überhaupt nicht.
     
  8. Feuerseele

    Feuerseele Geheimer Meister

    Beiträge:
    127
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Oh, sorry, ich habe den ganzen Text gemeint. Mein Zitierfehler! Sorry!
     
  9. die Kriegerin

    die Kriegerin Geheimer Meister

    Beiträge:
    102
    Registriert seit:
    19. September 2017
  10. Nachbar

    Nachbar Noachite

    Beiträge:
    3.329
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Es ist zwar garnicht möglich, weil konkrete realpolitische Zielsetzungen dem Wesen der Freimaurerei insofern widersprechen, als daß zwangsläufig die Überzeugungen eines kleineren Zirkels die abweichenden Überzeugungen vieler anderer Brüder überdecken müssten, womit bereits das Gebot der Gleichheit verletzt wäre.
    Aber selbst wenn es möglich wäre, bedeutet das nichts. Es ist auch absolut möglich, daß die Bundestagsfraktion der Linken am 1. Advent geschlossen in die Spree springt.

    Ich würde mich mit solchem Müll ja beschäftigen, wenn es denn wenigstens einen Adressaten gäbe.
     
  11. Feuerseele

    Feuerseele Geheimer Meister

    Beiträge:
    127
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Mit Machbarkeit bin ich von Vernunftsdingen, Notwendigkeiten, Lösungen usw., ausgegangen, nicht von Späßen.
    Aber selbstvertändlich hast du recht so mancherlei Unfug liegt in einer Machbarkeit, wenn die äußeren Umstände welche ebenso ermöglicht sein müssen gegeben sind. Denn nur dann kann es ja zu einer tatsächlichen Verwirklichung des Unfuges kommen.
     
  12. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    8.129
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Können wir das endlich mal verstehen und trennen:
    Freimaurer = Mensch der Freimaurerei betreibt und dem Bund angehört. Dieser Mensch hat neben der Freimaurerei noch reichlich Leben mit Interessen, Problemen, usw. usw. eigentlich wie so ein Tennsispieler von dem man ja auch nicht meint es würde sich für diesen alles um Tennis drehen.

    Freimaurerei = das was obiger Mensch neben seinem sonstigen Mensch sein auch tut. Ein System zur Kontemplation, eine Bruderschaft, ein Lehrgebäude, ... etwas ohne sozialpolitischen Auftrag nach aussen welches sich an Menschen wie den oben beschriebenen Menschen richtet.
     
  13. Lupo

    Lupo Groß-Pontifex

    Beiträge:
    2.825
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    Gut. Dann nimm einfach zur Kenntnis, dass die Freimaurerei nicht geschlossen und als Gruppe nach außen wirkt, weil der Fokus nach innen, aufs eigene ich geht. Das ist ganz einfach das Wesen der Freimaurerei.

    Aber warum ist das Deiner Ansicht nach ein Fehler?

    Sieh es mal aus einer anderen Richtung: Alles, was sich Menschen gegenseitig antun, beginnt als Gedanke in irgend einem Kopf. Wäre es nicht wünschenswert, wenn jemand, bevor er z.B. "Tod den xyz!" ruft, sich zurücknimmt und sich mal kritisch fragt, ob seine persönlichen Ideale wirklich durch Barbarei geehrt werden. Und wenn dem so ist, ob seine Ideale die richtigen sind. Auch Ideale und Orientierungen können den falschen Weg weisen.

    Das ist ein ganz anderer Ansatz, als der, den Du vertrittst:

    Orientierung mag wichtig sein. Vor allem aber ist sie bequem, wenn vorgegeben wird, denn dann spart man sich deas Denken. Und wenn die Orientierung in die falsche Richtung geht, bist Du verloren. Freimaurerei ist nicht bequem, und sie ist etwas anderes als ein besonders hübsches Fähnchen, dem man herläuft.

    Freimaurerei vermittelt keine vorgegebene Orientierung. Es geht darum, für sich selbst die richtige Richtung zu erkennen - ohne Herdentrieb und ohne schön klingende, verführerische Leitsätze, denen man sich nur unterordnen muss.
     
  14. paisley

    paisley Geheimer Meister

    Beiträge:
    312
    Registriert seit:
    11. Februar 2014
    deine Erklärung ist sehr gut verständlich dargestellt,
    für Ahnungslose wie mich

    Caroline Myss — 'The soul always knows what to do to heal itself. The challenge is to silence the mind'
     
  15. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    8.129
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Was viele Brüder nicht so ganz einsehen wollen.
    Da mußt Du nur mal die gewagte Frage stellen wo all die vielen ach so hohen moralischen Werte eigentlich festgeschrieben werden in dem Lehrgebäude der Freimaurerei. ;)
     
  16. Feuerseele

    Feuerseele Geheimer Meister

    Beiträge:
    127
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Ich denke du meinst mit diesen Worten mich. ...kommt für mich nicht so deutlich rüber.
    Ja, ich weiß das der Fokus der FM aufs eigene ich geht.
    Aber jedes Ich ist immer auch im Außen. Und jedes Außen wirkt auf das Ich. Darum meinte ich dass FM zwangsweise auch mit Politk in Berührung kommen.

    Das obige ist kein Fehler, das habe ich nicht gesagt.
    Ich habe nur gesagt dass es meiner Meinung nach ein Fehler ist, sich als unpolitisch zu bezeichnen, weil es m.E. nicht möglich ist, dass sich FM´ler nicht auch für Politik interessieren und innerhalb einer Gesellschaft sich von Politik abgrenzen können.
    Ich finde die Aussage der Freimaurer irreführend weil es nicht sein kann, dass der Mensch und Freimaurer immer unpolitisch ist.
    Die Freimaurerei wird durch die Freimaurer zum Ausdruck gebracht.
    Wäre die Freimaurerei wirklich konsequent unpolitisch müsste es den Freimaurern ja verboten werden in die Politik zu gehen. Das ist doch ein Ding der Unmöglichkeit.
    Da der Fokus auf das eigenes Ich gelegt wir, zählt auch das eigen Ich im Ganzem zur FM-Organisation.
    Kein Mensch der außerhalb der Freimaurerei steht, wird die Aussgage des unpolitischseins der FM wirklich glauben können. Das ist niemals der erste Gedanke den ein Außenstehender über die Freimaurerei haben kann. Zum einen weil es genügend VT-Matereial im Netz gibt, die andere Aussagen darüber machen und zum anderen weil jeder wissen kann, dass jeder zur Wahl gehen darf. Zumindest kann man sich es ausrechnen dass FM auch ihr Kreuzchen mach dürfen. Da könnte ich jetzt eine VT selber erfinden drum höre ich hier lieber mit weiteren Ausführungen meiner Gedanken auf.
    Ich will nicht die Freimaurerei verändern, ich teile hier nur meine Meinung und Wahrnehmung mit. Mir ist diese Ausage der Unparteilchkeit einfach nur nicht logisch genug.
    Das sollte, kann, und darf man hier nur zur Kenntnis nehmen.

    Das ist für mich keine andere Richtung, das ist die Richtung in die ich sehe. Ja, ich weiß Ideale können den falschen Weg weisen UND über Ideale kann auch flasch gedacht werden.
    Es wäre z.B. auch wünschenswert wenn man sich mal Fragt was Glaube auch gutes bewirken kann, bevor man das Glauben an Gott ganz zerstört. Die Aufklärung hat den Glauben an Gott entkräftet, das ist gut weil DAS Konstrukt nicht gut war, es ist aber nicht gut wenn DAS Glauben ansich vernichtet wird.

    Das Aus-Maß einer Herangehensweise zu erkennen ist eine Messung durch den Verstand.
    Je nach Vernunftsgebrauch liefern diese Daten die zu erwartenden Ergebnisse.

    Die Hinterfragung der eigenen Ideale betrifft nur eine Seite der Medallie, eine Hinterfragung der Denkeweise betrifft die andere Seite. Die Ideale können gut sein, aber Ideale wollen umgesetzt werden und dort ist ein Denken von nöten.
    Die Hinterfragung des eigenem Selbst ist nicht genug. Die Hinterfragungen die der Andere hat und alles was die zeitlichen Ereignisse betrifft, erweitern die Hinterfragung auf ihr ganzes Sein.

    Ich weiß um die Orietierung bescheid, Danke! Wo sie fehlt, wo sein soll, wo sie sinnvoll ist, wo sie... usw. usw. usw. ...
    Orientierung ist ein sehr weites Feld mit vielen Ein, Aus, Be und Ver-Wirkungen.... usw....
    Nur kurz: Orientierungslosigkeit = Verwirrung. Orientierung = Zielerkennung. Orientierung zum Zwecke oder Frei... ... je nach dem UM was es geht....
    Ich könnte hier wieder einen langen Text schreiben. Dafür bin ich in der Vergangenheit zu sehr kritisiert worden so lasse es denn nun und werden den Begriff "Orientierung" nicht weiter in seinen Möglichkeiten des Vernunftsgebrauches analysieren.
    Es ist wohl nur eine Frage der Zeit, bis auch ihr mich diesbezüglich kritisieren werdet und... ...na ja...
     
  17. Lupo

    Lupo Groß-Pontifex

    Beiträge:
    2.825
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    @Feuerseele: Ich meinte Dich, ja. Sorry, wenn's nicht so kenntlich war.

    Dazu in aller Kürze:

    Die Idee der Freimaurerei und die Arbeit in der Loge ist - abgesehen von den Überlegungen in Beitrag #90 - unpolitisch. Das heißt aber nicht, dass der einzelne Freimaurer als Person und außerhalb der Loge politisch neutral zu sein hat.

    Man muss hier ziemlich klar trennen, und da geht es in Deinem Beitrag ziemlich drunter und drüber.

    Natürlich wird in der Freimaurerei auch über Politik gesprochen, warum denn nicht? Aber die Freimaurerei gibt - genau wie zum Beispiel auch dieses Forum hier - keinerlei verbindliche politische Linie vor.

    --------------------

    @Malakim: Ich glaube, das hängt von der jeweiligen Loge ab. Wir reiten ziemlich - auch schon vpor der Aufnahme - auf diesem Punkt herum. ;o)
     
  18. Malakim

    Malakim Insubordinate

    Beiträge:
    8.129
    Registriert seit:
    31. August 2004
    Übrigens ist es durchaus möglich und kommt auch oft vor das man jemanden aus der Loge nicht so ganz doll mag, ganz so als wären alle einfach nur Menschen.
    Ich habe auch mal gehört das es auch Leute gibt die gemeinsam Tennis spielen und der eine ist Atheist und der andere ist Christ ... und das obwohl beide Tennis (!) spielen.
     
  19. Lupo

    Lupo Groß-Pontifex

    Beiträge:
    2.825
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    8O ach was ... tatsächlich? Näääh, komm, hör auf!

    Aber doch bestimmt nur privat und nicht in einem Tennisclub. Ein Tennisclub kann schließlich nicht gleichzeitig atheistisch und religiös sein. Es klingt daher überhaupt nicht glaubwürdig, dass die Tennisspieler so etwas dulden.
     
  20. Feuerseele

    Feuerseele Geheimer Meister

    Beiträge:
    127
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Wenn Leute zusammen in der Loge sitzen, und der eine ist Atheist und der andere ist Christ ... und das obwohl beide FM sind.
    Ja, dann ist nicht der Glaube an x das Verbindende, sondern die Ideale die das Wesen der FM/Tennisspiel ausmacht.
    Ein "Tennisspielen" ist dann auch zwischen 2 unterschiedlichen Zuständen möglich.
    Die Ideale (Tennisbälle) der FM sind dann sowohl bei dem Atheisten wie auch bei dem Christ die selben.
    Man muß ja kein Christ oder Gläubiger sein um bei "Gott" zu sein.
     
    Sonsee gefällt das.

Diese Seite empfehlen