1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die wissenschaftliche Komplexität unserer Existenz und dessen theoretische Entstehung 1.1

Dieses Thema im Forum "Philosophisches und Grundsätzliches" wurde erstellt von Infinito, 18. Januar 2018.

  1. Infinito

    Infinito Geselle

    Beiträge:
    10
    Registriert seit:
    18. Januar 2018
    In Verbindung mit eines der Philosophisch-komplexesten Themen unserer Existenz als auch der Struktursdarlegung des primären und ansich seienden Raumbewusstseins werde ich Intensionsgetreu versuchen sie auch diesbezüglich ihres Inputs zu bereichern. Freien Horizontes sollten sie hierfür jedoch gewillt sein jegliches Nussschalendenken, welches Ihnen die Wahrheit zu erblicken erschweren bzw. gar ganz vorzuenthalten vermag, zu unterlassen und sich gedankentechnisch der unendlich-verfügbaren Transzendenz zweier äquivalenter und zugleich Eigenschaftsnegierenden Substanzen widmen, dessen für- und ansich seiende Gestalt numerisch wie auch begrifflich separiert werden dürfen.

    -------------------------------
    Sowohl des Lichtes als auch des Schattens bemächtigt waren es somit zwei auserwählte unseres Gleichen dessen Sein sich der irrelational zugewiesenen, intensionalen und formalen Struktur transzendenter Licht-Wellen u. Nullpunkt(strom)linien bund...
    -----------------------------------

    Sich der Elementar-Wissenschaftlichen-Schlussfolgenden Erkenntniss nähernd fassen wir somit zweierlei essentiell einheitlich bildende und schon IMMER existierende Liniengegebenheiten zusammen, welche faktisch jeweils als solches betragtet werden sollten, die unse Existenzielles Erscheinungsbild wohlbemerkt erst ermöglichen und Strukturieren. Seien sie nicht verwirrt falls sie auf die damit einhergehende, paradoxe Erkenntniss der theoretisch auserwählten sowie zugewiesenen Bewusstseine mit der schon immer primär und ansich seienden Existenz äquivalenter, auf charakteristik basierende und zugleich substanziell-eigenschaftsnegierenden Liniengegebenheiten gestoßen sind.
    insofern gleicht es einer bisdahin unwiderlegbaren Tatsache, dass das auf uns gesamt-real einwirkende, existenzielle Erscheinungsbild ein auf Licht(Liebe+Freude) & Schatten(Hass+Wut+(+versteckte Angst) basierendes Wesen repräsentieren, dessen repräsentative, transzendent- massenhafte Erscheinungs- bzw. Bildungssubstanz als solches für uns unbekannt bleibt und welches zudem ein existenziell unlösbares Mysterium bildet, selbst für das primäre und ansich seiende Raumbewusstsein.

    ---------------------------------
    Nicht nur erweist es sich treu jenes transzendenten Lichtes, sondern, mit der boshaften GIER verstritten und dem reinen glanz der Liebe geschliffen, widersetzt es sich als das in der Welt zu erblickende Licht für uns und in seiner inteniosnalen Erscheinungsmöglichkeit erfolgreich gegen den Schattigen als auch bewegten sowie energetische Nullpunktraum und spendet uns in seiner unendlichen Weisheit seines lieblichen Glanzes.
    -------------------------------------------------

    Das Vorstellungsvermögen für eine weitere Deklaration nun auf eine Raum-Zeitliche Proton = Wesen ALLES - Neutron = Wesen Nichts Verknüpfung richtend, welche ebenso als Individuelle Nullpunktenergie (=Bewusstsein) aufgefasst werden darf und das Erscheinungsbild eines jeden in dieser Existenz innewohnenden, bewussten Wesens aufgrund eines vom Raumbewusstsein abgehenden Duplikationsgesetzes seines direkten Abbildes ist, erschließt sich die assoziative Möglichkeit des existenziell-grundlegenden Raumbewusstseinsprinzip des stetigen Hier und Jetzt anhand der Verfahrensresultierenden Erscheinungs- bzw. Bildungs-Struktur Beider. Wie genau könne man sich diese Gesamtprozedur des soeben erwähnten und Hauptausschlaggebenden Verfahrens vorstellen?
    ... Ich erkläre es ihnen.
    Optimistisch meiner Aufklärungskompetenz werde ich mit einer vorerst rein schriftlichen Abhandlung ihre Glaubhaftigkeit zu erlangen versuchen.
    ................................
    Das primäre, stationär im Raum befindliche Wesen Alles (=Proton) erzeugt, aufgrund seiner auf reinen Licht-Wellen basierenden, rundlichen Umfangsstrukturierung (= unser liebe Einheitskreis) im inneren seiner Struktur eine separat-abgegrenzte Vakuum-Räumlichkeit im allgemein-umgebenden, unendlichen Nullpunktraum(=Vakuum-Raum), dessen gestalterische Darstellung sich einer verdichteten ansammlung reiner, transzendenter
    Nullpunkt(strom)linien unterzieht, und bildet aus Gründen der Krafteinwirkung, hervorgerufen durch den versuchten Druckausgleich beider Räumlichkeiten, ein internes und ebenso reines Licht-Wellen Muster...Denn sind es erst die, aufgrund der reinen Licht-Wellen basierenden Umfangsstrukturierung des Wesen Alles, welche für eine simulierte Struktursunterbrechung des transzendenten Vakuum-Raumes sorgt, dadurch erzeugten, "endlichen" Nullpunkt(strom)linien, welche sich selbst als solche zu einem Wellen-Muster "biegen".

    Grundsätzlich gilt die Strukturinterne und Umfangsstrukturierung bezogene Regelung einer kontinuierliche Raum-Zeit Verknüpfung, welche die Interferrenz und die Zeitliche-Verknüpfung beider Substanziellen Liniengegebenheiten verweigert jedoch vereinzelnd und reinheitlich für sich Darstellt.

    ------- TIPP -------
    Zur Zeitlichen verknüpfung gilt unteranderem zu sagen: Nicht nur unterzieht sich der allg. Vakuum-Raum als auch das Neutron einer verdichteten Ansammlung reiner, transzendenter Nullpunkt(strom)linien, sonder dient es ebenfalls zur Anleitung (Bsp: Neutrinos) der erst dadurch entstehenden, separierten Faktoren + u. - einer fortan Schwingungsraumabsolvierenden und somit zeitlich repräsentativen Licht-Welle.
    Diese Eigenschaft erlaubt im allgemeinen die Zeitliche possibilität, die Separation einer reinen Plus(+) gepolten Welle ohne Nullpunktlinienabschnitt, wie in der Raum-Zeit verknüpfung vorzufinden ist, in Plus(+) u. Minus(-) anhand der folglich dazustoßenden und zur Anleitung dienen Nullpunkt(strom)linie.

    Denn erst durch die Nullpunkt abhängige Separationsgegebenheit ergebeben sich Licht-Wellen bezogene Dipolmöglichkeiten
    Somit ergibt sicht das als eigentlich richtig zu verstehende Elektron als zeitlich Schwingende und mit der
    Nullpunkt(strom)linie verknüpfte Licht-Welle als solches ansich. (in einem anderen Beitrag wird spezifischer drauf eingegangen: mögliche Verdeutlichung des Atomaren Prozedurverfahrens)
    --------------------
     
  2. Osterhase

    Osterhase Geheimer Meister

    Beiträge:
    362
    Registriert seit:
    12. Mai 2013
    Ich hab zwar nix oder nicht viel verstanden,
    zumindest scheint Dein Text ohne Rechtschreibfehler zu sein.
    Vielen Dank fuer deinen Text.
     
  3. Giacomo_S

    Giacomo_S Großer Auserwählter

    Beiträge:
    1.704
    Registriert seit:
    13. August 2003
    Also für mich macht dieser Text den Eindruck, dass es sich um eine automatische Übersetzung aus einer anderen Sprache handelt. Der Text ist unverständlich, ein Muttersprachler dürfte kaum so einen Text schreiben.
     
  4. Lupo

    Lupo Groß-Pontifex

    Beiträge:
    2.953
    Registriert seit:
    3. Oktober 2009
    ... wobei ich allerdings bezweifle, dass der Originaltext mehr Sinn ergibt.
     
  5. KB_Snatch

    KB_Snatch Geheimer Meister

    Beiträge:
    174
    Registriert seit:
    17. Dezember 2017
    Ich will jetzt nicht klugscheißen, aber ich machs einfach mal: Müsste es nicht „deren theoretische Entstehung“ heißen? Mal so als Anspruch für einen „wissenschaftlichen“ Text? ;)
     
  6. dtrainer

    dtrainer Wiedergänger

    Beiträge:
    9.529
    Registriert seit:
    17. Dezember 2008
    Das stimmt zwar, macht aber den Text nicht genießbarer. Was daran "wissenschaftlich" sein soll, erschließt sich mir nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Januar 2018
  7. KB_Snatch

    KB_Snatch Geheimer Meister

    Beiträge:
    174
    Registriert seit:
    17. Dezember 2017
    Naja, immerhin scheint es ja ein Verdienst dieses Textes zu sein, dass wir uns alle mal einig sind. ;)
     
  8. Feuerseele

    Feuerseele Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    640
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Lieber Infinito,
    ganz so zugänglich ist mir deine Ausdrucksweise nicht, aber ich erkenne dass du recht hast.
    Ich veruche mich kurz und in Stichpunkten zu fassen. Schau mal ob es so stimmt:
    Morphologisches Feld oder morphogenetisches Feld.... ... Bewusstseinsfelder sind IN Bewusstseinsfelder...

    Euere Gedanken sollten sich zu 100% auf das Gesagte konzentrieren und sich nicht ablenken lassen WOZU der freie WILLE nun mal NOTwendig IST!
    Ha!Jaaa, super....Danke für den Begriff "Nussschalendenken" lieber Infinito! Ein schönes und oft zutreffendes Wort!!! Nussschalendenken = pures Geklapper ohne Sinn, Wert und Nutzen!...verhindern JEDE ERKENNZNISgewinn!!! (oh jaaa, Infinito, du hast ja so unglaublich recht!)
    Ja genau!... die 2 können jeder für sich UND jeder 1zeln! = 3 Möglichkeiten.
    Wobei darauf zu achten ist, dass das Eine dieser Drei eine plötzliche Drehung machen kann und Zeit absolut keine Rolle spielt. Es ist allzeit damit zu rechnen aber nicht vorhersehbar. Wir können es nur mit einer kleinen Vorhersehung so gut es geht eingrenzen und je Ausfmerksamkeit gereade noch rechtzeitig genug erkennen um noch eine "kurz vor knapp Handlung" durchführen zu können. Neben der Aufmerksamkeit ist also auch die Reaktionsfähigkeit des Menschen ist sehr wichtig.
    Leider gibt es zu genüge "Schlafwandler" unter den Menschen, wobei hier jetzt von den echten Schalfwandlern zu unterscheiden ist. Na ja und auch von den Wach+Schlafwandlern die wir sowierso ständig sind z.B. wenn wir Auto fahren und dabei an etwas anderes Denken.
    Warum sie nicht vom Dach fallen liegt daran dass ihre Wahrnehmung in dem Moment auf DEM PUNKT genau sehr scharf ist, ABER gerade durch diese Genauigkeit die UMliegende Schärfe verloren geht und drumrum Unschärfe entsteht.
    Also die hohe Konzentration auf 1 Punkt verläßt logisch und automatisch das Drumrum, welches zu einer logischen Unschärfe führt.
    Das kennen wir doch alle!...Künstler sind dann im Flow, Zeit ist dann schneller in IHRER Zeit... Unsere Wahrnehmung von Zeit hat ja auch eine "Art" Beschleunigung und eine "Art" Bremse. Unser Bewusstsein bestimmt die Zeit.

    AN + AUS .... MIT + OHNE .... Leer oder Voll aber trotzden 1 "Fass", Leitung, Körper, "Nussschale", oä.. auswählbar je nach dem was gebraucht wird.
    Lieber Infinito, dass verstehen ich leider nicht: "irrelational zugewiesenen, intensionalen und formalen Struktur transzendenter"

    Ja! Die Dualität und die Polarotät! = lebendiges Leben.
    Liniengegebenheiten: Diameteral oder so. ....und Dichotomie.

    = Freiheit. Die Freiheit IN der realen Lebendigekeit des Lebens und Manigfaltigkeit.
    Die 2 E xteme müssen vorhanden sein weil wir freie selbstbestimmte Wesen/Menschen sein wollen. Wir haben alle allzeit einen offenen Zugang zu diesen 2 Extremen, die sowohl jedes für sich wie auch beide zusammen vwerwenden können oder aber auch in Harmonie mit beiden.
    Die genaue Dosis, die Zeit-Genauigkeit, das genau Treffen.

    ...Pause...kurzstopp...
     
  9. Aurum

    Aurum Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.173
    Registriert seit:
    26. September 2015
    Hat der Protektor nicht verstanden, was der Deserteur meint, bekommt er Freigang.
     
  10. Feuerseele

    Feuerseele Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    640
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Schatten + Licht = Beweger.
    Licht läuft auf einer "Spur/en" auf der sich das Licht bewegen kann und in alle Richtungen gehen kann.
    Die Ausrichtung auf die genaue Spur macht das Licht heller oder weniger hell bis zum erlöschen auflösen vergehen.. ..
    "gegen den Schatten"... ein ständiges Ausjustieren ist notwendig, ein Steuern wie das Lenkrad.
    (Erkläung gelöscht weil Text zu lang) Energie/Wind + Steuerrad/Lenkobjekt + Anwender/Steuermann = Schiff fährt gezielt... Zielorientiertes Fahren. ..."gegen die Wand" also ins Verderben fahren.
    "gegen den Schatten wiedersetzen" = auf der richtigen Spur/Weg bleiben aber den Schatten als Beweger brauchen.
    "Nullpunktraum mit Nullpunktenergie"...die punktuelle Auswahl liefert das jeweilige Erscheinungsbild.
    Je schärfer der Blick auf das Eine desto unschärfer das Bild des Anderen.

    Das Alles ist nichts weil es unschaft ist, und im Nichts sind Teile möglich.
    Die Auswahl und das Verwerfen bilden DAS Sein.
    Das Bewusstsein richtet seine Energie nach der Neutralität um so alles zu erkennen und auszuwählen was in das Zeitliche und sichtbare soll und was nicht.
    Nur zwischen dem Alles und dem Nichts ist das wahre schöne Leben das für alle Menschen gut ist.

    Duplikationsgesetzt....Abbild....assoziative Möglichkeit....Raumbewusstseinsprinzip....Hier+Jetzt...
    Alles ist mit allem verbunden und durch das Ähnlichkeitsprinzip erkennbar wenn man sich auf dieses dafür notwendige Gedankenspiel einläßt und offen dafür ist.
    Nur so sind diese Duplikationene durch/mit dem menschlichen Bewusstsein aufgreifbar. Alles sind Abbilder (DualPolare) des Einen und daher existiert immer eine Möglichkeit der Assoziation, jedoch muß man immer auf der jeweiligen Spur bleiben. Alles hat seine Ordnung, Linie, Hierarchie, Gruppe, Stufenweise, Reihenfolge...
    DAS lebendige bedingt immer den AKTUELLEN Zustand einer Situation, eines Denkens und einer Handlung, weil ALLES immer und zu jeder Zeit PLÖTZLICH ANDERES sein kann durch die vielen Teile die immer interagieren und sich umsortieren, umformieren.
    Alles IST immer und zu jeder Zeit IN ständiger BEWEGUNG!
    Es ist logisch dass Alles mitGEsteuert werden muß. UND es ist logisch dass es KEINER alleine KANN!
    Am Anfang waren 2 und das allein bedeutet schon assoziativ, dass es unmöglich ist, dass EINER alles können kann!
    Es wäre gegen die Natur DES ERSTENS Seins!
    Es kommt IMMER zu einer Unschärfe wenn man die Realität der Grundlage des Seins verläßt!

    Ist bereits überall da, noch bevor das Licht hin will.

    Das Rad im Rad... UniversalmusterPotenzial hat... und sodann je nach eintreffendes Frequenz, Welle, Wert...reagiert, aktiviert wird, hervor kommt, erscheint... ...

    Resonanz... Resonanzfähiglkeit... Resonazunterdrückung/Verhinderung/Verblendung.... Unachtsamkeit... Bilindheit...Ignoration verhindert Resonanzfähigkeit...
    Strukturunterbrechungen erfolgen durch den freien Willen, die freiewillige Resonazeinstellung bedingt den Willen dieses Muster zu wollen. Man muß sich zuerst diesem Muster selber hinbeugen und dann sich nach ihm biegen um das Wellen-Muster übernehmen zu können. Eine Muster-Übertragung ist nur so möglich.
    Jede Willkür führt in ein anderes Muster dass ggf zertörerisch wirkt und/oder Wirrheit hervorruft.

    Die Struktur in der Struktur der Struktur. ...Jede für sich und doch ein Teil vom Ganzen, incl. Übergänge/Verknüpfungen in anderen Linien. BewusstseinsZeitspünge... ...BewusstseinsDimensionen... alle in einem UmpfangFeldBereich, also unvermischbar weil jede ihre Frequenzmusterung hat. Nur mit einer Bewusstseinsverlagerung kann in die Linie gesprungen werden.
    Das Alles darf nicht vermischt werden und kann es auch nicht, denn dazu ist der Mensch nicht fähig weil er diese Begabung nie bekommen hat.

    Verdichtet Ansammlung = ein Konzentrat mit reinem Code/Formel/Anleitung
    RE-präsentsativ = Herstellung dessen was bereits präsentiert wurde. Das verloren Wort kommt kommt zurück und baut sich neu auf. So ist es mit unseren Gedenken auch...sie kommen alle im neuen "Kleid" zurück.
    Das Bewusstseinsfeld der Menschheit kann nichts vergessen. ABER kein Mensch kann es alleine RE-Aufbauen. Niemand kann das Wissen OHNE den Anderen erklangen! Das wäre gegen das Prinzip!
    Nichts kann gegen dem Prinzip funktionieren!
    "+" ist ein Zusätzliches
    "und" ist ein inclusiv dabei Seinendes.

    Jede Schwingung oder Vibration ist mit Zeit (Pole) verknüpft weil dabei immer ein hin und her notwendig ist.
    Zeit wird bestimmt durch die 2 Pol-Entfernung und ergibt die Geschwindigkeit oder Wellenlänge oder schnelle Vibration oder sowas,...na ja sowie ich das halt verstehe...

    Ob ich dich wirklich verstanden habe weiß ich leider nicht.
    Ich habe nur deinen Text durch mein bewusstes Ich-Bewusstsein gezogen und etwas assoziiert und kreiirt.
    Leider bin ich heute aetwas im Zeitdruck und hätte morgen vielleicht etwas anderes geschrieben, aber ich wollte halt JETZT... aber was solls, genau darum geht es ja, gell.

    Liebe Grüße
     
  11. Infinito

    Infinito Geselle

    Beiträge:
    10
    Registriert seit:
    18. Januar 2018
    Um in jeder Hinsicht Klarheit zu schaffen, habe ich mir die Mühe gemacht all diese Themen, mit Möglichkeit bildhafter Assoziationen, verständlicher darzustellen.

    Wer folglich das Interesse besitzen sollte, kann hier mal reinschnuppern:
     

Diese Seite empfehlen