1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Glauben Sie an Wiedergeburt

Dieses Thema im Forum "Glaube und Religion" wurde erstellt von die Kriegerin, 26. Januar 2018.

  1. Feuerseele

    Feuerseele Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    671
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Die Erklärung von Jäger ist m.E. unvollständig.

    Die zufällige Veränderung verändert sich nach dem Prinzip dass dafür sorgt, dass alles im Gesammtgefüge zueinander passt.
    Dieses "Wissen", welches im Prinzip drin ist, ist eine Art "Allwissen". Ein Wissen darum wie ALLES, und damit auch allem Zufälligem, wunderbar einzuordenen ist. Alles Zufällige wird zu allem zueinander und ineinander funktionierend angepasst.
    Ohne die Anpassungsfähigkeit funktioniert die Evolution ja bekanntlich auch nicht.
    Die Evolution arbeitet mit allem was da ist, und kann aus allem etwas machen und je nach dem wie die Naturgesetze die Umwelt verändern folgt und richtet sich die Evolution nach dieser Veränderungen und passt sich den gegebenen Umständen an.
    Die Evolution hat die Fähigkeit überall lebendiges Leben hervorzubringen egal wie die Umwelt sich verändert.

    Evolution bedeutet nicht nur dass sich durch ihr die Lebewesen anpassend verändern, sondern die Evolution selbst kann auch mit den Außenveränderungen anpassend "Arbeiten".
    Die Veränderung der Umwelt ist sozusagen das Chaos mit dem die Evolution umgehen kann.
    Die Evolution kann frei kreiren mit und ohne Veränderungen der Umwelt. Sie bringt ständig angepasste Lebenwesen hervor.
     
  2. mmkretsch

    mmkretsch Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.105
    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Vorsicht, das ist irreführend formuliert. Es ist in etwa so irreführend, als würdest du sagen, ein Sieb, das groben und feinen Sand voneinander trennt, verfüge über "Wissen". Die Hauptfaktoren der Evolution nach Darwin sind zufällige Mutationen plus natürliche Auslese. Die natürliche Auslese wäre dann sozusagen das Sieb.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Januar 2018
  3. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.266
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Es paßt nicht alles im Gesamtgefüge zusammen. Das Gesamtgefüge verändert sich ständig, der eine Bestandteil nimmt Überhand und der andere stirbt aus. Man kann das im kleinen beobachten, dafür bietet sich eine Brachfläche an. Jeder kann beobachten, wie sich auf einem aufgelassenen Industrie- oder Bahngelände zunächst Pioniergehölze wie Birke, Kiefer, Eberesche ansiedeln. Oder der berüchtigte Sommerflieder, den ich gerne Bahnhofsflieder nenne. Später werden sie verdrängt, weil sie konkurrenzschwach sind. Im großen haben wir die Versauerung der ganzen Atmosphäre durch das Stoffwechselprodukt der Pflanzen, Sauerstoff. Wenn nicht die Sauerstoffatmer entstanden wären, die das Zeug wieder in gutes, gesundes CO2 umwandeln, hätte sich das Leben auf der Erde selbst vergiftet.
     
  4. Feuerseele

    Feuerseele Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    671
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    ALS Sieb hat das Sieb DURCH die Löcher in gewisser hinsicht Wissen, JA!
    Das Sieb kann nur nicht Denken!
    Das Sieb bringt immer das gleiche Ergebniss durch die (Prägung) Lochung, Ausstanzung, die Löcher.
    1 Das Sieb. Das Ganze Ding.
    1x Das Sieben. Der ProzessVorgang.
    1 Lochung die das Ergebnis bestimmt. Formgebendes, Trennendes.
    ------------------------
    3 = 1 Ergebnis:
    Oben bleibt das Größere nach unten fällt das Kleinere.
    Der Siebprozess bringt 2 Ergebnisse.

    Warum sollte die Evolution nicht in der Lage sein mit dem Zufall klar zu kommen?
    Das muß sie doch wenn die Umwelt in der sie bisher ihr Werk vollbracht hat z.B. durch höhere Mächte den Naturkräften eine Veränderung in den "Schoß" gelegt wird.
    Freilich wird die Evolution auch von den Naturkräften befruchtet. ...beinflußt, "geschwängert", da kann sich die Evo nicht wehren und sich auch nicht verwehren weil sie für den Erhalt der Lebenwesen sogt. Es ist ihr Streben und Ziel ständig kreativ neues lebendiges Leben zu kreieren, erschaffen, gebären... MIT den Naturkräften.

    Wenn die gewaltigen Naturkräfte auf die Evolution einwirken, dann reAgiert die Evolution mit Veränderung.
    Das ist doch mit Sicherheit ein Allgeminwissen!

    Die natürliche Auslese..... weil die Evo das beste will und nach der besten Funktion streb.
    Die zufällige Mutationen.... weil sie ggf erwas Vorläufiges braucht, da die Umstände nicht stabil sind, also dort wo Evolution stattfindet.
    ZUfällige Ereigniss kann die Evo in ihrem aktuellen Ablaufplan kreativ miteinbeziehen. die Evo verwurschtelt alles was ihr vor die Nase fällt.
    Hm... also aufpassen was man so in die Gen-Manipulation "spritzt" und ggf eine Evo-Veränderung bekommt, welches uns dann auch wieder nicht recht ist.
    Ein genetische "Schönheitsoperation" bringt vielleicht auf ganz langer Sicht einen Cocklail der häßliche Aliens ergibt.?
    Na ja vielleicht sind die dann zwar sehr gescheit und fortschrittlich und vielleicht können sie sogar in der Zeit reisen, aber wer will schon Intelligent sein und aussehen wie ein Alien?
     
  5. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.266
    Registriert seit:
    18. November 2007
    So wie der User manden dem Worte "Logik" eine neue, individuelle Bedeutung gegeben hat, geben Sie nun dem Worte "Evolution" eine neue Bedeutung nach Ihrem Geschmack, Verständnis und/oder Glauben.

    Alle außer Ihnen meinen, wenn sie von Evolution sprechen, nicht die oben gefetteten (teils von mir, teils von ihnen) Eigenschaften. Was Sie da postulieren, ist ein handelndes Bewußtsein außerhalb dessen, was wir anderen als Evolution bezeichnen. Sie können daran gern glauben, aber sie sollten es nicht "Evolution" nennen, denn dieser Begriff ist schon belegt.
     
  6. Feuerseele

    Feuerseele Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    671
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Ich habe die Evolution nur mal kurz personiviziert. Das ist für so manche Gedankengänge ganz praktisch.
    Mit dieser erweiterten Vorstellungskraft kann ich besser um die Ecke denken.
     
  7. Nachbar

    Nachbar Meister des Tabernakels

    Beiträge:
    3.638
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Das ist weder eine erweiterte Vorstellungskraft noch in anderer Weise erweitert oder gar verbessert, sondern lediglich die unsachgemäße Verwendung eines Begriffes. Oder ganz schlicht: falsch. Wenn Sie privat damit besser um eine ihrer privaten Ecken denken können, dann möchte ich empfehlen, dies auch privat zu tun. Zu einem gedeihlichen Austausch mit der Allgemeinheit gehört der allgemein gültige Sprachgebrauch.
     
    mmkretsch und paisley gefällt das.
  8. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.266
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Es ist ungefähr so hilfreich wie den Wind zu personifizieren, beispielsweise Sturmtief Friederike.
     
    gaia gefällt das.
  9. Feuerseele

    Feuerseele Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    671
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Ja, der Sprachgebrauch einerseits und andererseits am besten alle Denkmöglichkeiten!
    Das Thema "Gott" und alles was symbolisch gedacht ist, bedingt diese "Art" des Denken könnens!
    Das Hirn denkt auch in Bildern. Das Personifizieren und auch das Verdinglichen ist eine Methode eine "Tür" öffenen kann oder eine "Brücke" bildet um dem Verstand so hinüber in eine anderes Gebiet zu führen.
    Das ist m.W. eine allgemein bekannte Methode.
     
  10. Nachbar

    Nachbar Meister des Tabernakels

    Beiträge:
    3.638
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Die richtige Antwort wäre gewesen: "Das stimmt, ich versuche mich künftig daran zu halten".
     
  11. Feuerseele

    Feuerseele Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    671
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Meine Antworten haben nur eine einzige Richtung die sie verfolgen. Die Wahrheit.
    Ich halte mich außschließlich nur an die Wahrheit!
    In richtigen und falschen Antworten sind ihre jeweilige Wahrheiten und daher kann man nun mal auch 2 Wahrheitsantworten finden.
    Ich halte mich nicht an einer richtigen oder falschen Antwort, sondern nur an der Wahrheit!
    Mich interessiert schlicht und einfach nur die Wahrheit egal von welcher Seite!!!
    Nochmal das Münzbeispiel:
    DIE Münze ist bildlich die Wahrheit MIT 2 Seiten.
    Ich stehe bildlich gesehen nicht auf einer der zwei Seiten! Sonderen ich stehe auf der Kante und blicke in beide Richtungen!! Dabei drehe ich mein Denken immer nach der Wahrheit einer Sache, Situation, Lage usw., wie die Erdrehung sich auch nur in 1ner Richtung sich dreht, egal ob du am Nordpol oder Südpol auf die Erde blickst.


    An dem Sprachgebrauch halte ich mich soweit dies in meiner Macht liegt!
    Denkmöglichkeiten beziehe ich so viel wie nur möglich mit ein!
    DARAN halte ich mich!!! Beides gehört zur Kommunikation/Diskusion!
    Du kannst machen was du willst, etweder du behälst deinem fixen Standpunkt und stellst dich an dem Ort wo du bist auf den Kopf und wackelst mit den Beinen ODER du verwendest die Bewegungsfähigkeit deiner Beine zum Laufen von A nach B um fortschrittlich zu Denken.
    Ich werde dich nicht zwingen mehr zu sehen als du sehen willst!

    Ich habe zufällig beim Googlen entdeckt, dass es ein Buch mit dem Titel "Können Thermostate denken" gibt. (v. John Farndon)
    Was sagst du dazu, da hat es doch glatt einer gewagt das Thermostat zu personivizieren.

    Stelle dich also nicht so an, du änderst sowieso nix an der Tatsache dass der menschliche Geist flexibel ist und die Vorstellungskraft ununterbrochen Bild+Denkmaterial geliefert bekommt.
    Früher oder später solltes auch du um die Ecke denken können, wenn du nicht zu den engstirnigen Denkfundamentalisten gezählt werden willst.
    Gläubige haben sich am Glaubenskonstrukt festgenagelt, Denker und FM an ihre Philosophen und FM und Wissenschaftler an ihre eigenen Ergebnisse.
    Im tiefen Sinne, im Grundlegendenen, im WesensKern sind alle Fundamentalisten, weil jeder seine eigenen Funde für die besseren hält!

    LG
     
  12. Nachbar

    Nachbar Meister des Tabernakels

    Beiträge:
    3.638
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Manche Menschen, die keinem Gelderwerb mehr nachgehen müssen oder können, entdecken für sich ein Hobby oder gar eine Leidenschaft und stürzen sich da voll rein. Beispielsweise entdeckt jemand das Malen. Der stapelt sein Zuhause mit Leinwänden zu, kauft den halben Künstlerbedarf leer, und ist pausenlos am pinseln.
    Ich finde sowas grundsätzlich erstmal gut. Der Mensch hat seine Freude und tut nichts Böses. Ausserdem lebt er allemal gesünder, als verbrächte er die Tage in der Eckkneipe. Selbst bei schlimmen Ergebnissen würde ich also niemals hingehen und ihm sagen, daß ich die Materialverschwendung bedauere und daß es vielleicht doch besser wäre, einfach eine Grünanlage zu harken oder Tiere zu füttern.

    Käme der Mensch nun aber auf die Idee, mit seinen Werken das Treppenhaus zu dekorieren, ein öffentlicher Ort durch den ich häufig gehe, dann wäre es mit meinem Wohlwollen recht bald vorbei. Dann täte ich ihm bei Gelegenheit schon mal mitteilen, daß mich sein Output nicht erfreut, sondern im Gegenteil, mich der tägliche Anblick von praktiziertem Dilettantismus deprimiert.

    So in etwa verhält es sich mit Ihrem Denken und Schreiben und mit diesem Forum als dem öffentlichen Ort.
    Ich nehme zur Kenntnis, daß Sie von der Qualität Ihrer Geistesleistungen überzeugt sind, ich bin es jedoch nicht. Solche Einschätzungen diskutiere ich auch nicht, weil das erfahrungsgemäß zu nichts führt. Ich hatte Sie deshalb lediglich dazu aufgefordert, fest stehenden Begriffen, in diesem Fall war's der Begriff "Evolution", keine neue Bedeutung zu geben, weil das die Kommunikation stört.
    Eigentlich keine große Sache. Aber wenn Ihr Platz auf der Kante der Münze Sie daran hindert, dann machen Sie es halt wie Sie wollen, ich muß den Kram ja nicht lesen.
     
    Malakim gefällt das.
  13. paisley

    paisley Geheimer Meister

    Beiträge:
    403
    Registriert seit:
    11. Februar 2014
    man braucht den Kram nicht lesen. das ist Freiheit.
    und man kann von Glück sagen,
    wie schön, daß ich mich mit den Seelenbeklemmungen
    von Menschen noch nicht einmal beruflich rumschlagen muss.
     
  14. Feuerseele

    Feuerseele Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    671
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Bild = sofort und offen Sichtbares per Augenfunktion.
    Text = nicht sofort offen Sichtbares WEIL es zusätzlich das Mitdenken, das Bewusstsein bedingt per Hirnfunktion! Ansonsten ist Text ein Unsichtbares.
    Ein Forum ist nun mal die öffendliche Gallerie der Schriftmalerei mit Worten. Vielleicht schreibe/male ich verrückte Bilder wie es die moderen Künstler machen. Nichtlesen/Ignorieren ist einfacher! Ein hässliches Bauwerk anzusehen ist man gezwungen weil wir mit offenen Augen gehen. Ein offene Geist hingegen untersteht dem freien Willen.

    Ein Forum ist ein öffendlicher Bereich in dem dieses "Bilder" sein dürfen. Ansonsten wäre das Forum ja nicht öffendlich.
    Es besteht zudem die Möglichkeit dass man mich aus dem Forum rauswirft oder meine Texte löscht.
    Ich verlange nicht dass meine Texte hier ewig sichtbar sein können.
    Da fällt mir dieser Künstler ein (Jeff Koons), der von Paris verlangt dass man seine hässliches Geschenk eine Tuplenplastik, in Paris aufstellt so dass der Blick auf den Eifelturm versperrt ist. DAS ist eine Zwangsbetrachtung!!!
    Sowas fieses mache ich mit meinen Texten nicht! Also löscht meine Texte!
    Oder stellt dazu einen Antrag bei der Forumsleitung, wenn du/ihr selbst keine Macht über diese Aktion/Tun habt.
    In erster Linie ist das Forum nun mal frei und öffendlich!...auch für mich!
    Ja, ich selbst bin von der Qualität meinen Gedanken überzeugt! Über meine Geistesleistungen denke ich nicht nach!!!
    Ich nehme zur Kenntnis dass ihr meine Texte nicht mögt. Es ändert aber nix!
    So eine Bemerkung ändert meine Meinung zu meinem Gedachten in keiner Weise!
    Liefere einfach eine bessere Erklärung die mich überzeugen kann.
    Ansonsten werfe ich aus meiner Sicht weiter Perlen vor die Säue. Zumindest solange ich Zeit und Lust habe.

    Ich habe der Evolution keine neue Bedeutung gegeben, sondern lediglich eine weitere Betrachtungsmöglichkeit ihrer Bedeutung.
    Die Kommunikation empfindest du nur gestört weil diese Betrachtung für dich/euch fremd ist. In Wahrheit ermöglicht dies eine erweiterte Kommunikation.
    Die Evolution bleibt die Evolution. Ich gebe nur eine andere Form hinzu, wie man die Evolution in einem anderen "Kleid" Bildbetrachtung noch sehen kann, wenn man will und dafür offen ist.

    Eben! Text ist ja nicht OFFENsichtlich wie ein Bild in einem Treppenhaus!
    TextInhalt bedingt geistige Offenheit um ihn zu sehen!
     
  15. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.266
    Registriert seit:
    18. November 2007
    In dieser wunderschön gelegenen, denkmalgeschützten Anstalt sind viele Kammern, und der Flure und Treppenhäuser etliche. Gelegentlich ist hier ein Stiefgroßneffe der Ministerin von der Leyen zu Gast, der an bestimmten Bildern und Devotionalien nicht nur seelischen Schaden nähme, sondern uns auch die Behörden auf den Hals hetzen könnte, weswegen wir sie abhängen und im Keller hinter der roten Tür lagern. (Ja, das ist das Geheimnis der roten Tür. Jetzt wißt Ihr es alle.) Alle anderen bleiben und werden nur, wenn einer der Gäste es in den Fluren, Sälen und Treppenhäusern übertreibt, in dessen persönliche Kammer geschafft und dort gestapelt.

    Um der Wahrheit die Ehre zu geben: Sie haben der Evolution eine Absicht und eine bewußte Handlungsmöglichkeit zugeschrieben. Über dergleichen verfügt die Evolution sowenig wie der Wind. Wenn Sie die Evolution als bewußt handelnde Entität verstehen, aber auch schon wenn Sie die Evolution als das bewußt eingesetzte Werkzeug einer handelnden Entität verstehen, sprechen Sie nicht mehr von dem Prinzip, das wir anderen Evolution nennen, denn es ist ausgerechnet der grundlegende, wesentliche Teil der Evolutionstheorie, daß die Entstehung der Arten ohne bewußte Lenkung möglich ist. Die Evolutionstheorie erklärt, wie man ohne Designer oder Schöpfer auskommt. Sich einen dazuzudenken, verkehrt sie in ihr Ggteil.
     
  16. Nachbar

    Nachbar Meister des Tabernakels

    Beiträge:
    3.638
    Registriert seit:
    20. Februar 2011
    Es gehört zum Wesen einer Analogie, kein exakt deckungsgleiches Paar darzustellen.
    Abgesehen davon kann es durchaus lange dauern, die Komposition eines Bildes wirklich zu erfassen, während sich manche Texte bereits nach dem ersten Satz getrost ad acta legen lassen. Die Zeitdauer bis zum Erfassen einer dem Werk möglicherweise innewohnenden Qualität ist deshalb kein sinnvolles Kriterium.

    Ja ja, schon gut, ich weiß, ich hätte meine jüngste Interpretation von "Der Schrei" nicht an den Bewegungssensor und die Gebäudebeschallung koppeln sollen. War ein Fehler. Wie lange wird der mir noch aufs Butterbrot geschmiert???
     
  17. Feuerseele

    Feuerseele Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    671
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Das habe ICH nicht! Ich habe dies nur innerhalb des Gedanken gedacht!
    ICH habe die Evolution bewusst absichtlich personifiziert!
    Damit habe ich ihr NICHT automatisch gleichzeitig eine denkende Eigenschaft (Absicht haben können) zugeschrieben!

    Das kann NUR DER LESER so interpretieren!
    Darum sind RückFRAGEN von Seitens eines Lesers das einzig wahre Mittel um der Wahrheit stückweise näher zu kommen. DER Schreiber kann das nicht erfühlen, wissen oder mit Sicherheit erahnen und sich dessen gewiss sein WEIL der Andere nun mal DER Andere IST.
    Ich gehe fest der Annahme dass die Möglichkeit der Personifizierung im allgemeinem Vernunftsgebrauch bekannt genug ist!
    Da ich mich hier in einem Forum befinde wo zu genüge Vernunftsprediger wie z.B. Freimaurer vorhanden sind, gehe ich des weiteren in der Annahme dass diese sehr wohl im Wissen der Personifiziermöglichkeit sind (sie haben ja ein "BaumeisterDenken") und dass sie im SINNE der Aufklärung rechtzeitig für aufklärende Worte sorgen!
    Ich gehe davon aus, das sie eine gewisse "AufklärerSeins-Funktions-Grundlogik" erkennen und bebeherrschen.

    Der Schreiber kann niemals erkennen ob der Leser den Text im GLEICHEN Gedanken auffasst oder ob er es überhaupt mit den verwendeten Worten und Satzstellungen kann.
    Der Leser kann niemals wissen ob seine Formulierung 100% die Denkart des Schreibers trifft.
    OHNE die Nutzung des eigenen freien Willens diesen FÜR DAS Verstehen können (zeitlich) abzulegen (darbieten/opfern) kann niemand IN DAS "Reich" der Gedanken des anderen kommen und seine ..Wahrheit/Wissen/wirkliches Denken.. erhalten.
    Und somit kann auch niemals gerecht, fair, treffend und mit Sicherheit richtg bewertet und beurteilt werden.
    Wer den roten Faden verliert oder nicht ergreift, kann nicht im rechtem Denken sein und ist definitiv kein wahrer Richter über den anderen!
    Es ist allgemein bekannt, dass z.B. ein Buch mehrmals gelesen zu weiteren Erkenntnissen führt, OBWOHL man es bereits gelesen hat.

    ICH habe die Evolution nur personifiziert!
    Ich habe ihr dadurch nur im Denken ein anderes ErscheinungsBild gegeben.

    Es ist m.E. logisch dass ein Prinzip eine ART Absicht HAT oder IST. WEIL ein Prinzip nun mal automatisch ein leitendes LEITprinzip IST.
    Wenn etwas NACH einem Prinzip erfolgt, dann IST das Prinzip der "Leitwolf", das Leitende, der Herr, die Anziehungskraft, das wonach alles hinstrebt.., ein EinOrdnendes ... das Loch im Sieb ... ... jaaa im Prinzip sind es die Löcher die den Sand filtern. Stimmt doch, oder will da einer was dagegen sprechen?
    DIE ERSTE ABSICHT ... EIN PRINZIP.... eine Ordnung.. ...Sortierung... Filterung... Richtwert... Resonanz... Frequenz... Gut/Böse... Wellenlänge... Stärke... ach ja, Geräte haben eine bestimmte Spannung und wenn man da Starkstrom durch jagt, dann geht das Gerät kaputt.
    Den "Geräte-Strom-Gedanken" auf die Evolution übertragen:
    Wenn man der Evolution zu viel Druck bereitet kommt sie mit der göttlichebn Ordnung nicht mehr hinterher!
    So! DAS war jetzt eine Verdinglichung! ...merken SIE was?
    Es gibt 3 DenkRichtungen!!! ALLE Drei sind WEGE zu EINER Wahrheit!
    Das 3er-Prinzip = DIE unveränderbare festgesetzte allgemeingültige Ordnung die für immer und ewig durch alle Zeit und alle Zeiten hindurch getragen wird, ob das einer weiß, will oder erkennt ist dem Prinzip egal. ES bestimmt ALLES.

    ICH habe die Evolution personifiziert!
    Es ergibt sich durch diesen Prozess 100% logisch ein Nebenprodukt!!! DER Eindruck dass "x" "y" ist.
    Wenn man etwas personifiziert, entsteht logisch der falsche Eindruck das etwas ein eigenes Denken hat!
    Weil eine Person ein LebenWESEN ist.
    Diese Nebenerscheinung ist aus der Natur der Sache heraus unvermeidbar! ABER per VernunfstGEBRAUCH durchaus ein logisches Erkenntis.
    DARUM wäre es ja gut, wenn der Leser und Denker dies bei SEINER Interpretation MITberücksichtigt!
    ...
    Wir können heute nicht wissen WAS die Bibelschreiber gedacht haben.
    Es ist aber 100% logisch dass durch fehlende oder falsche Erklärungen das Volk verdummt wurde!
    Fehlende oder/und falsche ERKLÄRUNGEN und zudem das eigene Unwissen der angeblich Gescheiten, verursacht Irrglaube im Volk!!!
    Das MITverursachen! ALLES was heute geglaubt wird, wurde VERMITTELT!
    Den Gläubigen heute Dummheit, Unintelligenz oder Spinnerei vorzuwerfen ist falsch und erbärmlich.
    Gott wurde als Person gedacht und dies wurde nie in seinem symbolischen Wert ERKLÄRT!
    Aufklärung OHNE "Hirn"gerechte ErklärungEN SIND hole Luftnummern!
    Egal ob von den Religionen oder den Anhängern der Aufklärung.
    Erklärungen sind etwas das sehr oft mündlich erfolgt und logisch etwas längeres sind!
    Wenn die Aufklärer und Religionen nur fertige Ergebnisse posaunen, OHNE den dahinter stehenden Gednakenprozess zu erklären, dann führt das logisch zu NIX.
    Die Förderung ZUR Mündigkeit kann logisch definitiv nur durch ERklärung erfolgen!
    ALLE die nicht gescheit und angepasst am geringsten Denken Erklärungen LIEFERN fördern die Unmündigkeit im Einzelnen und im gesamten Volk!!!
    Es ist logisch dass Erklärungen die IN VIELE Köpfe/Denker kommen sollte und muß, gerecht NACH den vielen Bewusstseine der Unterschiedlichkeit/Manigflatigkeit des Menschen sein muß. Es braucht viele Zugänge.
    Es muß logisch "Munbdgerecht" für den Geringsten unter uns, geredet werden!
    IN der Sprache des Geringsten unter uns!
    DAS EINfache Sprechen oder in der Muttersprache (in Bezug auf Flüchltinge gedacht).
    Die Menschheit trennt sich durch Sprach-EGOISMUSS!

    Es muß immer viele VERSIONEN DER Erklärung geben! Und dazu gibt es 3 Grundversionen!
    Ich habe die Evolution bewusst absichtlich personifiziert! Mehr nicht!
    Ich weiß dass durch das Personifizieren, Verdinglichen UND der Soseinsbetrachtung ALLES auf Dreierlei erkannt wird!
    Das ist nun mal für alle Zeit die Funktion des Gesetzes und dem Prinzip.
    Jeder vernünftige Mensch der etwas personifiziert weiß dass er personifiziert!
    Wer nicht mehr in der Lage ist sich an seiner Denkmethode zu Erinnern, der leidet an Demenz!
    Und wenn in einem Forum FM sind, gehe ich davon aus, dass zumindest diese Menschen um diese simple Funktion des Denkens bescheid WISSEN!
    Selbst wenn ich ganz deutlich sage, dass es sich um eine Vorstellung handelt, werden meine Aussagen leider nicht in diesem Sinne behandelt! Ich weiß das genügend User in diesem Forum sind, die mich inzwischen besser kennen müssten.
    ...
    Die Entstehung der Arten ist ohne bewußte Lenkung möglich, UND dennoch kann diesers Automatismuss-Prinzip Gott genannt werden.
    Da der Bibel Gott NUR 1 ErschaffungsWunsch hatte, braucht es logisch auch nicht mehr.
    Das Prinzip IST Gott. Und aus diesem Prinzip ist Gott Fleisch geworden.
    Gott hat sich aus sich selbst heraus entwickelt. Am Angang war er nur 1 winziges Potenzial, dann wurde er mehr und mehr, und wirkt noch immer. Duch dem Prinzip wurde Bewusstsein erschaffen... ich höre der Textlänge wegen hier auf zu schreiben.
    Nur noch kurz, die Frage "Wie ist Gott entstanden", hat ebenso ihre Berechtigung und sie bildet den "Kitt" zwischen 2 Denkweisen über Gott!
    UND diese Frage kann mit der Evolution verbunden gedacht werden. KANN!..wenn eine Vereinigung und Humanität zwischen Religion und Wissenschaft/Politik GEWOLLT IST!

    "Die Evolutionstheorie erklärt, wie man ohne Designer oder Schöpfer auskommt."... = wie Gott zu Gott wurde.
    Sich Gott dazuzudenken, ist doch nur die eine Möglichkeit. WIE es zu Gott kamm, die Entstehung von Gott SELBST, ist die andere Möglicheit. Ja du hast recht, in gewisser Hinsicht ist es eine Art "Gegegteil".
    Die eine Version bezieht sich auf die MenschWerdung und die andere Version auf das Werden Gottes ...um das Menschwerden im zweiten Schritt zu ermöglichen, und der Mensch wiederum zu Gott werden soll... in einer WEITEREN vollkommenen Form/Art/Weise.
    Gott ist das Dreifaltige und so ist auch immer alles 3x möglich.
     
  18. Feuerseele

    Feuerseele Geheimer Sekretär

    Beiträge:
    671
    Registriert seit:
    31. Oktober 2017
    Hallo Nachbar!

    Was hast du damit gemeint: "Es gehört zum Wesen einer Analogie, kein exakt deckungsgleiches Paar darzustellen."?

    Mein Denken bezog sich nicht auf die Zeit des Erfassens, sonderen darauf ob damit übehaupt angefangen wird.
    Einem Bild oder einem Gebäude in der Umgebung kann man sich nicht entziehen wärend man sich dem Lesen eines Texte entziehen kann, da man diesen erst willendlich aufrufen muß um ihn überhaupt lesebn zu können. (außer Plakatwerbung=Bild)

    Mein Gedanke bezog sich also auf die sofortige Sichtbarkeit und damit Unausweichlichkeit!
    Hierzu brachte ich desweiteren das Ding mit dem Tulpenobjekt in Paris! DIESE Erklärung sollte den gedachten SINN verdeutlichen, leider ist dir dies wohl entgangen.
    Ein Text im Forum muß willentlich aufgerufen werden, am Forumformat und seiner Funktion hingegen ist man unweigerlich gebunden.
    Das Bild im Flur oder der (m.E. hässliche) Tulpenstrauß in Paris muß zwangsweise betrachtet werden!
    Mir ging es um die Freiwilligkeit und die Zwanghaftigkeit!!!
    DAS habe ich m.E. deutich gemacht und ist nicht zu übersehen, es sei denn...??? Erkläre mir warum!

    Die Zeitdauer die du ansprichst, bedingt dass zuerst einmal ein erstes aufmerksames Lesen überhaupt gegeben ist.
    Im weiteren die Komunikation und fragende Diskusion daraus und wenn sodann keine Lust vorhanden ist, und man einen User nicht WILL weil er zu anstrengend ist, dann muß man ihn aus dem Forum werfen! Das habe ich gesagt!
    Es ist nur eine weitere Ebene ob und warum man dies tut und auch WELCHE fairen oder unfairen Veränderungsversuche gemacht wurden und welche Kommunikations-Methoden angewendet wurden.
    Wenn ein Forum die Textlänge bestimmen kann, dann kann ein Forum doch sicherlich auch die Anzahl der Einträge "Bider" bestimmen oder nicht?

    Das Ding mit der Zeitdauer ist eine Frage der Zeit und Geduld beider!
    Das IST eine andere Ebene und lag nicht in der Aussage meines obigen Textes. Du machst mit diesem Einwand nur ein zweites Faß/Eben auf.
    Bleibe einfach in meinem Gedankengang wenn du zu meinem Gedanken Kritik äußern willst! Ansonsten ist deine Kritik nicht zutreffend, WEIL sie meinem gedachten SINN nicht direkt angehört sondern in einer weiteren Linie der Sache gehört!

    Liebe Grüße
     
  19. mmkretsch

    mmkretsch Erhabener auserwählter Ritter

    Beiträge:
    1.105
    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Die Evolution zu personifizieren, sei es nun absichtlich, unbeabsichtigt, bewußt, unbewußt oder nur ein bischen ("nur"), widerspricht ihrem Prinzip fundamental. Es veranschaulicht nicht, erklärt nichts und lädt zu falschen Schlussfolgerungen ein. Es ist nicht nur schlicht falsch; falscher geht´s kaum.
     
  20. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.266
    Registriert seit:
    18. November 2007
    Dem ist wenig hinzuzufügen. Gerade formuliert man noch in aller Unschuld "Die Evolution hat eine Fülle von Arten hevorgebracht", im nächsten Moment ist man bei Gottes Gottwerdung. Offen gesagt, finde ich in diesen langen Beiträgen den Kern nicht. Ich kann auch nicht über Gott reden, weil ich nicht an Götter glaube.

    Zurück zur Wiedergeburt. Ich finds absurd. Jahrmillionenlang konnte man sich nur in Fische und Ameisen inkarnieren.
     

Diese Seite empfehlen