1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Neue Partei AFD - Was würde diese Politik nach sich ziehen?

Dieses Thema im Forum "Zeitgeschehen, Politik und Gesellschaft" wurde erstellt von lieblaunisches Luxustier, 14. April 2013.

  1. lieblaunisches Luxustier

    lieblaunisches Luxustier Geheimer Meister

    Beiträge:
    340
    Registriert seit:
    27. Januar 2012
  2. DaMan

    DaMan Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.819
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    AW: Neue Partei AFD - Was würde diese Politik nach sich ziehen?

    Ich Wart erstmal das Parteiprogramm, dann gucken wir mal. Eine liberal/konservative Partei wäre mal nett.
     
  3. lieblaunisches Luxustier

    lieblaunisches Luxustier Geheimer Meister

    Beiträge:
    340
    Registriert seit:
    27. Januar 2012
    AW: Neue Partei AFD - Was würde diese Politik nach sich ziehen?

    Auszüge aus dem Parteiprogramm findest du auf der von mir verlinkten Seite.

    Aber zum Euroausstieg kann man sich ja unabhängig von der Partei schon mal seine Gedanken machen. Ich verstehe zu wenig von komplexen wirtschaftlichen Zusammenhängen, um mir eine reife Meinung bilden zu können. Wäre Deutschland wirtschaftlich noch dabei, wenn durch eine starke D-Mark der Export abnimmt? Würden Arbeitsplätze dann wegfallen oder wäre die Rückkehr zur D-Mark mit einer stärkeren Kaufkraft des Normalbürgers vebunden?
     
  4. Vanidicus

    Vanidicus Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.010
    Registriert seit:
    10. März 2013
    AW: Neue Partei AFD - Was würde diese Politik nach sich ziehen?

    Ja, aber eben nicht mehr so übermächtig.
    Arbeitsplätze wegfallen? Du meinst bestimmt, daß Industrieunternehmen Arbeitsplätze verlagern würden, bzw. Arbeitsplätze aufhören zu existieren, weil die Firmen insolvent werden.
    Ja, wird geschehen. Beides. Alles. Wie es das ständig tut.
    Dann werden die allgemeinen Lohnnebenkosten gesenkt, die Mark durch Inflation abgewertet und schon brummt es wieder.
    Natürlich würde es weh tun.
    Und es würde den Menschen am wehesten tun, die glauben, daß der Ausstieg aus dem € eine gute Idee sei.
    Den Arbeitnehmern in Vollzeit mit Familie.
     
  5. lieblaunisches Luxustier

    lieblaunisches Luxustier Geheimer Meister

    Beiträge:
    340
    Registriert seit:
    27. Januar 2012
    AW: Neue Partei AFD - Was würde diese Politik nach sich ziehen?

    Wenn ich an meinen ersten Besuch in einer Eisdiele nach der Umstellung von DM auf den Euro zurückdenke, dann kann ich mich erinnern, dass man einfach die DM-Preise mit € überklebt hatte. Wir haben den Klebestreifen angehoben und darunter stand der selbe Preis, nur in DM. Das ist in fast allen Cafés der Fall gewesen. Die Gehälter sind aber nicht parallel verdoppelt worden und so ist für mein Empfinden der Euro zumindest in den Dingen der alltäglichen Sonderausgaben wie Kleidung, mal Essen gehen, Eisdiele, Kaffee-Trinken etc. ein Teuro.
     
  6. DaMan

    DaMan Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.819
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    AW: Neue Partei AFD - Was würde diese Politik nach sich ziehen?

    Was haben wir zu verlieren?
    Nuja, Portugal pleite, Griechenland im Elend, Spanien Bankrott, 25% Arbeitlosigkeit, Rentner die im Müll wühlen, staatliche Zwangsenteignung, nationalstaatliche Ressentiments feiern auch ein Revival und kein Politiker eine Ahnung wie man die Lage retten könnte. Ich würde den Euro jetzt nicht als Erfolgsgeschichte betrachten.
    Andererseits ganz nett, wenn man nicht für jeden Urlaub Geld wechseln muß.
     
  7. Vanidicus

    Vanidicus Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.010
    Registriert seit:
    10. März 2013
    AW: Neue Partei AFD - Was würde diese Politik nach sich ziehen?

    Jo, das sind gute Gründe, diese Partei zuwählen.
    Da geb ich dir recht.
    1, 5 Mio. Griechen ohne Krankenversicherung (und es werden täglich mehr).
    Die ganzen Arbeitslosen in Italien, die demnächst aus der staatlichen Unterstützung fallen
    (es gibt keine Sozialhilfe in Italien).
    Die geschlossenen Krankenhäuser.
    Die Selbstmordstatistiken.

    Aber bevor die Franzosen deswegen nicht auf die Straße gehen, wird sich nichts ändern.
    Es sei denn, die AVD bekommt genügend Stimmen, um selbst zu regieren.
     
  8. elyias

    elyias Geheimer Meister

    Beiträge:
    364
    Registriert seit:
    18. Januar 2013
    AW: Neue Partei AFD - Was würde diese Politik nach sich ziehen?

    Ich glaube diese Erfahrung haben viele von uns gemacht. Das Gemüse am 3. Januar war doppelt so teuer wie noch im Dezember.

    Ich befürchte aber das der Handel bei Wiedereinführung der D-Mark, nicht die alten Preise einsetzen wird..... auch nicht die mit Inflationsausgleich!

    Soviel auch zur Selbstverpflichtung des Handels die Preise fair umzurechnen...

    Nicht der Euro ist Schuld an der Krise, wo das Übel liegt haben wir doch schon erkannt, nur wird nicht rigeros dagagen vorgegangen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2013
  9. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.691
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: Neue Partei AFD - Was würde diese Politik nach sich ziehen?

    Sicher läßt sich diese hundertprozentige Inflation in unzähligen Statistiken nachweisen. Das ist doch sicher ganz einfach.
     
  10. almende

    almende Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.019
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    AW: Neue Partei AFD - Was würde diese Politik nach sich ziehen?

    was würde es uns bringen?
    - wieder kleinbürgerliches, nationales Rumdümpeln
    - Währungsschwankungen
    - Firmen gehen ins Ausland - weil da alles billiger ist
    - die Mehrwertsteuer steigt - und wegen der großen Konkurrenz - Löhne runter & mehr Arbeiten
    klasse - wirklich klasse - noch mehr Arbeitgeberfreund geht ja kaum.

    Die AfD kommt aus den reihen der CSU - denen war der Kurs zu Kuschelig
     
  11. lieblaunisches Luxustier

    lieblaunisches Luxustier Geheimer Meister

    Beiträge:
    340
    Registriert seit:
    27. Januar 2012
    AW: Neue Partei AFD - Was würde diese Politik nach sich ziehen?

    Ich befürchte einerseits, dass es noch schlimmer wird. Wenn die großen Firmen weniger exportieren, dann streichen sie Arbeitsplätze.

    Andererseits:Zitat elyias:
    Ich denke, dass sich das dann von selbst wieder normalisiert. Früher habe ich den Kaffee im Urlaub im angesagtesten Café am Platz mit der historischen Kulisse für umgerechnet 6,00 DM getrunken. Das hat man sich (ein) mal im Urlaub gegönnt. Heute zahlst du in jedem popeligen Café ab 2,60 bis 3,00 € für einen Milchkaffee. Ich glaube nicht, dass das mit der DM so noch tragbar wäre. Niemand würde für einen Kaffee 5,00 oder 6,00 DM bezahlen. Ich bin sicher, da steht bald wieder 3,00 DM, das wären 1,50€ (vielleicht nicht mehr ganz, ist schon klar).

    Zitat almende:
    So weit mir bekannt ist, produzieren Firmen bereits im arbeitskräftemäßig billigerem Ausland. Osteuropa, Fernost. Im Moment ist niemandem so recht klar, wie wenig er eigentlich verdient, weil die DM beim Preisekucken noch immer im Hinterkopf ist und alles preiswerter klingt als es ist.
    Was ist an der DM kleinbürgerlich?
    Die Mehrwersteuer steigt so oder so und ist schon gestiegen, um die Haushaltskosten decken zu können.
     
  12. Klabautermann

    Klabautermann Geheimer Meister

    Beiträge:
    420
    Registriert seit:
    24. Februar 2013
    AW: Neue Partei AFD - Was würde diese Politik nach sich ziehen?

    Eine neue Rechtsextreme Partei, schauen wir wie es die Bürger bewerten.

    Quelle Neue Anti-Euro-Partei - Umstrittene Förderer - Politik - Süddeutsche.de

    Mehr muss man darüber nicht sagen.

    Aber fuer jeden der mit dem Rücken zur Rechten wand steht ist natürlich auch die Sueddeutsche ein Linkes Propagandablatt.

    Und was sagt der Stern :

    http://www.stern.de/politik/deutsch...hland-merkels-lederhosen-rivalen-1997115.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. April 2013
  13. almende

    almende Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.019
    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    AW: Neue Partei AFD - Was würde diese Politik nach sich ziehen?

    @lieblaunisches Luxustier
    im Gegenteil die Preise werden noch mal steigen - tun sie immer.
    Und dann zahlt man halt 7,50 DM für seinen Latte´- ohne zu Murren, weil es dann Luxus ist
    den man sich leistet und zeigen möchte das man/sie es kann.
     
  14. Klabautermann

    Klabautermann Geheimer Meister

    Beiträge:
    420
    Registriert seit:
    24. Februar 2013
    AW: Neue Partei AFD - Was würde diese Politik nach sich ziehen?

    besonders beachtenswert wer zur unterstützung heute Demonstriert hat für die AFD

    Alternative für Deutschland: Merkels Lederhosen-Rivalen - Politik | STERN.DE
     
  15. beast

    beast Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.891
    Registriert seit:
    23. Februar 2009
    AW: Neue Partei AFD - Was würde diese Politik nach sich ziehen?

    Damit stellst du die nun selbst ein Armuts-Zeugnis aus...

    Wer heute noch mit DM vergleicht, ist wohl irgentwo hängengeblieben, oder?

    Und in meinem Arbeits-Umfeld sind die Firmen, welche vor 10 Jahren ins billigere (nicht preiswertere) Ausland gingen, wegen der Qualitäts-Mängel wieder zurückgekehrt.

    Manche von denen sind leider zu spät auf den Rückzug aufgesprungen. Hier in der unmittelbaren Nähe ist ein Hersteller von Roll-Stühlen und dergleichen Nebenprodukten mittlerweile in Insolvenz gegangen und die 450 Arbeits-Plätze, welche hier verblieben waren, sind nun auch bald futsch...
     
  16. elyias

    elyias Geheimer Meister

    Beiträge:
    364
    Registriert seit:
    18. Januar 2013
    AW: Neue Partei AFD - Was würde diese Politik nach sich ziehen?

    Sie wollen für ihre neue Partei noch den ehemaligen BDI Chef Henkel gewinnen, aber das was von der CSU regelmäßig zu hören ist, ist aus meiner Sicht zu 90% von Vorvorgestern.
    Die Jungs haben den Schuss nicht gehört.
     
  17. Bona-Dea

    Bona-Dea Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    5.630
    Registriert seit:
    3. August 2010
    AW: Neue Partei AFD - Was würde diese Politik nach sich ziehen?

    Hallo elyias;
    So einfach würde ich mir das nicht machen, Bernd Lucke ist ein Fachmann auf dem Gebiet und die Forderungen der neuen Partei treffen die alten Parteien direkt am Nerv.


    Bernd Lucke



    Zu den weiteren Forderungen:


    https://www.alternativefuer.de/partei/programm/
     
  18. elyias

    elyias Geheimer Meister

    Beiträge:
    364
    Registriert seit:
    18. Januar 2013
    AW: Neue Partei AFD - Was würde diese Politik nach sich ziehen?

    @ Bona die Einführung der sozialen Marktwirtschaft in der DDR war, aus meiner Sicht, ja wohl ein Schlag ins Wasser. Das was noch vorhanden war, wurde in Nullkommanichts verramscht und tausende 50jährige wurden innerhalb von 5 Jahren frühverrentet.

    Was Lucke dazu beigetragen hat weiß ich nicht, aber ich weiß wie Henkel sich äußert, ich weiß was die CSU von der Kindererziehung hält, wie sie zu gleichgeschlechtlichen Paaren stehen. Vorgestern.

    Bona, ich gebe zu, der Punkt das Banken für ihre Fehler selbst einstehen sollen hört sich gut an, aber was anderes kann keine Partei in ihr Wahlprogramm heute schreiben, doch nur welche Partei nimmt das Ernst?

    Ich denke Europa ist eine gute Sache, nur müssen wir unser Europapolitiker besser kontrollieren können. (Beispiel Wasserprivatisierung) Eine einheitliche Währung für Europa hat wirtschaftlich gesehen eine große Bedeutung, alles andere wäre ein Schritt zurück. Der uns kleinen Mann wieder viel Geld direkt kosten würde.

    Kampf dem Spekulantentum, Banken kümmert euch endlich wieder um die Wirtschaft. hmm war ´nnn Versuch :-D
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. April 2013
  19. lieblaunisches Luxustier

    lieblaunisches Luxustier Geheimer Meister

    Beiträge:
    340
    Registriert seit:
    27. Januar 2012
    AW: Neue Partei AFD - Was würde diese Politik nach sich ziehen?

    @ almende,
    Sicher Preise steigen stetig, nur nicht so unverhältnismäßig wie zum Zeitpunkt der Euroeinführung.
    Die Mentalität, die du hier beschreibst: Zeigen, was man sich leisten kann, war bisher eigentlich nur bei den BMW-Fahrern zu beobachten. Wenn sich das jetzt aufs Latte-Trinken ausweitet, dann ist unser Land im wahrsten Sinne des Wortes arm dran. Wenn das deine Zukunftsprogose für den Euro ist, dann darfst du dich nicht wundern, wenn es Leute gibt, die das Gedankenspiel durchgehen: Was wäre ohne Euro?

    @beast,
    Immer langsam ....

    Genau lesen! Klammern mit Einschränkungsbemerkungen setzt man ja nicht, damit sie überlesen werden.

    Es geht wohl weniger um die Hersteller von Rollstühlen als vielmehr um die Hersteller von Autos und anderen Luxusartikeln. Das sind die Exportschlager.
    Ob den Firmen Qualität im Bereich der Untehaltungselektronik, Fernseher und weißer Ware so unbedingt wichtig ist, sei dahingestellt. So schnell wie das Zeug kaputt geht, kann Langlebigkeit wohl keine Priorität haben. Es geht um den schnellen Absatzt. Genau das aber müsste sich ändern. Klasse statt Masse. Aber wohin dann mit den Leuten, wenn man nur noch alles zehn Jahre einen neuen Drucker oder einen neuen Fernseher braucht, wenn Nachhaltigkeit vor neuem Design geht?
     
  20. DaMan

    DaMan Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.819
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    AW: Neue Partei AFD - Was würde diese Politik nach sich ziehen?

    Hab inzwischen das Programm gelesen, werden gewählt.
     

Diese Seite empfehlen