Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Neuzugang

tamacuari@

Lehrling
5. Oktober 2021
1
hallo, Peter der Name.
Ein Kumpel und meine Wenigkeit recherchieren für ein Buch und möglicherweise auch für einzelne Artikel,die
in alternativen Magazinen scheinen sollen. Zurzeit geht es um das Phänomen des weltweiten Verschwinden von Menschen auf mystische Art und Weise.
Bsps soll 1937 3000 chinesische Soldaten im Krieg urplötzlich verschwunden sein. Kennt hier jemand den Fall und kann etwas sinnvolles( also auch den Hinweis auf ein Fake wäre ein solcher) zur Klärung beitragen? Vg an Alle
 

Popocatepetl

Ritter der Sonne
27. August 2013
4.695
hallo, viel spaß hier :)

zu den vermissten chinesen fällt mir bloß ein, daß die japaner nicht gerade zimperlich waren. da besteht imho sogar heute noch eine gewisse abneigung wegen der begangenen gräueltaten.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.040
zu den vermissten chinesen fällt mir bloß ein, daß die japaner nicht gerade zimperlich waren. da besteht imho sogar heute noch eine gewisse abneigung wegen der begangenen gräueltaten.

Die hassen sich da alle gegenseitig, Koreaner, Japaner, Chinesen
Ich war da mal Chairman einer Konferenz und durfte das Spannungsfeld vollumfänglich erleben.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.040
Ist das historisch bedingt so?

Ja klar. Die Koreaner wurden umschichtig von Japanern und Chinesen mit Krieg überzogen. Japanische Ninja haben öfter mal die Koreanischen Herrscher umgelegt (https://de.wikipedia.org/wiki/Myeongseong).
Der kleine Koreakrieg wurde von China betrieben (sehr blutig, Ergebnis heutige Teilung und Nord Korea)

Die Japaner haben sich erst letztens im WW2 recht deutlich daneben benommen und in China wie Korea gewütet.

Das ganze geht nun schon seit geraumer Zeit (>1000 Jahren so)

Ich empfehle einen Besuch im kostenfreien Kriegsmuseum in Seoul. Die sehr sehenswerte Kriegsgeschichte der letzten 2000+ Jahre der Koreaner und wie dieses kleine Volk es geschafft hat sprachlich und kulturell weitgehend unabhängig von den Chinesen und Japanern zu bleiben. Immerhin eine eigene buchstabenbasierte Schrift!
 
Zuletzt bearbeitet:

Vercingetorix

Meister vom Königlichen Gewölbe
22. Juli 2018
1.318
Sollte ich je in meinem Leben nach Seoul kommen werde ich Deinen Ratschlag berücksichtigen :D.
 
Oben Unten