Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

CIA Drogenflieger abgeschossen

Filz

propriétaire
Teammitglied
6. Juni 2001
744
In Mexiko ist Ende September ein Kleinflugzeug abgeschossen worden, das über 3,6 Tonnen Kokain geladen hatte ( Drogenflieger abgestürzt ).
Von der Besatzung fehlt jede Spur.

Bilder des Flugzeugs gibt es dort: Aviation Photos: N987SA

Das Interessante an der Sache ist, dass das Flugzeug die Registriernummer N987SA hatte.

Das Flugzeug landete zwischen 2003 und 2005 mindestens drei mal auf der Gefangeneninsel Guantanamo.

Die Registrierungsnummer taucht auf den Listen des Europarat Ermittlers Dick Marty auf, der untersuchen sollte ob mit diesem Flugzeug Terrorverdächtige aus Europa entführt wurden. ( Quelle: Nachweisliche Schweizer Landungen von Jets, die in Guantánamo waren - Folterflüge - Ausland - News - Blick Online )

Das Flugzeug ist nachweislich im Nov. 2003, Dez. 2004 und im Jan. 2005 in Guantanamo gelandet.

Beim damaligen Besitzer des Flugzeuges handelte es sich um die Firma Richmor Aviation, eine CIA Tarnfirma, wie sich später herausstellte. ( Quelle: http://www.google.de/url?sa=t&ct=re...FOEbGe_uvaL_FgF6Q&sig2=wq02v3sB6dAbi5cxmhT_5w
Richmor Aviation, Inc - SourceWatch. )

Zufälle?
 

somebody

Illuminat
Teammitglied
22. Februar 2005
2.047
AW: CIA Drogenflieger abgeschossen

Wieder nur ein weiterer Beweis dafür das diverse Geheimdienste ganz tief im Sumpf des Drogenhandels stecken. Aber irgendwo muss das Geld für verdeckte Operationen ja herkommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Shishachilla

Gesperrter Benutzer
10. April 2002
4.639
AW: CIA Drogenflieger abgeschossen

So, einer muss ja den Part des Leugners übernehmen, also:

Alles Quatsch, genausogut kann das Flugzeug mittlerweile drei Mal verkauft worden sein. Oder weiß man etwa schon, wem die Kiste mittlerweile gehört?
Und solange da noch nüschd fest steht....
Außerdem passiert das bestimmt häufig, dass ein Drogenkartell seine Schmuggel-Flieger dem CIA abkauft! ^^
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

JimmyBond

Einsamer Schütze
7. Mai 2003
1.593
AW: CIA Drogenflieger abgeschossen

cia tarnfirma? haben unsere geheimdienste eigentlich auch solche tarnfirmen?

vielleicht ist ja die cia in wirklichkeit nur der tarndienst vom bnd...:read:
 

Shishachilla

Gesperrter Benutzer
10. April 2002
4.639
AW: CIA Drogenflieger abgeschossen

Hm, also wir haben hier ja sone Firma im Ort,
denen würd ich dahingehend so einiges zutrauen.
Ich mach demnächst mal Bilder vom Gelände und stell se hier rein, damit ihr euch ein Bild davon machen könnt, mit welcher Dreistigkeit diese Organisationen mittlerweile arbeiten
:illu:
 

Shishachilla

Gesperrter Benutzer
10. April 2002
4.639
AW: CIA Drogenflieger abgeschossen

Hallo?!?
So darf man das doch nich mehr nennen... :k_schuettel:

Heißt der Laden nich "Agentur für Arbeit"???
:-%:

hrhr, was ein Themenwechsel :rofl:
 

Shishachilla

Gesperrter Benutzer
10. April 2002
4.639
AW: CIA Drogenflieger abgeschossen

Der weltweite Drogenhandel ist nach dem Öl nicht nur der zweitmächtigste Industriezweig (geschätzter Gesamtumsatz $ 500 Milliarden im Jahr) der Welt, sondern dient den Illuminaten auch dazu Menschen zu versklaven um ihnen eines Tages schließlich alle ihre menschlichen Rechte zu rauben".
Die Illuminaten versuchen alles um möglichst viele Menschen süchtig zu machen, um ihren Geist zu zerstreuen und ihre Gedanken durcheinander zu bringen.
...
Die folgenden Clans des schwarzen Adels werden in dem Buch "Dope Inc." als Drahtzieher des weltweiten Rauschgifthandels genannt:
LooooooooL

Ich lach dann mal laut, ne? :rofl:

Ich glaub ich kanns dir noch hundert mal erklären. Behauptungen aufstellen is ne dufte Sache, aber wenn man sie nicht beweisen kann, dann juckt mich sowas recht wenig. Vor 1,5 Jahren gabs doch auch mal diese schottische Firma die ein Perpeduum Mobile gebaut hat.... :roll:
 

Wiederstand

Lehrling
9. August 2008
1
AW: CIA Drogenflieger abgeschossen

Hallo ich hab mal ne Frage zu Shishachilla
Was sucht ein Mensch der 2.842 Beiträge geschrieben hat auf einem Weltverschwörungsforum und erzählt davon das vieles so ist wie es scheint
und stellt ständig InFormAtionen die das System kritisch hinterfragen als unglaubwürdig dar ????????????

Leute das ist die Weltverschwörung live die Leute werden bezahlt um Verunsicherung zu stiften ganz klar ein Mensch der so tickt würde niemals so viel Zeit auf einer Weltverschwörungsseite verbringen

Lasst euch das mal durch den Kopf gehen!!!!!!!!!!!!:-%:

Shishachilla ich weis genau das du bezahlt und gesteuert bist das geht direkt an dich alle lassen sich nicht verarschen

Die neue Denkweise
 

Simple Man

Kanonenbootdiplomat
Teammitglied
4. November 2004
3.945
AW: CIA Drogenflieger abgeschossen

Fragst du Honk das jetzt in jedem Thread?

^^
 

Aphorismus

Ritter vom Osten und Westen
22. Dezember 2004
2.466
AW: CIA Drogenflieger abgeschossen

Ganz schön naiv hier an einen Zufall zu glauben. Und phantastisch (im ursprünglichen Sinne des Wortes) auch noch nach Beweisen zu fragen. Natürlich: Jede Behauptung muss bewiesen werden. Das ist die digitale Sichtweise. Ja-Nein, Schwarz-Weiß. Aber da bei GEHEIMdiensten nun einmal das meiste GEHEIM ist, muss man in diesem Falle entweder einfach sagen: "Weiß ich nicht genau, kann ich nix zu sagen", oder man geht dazu über, von Wahrscheinlichkeiten zu sprechen. Letzteres liegt mir näher als einfach die Klappe zu halten.

Alfred. W. McCoy hat ein wunderbares Buch zum Drogenhandel durch die CIA geschrieben. Der deutsche Titel lautet: "Die CIA und das Heroin". Sehr empfehlenswertes Buch. Der Autor ist Professor für Geschichte an der Universität von Wiscosin.

Und für diejenigen, denen das Thema nicht wichtig genug ist, um Geld für ein Buch auszugeben, hier der Hinweis auf die Artikel-Serie "The Dark Alliance" des inzwischen verstorbenen Pulitzer-Preisträgers Gary Webb:

Dark Alliance: The Story Behind the Crack Explosion

Ich halte einen Zufall für unwahrscheinlich bis undenkbar. Für am wahrscheinlichsten halte ich, dass ehemalige oder inoffizielle CIA-Arbeiter an der Hierarchie vorbei auf eigene Faust unter Nutzung ihrer Kontakte und Routen Kokain in die USA transportiert haben.

EDIT: Guter Blogeintrag zum Thema:

http://cannonfire.blogspot.com/2007/09/another-coke-jet-mystery.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Mitmensch

Großmeister
6. Juni 2006
96
AW: CIA Drogenflieger abgeschossen

So wie ich Hexers Beitrag interpretiere, nehme ich an, er hat aus dem Inhalt des Buches "Dope Inc." einfach mal zusammenfassend die Drahtziehernamen genannt. Wo ist also das Problem? Ich kann mir gut vorstellen dass im Buch auch Beweislast vorhanden ist. Aber soll er das ganze Buch abtippen oder was?

Indem man antwortet:"Sind ja nur Thesen..." macht man es sich auch sehr leicht. -Oder es ist ein Anflug von Bagatellisierung bzw. Vertuschung, wie man es auf der politischen Weltbühne "bestaunen" kann.

Habe mich genau aus diesem Grund aus div. Foren zurückgezogen. Weil ich keinen Bock mehr habe, hier ganze Bücher reinzuhacken um einen anderen mit Scheuklappen umwickelten User ruhigzustellen. Dazu ist mir meine Zeit allemal zu schade.

Aphos Ansicht mit den Warscheinlichkeiten versus Fakten kann ich absolut teilen. Ich kann nicht bei jeder Streitfrage, vor allem bei Streitfragen wie sie hier diskutiert werden (9/11, Bilderberger und der ganze Kram) totale Aufkärung als Grundlage der Diskussion erwarten. Da gibt es einfach zu Vieles was wir vielleicht nicht mal zu unseren Lebzeiten noch erfahren werden. Ergo bleibt uns nichts anderes übrig als anhand von bekannten Fakten die Warscheinlichkeit der Wahrheit herauszufinden.

Wer aber nur nach Beweisen schreit, hat entweder etwas zu verbergen, zu vertuschen oder einfach nur keine Ahnung. Auf jeden Fall nimmt er so auch nicht aktiv an der Diskussion teil. Provokation als Beweggrund schließe ich mal aus, denn das wäre ja nobelpreisverdächtig.:don:
 

blackdeath

Gesperrter Benutzer
8. Dezember 2008
1.017
AW: CIA Drogenflieger abgeschossen

Ganz schön naiv hier an einen Zufall zu glauben. Und phantastisch (im ursprünglichen Sinne des Wortes) auch noch nach Beweisen zu fragen. Natürlich: Jede Behauptung muss bewiesen werden. Das ist die digitale Sichtweise. Ja-Nein, Schwarz-Weiß. Aber da bei GEHEIMdiensten nun einmal das meiste GEHEIM ist, muss man in diesem Falle entweder einfach sagen: "Weiß ich nicht genau, kann ich nix zu sagen", oder man geht dazu über, von Wahrscheinlichkeiten zu sprechen. Letzteres liegt mir näher als einfach die Klappe zu halten.

Alfred. W. McCoy hat ein wunderbares Buch zum Drogenhandel durch die CIA geschrieben. Der deutsche Titel lautet: "Die CIA und das Heroin". Sehr empfehlenswertes Buch. Der Autor ist Professor für Geschichte an der Universität von Wiscosin.

Und für diejenigen, denen das Thema nicht wichtig genug ist, um Geld für ein Buch auszugeben, hier der Hinweis auf die Artikel-Serie "The Dark Alliance" des inzwischen verstorbenen Pulitzer-Preisträgers Gary Webb:

Dark Alliance: The Story Behind the Crack Explosion

Ich halte einen Zufall für unwahrscheinlich bis undenkbar. Für am wahrscheinlichsten halte ich, dass ehemalige oder inoffizielle CIA-Arbeiter an der Hierarchie vorbei auf eigene Faust unter Nutzung ihrer Kontakte und Routen Kokain in die USA transportiert haben.

EDIT: Guter Blogeintrag zum Thema:

Cannonfire


obwohl ich diese ganze sache auch für unsinnig halte....das mit den ehemaligen cia leuten das könnte ich mir eher bis gut vorstellen dass die da noch anhand ihrer connections was laufen haben...aber solche mengen?? wohl nur wenn alle ehemaligen zusammenarbeiten...was ja möglich wäre...aber auch hier gilt..solange keine bweise erbracht werden alles nur spinnerei und bücher gelten nicht als beweis...bücher sind nur ausreden :"so stehts aber in dem buch jammer jammer quängel*

wie gesagt ausschließen tu ich es auch nicht dass ein paar ex´ler krumme dinger drehen aber aktive cia´ler ich glaube kaum die werden anderes zu tun haben als während der arbeitszeit noch nebengewinn zu machen...

und immerhin wäre das kokain ja fürn guten zweck gewesen...die deutsche regierung hätte ihr päckchen auch bekommen bestimmt (koks wurde dort ja auch mal gefunden aufm klo)

allerdings wegen ein paar schwarzen schafen die ganze instituion zu beschuldigen ist schwachsinn da müsste jeder restaurantbesitzer dessen bedienung ab und zu mal durch connections sich was holt den ganzen betrieb kündigen...

fazit: 99% schwachsinn und 1% könnte was dran sein
 

Pinsel

Erhabener auserwählter Ritter
15. September 2008
1.131
AW: CIA Drogenflieger abgeschossen

obwohl ich diese ganze sache auch für unsinnig halte....das mit den ehemaligen cia leuten das könnte ich mir eher bis gut vorstellen dass die da noch anhand ihrer connections was laufen haben...aber solche mengen?? wohl nur wenn alle ehemaligen zusammenarbeiten...was ja möglich wäre...aber auch hier gilt..solange keine bweise erbracht werden alles nur spinnerei und bücher gelten nicht als beweis...bücher sind nur ausreden :"so stehts aber in dem buch jammer jammer quängel*
auch lehrbücher oder sachbücher? dann haben ja hier einige im forum etwas zum nachdenken, denn das meiste wissen stammt aus büchern. :?!?:

wie gesagt ausschließen tu ich es auch nicht dass ein paar ex´ler krumme dinger drehen aber aktive cia´ler ich glaube kaum die werden anderes zu tun haben als während der arbeitszeit noch nebengewinn zu machen...
was weißt du, was bei denen abgeht?
oder ist es allgemein bekannt, dass cia glaubwürdig ist?

und immerhin wäre das kokain ja fürn guten zweck gewesen...die deutsche regierung hätte ihr päckchen auch bekommen bestimmt (koks wurde dort ja auch mal gefunden aufm klo)
:quelle:

allerdings wegen ein paar schwarzen schafen die ganze instituion zu beschuldigen ist schwachsinn da müsste jeder restaurantbesitzer dessen bedienung ab und zu mal durch connections sich was holt den ganzen betrieb kündigen...
komischer vergleich


fazit: 99% schwachsinn und 1% könnte was dran sein
woher nimmst du die zahlen? quelle? :read:
 

blackdeath

Gesperrter Benutzer
8. Dezember 2008
1.017
AW: CIA Drogenflieger abgeschossen

auch lehrbücher oder sachbücher? dann haben ja hier einige im forum etwas zum nachdenken, denn das meiste wissen stammt aus büchern. :?!?:


was weißt du, was bei denen abgeht?
oder ist es allgemein bekannt, dass cia glaubwürdig ist?


:quelle:


komischer vergleich

bücher aus denen irgendwelche spirutiellen geister und dämonen der apokalypse sprechen die welt geht unter und wir werden alle beschissen (letzteres ist ja soooo neu) sind weder lehr- noch sachbücher... das sind nichts weiter als zweckentfremdete scince fiction romane

die cia wird sicherlich mehr damit beschäftigt sein neue kriege anzuzetteln und ständig neue vorwände und wege zu finden ihr zeug an den mann zu bringen damit haben die genug zu tun....

das mit dem komischen vergleich wenn man drüber nachdenkt triffts aber genau den kern der sache :) ...sprich...würdest die ganze cia nsa etc dicht machen glaubst ernsthaft des würde ein ende nehmen?? aprill is leider schon vorbei

wieso bewerben sich eigentlich nicht die meisten hier mal bei der nasa und lassen sich aufn mars schießen und versuchen dort eine mars basis aufzubauen nur esotherik , war hess ein friedensflieger, gehen wir bald unter, der dritte weltkrieg ist nah..landet bald ein ufo quatsch in aller ruhe diskutieren könnt ohne den normalen menschen damit das gefühl zu geben sie seien ein tonbandgerät?? Oo



woher nimmst du die zahlen? quelle? :read:

die zahlen ausm kontoauszug und die quellen ausm getränkemarkt.....na ernsthaft... quelle ist mein unanfechtbares ego und mein leben das seit zig jahren so verläuft wie es soll und mir in keinster weise irgendwo irgendwer irgendwer seltsames berichtet hat von wegen wirtschaftskriese = untergang der zivilisation und hohle erde kreist um die sonne dann....

die frage ist eh bissl daneben da es in dem forum ja mehr als genug "quellen" gibt für euer "wissen" mir reicht mein menschenverstand so einfach ist das...wenn ich bücher lese dann lese ich richtige bücher und keine pery rhodan sachen oder whatever ihr euch da zu gemüte führt..auf jeden fall nichts gutes

wo habe ich erwähnt die cia sei glaubwürdig?? im letzte post nicht und in diesem sogar noch dagegen ausgesprochen also woher beziehst du diese "kenntniss"
 

DonOne

Lehrling
11. Juni 2010
1
AW: CIA Drogenflieger abgeschossen

In Mexiko ist Ende September ein Kleinflugzeug abgeschossen worden, das über 3,6 Tonnen Kokain geladen hatte ( Drogenflieger abgestürzt ).
Von der Besatzung fehlt jede Spur.

Bilder des Flugzeugs gibt es dort: Aviation Photos: N987SA

Das Interessante an der Sache ist, dass das Flugzeug die Registriernummer N987SA hatte.

Das Flugzeug landete zwischen 2003 und 2005 mindestens drei mal auf der Gefangeneninsel Guantanamo.

Die Registrierungsnummer taucht auf den Listen des Europarat Ermittlers Dick Marty auf, der untersuchen sollte ob mit diesem Flugzeug Terrorverdächtige aus Europa entführt wurden. ( Quelle: Nachweisliche Schweizer Landungen von Jets, die in Guantánamo waren - Folterflüge - Ausland - News - Blick Online )

Das Flugzeug ist nachweislich im Nov. 2003, Dez. 2004 und im Jan. 2005 in Guantanamo gelandet.

Beim damaligen Besitzer des Flugzeuges handelte es sich um die Firma Richmor Aviation, eine CIA Tarnfirma, wie sich später herausstellte. ( Quelle: http://www.google.de/url?sa=t&ct=re...FOEbGe_uvaL_FgF6Q&sig2=wq02v3sB6dAbi5cxmhT_5w
Richmor Aviation, Inc - SourceWatch. )

Zufälle?
Nachrichten Heute
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten