Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Essenskreationen

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.798
High, friends,
vielleicht kennt ihr das auch, dass nicht mehr viele Lebensmittel im Kühlschrank sind und ihr gezwungen seid, irgendwas zu kreieren, das dann auch tatsächlich lecker geschmeckt hat.
Oder ihr ward es leid, auf alten Rezeptpfaden zu wandeln und habt etwas zusammen gestellt, was eigentlich nicht zusammen gehört und das hat dann auch noch gemundet.
So fände ich es goil, wenn ihr eure Kreationen in diesem Thread verewigen würdet!

Ich fang' mal an:
Man nehme 1 Milchbrötchen und halbiere es.
Beide Seiten werden mit Remouladensauce bestrichen, auf die eine kommt ein Matjesheering, darauf Tomatenscheiben, die mit Salz, Pfeffer und Basilikum gewürzt werden.
Die andere Hälfte drauf und fertig!
Ich nenne diese Kreation Mediterranes Matjesbrötchen
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.798
High, friends,
am Montag hatte ich mir Spargel mit Kartoffeln und Sauce Hollandaise gegönnt, da blieben noch Spargel, Kartoffeln und Sauce übrig.
Am Dienstag wollte ich mir dann mal wieder Bratkartoffeln machen und war am Überlegen, wie ich die würzen könnte und da fiel mir ein, dass ich ja noch Reste einer Fertigwürzmischung hatte, die ich letztens für Forellen benutzt hab'.
Damit also die Kartoffeln bestäubt, in Knoblauchöl gut angebraten, dazu dann noch Zwiebeln, 1 kleingeschnittene, rote Paprikaschote und, natürlich, Knoblauchzehen.
Das ganze dann mit Curry-und Ingwerpulver sowie Chilliflocken gewürzt und letztendlich mit Soyasauce verfeinert (?).
2 Spiegeleier drauf und gut war's.
Allerdings hatte ich von dieser Bratkartoffelkreation noch welche übrig.
Also schmiss ich die zu den anderen Restkartoffeln in die Sauce Hollandaise, rührte gut durch und servierte mir dass dann zusammen mit dem Restspargel!
Schon eine interessante Zusammenstellung!

Ich nenne das ganze 'Spargel mit fischgewürzten Bratkartoffeln und Currysauce Hollandaise' :king:
 

MatScientist

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
21. März 2014
1.021
Ich ärger mich so dassich das beste erst jetzt rausgefunden hab:

Bei einem grilled cheesesandwich muss man das toastbrot AUSSEN mit butter bestreichen, dann in pfanne oder maker reinhauen
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.798
Joh, MatScientist, so was ähnliches ist mir mal passiert, als ich Nudeln braten wollte. Jetzt weiß ich, dass man die zuerst kochen muss und erst dann in Öl braten sollte! :king:
 

Zerch

Ritter vom Osten und Westen
10. April 2002
2.443
Einerlei Vielerlei, mit oder ohne Ei

Man nehme eine mittlere bis große Zwiebel und schneidet diese in feine Scheibchen, sofern vorhanden, werden noch 1-2 Zehen Knoblauch hinzugefügt und ebenfalls fein geschnitten.
Je nachdem was vorhanden ist (Zucchini, Paprika, Pilze, Kohl, Karotten, Tomaten, Lauch, etc.) kann einzeln oder zusammen klein geschnitten (Rädchen, Streifen, Schnitze, -wie es beliebt) zerhackt oder geraspelt,
zusammen mit der Zwiebel und dem Knoblauch in eine Schüssel geworfen werden.
Das alles mit etwas Olivenöl in einer Pfanne angebraten, eine Prise Salz dazu, und etwas später, nachdem einiges an Wasser verdunstet, und das Gemüse etwas "zusammengehockt" ist, mit etwas Rahm/Schlagsahne löschen.
Ist kein Rahm vorhanden, kann anstelle auch etwas Milch genommen werden (am Besten 3.5%+), wobei dann berücksichtigt werden sollte, daß mehr Wasser gebunden werden muß (z.B. mit Mehl), oder verdunsten muß (vorsicht wegen verkochen), sollte die Soße eine cremigere Konsistenz haben und nicht zu wässrig sein.
Man kann den Rahm oder die Milch auch ganz weg lassen und das Gemüse einfach so belassen wie es ist, in der Pfanne mit wenig Öl gedünstet (am besten in einem Wok), oder mit Öl oder Butter angebraten (je nach Belieben).

Ist das Gemüse fertig, mit oder ohne Rahm, kann es mit gekochten Nudeln/Spätzle, gekochtem Reis, oder gekochten Kartoffeln vermischt werden, alternativ auch alleine verzehrt werden.
Dazu noch 1-2 Spiegeleier pro Person extra anbraten und oben drauf legen.
Wer will kann zusätzlich nach Belieben würzen, wie z.B etwas Pfeffer darauf streuen, oder es einfach natur belassen, bis auf das Salz im Gemüse und/oder bei den Spiegeleiern.

Wer will, und Käse hat, kann das alles auch in eine Form tun, und mit Käse überbacken.


-Das ist so die Basis meines Kochbaukastens, mit dem ich variabel alles an Resten verwerten kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.798
"Das ist so die Basis meines Kochbaukastens, mit dem ich variabel alles an Resten verwerten kann." /Zerch)
Joh, bei mir auch!
 
Oben Unten