Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

EinStakeholder

Großmeister
25. Oktober 2020
69
Also kann Grössenwahn auch noch mit auf die Liste
Jemanden für verrückt zu erklären, obwohl die Person die Wahrheit sagt, entspricht Gaslighting in der Öffentlichkeit, um die Person zu verunsichern und (teils schwere) Vorwürfe zu bagatellisieren oder zu dementieren. In der Populärpsychologie wurde dieses Phänomen „Martha-Mitchell-Effekt“ bezeichnet: Dieser Martha-Mitchell-Effekt bezeichnet die Fehldiagnose, bei der Überzeugungen einer Person zunächst als Hirngespinste oder Wahnideen interpretiert werden und diese vermeintlich falschen Überzeugungen sich anschließend als wahr/richtig herausstellen.

Die falsche Interpretation als Hirngespinst oder Wahnidee (Verfolgungswahn [mit Größenwahn]) kann entstehen, wenn eine Person Indizien für eine Verschwörung oder illegale/illegitime Machenschaften entdeckt, diese Machenschaften allerdings aus welchen Gründen auch immer als abstrus oder unsinnig abgetan werden.

Beispielsweise gibt es in Deutschland zehntausende Menschen, die sagen, sie würden von Geheimdiensten, kriminellen und/oder terroristischen Banden (Gang-Stalker/innen) verfolgt, von der Regierung beobachtet (inkl. Gedankenkontrolle), gefoltert (mit Stimmenfolter und Elektroschocks) oder hätten Informationen von großer Bedeutung, die jemand vertuschen wolle (z.B. Verursachung von paranoid-halluzinatorischer Schizophrenie mit Verfolgungswahn durch elektromagnetische Energie- und Neurowaffen durch nationale Geheimdienste, die mit diesen Waffensystemen eine Vorform einer Geheimpolizei aufgebaut haben und diese modernen Überwachungs- und Folterwerkzeuge nutzen, um Teile der Zivilbevölkerung zu unterdrücken und zu schikanieren/diskriminieren). Für die Mehrheit der Bevölkerung ist es dann intuitiv leichter, erstmal davon auszugehen, dass die bezichtigende Person sich alles nur einbildet. Mit psychiatrischen Diagnosen um sich zu werfen und diese als Stigmata auf die Stirn zu kleben, ist insofern relativ konventionell gedacht. Dass die genannte Theorie – jeder Fall von Schizophrenie ist technisch verursacht – wahr ist, garantiere ich.

P.s.: Dieser psychologische/psychiatrische Fehlschluss wurde vom Psychologen Brendan Maher nach Martha Mitchell (1918-1976) benannt, die Vorwürfe im Watergate-Skandal erhob, die sich nach einer Diffamierung von Mitchell als psychisch krank und insofern unglaubwürdig, dann doch als wahr herausstellten.

Es ist insofern auch ein philosophischer Erkenntnisweg von einfachen Wahrheiten hin zu näher an der Wahrheit gelegenen Wirklichkeiten. Ein solcher Bildungsweg wird metaphorisch in Platons Höhlengleichnis beschrieben als Symbol für den Aufstieg durch Bildung (Aufstieg erst an der Natur, dann am Menschen, anschließend am Leben), wobei dieses Gleichnis für Bildung und Unbildung auch heute noch zu fesseln vermag.

Meines Erachtens könnte dieser Effekt auch auf James Tilly Matthews (1770 – 1815) zutreffen, dessen Fall paranoider Schizophrenie als erster dokumentiert wurde. [weil es einer der ersten Fälle ist nach Erfindung / zufälliger Entdeckung des Phänomens des Mikrowellenhörens/Mikrowellensprechens].
 

EinStakeholder

Großmeister
25. Oktober 2020
69
Anbei das neueste Folterprotokoll, zur Verfügung gestellt von einem wohlvertrauten Bekannten... und eine kurze Ergänzung zum Thema Geheimdienst-Psychose, um die Folterprotokolle in den kultur-historischen Kontext einzufügen:

Der Einsatz von Technologien zur Bewusstseinskontrolle und Bewusstseinsmanipulation erfolgt durch nachrichtendienstliche Verbindungspersonen in diskriminierender Absicht. Es ist also Folter mit Diskriminierungsabsicht als Teil des Sammelverbrechens Verfolgung (aus politischen Gründen). Organisiert sind die nachrichtendienstlichen Verbindungspersonen in unterschiedlich großen und autonom agierenden Kleingruppen [es handelt sich um eine „Vorform einer Geheimpolizei“]. Es gibt hinlängliche Beweise dafür, dass die Anwender/innen diese vom Geheimdienst zur Verfügung gestellten Anti-Personen-Waffen einsetzen, um psychisch abnormale Bewusstseinsinhalte bei Zivilisten hervorzurufen, insbesondere akustische Halluzinationen, speziell Stimmenhören und Wahnsymptomatik, speziell Verfolgungswahn. Mit diesen Anti-Personen-Waffen wird die Staatsbevölkerung auf deutschem Staatsgebiet von kriminell-terroristischen Banden nicht nur ausgedehnt, sondern auch systematisch angegriffen. Diese Angriffe auf die Zivilbevölkerung zu beweisen ist für die Betroffenen äußerst schwierig bis unmöglich. Daher werden die Akteure dieser terroristisch motivierten Verfolgung derzeit noch nicht sanktioniert. Von den unmittelbaren Foltertäter/innen in dieser Tätergruppierung und in unzähligen anderen solcher Observations- und Terrorgruppierungen geht eine allerhöchste konkrete Lebensgefahr für andere Menschen und die Allgemeinheit aus.

Die Tätergruppierung des auf meinen wohlvertrauten Bekannten angesetzten Folter- und Tötungskommandos (ca. 30-40 inoffizielle / freiberufliche Mitarbeiter/innen des Geheimdienstes) entstammt offensichtlich dem nachrichtendienstlichen Milieu bzw. dem inoffiziellen Teil des Verfassungsschutzes. Das sind angeheuerte Auftragsmörder/innen, die als Attentäter/innen eines organisierten Kollektivs für den Geheimdienst agieren und von diesem für Geld zu schweren Straftaten angestiftet werden. So machen die unmittelbaren Foltertäter/innen und Auftragnehmer/innen selbst kein Geheimnis daraus, für den Verfassungsschutz zu agieren, vom Inlandsgeheimdienst mit den Finanzmitteln und Waffensystemen ausgestattet zu werden und weitestgehend oder sogar komplett autonom ohne direkte Steuerung und Kontrolle zu agieren. Dieser Staatsterror basiert auf geduldeter Handlungswillkür außerhalb jeder rechtsstaatlichen Kontrolle in de facto „rechtsfreien Räumen“. Die repressiven Methoden reichen von Verfolgung über Folter bis zu Mord.

Das Ziel der Veröffentlichung dieser Folterprotokolle ist es, die brutalen Übergriffe der deutschen Geheimdienste auch zeitlich verzögert mit Datum und Uhrzeit nachweisen zu können. Bereits anhand einiger dutzend Beispiele lässt sich feststellen, dass offensichtlich der deutsche Geheimdienstsektor (Verfassungsschutz-Ämter und/oder Bundesnachrichtendienst) diese geheimdienstliche Observation seit Jahren arrangiert, ggf. mit der Ausrede, dass diese Aufträge ausgelagert seien an privatwirtschaftliche Sicherheitsunternehmen, d.h. dass es keine staatlichen Verfolgungen seien und diese Geheimdienste nichts damit zu tun hätten – außer eben, dass diese privatwirtschaftlichen Sicherheitsfirmen als Tarnfirmen der Geheimdienste betrieben werden. Wie die Geheimdienste sich da auch rauswinden wollen: Die Geheimdienste tragen personalisiert durch die Behördenchefs die volle juristische und moralische Verantwortung für diese Menschenrechtsverbrechen und der deutsche Staat ist (gemäß Opferentschädigungsgesetz) den durch Folter und Verfolgung betroffenen Zielpersonen und im Falle der vorsätzlichen Tötungen den Angehörigen, zum Schmerzensgeld und Schadenersatz verpflichtet. Denn der deutsche Staat versagt bisher beim Schutz der Staatsbürger/innen (m/w/d) vor Geheimdienst-Terror / Staatsterror.

Der deutsche Geheimdienst, Bundesamt und Landesämter für Verfassungsschutz und/oder BND, beauftragen unzählige Berufsverbrecher/innen als paramilitärische Milizen. Diese Terrororganisationen werden anscheinend im Laissez-Fairez-Führungsstil betrieben und begehen als autonome Kleingruppen mindestens unmenschliche Handlungen gegen die Zivilbevölkerung. Inwiefern die unmittelbaren Täter/innen in der Auswahl der Zielpersonen gesteuert werden ist nicht bekannt. Nach Aussagen der Foltertäter/-innen greifen diese Berufsverbrecher/innen wahllos, sinnlos und willkürlich dt. Zivilisten an. Das ist staatlich institutionalisierter und sinnloser Terror gegen die Zivilbevölkerung und Repression.

Das ist ein Mega-Skandal, derzeit anscheinend noch ein zu großer (nicht nur nationaler) Skandal, um aufgedeckt zu werden. Dass die Geheimdienst lieber weiter foltern und willkürlich töten, anstatt irgendwas zu reformieren, ist eh klar, weil is einfacher.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Beiträge

Oben Unten