Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

St. Michael ist Zurück

DasWort

Geselle
14. Januar 2022
34
Mägde, Bauern oder was die meisten Menschen sonst so sind war nie jemand... witzig.
Hat doch einen ganz einfachen Grund. Über die Zeit als Bauer oder Mägde wird ja nie was aufgeschrieben. Über Könige oder Heilige gibt es ganze Bücher. Schau doch mal die Geschichten von den Hl. Brigittes an.

Hört sich jedes Mal nachdem selben Charakter an. Wer als ärmster endet, kommt beim nächsten Mal König oder Königin wieder. Natürlich nur, wenn man was zustande gebracht hat.

Außerdem wird man doch sofort in die Psychiatrie eingeliefert und sein eigener Geist/Seele wird mit Antipsychotika unterdrückt. So kann sich niemand richtig entfalten und an alle Leben erinnern.
 

die Kriegerin

Prinz des Tabernakels
19. September 2017
3.919
Üblicherweise sind das Leute die in diesem Leben kleine Würstchen sind und in den letzten Leben Könige, Apostel und Jesus selbst waren.

Mägde, Bauern oder was die meisten Menschen sonst so sind war nie jemand... witzig.
Nichts hat sich Moderatorin Kim Lange mehr gewünscht als den deutschen Fernsehpreis. Nun hält sie ihn triumphierend in den Händen. Schade eigentlich, dass sie am selben Abend von den Trümmern einer russischen Raumstation erschlagen wird. Im Jenseits erfährt Kim, dass sie in ihrem Leben viel mieses Karma gesammelt hat. Die Rechnung folgt prompt. Kim wird als Ameise wiedergeboren. Gutes Karma muss also her, damit es auf der Reinkarnationsleiter wieder aufwärts geht!
 

Feuerseele

Prinz von Jerusalem
31. Oktober 2017
2.313
Wer kann sich noch an sein früheres Leben erinnern?
Woher würde man wissen, ob es wirklich das eigene frühere Leben ist?
Vielleicht ist es ja das frühere Leben eines andern.

Ich kann mir vorstellen, dass alle Leben sozusagen wie in einem einzigen "Topf" sind (morphisches Feld).
Wer sich an ein früheres Leben erinnert (z.B. durch Rückführung), der hat sich da - sozusagen mit einer "Schöpfkelle" - ein Leben herausgefischt, also ins Bewusstsein geholt.
Ich denke ein gerechtes und gütiges Gott, müsste da so eingerichtet haben.

Ein allwissendes und allliebendes Gott, würde es nicht zulassen, dass ein Mensch sich mit letzter Sicherheit an sein früheres Leben erinnern kann, denn kein Mensch will Hitler gewesen sein. Das Gott hat bestimmt für absolut ALLES vorgesorgt und daher dürfte es gesicher sein, dass das niemand je wissen kann was man besser nicht weiß.

Ich denke, dass wir alle alle sind.
Also du bist ich und alle anderen Menschen, sowie ich du und alle anderen Menschen bin.
Dann ist es auch egal wer welches Leben hat oder hatte.
Also, mein Leben ist dein und aller Leben. Dein Leben ist mein und aller Leben. Aller Leben ist unser Leben.
Mein Geist/Denken ist dein und aller Geist/Denken. Dein Geist/Denken ist mein und aller Geist/Denken.
Aller Geist ist unser aller Geist.

Meine/Deine/Unsere Seele... ist der "Topf"/morphisches Feld.
 

DasWort

Geselle
14. Januar 2022
34
Der Heilige Geist, die Königin aller Seelen, das ewige Feuer ist der Hivemind. In etwa so wie der Film die Matrix und jede Seele hat eine Nummer, einen Namen. Wie die Primzahlen oder mathematisch die Mandelbrotmenge. Die Borg sind auch ein gutes Beispiel.
Ich kann evtl. erahnen, wer Hitler war. Geführt wurde er wahrscheinlich von Odin.
Jedes gelebte Leben wird dem nächsten zugefügt. Wenn du dein Leben, mit dem einer Heiligen vergleichst, kannst langsam erahnen, ob du es warst, da ja jetzt immer noch genauso handelst.

Probier mal aus: https://www.heiligenlexikon.de/
Wenn du erkennst, was dir gefällt, fängst du an dich zu erinnern.
 

DasWort

Geselle
14. Januar 2022
34
Üblicherweise sind das Leute die in diesem Leben kleine Würstchen sind und in den letzten Leben Könige, Apostel und Jesus selbst waren.
Ich wollte nur ein dummer Junge sein, der den ganzen Tag mit seinen Kumpels spielt und Bier säuft. Doch dann wurde meine Kindheit von den Zeugen Jehovas ZERSTÖRT.
Todesdrohung gelöscht. Jäger, Mod
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.103
Ein allwissendes und allliebendes Gott, würde es nicht zulassen, dass ein Mensch sich mit letzter Sicherheit an sein früheres Leben erinnern kann, denn kein Mensch will Hitler gewesen sein. Das Gott hat bestimmt für absolut ALLES vorgesorgt und daher dürfte es gesicher sein, dass das niemand je wissen kann was man besser nicht weiß.
Sehr katholisch argumentiert. Gefällt mir.
 

DasWort

Geselle
14. Januar 2022
34

Feuerseele

Prinz von Jerusalem
31. Oktober 2017
2.313
... Ich kann evtl. erahnen, wer Hitler war.
Du kannst höchstens erahnen wer ihm am nächsten kommt...weil er mehr entsprechendes tut.
Jedes gelebte Leben wird dem nächsten zugefügt. Wenn du dein Leben, mit dem einer Heiligen vergleichst, kannst langsam erahnen, ob du es warst, da ja jetzt immer noch genauso handelst.
Ich glaube, dass alle Menschen das Ganze einer Summe sind und daher alle sowohl Hitler als auch Jesus sind.
Die Teilchen die einst Hitler waren und die Teilchen die einst Jesus waren, könnten heute zusammen in allen menschlichen Körper sein.

Alle Teile zu haben bedeutet ja nur das Ganze in Teilen zu haben. Doch damit hat man ja noch keine einzige Kobination, sondern nur alle lose Teile.
 

Feuerseele

Prinz von Jerusalem
31. Oktober 2017
2.313
Doch ich kenn jemand, dem wurde aber verboten hierher, ins Forum, zukommen.
Sorry, ich habe mich nicht deutlich genug ausgedrückt.
Als ich sagte, dass keine Mensch Hitler gewesen sein will, meinte ich den ersten Willen/den ursrünglichen Willen.
Ich denke, dass wir Menschen auf Erden keine 100% Vollständigkeit unseres Willen mehr zur Verfügung haben können.
Den größten Teil haben wir vor unserer Geburt verbraucht/gegeben/versprochen.
Alles was wir wollen, muss sich dem vorgeburtlichen Wunsch unterordnen.
Alles hat Ordnung.
 

DasWort

Geselle
14. Januar 2022
34
Sorry, ich habe mich nicht deutlich genug ausgedrückt.
Als ich sagte, dass keine Mensch Hitler gewesen sein will, meinte ich den ersten Willen/den ursrünglichen Willen.
Doch hast du. Was passiert, wenn die Personifizierung des Willen Gottes auf die Welt kommt? Du bist genauso schlimm:rofl: wie meine Frau, alles, was du sagst, stimmt und ist die Wahrheit.
Hier hat jemand meine Gedanken aufgezeichnet.

 

Feuerseele

Prinz von Jerusalem
31. Oktober 2017
2.313
... Was passiert, wenn die Personifizierung des Willen Gottes auf die Welt kommt?
Um dir diese Frage beantworten zu können, müssten wir zuerst klären, ob wir die selbe Vorstellung von Gott haben.

Das Gott ermöglicht alles was in einer Möglichkeit steht/ist. Doch es gilt: Die Menschheit muss nicht alles verwirklichen.
Nur weil das Gott alles ermöglicht (sozusagen alles erlaubt), heißt das nicht, dass man alles tun muss.
Die Menschheit hat die Wahl nur das zu verwirklichen, was aus dem guten und/oder dem Heiligen Geist kommt.
Alles was aus dem guten Geist kommt ist zumindest noch r e l a t i v gut = das Erträgliche, und ist somit nicht Teil des Bösen.
Das Böse erkennt man daran, dass mindestens 1 Person darunter leidet.
Alles was aus dem Heiligen Geist kommt, ist das Beste, weil es allzeit + überall + auf alle Fälle FÜR ALLE für allgemeines Wohlergehen sorgt.
-
Wenn die Personifizierung des Willen Gottes auf die Welt kommt, dann ist alles was gewollt werden kann, auf Erden. Also sowohl das Gute als auch das Böse.
Wenn nur die Personifizierung des Guten und des Besten Willen auf die Erde kommen soll, dann wird nicht alles verwirklicht und so auf die Welt/Erde kommen.
Das Böse, das Üble kann man nur per freien Wille = mit Absicht - weglassen.
Man darf sich z.B. fragen, warum z.B. die deutsche RegierungAltersarmut zulässt.
Ich leide unter dem Denken des deutschen Staates, denn der der deutsche Staat verursacht (nicht nur mir) Altersarmut.
Ich hoffe der deutsche Staat kommt noch zu meiner Lebzeit zur Vernunft.
-
Gott sei Dank ist der Mensch sterblich und alles in einem Werden, so ist die Menscheit nicht dazu verdammt, mit ihren schlechten Wahlen/Entscheidungen ewig leben zu müssen.
-
Für mich ist Gott also sozusagen, die Ermöglichung von allem.
Du bist genauso schlimm:rofl: wie meine Frau, alles, was du sagst, stimmt und ist die Wahrheit.
Es ist schon lange an der Zeit (deutlicht besser) über die Rolle der Frau nachzudenken.
Das Gott hat alles verteilt. Alles/alle spielen eine Rolle.
Wer z.B. Frauen ausgrenzt, dem fehlt automatisch ein Teil. .....
"Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile."
 
Oben Unten