Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Starlink

Popocatepetl

Meister des Tabernakels
27. August 2013
3.685
gerade läuft (bzw soll gleich laufen) die liveübertragung eines raketenstarts des starlink-programms von spacex.

SpaceX is targeting Wednesday, April 22 at 3:37 p.m. EDT, or 19:37 p.m. UTC, for its seventh launch of Starlink satellites. Falcon 9 will lift off from Launch Complex 39A (LC-39A) at NASA’s Kennedy Space Center in Florida. A backup opportunity is available on Thursday, April 23 at 3:15 p.m. EDT, or 19:15 UTC.


morgen (23.4.) so gegen 21:35 kann man dann über D eine der typischen ketten sehen.


hier ein link, wo man sich die zeit für seinen standort holen kann:
findstarlink.com
 

Popocatepetl

Meister des Tabernakels
27. August 2013
3.685
hm, also jetzt um 21.15 ist der stream dann doch noch los gegangen... 11 min bis zum start 🚀
 

Popocatepetl

Meister des Tabernakels
27. August 2013
3.685
wie ist das eigentlich, müssen wir uns demnächst daran gewöhnen das der himmel voller solcher ketten ist oder werden sie irgendwann nimmer so stark leuchten ? bisher sind ja noch kaum welche von den satelliten oben, da sind zehntausende geplant.

Starlink ist ein vom US-Raumfahrtunternehmen SpaceX unter Elon Musk und Gwynne Shotwell geplantes weltumspannendes Satellitennetzwerk, das ab Mitte 2020 Internetzugang in den USA bieten soll,[1] 2021 fast weltweit.[2] Mittlerweile befinden sich mehrere hundert Starlink-Satelliten im Erdorbit, womit SpaceX der weltweit größte kommerzielle Satellitenbetreiber ist.[3] Insgesamt bestehen bis zum Jahr 2027 befristete Genehmigungen für den Start von maximal 11.927 Satelliten[4] sowie Anträge von SpaceX für nochmals bis zu 30.000 Satelliten. Das entspricht zusammengenommen dem fünffachen aller von 1957 (Sputnik 1) bis 2019 gestarteten Satelliten.[5][6]
 

IchMagMeinStauder

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
6. Februar 2017
1.087
Und was passiert mit dem Weltraumschrott, bzw. was ist wenn da Geräte kollidieren.

Da gabs mal sone Rechnung von Physikern, dass es dann zu einer Kettenreaktion kommen könnte und wir n künstlichen Schrottring bekämen, der erneute Starts so gut wie unmöglich machen könnte.
 

Popocatepetl

Meister des Tabernakels
27. August 2013
3.685
dafür ist wohl die umlaufbahn zu niedrig, der schrott soll automatisch per erdanziehung runter kommen.
 

Popocatepetl

Meister des Tabernakels
27. August 2013
3.685
was mich ja wundert, wieso soll man die erst morgen sehen können, laut dem tracker fliegen die doch heute schon über D ?


also ich geh nachher sicherheitshalber mal raus :)
 

Popocatepetl

Meister des Tabernakels
27. August 2013
3.685
um meine frage aus #3 zu beantworten, ja, wir werden uns wohl dran gewöhnen können, daß in den dämmerstunden hunderte helle punkte über den himmel ziehen...

hier ein artikel, der die dann doch recht vielen negativen seiten von starlink beschreibt.




heute abend kann man übrigens zwei ketten sehen, einmal um ca 21:35 und dann nochmal um 21:55.
 

LEAM

Noachite
22. Dezember 2011
3.249
ja, wir werden uns wohl dran gewöhnen können,
Nun ja, wir werden es müssen. Vor grob zwei Wochen haben wir schon unsere erste kleine Kette gesehen. War schon ein eigenwilliger Anblick, einen Satelliten zu sehen, ist ja nicht neu, aber gleich ein halbes Dutzend auf Verfolgungstour?
 

Popocatepetl

Meister des Tabernakels
27. August 2013
3.685
inzwischen wurde schon angekündigt die dinger weniger reflektierend konstruieren wollen. die sat-generation die jetzt bereits oben ist hat allerdings eine lebensdauer von 5 jahren...

funfact: satelliten werden oft bewusst stark reflektierend gebaut, sonst könnte es hitzeprobleme mit der elektronik geben.



ps: auch in sachen weltraumschrott passiert was.

 
Zuletzt bearbeitet:

die Kriegerin

Ritter vom Osten und Westen
19. September 2017
2.489
Jeder Staat kontrolliert den anderen >>>> "Schöne neue Welt"ALL.

Gewinner wirds wohl keinen geben....
unter Reagan schon

Die Strategic Defense Initiative (SDI, deutsch Strategische Verteidigungsinitiative) ist eine von US-Präsident Ronald Reagan in einer angespannten Phase des Kalten Krieges gegen die Sowjetunion ins Leben gerufene und am 23. März 1983 offiziell angeordnete Initiative zum Aufbau eines Abwehrschirms gegen Interkontinentalraketen.[1] Eine alternative Bezeichnung des Programms ist – in Anlehnung an den Science-Fiction-Film Krieg der Sterne (Originaltitel: Star Wars) – Star Wars. Das seit den 1990er Jahren, also seit dem Ende des Kalten Krieges, unterbrochene Programm wurde von der Regierung Clinton unter neuem Namen als National Missile Defense (NMD) wieder aufgegriffen und unter Bush jr. fortgeführt.

China, Russland, USA

Aber die Russen sind nicht allein. Als erstes Beispiel für Inspektor-Satelliten nennt Brian Weeden, Raumfahrtexperte bei der Secure World Foundation, einen amerikanischen Satelliten namens Power, gestartet 1990 und von den USA nie bestätigt. Dem Anschein nach sollte er sich anderen Satelliten im geostationären Orbit nähern und sie überwachen. Und verschiedene chinesische Satelliten seit dem Start von SJ-12 im Jahr 2010 sprechen dafür, dass China ein ähnliches Programm betreibt. "Das ist keine rein russische Sache", sagt Weeden. "Es kommt nicht jeden Tag vor, aber China, die USA und andere haben im Lauf der Zeit Tests damit gemacht."

Zuerst waren nur die Städte, dann die Berge und jetzt wird der Weltall auch noch zugemüllt
 
Zuletzt bearbeitet:

IchMagMeinStauder

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
6. Februar 2017
1.087
Es ist gerade 15:42 Uhr.

Keine Ursache.
Achso, natürlich werden wir alle sterben. Irgendwann.
 
Oben Unten