Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Vodafone-Aktion

nicolecarina

Meister vom Königlichen Gewölbe
6. Juni 2003
1.414
Bin einigermaßen fassungslos über die Vorgänge bei Vodafone und finde deshalb diese Aktion von Attac nicht schlecht - davon abgesehen, dass jeder seinen Handyvertrag mit dieser Firma kündigen sollte, einfach mal um Zeichen zu setzen :?

https://www.attac.de/vodaklau/
 

argos

Geheimer Meister
28. August 2002
346
Und wieder einmal ein eindeutiges Zeichen, daß ihr NICHTS, aber auch GAR NICHTS kapiert habt.

Ich bin der Meinung, daß Attac eine böse Organisation ist, die zum System gehört. Die stacheln uns jetzt auf die bösen, bösen Vodafone Fuzzys anzuprangern.

Da schreit der kleine Michel (oder die Micheline): "Kündigt die Vodafone-Verträge!"

Der einzige Grund warum niemand auf Berlin marschiert und die wirklich Verantwortlichen zur Verantwortung zieht, ist der, daß Attac oder wie auch immer diese ganzen Organisationen heißen nicht darauf hinweisen.

Nicht Vodafone ist verantwortlich, sondern der Apparat, der diesen großangelegten Steuerbetrug überhaupt erst möglich gemacht hat.

Niemand merkt, daß wir blind aufgewiegelt werden und die Wut sich immer gegen die falschen richtet.
 

FreeBird

Geheimer Meister
28. Januar 2004
437
Ist euch eigentlich schonmal aufgefallen, dass Vodafone die 666 im Logo hat?



Die 6 im zweiten "o" steht aus Gründen der Tarnung auf dem Kopf. Tja, DIE könnens halt einfach nicht lassen....

:twisted:
 

asamandra

Geheimer Sekretär
12. April 2003
665
Kann ich nicht kündigen. Is leider das einzige Netz, dass ich bei uns daheim reinkrieg. Würde ich zu meinem Nachbarn ziehen, bekäme ich nur D1 aber naja...
 

argos

Geheimer Meister
28. August 2002
346
Was für eine "atemberaubende" Entdeckung.

Es fehlt eigentlich nur die Erklärung, was eben diese Entdeckung mit 20.000.000.000 Euro zu tun hat.

Nichts, ich wollte nur mal einen Post machen, damit mein Counter hochgeht und der ganze Thread wieder versinnlost wird.
 

FreeBird

Geheimer Meister
28. Januar 2004
437
@argos

Schlecht geschlafen? Als ich diese bahnbrechende Entdeckung gepostet habe, war Dein Post noch nicht zu sehen. Ich stimme mit Dir auch völlig überein, es müssen die Gesetze, die solche Steuerschlupflöcher ermöglichen, geändert werden, alles andere ist billiger Populismus.

Aaaaber, ich nehme mir schon das Recht heraus, auf einer Seite die sich mit Verschwörungen und allem möglichen okkulten Kram beschäftigt, hin und wieder mal was zu posten, was einfach nur unterhalten soll, für die bierernsten Diskussionen haben wir ja Dich. :p
 

Munich

Intendant der Gebäude
6. Oktober 2002
857
Also ich leibe Vodafone, bin bei D2 Mannesmann/Vodafone schon seit 8 Jahren mit der selben Nummer, hatte nie Probleme, 1a Service...

Mein Zweitvertrag (ja, ich habe 2 Verträge) lief kürzlich aus, da steht mir ja bei Verlängerung eines neues Handy zu, gut, hab ich angerufen und gesagt was wie es denn mit einem neuen Handy aussieht, dann habe ich mit der netten Dame am anderen Ende über den Vodafoneshop im Internet ein Handy rausgesucht. Dieses Hätte mich aber 49,- gekostet, da ich gesagt habe dies ist mir aber zu teuer, und da ich schon 8 Jahre Kunde bin, und ihn schon mindestens 5 000 € eingebracht habe, ob man da nicht irgendwas machen könnte.

Jetzt habe ich ein schickes Nokia 6220 für 0,- bekommen! Dues war am nächsten Tag, keine 20 Stunden später in der Post!

Im Oktober läuft mein Hauptvertrag aus, und auch dort werde ich mir ein nagel neues Handy holen!

Ich werd wohl auch die nächsten 8 Jahre bei Vodafone bleiben!
Obwohl ich meine Nummer ja jetzt kostenlos mit zu einem anderen Anbieter nehmen dürfte.

Munich
^°~
 

DrAbgah

Geheimer Meister
13. Januar 2003
258
sollte das jetzt einfach mal eine kleine werbebotschaft pro vodafone sein, oder was? inhaltlich haben die serviceleistung und die handyangebote wohl kaum etwas mit dem politischen hintergrund zu tun.

du hast ein banner zum boykott der musikindustrie in der deiner sig, also gehe ich mal davon aus, dass nicht grundsätzlich boykotts ablehnst.
würde du als gegenargument akzeptieren, wenn ich dir sage, dass amazon gaaaanz toll ist und auch schnell liefert? :roll:

ich persönlich habe einen vertrag bei eplus und lediglich eine prepaid karte von vodafone. wenn ich die "kündige" (sprcih wegschmeisse) erhöht das wohl nur noch zusätzlich den konzerngewinn (aufladen werde ich sie aber nicht mehr!)...aber eine protestkarte von vodaklau werde ich dennoch mal dahin schicken.
 

Elbee

Vorsteher und Richter
28. September 2002
730
Den Vodafones auf die geldgierigen Finger zu schauen ist nicht wirklich ein Fehler, gerade seit den letzten Firmenübernahmen. Seit geraumer Zeit versuche ich vergeblich herauszufinden, welches Konsortium die Aktienmehrheit hält, no result.

Kürzlich hatten die eine Anzeigestrecke:


Die drei Sechser sind hier mal etwas eindeutiger und den Text habe ich mir von einer Marketingexpertin decodieren lassen: "Wir sind zu haben und noch nicht Mitglied Eures Kreises, bitte meldet Euch und lasst uns dabeisein."

Klar kann man das anzweifeln und es wirkt auf den ersten Blick auch absurd, dass derartige Messages in codierter Form per Zeitungsanzeige transportiert würden. Aber man sollte die Jungs aus der Vorstandsetage nicht unbedingt für Leuchten halten, die ticken durchaus so.
 

nicolecarina

Meister vom Königlichen Gewölbe
6. Juni 2003
1.414
Als ich das erste mal für debitel gearbeitet und auch als Kunde dort Kontakt hatte, wurde mir klar, was für eine Abzockerfirma das ist. Ohne darüber geredet zu haben, bestätigten mir einige Bekannte das selbe.

Soll heißen: die Abzocke läuft nicht bei Vodafone alleine und sicher lädt der Gesetzgeber zu solchen Aktionen ein.

Aber ich bin nach wie vor der Meinung, wenn ich wählen gehe, dann kann ich auch mit meinen finanziellen Ausgaben wählen und meine Meinung kundtun. Und das sind wahrlich schon mehr als wenig für eine demokratische Gesellschaft.

Aber wenns um konkrete Aktionen geht, habe ich fast den Eindruck, ist plötzlich alles gar nicht mehr so schlimm oder eh nix zu machen, weils ein Tropfen auf den heißen Stein ist. Naja, kann ich auch verstehen. Aber ich finde solche Aktionen eben gut in Zeiten, in denen es sonst kaum noch Partizipationsmöglicjkeiten gibt.

Ich denke, Verbraucheraktionen bewirken auf Dauer fast mehr als Gesetze, denn Umsatz machen wollen die Unternehmen ja auf alle Fälle.

Mutig auch die Aktion der Stadtverwaltung, die Verträge aufzukündigen.

Aber so lange es noch sooooo viele zufriedene Kunden gibt, ändert sich auch nichts glaube ich. Wollte niemand zu nahe treten, aber das Argument, dass die Firma gute Arbeit leistet, mag ja sein, steht für diese Geschichte allerdings denke ich auf einem anderen Blatt.

Es gibt auch andere - leider wenige - die Qualität liefern, ohne sich bei Logen anbiedern zu müssen und die Leute abzuzocken.
 

antimagnet

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.881
aber wenn alle ihren handy-vertrag kündigen, geht vodafone pleite und die 20 zilliarden sehen wir garantiert nie... ein dilemma - ich will auf gar keinen fall den "großsteuerflüchtling" verteidigen...
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
tja antimagnet... das ist aber natürlich genau das problem... man liest und hört von ihrer aktion.. man regt sich auf.. .man möchte dass diese leute auf die nase bekommen.. aber dann ist das ja so, dass die vielen menschen arbeit geben.. wen schädigt man? das management, dass die kacke angerührt hat? nein die haben genug geld und kommen schon wieder wo anders unter... man trifft die angestellten...

ich steck bei sowas auch immer in einem moralischem dillema.... aber andererseits... das ist das letzte fitzelchen marktmacht, dass den konsumenten gegeben ist... man kann auch boykottieren...
 

nicolecarina

Meister vom Königlichen Gewölbe
6. Juni 2003
1.414
sehe das auch so wie trasher ehrlich gesagt, denn Lösungen finden sich immer, aber nicht, wenn man ständig auf andere hofft um das mal krass zu formulieren.

Ich denke übrigens auch nicht, dass es kleingeistig ist, die Zusammenhänge zu durchschauen und trotzdem zu handeln - sehe das vielmehr als Zeichen einer bewussten Lebensführung. Weil dann brauchen Michel und Micheline auch gar nicht mehr zu schreien, sie nehmen statt dessen die Dinge selbst in die Hand. Und im Zweifelsfall auch kein Handy mehr. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass die allermeisten nicht wirklich eins brauchen. Will es ja niemand verbieten oder wegnehmen, aber wenn ich z.B. auch sehe, wieviele junge Leute schon hochverschuldet sind, wegen Dauer-SMS an der Bushaltestelle o.ä., dann stellt sich für mich schon die Frage nach der Verantwortung. Und wenn ich dann abends in den Nachrichten vom Vodafon-Fall höre und zwei Meldungen später vom Milliardenhaushaltsloch und ständigen neuen Belastungen für Land und Leute - von Hungerkatastrophen in Drittweltländern ganz zu schweigen - dann komm ich noch mehr ins Grübeln und frage mich, weshalb z.B. Herr Esser nicht da ein bisschen mit ins Managament einsteigt - allein für einen Bruchteil seiner Abfindung ließen sich einige Dinge ganz schnell korrigieren. Denn zwischen oben genanntem Spannungsfeld verschieben sich meine Wertigkeiten dann doch ziemlich schnell in bürgerlichere Kategorien, auch wenn es schick ist, dem Staat und damit auch den Steuerzahlern eine ganz lange Nase zu drehen. Als Freiberufler bin ich auch nicht scharf drauf, dem Finanzamt mein Geld zu schenken. Aber was in solchen Fällen abläuft ist meiner Meinung nach sowas von grob fahrlässig, dass sogar dringender Handlungsbedarf besteht. Und wenn schon Gesetzgeber und Wirtschaftsmultis nicht reagieren, dann sollte es doch wenigstens der Verbraucher tun. Und ein Boykott ist wahrlich noch keine Selbstjustiz sondern lediglich eine Art von Wahlfreiheit denk ich mal.
 

woelffchen

Geheimer Meister
9. Dezember 2003
483
Was war den damals mit Shell und Brent Spar ?
Durch den Boykott der Shell wurde die Bohrplattform nicht im Meer versenkt sonder verschrottet.
Warum gibt es die Rabattschlacht ? Wgn. dem Käuferstreik, weil die Leute kein Geld mehr ausgeben.
WIR haben also auch Macht, leider fehlt oft die Möglichkeit, diese Macht gebündelt einzusetzen, da sich
Millionen sagen: „Ich allein kann ja nix ändern...“

also, wehrt euch !!!
 

antimagnet

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.881
woelffchen schrieb:
Was war den damals mit Shell und Brent Spar ?
Durch den Boykott der Shell wurde die Bohrplattform nicht im Meer versenkt sonder verschrottet.
Warum gibt es die Rabattschlacht ? Wgn. dem Käuferstreik, weil die Leute kein Geld mehr ausgeben.
WIR haben also auch Macht, leider fehlt oft die Möglichkeit, diese Macht gebündelt einzusetzen, da sich
Millionen sagen: „Ich allein kann ja nix ändern...“

also, wehrt euch !!!


ich glaub die aldi-kassiererin sieht den preiskampf mit etwas anderen augen....
 

nicolecarina

Meister vom Königlichen Gewölbe
6. Juni 2003
1.414
@antimagnet
mit welchen glaubst du?

Ich glaube nicht, dass sie durch kurzfristige Änderungen im Käfuerverhalten für ihren Kassen-Akkord mehr oder weniger bekommt.

1. Bekommen die Kassierer wohl eh kein üppiges Gehalt, schätze allerdings dass es meistens Zweiteinkommen sind
2. Ist Aldi noch ein Unternehmen, dass relativ konstant arbeitet, mittelfristig bei seiner Kernkompetenz "viel für wenig" durch knallhartes Kalkulieren bleibt, und auch in einem Bereich absetzt, den sich wohl auch Sozialhilfeempfänger unter Umständen ganz gut noch leisten können.

Also denke ich, dass die Wogen der Wirtschaftspolitik eine Aldi-Kassiererin erstmal ziemlich kalt lassen.
 

woelffchen

Geheimer Meister
9. Dezember 2003
483
die Alid-Kassiererin freut sich, weil dadurch ihr Arbeitsplatz sicherer geworden ist.
Aldi gehört zu den Diskountern, die Umsatzzuwächse haben.....

aber es ist schon klar, dass nur der „kleine Arsch“ in denselben gekniffen wird. bevor die Bonzen auf was verzichten, werfen sie lieber 4000 Leute auf die Straße (Quelle, Neckermann, irgendsowas)

Machen wir uns nix vor, wenn Aldi die Möglichkeit hätte, 50 Milliarden abzuschreiben, (Vodafone)würden die es genauso tun. Deshalb bräuchten wir einen kompletten Neuanfang in Deutschland, dass ganze aufgeblähte Steuer-System einstampfen, und wieder mit der Minimalversion anfangen.
Denn, warum zahlt der Edeka-Laden in Stuttgart mehr Gewerbesteuer als Mercedes ?
Warum gibt es Steuervergünstigungen, bzw. Abschreibungsmöglichkeiten, wenn ich in einen US-amerikanischen Filmfond investiere ?

Würde es ein, für die Masse der Bürger, gerechtes Steuersystem geben, das die ganzen Abschreibungen und Tricks nicht möglich macht, könnten die Steuern bestimmt auf breiter Front gesenkt werden.
Hätten die Bürger wieder mehr Geld zur Verfügung, würde es mit D auch wieder aufwärts gehen.
 

antimagnet

Ritter Kadosch
10. April 2002
5.881
nicolecarina schrieb:
@antimagnet
mit welchen glaubst du?

mit ihren? :lol:

Ich glaube nicht, dass sie durch kurzfristige Änderungen im Käfuerverhalten für ihren Kassen-Akkord mehr oder weniger bekommt.

na, weniger das käuferverhalten als das chef-verhalten. wenn der aldi-chef der meinung ist, er kann den umsatz hochtreiben, indem er am verkaufspersonal spart, wird das den kassen-akkord sehr wohl bestimmen...


woelffchen schrieb:
die Alid-Kassiererin freut sich, weil dadurch ihr Arbeitsplatz sicherer geworden ist.
Aldi gehört zu den Diskountern, die Umsatzzuwächse haben.....

ich würde personaleinsparungen nicht unbedingt als arbeitsplatzgaranten bezeichnen... aber ist schon auch ne logik: je mehr meine kollegen entlassen werden, umso sicherer ist mein arbeitsplatz, weils ja dann der firma immer besser geht...

:gruebel:
 

nicolecarina

Meister vom Königlichen Gewölbe
6. Juni 2003
1.414
aber ist schon auch ne logik: je mehr meine kollegen entlassen werden, umso sicherer ist mein arbeitsplatz, weils ja dann der firma immer besser geht...


ja, schon ... 8) :? :wink:

und für die anderen bleibt die Ich-AG
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten