Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Vogelgrippe-Welche Krankheiten kann der Mensch bei Infizierung bekommen?

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.900
High, friends,
wir haben zwar schon einen Vogelgrippethread, da sind aber schon 257 Antworten, die ich nicht alle durchlesen möchte, um 'ne Antwort auf meine Fragen zu finden, deswegen dieserThread.
Also:
Ich esse gerne Hühnerfleisch und frage mich nun, ob ich mich beim Verzehr kontaminierten Hühnerfleisches anstecken und was da auf mich zukommen könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

CHR1S

Meister vom Königlichen Gewölbe
21. Juni 2016
1.352
AW: Vogelgrippe-Welche Krankheiten kann der Mensch bei Infizierung bekommen?

Wenns gekocht oder durchgebraten ist scheint es keine gefahr darzustellen :egal:
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: Vogelgrippe-Welche Krankheiten kann der Mensch bei Infizierung bekommen?

Nein. Grippe ist eine Erkrankung der Atemwege und wird durch Tröpfcheninfektion übertragen. Übertragung (soweit bekannt) auf den Menschen ist sehr sehr selten fand/findet nahezu ausschließlich bei Menschen mit ständigem direktem Kontak mit Geflügel statt, recht gerne in 3.Welt/Entwicklungsländern wo die Leute mit ihrem Vieh und Geflügel im gleichen Raum leben.

Solltest du dich tatsächlich mit "Vogelgrippe" anstecken, was nahezu ausgeschlossen ist und sicher nicht durch den Verzehr von gekochtem/gebratenem Geflügelfleisch, Todesrate bei Menschen ist irgendwo bei 60% rum, laut Statistik.
Auch hier wieder das Caveat, dass Erkrankungen nahezu ausschließlich in unterentwickelten Gegenden mit entsprechender lausiger medizinischer Versorgung und unbekannter Dunkelziffer stattfindet. Keine Panik, alles ist gut.
 

Giacomo_S

Ritter vom Schwert
13. August 2003
2.082
AW: Vogelgrippe-Welche Krankheiten kann der Mensch bei Infizierung bekommen?

Ich esse gerne Hühnerfleisch und frage mich nun, ob ich mich beim Verzehr kontaminierten Hühnerfleisches anstecken und was da auf mich zukommen könnte.
Nein, aber - bei nachlässiger Verarbeitung - mit einer Salmonelleninfektion.

Rohes Geflügel ist oft mit Salmonellen infiziert, was i.A. keine Rolle spielt: Niemand isst rohes Geflügel und Salmonellen und die durch sie produzierten Gifte werden oberhalb 75° C sicher zerstört.

Durch Verarbeitungsfehler kann man sich aber sehr wohl eine Salmonellen-Infektion zuziehen, z.B.:
- Jemand verarbeitet rohes Geflügel auf einem Schneidbrett, welches danach mit einem Lappen kurz abgewischt wird.
- Danach verarbeitet jemand auf demselben Schneidbrett einen Waldorfsalat (mit Mayonnaise als "Kultursubstrat"). Auch dies allein ist noch kein Infektionsrisiko: Die Anzahl der Erreger ist klein, der Körper verkraftet das. Gifte haben sie noch keine gebildet.
- Der Waldorfsalat wird zur Lagerung in den Kühlschrank gestellt und erst morgen, übermorgen verzehrt: Bingo! Auch wenn die Vermehrung von Mikroorganismen im Kühlschrank deutlich verlangsamt ist, so findet sie doch statt. Der Körper erkrankt durch die von den Salmonellen produzierten Gifte (die zwar nicht kochstabil sind, aber den Waldorfsalat und die Mayonnaise isst man ja kalt).

Fazit, Empfehlungen:
1. Nach Verarbeitung von rohem Geflügel das Schneidbrett immer sofort mit heißer Spüllauge reinigen. Ggf. vorhandene Mikroorganismen werden dadurch abgetötet resp. weggespült. Ggf. Arbeitsplatz mit heißer Spüllauge reinigen.
2. Geflügel grundsätzlich durchgaren (bei einer Entenbrust kann man schon mal eine Ausnahme machen und rosa garen)
3. Rohes Geflügel nicht in Kontakt mit anderen, ggf. roh verzehrten Lebensmitteln bringen (Abtropf-, Tauwasser!)
4. Bei Mayonnaisen (besonders anfällig für Salmonellen) ist besondere Vorsicht und penible Hygiene geboten. Sofort kühlen, zeitnah verzehren, im Zweifel wegwerfen!*

* Den Vogel abgeschossen hat in meiner Laufbahn mal ein französischer Koch (und Küchenchef! Na toll!), der mich anwies: "Die Knoblauchmayonnaise findest Du über Dir im Regal". Da stand sie mindestens bereits seit Stunden (wenn nicht von gestern) und aufgrund der Wärmeverteilung in einer Küche bei mindestens 35+° C! Das ist dann eine professionelle Salmonellen-Zuchtstation.
Zur Beruhigung: Ich habe besagte "Knoblauch-Mayonnaise" - Chef hin- oder her - sofort weggeworfen und neu gemacht.
 

Giacomo_S

Ritter vom Schwert
13. August 2003
2.082
AW: Vogelgrippe-Welche Krankheiten kann der Mensch bei Infizierung bekommen?

Ich kenne jemanden, der das tut.
Hühner-Sushi? Dann hat er früher oder später ... die Scheißerei.
Fairerweise sollte man einwenden: Ein erwachsener Mensch mit gesundem Immunsystem stirbt nicht an einer Salmonelleninfektion. Lebensgefährlich kann eine Salmonelleninfektion aber für Menschen mit schwachem Immunsystem, Kranke, Kinder, alte Menschen sein.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.500
AW: Vogelgrippe-Welche Krankheiten kann der Mensch bei Infizierung bekommen?

Das habe ich ihm auch gesagt, aber er ist ein erwachsener Mensch. :egal:
 

Giacomo_S

Ritter vom Schwert
13. August 2003
2.082
AW: Vogelgrippe-Welche Krankheiten kann der Mensch bei Infizierung bekommen?

Das habe ich ihm auch gesagt, aber er ist ein erwachsener Mensch. :egal:
Wer nicht hören will, muss fühlen. Wahrscheinlich wäre er mit einem Chlor-Hühnchen eher auf der sicheren Seite. :mrgreen:
Persönlich esse ich regelmäßig, so 1-2x im Monat, rohes Fleisch (da stehe ich einfach drauf): Mett oder Tartar, ganz frisch. Wozu allerdings Hühner-Sushi, -Tartar gut sein sollte, wüsste ich nicht.
 

rola

Meister vom Königlichen Gewölbe
2. September 2011
1.462
AW: Vogelgrippe-Welche Krankheiten kann der Mensch bei Infizierung bekommen?

Deutschland ist ein seltsames Land: entweder zu viel oder zu wenig. Da werden tausende gesunde Tiere gekeult wegen ein paar kranken. Too much, wenn man auf das sinnloses Töten wegen übetriebener Sicherheit abzielt.
Andererseits gibt es recht lasche Vorschriften: In Thüringen können Tiere einfach in gebührenpflichtigen Tierkadavertonnen entsorgt werden, die die Gemeinde zur Verfügung stellt. Pietätlos.
tierkoerperbeseitigung thueringen: Rechtslage
 
G

Gelöschtes Mitglied 25673

Gast
AW: Vogelgrippe-Welche Krankheiten kann der Mensch bei Infizierung bekommen?

Ich glaube halt, dass die Betreiber von Geflügelhöfen irgendwie andere Sorgen haben, als sich um sowas wie: anständige "Beerdigung" ihrer Tiere zu kümmern.
Ich schätze sowas wie Vogelgrippe ist absolut furchtbar für sie. Nicht wegen der Tiere die ohnehin geschlachtet werden, sondern wegen des starken finanziellen Verlustes.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.500
AW: Vogelgrippe-Welche Krankheiten kann der Mensch bei Infizierung bekommen?

Ich schätze mal, tausende von Hühnern zu töten und zu verwerfen hat auch eine starke emotionale Komponente.
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.900
AW: Vogelgrippe-Welche Krankheiten kann der Mensch bei Infizierung bekommen?

Ja, ja, die armen Geflügelhofbetreiber:
Jetzt müssen sie ihre zusammengepferchten Tiere töten und machen nicht mal Profit damit.
Aber etwas Gutes hat diese 'Vogelgrippe' vllt.: Jetzt wird sich so mancher überlegen, ob's dieses Jahr wieder Weihnachtsgans geben wird.
 

Giacomo_S

Ritter vom Schwert
13. August 2003
2.082
AW: Vogelgrippe-Welche Krankheiten kann der Mensch bei Infizierung bekommen?

Ja, ja, die armen Geflügelhofbetreiber:
Jetzt müssen sie ihre zusammengepferchten Tiere töten und machen nicht mal Profit damit.
Aber etwas Gutes hat diese 'Vogelgrippe' vllt.: Jetzt wird sich so mancher überlegen, ob's dieses Jahr wieder Weihnachtsgans geben wird.
Ach Unsinn, das interessiert die Leute einen Scheiß. Erst kommt das Fressen und dann kommt die Moral.
Spielt außerdem hygienisch bei der Nahrungszubereitung eh keine Rolle, die Vogelgrippe.
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.900
AW: Vogelgrippe-Welche Krankheiten kann der Mensch bei Infizierung bekommen?

Aber vllt. weiß das der Normalbürger nicht und bekommt Angst sich zu infizieren, siehe meinen Eröffnungspost.
 

Giacomo_S

Ritter vom Schwert
13. August 2003
2.082
AW: Vogelgrippe-Welche Krankheiten kann der Mensch bei Infizierung bekommen?

Wer sich nicht an symbolgeschwängerte Essrituale gebunden fühlt, gern aber eine Gans oder Ente essen mag, dem kann ich nur raten: Iss die Vögel im Januar!
Denn erfahrungsgemäß hauen dann die Lebensmittelhändler ihre nicht verkaufte Tiefkühlware in diesem Sortiment zum Nice-Price raus. Insbesondere bei den Discountern kann man da oft ein wirkliches Schnäppchen machen. Bei einer Ware im Übrigen, die dieselbe Qualität wie im Dezember hat.

Aber vllt. weiß das der Normalbürger nicht und bekommt Angst sich zu infizieren, siehe meinen Eröffnungspost.
Infektionen durch Nahrungsmittel sind kein neues Phänomen, noch sind es die Methoden, diese zu verhindern. Auch die Vogelgrippe ist nicht neu, nur hieß sie früher Geflügelpest.
Mit den traditionellen Methoden der Speisenbereitung ist man praktisch immer auf der sicheren Seite. Die ggf. möglichen Problematiken bei der Zubereitung von Geflügel habe ich bereits Eingangs geschildert. Im Wesentlichen kann man die Ratschläge auf Hygiene am Arbeitsplatz, Umsicht bei Lagerung und Verzehr verderblicher Lebensmittel, Waschen und Durchgaren formelhaft reduzieren.

Hypochondern und anderen Angsthasen lassen sich überdies noch mit vielen anderen biologischen, chemischen und physikalischen Gefahren von Lebensmitteln ärgern:
Trichinen, BSE, Fuchsbandwurm, Fischparasiten (Nematoden), Salmonellen, Clostridium botulinum, Gifte, Schwermetalle, radioaktive Belastung u.v.m.
Oder auch einfach durch Völlerei:
So soll Friedrich II., Kaiser des römisch-deutschen Reiches, im Jahr 1250 durch ein zu reichliches Mahl von Lampreten (Neunauge) zu Tode gekommen sein.
 
Oben Unten