Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Vorbereitungen für eine Rucksackreise/Nepal

erdal5

Großmeister
19. Dezember 2004
74
hallo, ich trage mich ernsthaft mit dem gedanken herum, für einige monate nach nepal zu reisen, nur mit dem rucksack. ich habe solch eine reise noch nie gemacht und wollte wissen, ob vielleicht jemand hier schon etwas ähnliches gemacht hat und was seine erfahrungen sind. vor allem erfahrungen praktischer art, wie z.B. was für ausrüstung etc.
ein visum bekommt man für 60 tage vor ort am flughafen, kostet 50 euro/dollar?; das ist also schon mal praktisch.
wie siehts mit dem ticket aus? muss man gleich ein rückreise ticket vorlegen? ich weiß ja nicht, wie lange ich da bleiben will.
und "funktioniert" das eigentlich, so mit dem pennen in freier wildbahn? natürlich mit schlafsack und zelt. (wo kriege ich gute und preiswerte her)
wäre toll, wenn jemand erfahrungen damit hat und sie hier postet
PS: hoffentlich bin ich im richtigen forum mit der frage
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.580
Hallo, Ich war bereits zweimal einige Wochen in Nepal.
Warum möchtest Du in freier Wildbahn pennen? Diu wirst sogut wie nie Schwierigkeiten haben eine Übernachtungsmöglichkeit für sehr wenig Geld zu finden. :roll:
Auch wird es Dir schwerfallen irgendwohin zu wollen wo das nicht mehr gilt. Man kann sooo viele tolle touren machen die schwer genug sind bei denen Du alle paar Stunden in ein Dorf kommst das es wirklich nicht nötig ist irgendwo ein Zelt aufzuschlagen :roll:

Deine Ausrüstungswahl kommt darauf an wo Du hin willst. Willst Du hoch hinaus (höher als sagen wir 4000m) dann brauchst Du schon mehr als nur eine Wolldecke ;) ... ansosnten brauchst Du nicht
Zelt, Kocher, sowas
Gut ist ein Wasserfilter

Generell, auch wenns blöde klingt, Nepal ist wie die Lüneburgerheide nur höher. ;)

Also wirklich kein schweres Reiseland. Im Augenblick würde ich allerdings an Deiner Stelle mal nachsehen was die MAO Rebellen dort so treiben. Bei meinem letzten Besuch war es bereits ein wenig unangenhem dort.

Als Fluggesellschaft würde ich Gulfair empfehlen, falls die noch nach Kathmandu fliegen. Zum vorbereiten eignen sich (wie fast immer) die Lonelyplanet Bücher.

Ich habe zwei Trekkingtouren gemacht, einmal um das Annapurna Massiv und einmal das Langtangtal hinauf.
Vermutlich ist es einfacher wenn Du einfach Fragen stellst und ich antworte :)

Gruß
Malakim
 

erdal5

Großmeister
19. Dezember 2004
74
vielen dank erst mal malakim!
weisst du, ob das aktuell ist mit dem visum, also vor ort? hoch hinaus will ich nicht, bißchen durch die gegend streunen :)
auf touren habe ich ehrlich gesagt keinen bock, will das lieber alleine durchziehen.
ginge das, erst mal nur ein hinflug ticket zu buchen und das rückflug ticket dann später?
also du meinst, ein guter rucksack tut es auch, schlafmöglichkeiten finden sich?
ach ja, kann man denn 2-3 monate dort "totschlagen"? ich habe irgendwie mal lust, völlig alleine zu sein für eine weile. vor maoisten habe ich keinen bammel, na ja, muss aber nicht sein :?
und alle achtung vor dir, scheinst ja ganz schön fit zu sein! 8O
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.580
erdal5 schrieb:
vielen dank erst mal malakim!
weisst du, ob das aktuell ist mit dem visum, also vor ort?

Ich nehme es dringend an, die Leben da von Touristen. Melde Dich doch einfach mal bei deren Botschaft, die helfen Dir dort sicher gern. Nepal ist Touristisch recht gut organisiert.

erdal5 schrieb:
hoch hinaus will ich nicht, bißchen durch die gegend streunen :)

Das ist in Nepal schnell das selbe ;)
Du wirst doch nicht in den Himalaya fahren ohne Berge sehen zu wollen. Du kannst natürlich auch in den Dschungel dort "gehen" ;) ... dann würde ich aber nochmal über Malaria und sowas sinnieren :)


erdal5 schrieb:
auf touren habe ich ehrlich gesagt keinen bock, will das lieber alleine durchziehen.

Öhh also ich habe mich da auch keiner "Tour" angeschlossen sondern bin alleine losgelaufen. Das geht wie folgt:

1. Trekking Permit in Kathmandu beschaffen
2. In einen der Busse steigen der Dich in ein schönes Trekking Gebiet bringt (Annapurna z.B.).
3. Los laufen. Hoch wirds dann von ganz alleine ;)

Karten bekommst Du in Kathmandu. Erwarte etwa alle Stunde bis alle 2 Stunden ein Dorf in dem Du jede Menge Übernachtungsmöglichkeiuten findest. Da kann man auch was essen und Tee ztrinken :)

erdal5 schrieb:
ginge das, erst mal nur ein hinflug ticket zu buchen und das rückflug ticket dann später?

Wenn Du Bock darauf hast mit Nepalesen dann den Rückflug zu klären geht das sicher ... warst Du schonmal in Asien???
Wenn nicht, rechne auf jedenfalls mit einem Kulturschock! Das meine ich ernst :)

erdal5 schrieb:
also du meinst, ein guter rucksack tut es auch, schlafmöglichkeiten finden sich?

Ein guter Rucksack ist Gold wert. Schlafsack ist auch gut, da würde ich jeweils auf das Gewicht achten. Versuch so bei 15 Kg insgesammt zu landen (wenn Du keinen Träger willst) das ist angenehm zu tragen.

Es ist kein Beinbriuch daort festzustellen das man zu wenig Kleidung hat ... kauf einfach neue kostet nicht viel.

WASSERFILTER !!! Glaub mir es ist unangenehm an einen kühlen Bergbach zu kommen bei Affenhitze nach mehreren Stunden Treppensteigen (so in den Fels gehauen und seit 1000 Jahren benutzt) und dann nicht trinken können ... auf die Tabletten mußt Du etwa 2 Std warten, dann ist das Wasser Pipiwarm. Auf einen Wasserfilter will ich nie mehr verzichten.

Einfach so trinken führt zu einem schnellen Ende des Urlaubs wegen extrem fiesem Durchfall. Eine Regel lautet: Es gibt weiter Oben immer noch ein Dorf wo Leute sind die ins Wasser kacken!

Ich hab mir dann mal den gegönnt:
http://www.globetrotter.de/de/shop/...7301&GTID=f3ee31df588f8a12ecf2a76b070d46afa34

Aber sowas tuts auch:
http://www.globetrotter.de/de/shop/...7001&GTID=f3ee31df588f8a12ecf2a76b070d46afa34


erdal5 schrieb:
ach ja, kann man denn 2-3 monate dort "totschlagen"?

Ja locker. Da kann man viel machen ... nur

erdal5 schrieb:
ich habe irgendwie mal lust, völlig alleine zu sein für eine weile.

DAS kannst Du Dir da abschminken. Es ist Asien. Da sind Menschen und zwar jede Menge. Toursiten auch! Nicht gerade Meiers von Neben an, aber eben doch Menschen ;)

Man kann in Nepal wunderbare schöne Bergwanderungen machen die sehr gut für Anfänger geeignet sind. Man kann sie alleine machen! Aber man trifft ständig Leute (was sehr nett ist übrigens).
Man kann in Nepal schöne Rafting Touren machen.
Man kann dort Kajak kurse belegn.
Man kann in den Dschungel ...

Man kann da locker ein ganzes Jahr totschlagen.

Billig ist das alles noch dazu :)


erdal5 schrieb:
vor maoisten habe ich keinen bammel, na ja, muss aber nicht sein :?

Ich denke mal Du wirst Deine Meinung ändern wenn ein maschinengewehr auf Dich angelegt wird.
Als ich letztesmal da war war es recht unangenehm und ich bin durch einen langen Süd Afrika aufenthalt (zu Zeiten als Mandela noch im Knast saß) einiges gewöhnt.
ALS
ERKUNDIGE DICH. Erschossen werden ist uncool ;)

erdal5 schrieb:
und alle achtung vor dir, scheinst ja ganz schön fit zu sein! 8O

Wenn Du es willst, bin ich sicher, schaffst Du locker den Annapurna Rundtreck. Wenn Du Dir für sowas z.B. 4 Wochen Zeit nimmst gewöhnst Du Dich gut an die Höhe und Du komst ganz leicht über den Thorung La Pass (5416 m) ... da muß Du nicht klettern oder sowas, nur hinlatschen :)

@EVO
Mein erster Urlaub dort war 1997 und hat 1990 DM (!) gekostet. Dabei ist Flug und sogar das Bahnticket von HH nach Frankfurt drin.
Der zweite Urlaub hat etwa 2000€ gekostet, da habe ich aber exzessiv Schnitzereien und sowas gekauft und habs mir dort allgemein Gut gehen lassen :)

Flug mit GulfAir war sensationell günstig :)

Buch Tipp:
http://www.amazon.de/exec/obidos/AS...f=sr_1_11_1/302-8132432-6674467&tag=wv2020-21

Ich bin Rund um die Welt immer sehr gut mit Lonely Planet gefahren. Es ist ratsam schon zu wissen wo man hinmöchte wenn man in Ländern wie Nepal aus dem Flughafen kommt (Hotel aussuchen vorher) denn die Asiaten bestürmen einen SEHR und man weiß schlicht nicht wo man dann landet.
:O_O:
Ich war jedenfalls sehr froh das ich vorher wusste das ich im "Tibetan Guesthouse in Thamel" die Übernachtung locker bezahlen kann und ich so einfach ein Taxi besteigen konnte und dem Fahrer klarmachen konnte wo ich eigentlich hinwill in Kathmandu :)
 

erdal5

Großmeister
19. Dezember 2004
74
nochmal herzlichen dank, viele sehr gute infos von dir. noch ne frage: hast du die kohle cash mitgenommen oder schecks oder hast du dir moneten von jemandem schicken lassen (auf ne dortige bank oder so)?
mich juckts in allen fingern, einfach in den flieger und weg...
eine vorläufig letzte (blauäugige) frage: kann man dort über die grenze zu nachbarländern, tibet, indien, bhutan?, ohne großen visa-heckmeck? hast du das gemacht, man so einen kleinen abstecher?
 

Anemi

Großmeister
10. April 2002
77
Über die Grenzen:
Nach Indien und China geht es, aber wohl auch nicht unkompliziert. Dazu weiß aber nicht viel.
Ich kann Dir aber eines ganz sicher sagen: Nach Bhutan kannst Du Dir abschminken, keine Chance! Die wollen nämlich keine Backpacker. Und selbst wenn Du ein Visum bekommen könntest, würdest Du es wohl nicht bezahlen können; ein Touri-Visum ist in Bhutan mit einer Art Zwangsumtausch verbunden: 220 US-$ pro Tag.
Versuch lieber nach Indien zu kommen. Du kannst dort übrigens auch tibetische Lebensart kennenlernen, nämlich in dem buddhistischen Ladakh. Manche sagen, dort ist es inzwischen tibetischer als in Tibet, wo nämlich die Chinesen alles verschandelt haben.
Viel Spaß auf Deiner Reise!
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
ich habe jetzt auch eine frage: wo geht man da aufs klo? ich meine gut, als mann hat man es teilweise leicht, aber im anderen fall? zehn meter neben die straße?
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.580
erdal5 schrieb:
nochmal herzlichen dank, viele sehr gute infos von dir. noch ne frage: hast du die kohle cash mitgenommen oder schecks oder hast du dir moneten von jemandem schicken lassen (auf ne dortige bank oder so)?

Ich hatte Travelerchecks und Cash (später auch Kreditkarte). Man sollte bedenken, das man in den Bergen keine Bank finden wird. Sogar kann es zum Problem werden große Scheine Nepali Geld dort zu haben. Also auf dem Trek Cash in Nepali Währung (Rupie) möglichst klein!
Geld umtauschen abheben etc. nur in Kathmandu und Pokhara evtl. noch in anderen größeren Städten, aber darauf würde ich nicht bauen.

So für Notfälle nehme ich immer einen Gürtel mit, in dem man 100$ und eine Ausweiskopie transportieren kann.


erdal5 schrieb:
mich juckts in allen fingern, einfach in den flieger und weg...

Kann ich nur jedem empfehlen. Alleine Reisen macht wirklich Spaß und ich habe noch heute viele Kontakte in die ganze Welt zu Leuten die ich in Nepal oder anderen Orten kennengelernt habe ;)

erdal5 schrieb:
eine vorläufig letzte (blauäugige) frage: kann man dort über die grenze zu nachbarländern, tibet, indien, bhutan?

Indien ist kein Problem. Tibet ist als einzel Reisender schwer. Das ist ein besetztes Land und die Chinesen machen es einem nicht leicht. Da kommst Du nur mit Reisegruppe streßfrei hin. Aber auf den Treks kommt man durch sehr Tibetische Dörfer und kann also diese Kultur auch in Nepal kennenlernen.

Nur so als Beispiel, wenn Du in Tibet Deinen Ausweis verlierst, mußt Du zu Deiner Botschaft nach PEKING!!!

erdal5 schrieb:
eine vorläufig letzte (blauäugige) frage

Frag ruhig, macht mir Spaß :)

erdal5 schrieb:
, ohne großen visa-heckmeck? hast du das gemacht, man so einen kleinen abstecher?

Jo in Indie war ich kurz.... Tibet wie gesagt ist Stress. Buthan kannst Du gleich vergessen. Sowas siehst Du aber auch dann dort.

Du kannst ja wenn Du frisch in Kathmandu angekommen bist und den ersten Schock verwunden hast zum Frühstück in die "Pumpernickel Bakery" in Thamel (Kathmandu) gehen. Dort triffst Du auf viele andere Reisende und kannst also mit erfahrenen Leuten ins Gespräch kommen (und hübsche Frauen aus aller Welt trifft man dort auch ;))

@_Dark_
Man geht auf die Toilette in einer Otrschaft. Das ist dann ein Loch im Boden und man hockt sich hin. Das hat den enormen Vorteil, das man nicht auf so einer dreckigen Schüssel sitzen muß. Aber Klopapier sollte man selber mitnehmen, die Nepalesen verwenden nämlich zur Reinigung ihres Hinterteils nach verichtung des Geschäfts die linke Hand. Deswegen gilt diese Hand auch als unrein und man verwendet diese nie zum Gruß o.ä.

Achso. Wenn es kein Klo gibt, buddelt man mit den Händen, oder einem Messer o.ä. ein kleines Loch, macht da hinein und verbrennt (vorsichtig) oder vergräbt Papier mit Haufen nach erfolgreichem Abschluß fein säuberlich :)

@EVO
Es fliegen nicht viele Fluggesellschaften nach Kathmandu und diese wechseln auch desöfteren. Gulfair war klasse. Bangladeshairlines (Biman) war scheiße (48 Stunden Verspätung und Sachen aus dem Gepäck geklaut welches 4 Tage zu spät ankam). Ausserdem war es in Dakhar (Bangladesh) unerträglich heiß Schwül und versmokt.
:O_O:
 

erdal5

Großmeister
19. Dezember 2004
74
also, dieses komische gulfair fliegt für etwa 700-800 euro hin und zurück. das ist doch nicht verkehrt...
malakim, kennst du die homepage von gulfair? .com ist es nicht.
die flüge habe ich bei reisen.de gefunden.
ich glaube, ich fliege spätestens ende des jahres, muss jetzt erst mal geld sparen :)
bin langzeitstudent... :oops:
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.580
erdal5 schrieb:
ich glaube, ich fliege spätestens ende des jahres, muss jetzt erst mal geld sparen :)
bin langzeitstudent... :oops:

Ich bin beide male im April geflogen. Das ist die neben Saison. Hauptsaison ist so im Dezember. Dann ist es dort recht voll mit Touristen.

Min Gulfair hast Du vermutlich 24 Std oder so Halt in Abu Dhabi (o.ä.). Gulfair zahlt dann ein Hotel ;)

Die Nebensaison hat auch noch den Vorteil das so im März die Rhododendron blüte beginnt. Das ist ein echtes Schauspiel in den Bergen ;)
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.580
Oh, achja.

Das bin ich auf dem Yala Peak (ich weiß echt nicht mehr wie man den Namen schreibt, ist im Lang Tang Tal) in 5100m höhe. Kurz nach diesem Bild setze dann auch die Panik ein, denn Wolken zogen auf und man konnte einfach nix mehr sehen 8O
Im Hintergrund kann man die Wand eines 7500m hohen Berges sehen der Teil des Lang Tang Himal ist :)

Nepal.jpg


Das Lang Tang Tal ist nördlich von Kathmandu an der Grenze zu Tibet (ohne Übergang). Eine wirklich schöne Trekkingtour ist da möglich. Auf diesen Gipfel kann man auch rauf spazieren, sofern man sich bereits an die Höhe gewöhnt hat :)
 

Zottelfritz

Geheimer Meister
27. November 2002
430
- Kurzer Einwurf -

lasst euch nicht stören, wollte nur sagen dass ich den thread mit großem interesse verfolge und mehr und mehr selbst große lust bekomme, dem ländle dort oben meinen Aufenthalt angedeihen zu lassen.

Sehr interessant, wirklich!

P.S.: Webseite Gulfair

- Einwurf Ende -
 
Oben Unten