1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Anzeichen!

Dieses Thema im Forum "Weltuntergangstheorien" wurde erstellt von a-roy, 4. November 2012.

  1. ThomasausBerlin

    ThomasausBerlin Ritter Kadosch

    Beiträge:
    5.119
    Registriert seit:
    14. Januar 2012
    AW: Anzeichen!

    Interessant - komisch nur: Ich kenne mehrere Grossfamilien mit vielen Kindern, die wieder viele Kinder haben..... Da gab's sicherlich auch schon mal 10 Söhne und zwei Töchter (und umgekehrt... :D ), die auch sieben Söhne und zwei Töchter (oder umgekehrt...) in die Welt setzten.... Und komisch - die Welt existiert noch.....

    .... wie kann man bloss auf so einen Humbug herein fallen.....
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15. April 2014
  2. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.589
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    AW: Anzeichen!

    + wer soll dann der 7.Sohn eines 7.Sohnes besonderes sein?
     
  3. DaMan

    DaMan Prinz des Tabernakels

    Beiträge:
    3.999
    Registriert seit:
    30. Januar 2009
    AW: Anzeichen!

    Laut Pratchett sind das ausgesprochen fähige Zauberer.
     
  4. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.589
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    AW: Anzeichen!

    + was ist dann mit dem einzigen Sohn eines einzigen Sohns?
     
  5. TFox

    TFox Großmeister

    Beiträge:
    81
    Registriert seit:
    4. November 2011
    AW: Anzeichen!

    Bei Pratchett ist es der achte Sohn eines achten Sohnes.
     
  6. Freestone

    Freestone Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn

    Beiträge:
    1.058
    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    AW: Anzeichen!

    Du meinst doch nicht etwa Terry Prachett, den SiFi-Autor?
     
  7. lava

    lava Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.770
    Registriert seit:
    30. Mai 2011
    AW: Anzeichen!

    keine bange ich glaube zu 90% das nichts übernatürliches im spiel ist, aber das auftreten von blutmonden scheint mit diversen wichtigen Ereignissen in der geschichte der Juden gleichzeitig einherzugehen: „Die Sonne wird sich verfinstern, und der Mond wird zu Blut“ ,... natürlich können findige leute solche mond- und sonnenfinsternisse seit jeher vorausberechnen, dann brauchen sie nur noch wichtige Ereignisse auf diesen Termin legen und schon hat man einen göttliche fügung, und so wies aussieht benutzen die christen und die Juden dieses prinzip schon seit längeren, also -.> augen auf die christen und die juden an solchen tagen, denn es könnte sein das sie den Termin wieder für etwas benutzen :quelle:
    http://endtimebulletin.wordpress.co...e-und-sonnenfinsternisse-sind-zeichen-gottes/

    - - - Aktualisiert - - -

    normal weil häufiger wäre aus meiner sicht eine partielle Mondfinsternis, bei einer totalen gibts immer einen blutmond
     
  8. TFox

    TFox Großmeister

    Beiträge:
    81
    Registriert seit:
    4. November 2011
    AW: Anzeichen!

    Genau darauf wollte ich hinaus.

    Wann immer es eine Mondfinsternis total ist, gibt es den sogenannten Blutmond. Und das ist gar nicht so selten. In diesem Jahrhundert sollen es 57 partielle und 85 totale Finsternisse werden.
    Wo ist also das seltene, den Weltuntergang ankündigende Ereignis?
     
  9. ThomasausBerlin

    ThomasausBerlin Ritter Kadosch

    Beiträge:
    5.119
    Registriert seit:
    14. Januar 2012
    AW: Anzeichen!

    Der "Blutmond" hat was mit Lichtbrechung zu tun.... die alten Israelis haben das wohl noch nicht gewusst, die alten Christen und Muslime auch nicht.... (es gibt auch ein islamisches Hadith, das "in die selbe Kerbe schlägt").

    Wohl dem, der in der Schule beim Physikunterricht aufgepasst hat...... :hexer:
     
  10. lava

    lava Gesperrter Benutzer

    Beiträge:
    1.770
    Registriert seit:
    30. Mai 2011
    AW: Anzeichen!

    ich weiss nicht, da musst du schon Jesus fragen, der hat sich das mit den blutmond-prophezeiungen ausgedacht:
    http://israelaktuell.de/index.php/d...rd-sich-verfinstern-und-der-mond-wird-zu-blut

    - - - Aktualisiert - - -

    aber die alten konnten Mondfinsternisse vorausberechnen, so eine voraussage war seinerzeit sicher beeindruckend und wurde für religiösen Hokuspokus missbraucht, siehe jesus-zitat oben, wobei die frage ist ob Jesus das wirklich gesagt hat oder man es ihm im nachhinein in den mund gelegt hat
     
  11. ThomasausBerlin

    ThomasausBerlin Ritter Kadosch

    Beiträge:
    5.119
    Registriert seit:
    14. Januar 2012
    AW: Anzeichen!

    "Sonne, Mond, Sterne, Wolken" werden in den Religionen oftmals als Synonyme für "menschliche Eigenschaften" und "menschliche Betätigungen" gebraucht. Ein "bluroter Mond" - könnte auch einen oder mehrere Religionsgelehrte(n), die abseits jeglicher Grundoffenbarung der Religion zu Hass und Krieg aufrufen....
     
  12. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.130
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: Anzeichen!

    Ja, das sagt Bahaullah, glaube ich. Es stimmt trotzdem nicht.
     
  13. beast

    beast Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.891
    Registriert seit:
    23. Februar 2009
    AW: Anzeichen!

    Schon witzig, wie deine Isreal-Seite ein in Israel nicht stattfindendes Natur-Schauspiel für sich in Anspruch nimmt. :top:
     
  14. ThomasausBerlin

    ThomasausBerlin Ritter Kadosch

    Beiträge:
    5.119
    Registriert seit:
    14. Januar 2012
    AW: Anzeichen!

    Begründung, Jäger? Oder einfach nur eine Behauptung ???
     
  15. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.130
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: Anzeichen!

    Ach, ich bilde mir ein, einen ganz guten Überblick zu haben, und Bahaullahs These wird imho halt immer dann aus dem Hut gezaubert, wenn es gerade paßt, und nie belegt. Das ist wie mit den Paradiesjungfrauen, die er völlig willkürlich deutet - als Tugenden, wenn ich mich recht entsinne, obwohl sie schon auf der ersten Deutungsebene klipp und klar für die sexuellen Freuden im Jenseits zuständig sind. (Im Urtext sind es wahrscheinlich gar keinen Jungfrauen, sondern Weintrauben.)
     
  16. ThomasausBerlin

    ThomasausBerlin Ritter Kadosch

    Beiträge:
    5.119
    Registriert seit:
    14. Januar 2012
    AW: Anzeichen!

    Sorry, Jäger - aber das ist keine stichhaltige Begründung....

    Auffällig ist, dass man die "Paradiesbeschreibungen" (oder die "Gleichnisbilder") aller monotheistischen Religionen "wörtlich" oder als Synonym verstehen kann. Versteht man sie der Bequemlichkeit halber wörtlich - machen diese Gleichnisse fast alle keinen Sinn. So, und jetzt haben wir das Problem: Der Atheist Jäger versteht die Bilder wörtlich - und fühlt sich in seiner atheistischen Position gestärkt, weil das was da in den Heiligen Bücher geschildert wird, hat physikalisch gesehen weder Hand noch Fusss... Und der arme alte Thomas aus Berlin glaubt als Gläubiger, das Religion und Wissenschaft sich ergänzen, aber nicht widersprechen - und das bedeutet dass die Gleichnisbilder nicht als physikalische Realität anzusehen sind, sondern Synonyme sind.... (und da passt dann mein "Weltbild" auch wieder... :razz: )

    Und nu' - wer hat Recht.....? :party:
     
  17. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    15.130
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: Anzeichen!

    Das Problem ist nur, daß eine kritische Analyse der Texte und ihres kulturellen Zusammenhangs uns im Idealfall erlaubt, zwischen Gleichnissen und Tatsachenbehauptungen (und, ich sage mal, transzendenten Aussagen) zu unterscheiden. Die Schöpfungsgeschichte ist zum Beispiel recht klar als transzendente Aussage zu erkennen, unsere Theologen mögen bitte den Fachbegriff nachreichen. Das Aufhängen von Sonne und Mond als Lampen am Firmament ist ein Seitenhieb gegen Religionen, die die Gestirne als Götter verehrten. Auch die ursprüngliche moslemische Paradiesbeschreibung mit den Weintrauben muß nicht wörtlich genommen werden, es handelt sich einfach um die Ausmalung eines paradiesischen Zustandes. Die erste interpretationsbene mit den Jungfrauen ist dann sehr wohl wörtlich gemeint und wird jahrhundertelang sehr ernsthaft diskutiert. "Paßt oder paßt nicht zum heutigen Wissensstand" ist dagegen kein valides Kriterium zur Entscheidung der Frage, wie es damals gemeint war.

    Und ""Sonne, Mond, Sterne, Wolken" werden in den Religionen oftmals als Synonyme für "menschliche Eigenschaften" und "menschliche Betätigungen" gebraucht." könnte man ja belegen. Wenn man könnte. Daß es keineswegs besonders häufig vorkommt, ist nämlich nur mit erheblichem Aufwand zu belegen.
     
  18. Sonsee

    Sonsee Geheimer Meister

    Beiträge:
    433
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Recht ernst zu nehmen, ist nach wie vor, Alois Irlmaier!


     
  19. Aragon70

    Aragon70 Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    995
    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Interessanterweise könnten die Russen tatsächlich bald bessere Chancen haben zu gewinnen wenn sie den Westen zu überfallen als jemals zuvor.

    Früher hätte man sich sicher sein können das die USA uns hilft, mittlerweile leider nicht mehr.

    Siehe auch den Rechtsruck bei diversen Parteien im nahen Osten.
     
  20. Sonsee

    Sonsee Geheimer Meister

    Beiträge:
    433
    Registriert seit:
    1. Juni 2016
    Der Konflikt geht vom nahen Osten aus, laut Irlmaier und daran ist Amerika nicht ganz unschuldig. Mal sehen wie Trump sein Versprechen einlösen will...
     

Diese Seite empfehlen