1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

Dieses Thema im Forum "Verschwörungen, Verschwörungstheorien und NWO" wurde erstellt von Delao, 17. Juni 2011.

  1. Delao

    Delao Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    957
    Registriert seit:
    2. Juni 2011
    Dank Internet ist es heutzutage möglich, sich einen guten Überblick über das Geschehen um die Ermordung von John F. Kennedy zu machen.
    Als Ersten ist es wohl neben den Beteiligten dem ermittelnden Staatsanwalt Jim Garrison aufgefallen, dass der Fall manipuliert wurde.
    Zeugen, deren Aussage nicht zur offiziellen Story passten, wurden aussortiert, oder die Aussage wurde einfach umgeschrieben.

    Jim Garrison - JFK S.268-S.269

    Andere Zeugen, die erst gegen die OV sprachen, überlegten es sich dann anders, nachdem sie beispielsweise angeschossen wurden.

    S.243

    Der angebliche Marxist Oswald legte bei der Navy eine Russischprüfung ab und war dann einige Zeit später in der Sowjetunion. In Russisch wird wohl nicht jeder in der US Armee unterrichtet, sondern nur die, mit denen man sehr Spezielles vorhat.
    Jim Garrison - JFK S.36

    Obwohl es inzwischen so viel Material gibt, ist der genaue Tatablauf schwer zu rekonstruieren, zumal der Leichnam nicht ordentlich untersucht(genauso wie beispielsweise das Auto), sondern entführt wurde, damit dass Ganze unter militärischer Aufsicht stattfinden konnte.
    So sprachen dann die Ärzte vom Parkland Memorial Hospital, wo Kennedy zuerst hingebracht wurde, auch von einer Fälschung, als sie die Ergebnisse der militärischen Autopsie zu Gesicht bekamen. Die Wunden an Kennedys Kopf sollen wesentlich anders ausgesehen haben, als offiziell behauptet.
    In der späteren Gerichtsverhandlung wurde die mangelhafte Untersuchung festgestellt:
    Jim Garrison - JFK S.306

    Licht in das Schussgeschehen bringen wohl die Connellys, die mit im Auto saßen, und die angaben, dass Gouverneur Connelly sich nach dem ersten Schuss umdrehte, und als er sich wieder zurückdrehte, getroffen wurde:

    YouTube - ‪JFK Assassination John & Nellie Connally On Larry King‬‏
    YouTube - ‪Connelly describing his wound in JFK murder‬‏

    Damit kann die Geschichte vom einsamen Schützen Oswald schon mal nicht stimmen, wobei diese Geschichte sowieso äußerst dünn ist.

    Das Memorandum vom stellvertretenden Justizministers, Nicholas Katzenbachs,drei Tage nach der Tat verfasst, macht deutlich, dass der Fall nicht aufgeklärt werden sollte:

    Johnson begründete die fehlende Aufklärung mit Angst vor den Cubanern, die es angeblich gewesen sein sollen:

    Warren-Kommission:

    Wann soll er denn zu dieser Erkenntnis gekommen sein?
    Das Einschießen auf Oswald begann ja unmittelbar nach der Tat.

    Johnson bei der Vereidigung, fast alle sind noch betroffen, Einer zwinkert ihm zu.
    http://www.brudermann.net/blogzeugs/vereidigung2x.jpg

    Madeleine Duncan Brown, Johnsons Geliebte, erklärte, dass Johnson in das Attentat verwickelt war. Am Vorabend soll er ihr bei einer Party gesagt haben:
    Madeleine Duncan Brown

    Oswald Mörder Jack Ruby wollte später die Wahrheit sagen. In der Nacht, bevor er aussagen wollte, starb er durch eine Spritze des Gefängnisarztes.
    Früher Tod wichtiger Zeugen - John F. Kennedy - FOCUS Online

    Wer war nun dieser Oswald wirklich?
    James Wilcott, ein ehemaliger CIa-Mitarbeiter machte 1978 vor der Untersuchungskommission deutlich, dass es bei der CIA ein offenes Geheimnis war, dass Oswald CIA-Agent war.

    History Matters Archive - James Wilcott, 3-22-78, pg

    History Matters Archive - James Wilcott, 3-22-78, pg

    History Matters Archive - James Wilcott, 3-22-78, pg

    Und warum trat er öffentlich als Marxist auf, obwohl die CIA eher nicht im Verdacht steht, kommunistisch angehaucht zu sein?
    Sein Auftrag war wohl, als Agent Provocateur aufzutreten. Der wichtigere zweite Grund war wohl aber seine Vorbereitung als Sündenbock.

    1976 gab es eine offizielle Untersuchung des House Select Committee on Assassinations (HSCA), das die bisherigen Ermittlungen als grob fehlerhaft kritisierte und es kam zu dem für eine öffentliche Untersuchung überraschenden Schluss, dass es eine große Wahrscheinlichkeit einer Verschwörung gibt.
    Attentat auf John F. Kennedy
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Juni 2011
  2. a-roy

    a-roy Mensch

    Beiträge:
    9.478
    Registriert seit:
    22. Oktober 2007
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    + nun?
     
  3. fukushima1

    fukushima1 Geheimer Meister

    Beiträge:
    112
    Registriert seit:
    20. April 2011
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Wo sind die NEUEN Erkenntnisse?
     
  4. beast

    beast Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.891
    Registriert seit:
    23. Februar 2009
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Diese erschliessen sich natürlich nur dem Sehenden und Wissendem.

    Wir Otto-Normal-User hängen da im Schacht...:egal:
     
  5. Delao

    Delao Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    957
    Registriert seit:
    2. Juni 2011
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Ich habe das deswegen geschrieben, weil es da mal eine Geschichte gab, in der es hieß, Oswald hätte als Einzeltäter den Kennedy erschossen, und er hätte dafür noch nicht mal seine Flinte justieren müssen.
    Und weil er dann so richtig im Blutrausch war, hat er gleich noch einen Polizisten erschossen, obwohl er gar nicht da war.
    Ich hatte ja keine Ahnung, dass hier alle Bescheid wissen.
     
  6. es könnte ja sein

    es könnte ja sein Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.551
    Registriert seit:
    22. September 2010
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    weiss nicht ob das neue erkenntnisse sind

    aber kennedy wird nachgesagt das er der mafia sehr nahe stand und diese leute hat fallen lassen als er sie nicht mehr brauchte, nach seinem wahlkampf

    vielleicht war der mord auch ein racheakt?
     
  7. Sueder

    Sueder Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.177
    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Die Theorie habe ich auch schonmal gehört. angeblich hat John F. Kennedys Vater über die Mafia Wahlmänner bestechen lassen.

    Motive gab es genug.
     
  8. es könnte ja sein

    es könnte ja sein Ritter vom Osten und Westen

    Beiträge:
    2.551
    Registriert seit:
    22. September 2010
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    genau

    es wird auch behauptet das k. auf diese stimmen angewiesen war
     
  9. Delao

    Delao Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    957
    Registriert seit:
    2. Juni 2011
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Kennedy hat vielen Leuten auf die Füsse getreten, auch der Mafia.
    Bei der Party, bei der Johnson zu seiner Geliebten gesagt haben soll, dass die Kennedys ihn nach dem morgigen Tag nicht mehr in Verlegenheit bringen werden, waren auch Leute von der Mafia.

    Madeleine Duncan Brown

    Die Mafia soll mit der CIA zusammengearbeitet haben.

    Attentat auf John F. Kennedy
     
  10. Sueder

    Sueder Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.177
    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Die CIA dachte die Mafia würde etwas davon verstehen Leute umzubringen. Das stellte sich aber wohl als Irrtum raus da Fidel Castro ja noch lebt. Allerdings hatte Lee Harvey Oswald auch Kontakte zur Mafia.
     
  11. fukushima1

    fukushima1 Geheimer Meister

    Beiträge:
    112
    Registriert seit:
    20. April 2011
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Fidel lebt und John ist tot.
    Ups, da hat die Mafia wohl den Falschen erwischt.
     
  12. Alo

    Alo Geheimer Meister

    Beiträge:
    498
    Registriert seit:
    11. April 2011
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Am "witzigsten" ist sowieso die magische Kugel, das glaub ich doch niemals.
    Was auch immer da passiert ist, ich weiß es nicht.

    Übrigens, könnt euch ja mal das akutuelle "Welt der Wunder"-Heft zu legen, sehr schön zusammen gefasst das Ganze,
    unter Einbezug neuer Erkenntnisse (Tarnkappen-Flugzeug-Missionen auf Befehl der CIA's ohne Wissen Kennedys, der eine Woche vor seinem Mord deswegen eine Anfrage an die CIA stellte).

    Wäre Kennedy nicht gewesen wäre Fidel vemrutlich wirklich schon tot.
     
  13. Ein wilder Jäger

    Ein wilder Jäger Barbarisches Relikt Mitarbeiter

    Beiträge:
    14.802
    Registriert seit:
    18. November 2007
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Was für Tarnkappen-Flugzeuge waren das?
     
  14. somebody

    somebody Illuminat Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.094
    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Sagt alles.

    ist ein Schlag ins Gesicht. Wieviel Seiten hat das Heft, Fünftausend in Schriftgröße 4 ohne Zeilenabstand?

    ...und was haben die Illuminaten damit zu tun?
     
  15. Alo

    Alo Geheimer Meister

    Beiträge:
    498
    Registriert seit:
    11. April 2011
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy


    Ich halte normalerweise auch nichts davon, aber lies erstmal das Heft bevor du dir solch ein Urteil erlaubst.
    Keine Ahnung wie viel Seiten das Heft hat, aber es ist kein Bildzeitung-Format.

    In der selben Ausgabe ist übrigens ein 6-seitiger Bericht über Atomfusion, aber nein, purer Gossenjournalismus ;)
    Ist übrigens einer der Gründe warum ich es mir erstmalig kaufte.

    Bist ja echt die Intelligenz in Person wenn du nicht mal Galileo (Mistery) von Welt der Wunder unterscheiden kannst.
    Bei Welt der Wunder habe ich noch nie gesehen das man Wettbewerbe hatte wie
    "Wer kann schneller ein Holzhaus bauen? Mann oder Frau?"
    Und auch von Iluminaten habe ich da nie etwas gesehen.

    Das genaue Modell, weiß ich nicht, ich gucks nochmal für dich nach.
    Es handelte so weit ich weiß sich um Bomber aus Area 51 mit denen man Kuba ausspionierte.

    Sehr klischeehaft, aber wahr.
    Die Dokumente wurden afaik erst vor kurzem frei gegeben.
     
  16. somebody

    somebody Illuminat Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.094
    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Ich kenne sowohl das format Welt der Wunder wie auch Galileo. Das mit den Illuminaten ist auch eher, wenn nicht immer, bei Galileo Mystery zu finden. Imho schenken sich diese Sendungen nichts.

    Und, oh wunder, ich halte die Sesamstrasse für wesentlich besser.


    Zu Kennedy: Ich beschäftige mich seit ca 15 Jahren intensiv (und mit intensiv meine ich intensiv) mit dem Thema, kann da Stunden-, wenn nicht Tagelang drüber referieren. Und, für viele wird jetzt eine Welt zusammenbrechen (nicht unbedingt deine, aber wohl den meisten die mich in die Verschwörer-Moderatoren-Illuminaten-Freimaurer-Ecke stellen), ich habe eine nette Theorie die ich auch ziemlich gut belegen kann. Angefangen bei Attentäter über die Castro Connection, Hunt, Schweinebuchtäffare, Watergate, aufgehört beim "Zapruder-Video", (dessen Geschichte allein schon mehrere Bücher wert ist).

    Über solche Formate wie Welt der Wunder, die imho auch nur Rote Heringe und Desinfo runterbrabbeln, wie die meisten gängigen Dokus und sogar Stones Film JFK, kann ich nur noch müde lächeln. Und wenn dann wieder einer anfängt über den Fahrer als Mörder zu schwadronieren, und sogar Jacky ins spiel kommt, schalt ich ab. Deswegen meine Reaktion. Imho braucht es keine Aufklärungsjäger über Kuba um da irgendwas zu belegen. Die sind sowieso geflogen, genauso wie sie über der UDSSR geflogen sind und umgekehrt. Es war Kalter Krieg. Dafür bringt man keinen Präsidenten um.
     
  17. Alo

    Alo Geheimer Meister

    Beiträge:
    498
    Registriert seit:
    11. April 2011
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Ich habe nie vom Fahrer o.ä. geredet, ich glaube bloß nicht die Sache mit der magischen Kugel.
    Außerdem wäre die logischste alternative (!) Erklärung der zweite Schütze von weitem aus einer anderen Richtung,
    so wie es Augenzeuge berichteten.

    Im Magazin wird übrigens keine VT aufgestellt,
    es werden die bekannten Lücken der offiziellen Erklärung aufgeleiert und anschließend die neuen Erkenntnisse,
    die einen weiteren Konflikt zwischen Kennedy undd er CIA aufdeckten.

    Und es wirkt schon recht doppelmoralisch wie du hier gegen Dinge wie die Fahrer-Theorie wetterst,
    aber gleichzeitig ganz fröhlich Vorurteile zum Sonderpreis verteilst ;)

    Für mich persönlich würde bei nichts die Welt zusammen brechen, zu mindest in diesen Bereichen die du ausführst,
    dafür nimmt mich mein Privatleben zu sehr in Anspruch.
     
  18. somebody

    somebody Illuminat Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.094
    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Hab ich auch nie behauptet. Ich bin nur schon so lange in diesen Kreisen unterwegs, ich hab das schon tausend mal lesen müssen.
    das ist wie dieses Thermit-Sprengstoff geschwubbel bei 9/11...

    Die "magische Kugel" ist ganz einfach zu erklären: Die Sitzposition. Anhand der Theorie der "magischen Kugel", wie sie wunderbar in Stones JFK malträtiert wurde, erkennt man auch sehr schön wie man anhand von Roten Heringen von dem Eigentlichen ablenkt, nämlich, tadaaaa, DER Magischen Kugel. Die war nämlich in der Tat magisch, zumindest wenn es wirklich die Kugel sein sollte die man dafür hält.

    Hier mal ein Foto des Geschosses:
    Den Anhang 1839 betrachten

    Diese Kugel hat lauf offiziellem Bericht 7 Wunden geschlagen...Interessiert aber keinen, weil die Flugbahn ja viiiiiel interessanter ist.
    Und wenn wir schon dabei sind, wo ist Connellys Hut? Und wo wurde die Kugel gefunden?

    Jo, und dafür ist Welt der Wunder ja auch gemacht. ;)

    Was für Erkenntnisse über Lücken und der CIA stehn denn drin?
     
  19. Alo

    Alo Geheimer Meister

    Beiträge:
    498
    Registriert seit:
    11. April 2011
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Die Kugel heißt nicht zu letzt magische Kugel weil sie sieben Wunden geschlagen hat, nichtnur wegen der Flugbahn.
    Wo die Kugel gefunden wurde und die Anzahl der Wunden hängt doch mit der Flugbahn zusammen.


    DIe Lücken sind wie gesagt in erster Linie die magische Kugel und die Zeugenaussagen, die bekannten Erkenntnisse.

    Über die CIA steht der Konflikt mit den Tarnkappenfliegern drinne bei denen man JFK übergangen hatte.

    Wofür? :/
    Außerdem werden in der Zeitschrift zum ersten mal VT's behandelt,
    aus dem Grund das man kurz bevor Bin Laden erschossen wurde ein Bericht
    veröffentlicht hatte in dem man erklärte wie die Vorgehensweise bei Festnahme von Terroristen ist.
     
  20. Ehemaliger_User

    Ehemaliger_User Beatus ille, qui procul negotiis.

    Beiträge:
    20.846
    Registriert seit:
    10. April 2002
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Vielleicht nicht unbedingt etwas, was du in einem Thread verbraten willst.
    Aber vielleicht in einem Artikel? Oder Blog?
    Mich würd´s interessieren.

    Gruß
    Al
     

Diese Seite empfehlen