Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

9/11 Mythen

Zett eL

Gesperrter Benutzer
18. Januar 2014
956
AW: 9/11 Mythen

Und trotzdem klickst Du Dich immer wieder rein. Warum?
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: 9/11 Mythen

Wieso nicht? Es ist faszinierend. Wie eine Ameisenfarm.
Aber mal ehrlich, wann war das letzte mal, dass ein neuer Aspekt zu 9/11 aufgetaucht ist?
 

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.437
AW: 9/11 Mythen

Hi

Der Themenstarter hat doch darauf hingewiesen wie dieser Faden funktionieren soll....
Mich nervt die allgegenwärtige Desinfo bezüglich 9/11. In diesem Thread will ich mit zumindest ein paar 9/11-Mythen aufräumen. Ich erhoffe mir für diesen Thread eine Art Blog-Charakter, der Schwerpunkt soll ganz klar auf Information liegen - nicht auf Diskussion.
Hervorhebung durch mich

Also nur Mythen und Fakten sammeln und kein verwirrendes Zeugs.


Gruss Grubi
 

wtcdownfall11

Gesperrter Benutzer
19. Juli 2014
303
AW: 9/11 Mythen

es gibt unzählige Mythen bzw. Fakten zu 911,

ein Mythos (Fakt ?) ist das am 11.9.2001 die Luftabwehr der USA nicht funktioniert hat, denn normalerweise werden einem Flugzeug, das sich von seiner Route entfernt, sofort 2 Kampfflugzeuge auf den Hals gehetzt, dies wurde zu 9/11 seltsamerweise unterlassen
 

Zett eL

Gesperrter Benutzer
18. Januar 2014
956
AW: 9/11 Mythen

Danke @Grubi
Meinethalben dürften hier auch gerne die Beiträge #6 bis #22 gelöscht/verschoben werden, plus Beitrag #3 und plus diesen Beitrag hier.
Sueders Beitrag vertieft den von mir vorgestellten Mythos noch, der passt daher gut hier rein und ich bin gespannt wie er mir antwortet, auf dass wir auch diesbezüglich mit weit verbreitetem 9/11-Irrglauben aufräumen können.
Auch das was wtcdownfall11 schrieb, halte ich für hier erörternswert.
Aber ich schlage vor eins nach dem anderen zu besprechen und warte jetzt erst mal ob von Sueder noch was kommt.
 

Plinius

Geheimer Sekretär
26. Mai 2010
612
AW: 9/11 Mythen

[Verfälschtes Zitat gelöscht. Jg, Mod]

Ich habe mir erlaubt Deine Aussage so zu verändern, dass sie zutrifft.

Weitere Mythen zu 9/11:

  1. Thermit wurde im WTC-Staub gefunden
  2. WTC 7 stürzte im Freifall ein
  3. AA 77 stürzte nicht ins Pentagon, sondern flog darüber hinweg
  4. Barry Jennings hörte Explosionen ehe WTC 7 einstürzte
  5. Die Twin Towers wurden kontrolliert gesprengt

to be continued.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Zett eL

Gesperrter Benutzer
18. Januar 2014
956
AW: 9/11 Mythen

Bitte lies den Startbeitrag. Oder ignorierst Du das was ich dort sagte absichtlich?
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.110
AW: 9/11 Mythen

Plinius, wenn Sie noch einmal Zitate verfälschen, werde ich Sie befristet oder unbefristet sperren.

Jäger, Mod
 

Plinius

Geheimer Sekretär
26. Mai 2010
612
AW: 9/11 Mythen

es gibt unzählige Mythen bzw. Fakten zu 911,

ein Mythos (Fakt ?) ist das am 11.9.2001 die Luftabwehr der USA nicht funktioniert hat, denn normalerweise werden einem Flugzeug, das sich von seiner Route entfernt, sofort 2 Kampfflugzeuge auf den Hals gehetzt, dies wurde zu 9/11 seltsamerweise unterlassen

Es ist tatsächlich ein Mythos, dass sich zwei Kampfflugzeuge sofort auf ein Flugzeug stürzen, das sich von seiner Route entfernt.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.110
AW: 9/11 Mythen

Das Problem ist, daß das hier kein Blog ist, sondern ein Diskussionsforum. Und daß Sie sich nicht genau darüber im klaren zu sein scheinen, was dieser Thread sein soll. Sie beginnen damit, ein Strohmannargument zu formulieren und es als "Mythos" zu deklarieren. Das ist natürlich keine "Sammlung von Information", sondern hochtendenziös. Obwohl Sie im Eröffnungsbeitrag den Wunsch äußern, es solle um eine Sammlung solcher "Mythen" und nicht um Diskussion gehen, steigen Sie in die sofort entstehende Diskussion ein. Auf die erwartbare Reaktion anderer User, ebenfalls ein wenig tendenziös "Mythen" zu formulieren, reagieren Sie allergisch.
 

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.437
AW: 9/11 Mythen


Die Moderation bittet nun um eine sachlichere Herrangehensweise bei der hier vorgestellte Thematik.
Die Moderation wurde darum gebeten pauschal alle Beiträge, bestimmter User in diesem Faden, zu verschieben oder ganz zu löschen.
Dem Antrag wird nicht stattgegeben, es ist nicht nachvollziehbar dass man sich einerseits darüber beklagt, dass zu konkreten Anlässen Beiträge verschoben oder gelöscht werden und andererseits eine Zensur bestimmter Beiträge ausdrücklich erwartet wird.
Die Moderation hat ein Interesse daran dass sich jeder User zu Wort melden darf und seine Einwände sachlich besprochen werden können.
Sollten sich Beiträge als zu weit vom Thema entfernt aber Diskussionswürdig herrauskristallisieren, können diese auf Wunsch einen eigenen Faden erhalten.
Grubi/Mod
 

Sueder

Ritter vom Schwert
18. Mai 2010
2.175
AW: 9/11 Mythen

Also hätten die zivilen Fluglotsen Flug AA11 eigentlich gar nicht weiterverfolgen können nach Transponderabschaltung? Und auch UA93 nicht? Und AA77 hätte eigentlich nicht von zivilen Fluglotsen wiederentdeckt werden können? Von der FAA hätten nach Transponderabschaltung keine Positionsangaben an das Militär kommen können, das wäre technisch nur umgekehrt möglich gewesen?

Normalerweise meines Wissens nach nicht.

Bei der Verkehrsüberwachung wird mit folgenden System gearbeitet:
Sekundärradar
Transponder


Die Transponder der Maschinen wurden nachweislich ausgeschaltet. in dem moment sieht der Fluglotse auf seinem Bildschirm wie das Flugzeug verschwindet. Der Fluglotse müsste dann die Positionsdaten an die Luftraumüberwachung weitergeben.Wahrscheinlich wird er aber erst versuchen das Flugzeug anzufunken um einen Technischen defekt auszuschließen.
 

Zett eL

Gesperrter Benutzer
18. Januar 2014
956
AW: 9/11 Mythen

Naja, also nach meinem Verständnis sind "Sekundärradar" und "Transponder" ein und das selbe System. Und ja, dies ist grundsätzlich das System, auf dem die Anzeigen die ein ziviler Fluglotse hat, beruhen, das System mit dem er arbeitet. Und ja, die Transponder wurden - abgesehen von UA175 - abgeschaltet.
Nun sagst Du, dass im Moment des Abschaltens das Flugzeug auf dem Bildschirm des Lotsen verschwindet. Da bin ich mir nicht sicher - und ich meine das wirklich, ich bin mir nicht sicher. Einige Informationshäppchen, Satzfetzen, ob im Report oder in anderen Quellen, deuten darauf hin, dass Lotsen erst die Anzeige umschalten müssen, um Primärsignale angezeigt zu bekommen. Andere Infohäppchen deuten hingegen darauf hin, dass die Lotsen Primärsignale auch mit der Standardeinstellung angezeigt bekommen. Ich habe fast den Eindruck, dass das vielleicht von Tower zu Tower unterschiedlich ist. Ich weiß es nicht.

Ist aber letztlich auch irrelevant, denn ob mit oder ohne umschalten: Zivile Lotsen KÖNNEN Primärsignale auf ihren zivilen Bildschirmen sehen und sie TATEN das auch, und zwar bei JEDEM der drei transponderlosen Flüge.
Es sei denn, Du möchtest behaupten, dass
- die zivilen Fluglotsen bei ihren rückblickenden Beschreibungen, wie Du sie der folgenden Doku entnehmen kannst, gelogen haben:
https://www.youtube.com/watch?v=bAyjYT3s-MQ
- die Tonaufzeichnungen auf denen die Fluglotsen und andere zu hören sind, gefälscht sind:
https://www.youtube.com/watch?v=we9AviBVNkM
- der Commission Report mit seinen entsprechenden Beschreibungen nicht wahrheitsgemäß wiedergibt:
http://www.9-11commission.gov/report/911Report.pdf

Oder hier von einer Seite die viele Infos über FAA Richtlinien und so weiter bietet:
Transponder Failure
There are several alternatives open to both the pilot and ATC when encoded responses from the transponder do not exist. ATC can still track you as a primary target during which time you will be required to give altitude reports.
IFR radio procedures
(Unterstrich-Hervorhebung von mir. Du findest das als untersten Absatz auf der Seite.)

Hast Du diesen Quellen irgendetwas handfestes entgegenzusetzen? Oder können wir Deine Darstellung offiziell als aufgeräumten Mythos abhaken?
 

wtcdownfall11

Gesperrter Benutzer
19. Juli 2014
303
AW: 9/11 Mythen

Es ist tatsächlich ein Mythos, dass sich zwei Kampfflugzeuge sofort auf ein Flugzeug stürzen, das sich von seiner Route entfernt.

nein das ist Realität, in Deutschland und in den USA, die wären ja auch blöd wenn sie Flugzeuge, die ihre Route nicht einhalten, einfach so weiterfliegen lassen, nacher fliegen die noch irgendwo rein ^^ , das sagt auch dieser Bundenwehrheini Jochen Scholz zur Luftverteidigung bzgl. 9/11 - YouTube
Seit dem 1. Oktober 2003 ist ein in Kalkar am Niederrhein eingerichtetes Nationales Lage- und Führungszentrum "Sicherheit im Luftraum" einsatzbereit. Es soll als zentraler Informationsknotenpunkt zur Gewährleistung der Sicherheit im deutschen Luftraum ein koordiniertes, rasches Zusammenwirken aller mit Fragen der Luftsicherheit befassten Stellen von Bund und Ländern sicherstellen ... Nach der Klassifizierung eines Luftfahrzeugs als Renegade - sei es von Seiten der NATO, sei es durch das Nationale Lage- und Führungszentrum selbst - liegt die Verantwortung für die erforderlichen Abwehrmaßnahmen im deutschen Luftraum bei den zuständigen Stellen der Bundesrepublik Deutschland.
https://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/rs20060215_1bvr035705.html

an 9/11 blieben die Kampfflugzeuge in den USA unten, zumindest bei 3 Flugzeugen,



Achtung Mythos: das Flugzeug in Shanksville wurde abgeschossen
 
Zuletzt bearbeitet:

Plinius

Geheimer Sekretär
26. Mai 2010
612
AW: 9/11 Mythen

nein das ist Realität, in Deutschland und in den USA, die wären ja auch blöd wenn sie Flugzeuge, die ihre Route nicht einhalten, einfach so weiterfliegen lassen, nacher fliegen die noch irgendwo rein ^^ , das sagt auch dieser Bundenwehrheini Jochen Scholz zur Luftverteidigung bzgl. 9/11 - YouTube
https://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/rs20060215_1bvr035705.html

an 9/11 blieben die Kampfflugzeuge in den USA unten, zumindest bei 3 Flugzeugen,



Achtung Mythos: das Flugzeug in Shanksville wurde abgeschossen

Also bei Payne Stewart haben es die Amis nicht geschafft dem Jet sofort zwei Abfangjäger zur Seite zu stellen, da dauerte das Procedere 80 Minuten. Und an 9/11 war das Problem, nicht, dass die Abfangjäger nicht starteten, sondern, dass diesen kein Ziel zugewiesen wurde (das Militär ist eben streng hierarchisch gegliedert und folgt dem Prinzip von Befehl und Gehorsam).

Edit: Nein, UA 93 wurde nicht abgeschossen, sondern ist abgestürzt.
 

DaMan

Ritter-Kommandeur des Tempels
30. Januar 2009
4.517
AW: 9/11 Mythen

nein das ist Realität, in Deutschland und in den USA, die wären ja auch blöd wenn sie Flugzeuge, die ihre Route nicht einhalten, einfach so weiterfliegen lassen, nacher fliegen die noch irgendwo rein ^^ , das sagt auch dieser Bundenwehrheini Jochen Scholz zur Luftverteidigung bzgl. 9/11 - YouTube
https://www.bundesverfassungsgericht.de/entscheidungen/rs20060215_1bvr035705.html

an 9/11 blieben die Kampfflugzeuge in den USA unten, zumindest bei 3 Flugzeugen,
Es gab vor 9/11 überhaupt keinen Grund, auch nur darüber nachzudenken, entführte Flugzeuge abzuschiessen.
 

Lieutenant Commander Data

Geheimer Meister
24. September 2014
112
AW: 9/11 Mythen

Es gab vor 9/11 überhaupt keinen Grund, auch nur darüber nachzudenken, entführte Flugzeuge abzuschiessen.

Da hast du auch Recht. Vor 9/11 wurden entführte Flugzeuge höchstens von Kampfjets begleitet und versuchten irgendwie Kontakt aufzunehmen. Aber erst nach 9/11 kam die Diskussion auf entführte Flugzeuge eventuell abzuschiessen. Allerdings möchte ich nicht zu den Leuten gehören die diese Entscheidung dann treffen - und schon gar nicht der Pilot der den Befehl dann ausführen muss.
 
Ähnliche Beiträge

Ähnliche Beiträge

Oben Unten