Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Engel - Gibt es Schutzengel und glaubt ihr an sie?

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
Anhang anzeigen 1374
http://www.heilsteine-reiki.info/angel17.jpg


In einem Bericht der Zeitschrift Stern, habe ich gelesen dass 66% der Deutschen an Schutzengel glauben. Ich selbst kenne einen Atheisten, der nach einem schweren Verkehrsunfall gläubig wurde, er lag drei Tage im Koma und erzählte später, er hätte einen Engel gesehen der ihn aus dem Auto getragen hatte, er war tatsächlich aus dem Auto geschleudert worden.
Engel sind so etwas wie persönliche Beschützer, sie können aber auch Schutzengel eines Landes oder Volkes nach dem Volksglauben sein.
In der Weihnachtsgeschichte taucht ebenfalls ein Engel auf.
Und der Engel sprach zu ihnen: Fürchtet euch nicht! Siehe, ich verkündige euch große Freude, die allem Volk widerfahren wird; denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der Herr, in der Stadt Davids.
Weihnachtsgeschichte Lukas-Evangelium (Flensburg online)
Der Glaube an Engel, findet sich in fast allen Religionen.
In der römischen Religion nannte man die persönlichen Schutzgeister Genien, in der griechischen Mythologie Daimon. In der Nordischen Mythologie gab es die Fylgjen.
Neben dem Christentum kennen auch die anderen abrahamitischen Religionen, der Islam und das Judentum, das Konzept der Schutzengel. Im Buddhismus werden die Bodhisattvas verehrt, die trotz ihrer erlangten Erleuchtung dem Suchenden helfen. Ebenso spielen unter anderem in der Anthroposophie, abgeleitet aus der Esoterik, Engel eine wesentliche Rolle. Nach Steiners Darstellung habe jeder Mensch einen persönlichen Engel, der ihn im Einklang mit seinem Schicksal führt.
Schutzengel
Nun wünsche ich allen frohe Weihnachten und stelle mal die Frage, wer hatte schon ein Erlebnis mit seinem Schutzengel und was haltet ihr von dem Glauben an Engel?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Telepathetic

Groß-Pontifex
1. Juli 2010
2.972
AW: Engel

Ich halte Engel für ein Werk der Fantasie, um Fantastisches und Unerklärliches in ein dem Verstand zugängliches Bild zu verwandeln. Und gibt Sicherheit, da man ja 'weiß', dass man von unsichtbarer Hand behütet wird. Frohe Weihnachten, Bona-Dea.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.052
AW: Engel

Zitat Tele:
Ich halte Engel für ein Werk der Fantasie,
Oh nein, mein Großer - das muss nicht unbedingt Fantasie sein. Wenn der Trubel vorbei ist, werde ich eine Geschichte zum Besten bringen, auch wenn ich dafür ausgelacht werde. Und ich bin wahrhaftig kein gläubiger Mensch.:norma:

LG Solly:-D
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Engel

Zitat Tele:

Oh nein, mein Großer - das muss nicht unbedingt Fantasie sein. Wenn der Trubel vorbei ist, werde ich eine Geschichte zum Besten bringen, auch wenn ich dafür ausgelacht werde. Und ich bin wahrhaftig kein gläubiger Mensch.:norma:

LG Solly:-D

Ich bin gespannt und sende dazu einen Text aus den Tempellehren. Ok, dass ist nichts für die reinen Materialisten aber da Weihnachten ist werden sie es überleben!

:knicks:
Als Erwachsene fragen wir uns: Was ist ein Engel und was sind seine Aufgaben?
In der TL „Offenbarung der Substanz oder Materie“ wird ein ENGEL so beschrieben: „Dieses Wesen übertrifft an Schönheit, Herrlichkeit und Macht jede Beschreibung einer menschlichen Zunge oder Feder, und es ist zwecklos zu versuchen, dem menschlichen Gemüt eine Vorstellung davon zu vermitteln. Man muss es erblicken und erkennen, um es zu erfassen. Dieses Wesen gehört zu der Heerschar der ERZENGEL, die Gottes Thron umgeben, der in den Herzen all der Wesen dieser großen Schar errichtet ist und sich auch im Herzen eines jeden Menschen potentiell befindet.“ (TL Nr. 1, S. 2/3)
ein Meister, der ein Nirmanakaya-Gewand errungen hat, der ein ENGEL GOTTES ist, wie man es in den traditionellen Kirchen nennen würde), ist EINS MIT DEM ALL im Denken, Fühlen, Begehren, Wollen und auch in der Bewegung. DOCH HAT ER EINE EIGENE BEWUSSTE EXISTENZ.“ (TL Nr. 347, S. 1178/9)
Quelle: Tempellehren
 

Telepathetic

Groß-Pontifex
1. Juli 2010
2.972
AW: Engel

Ich möchte euch eine Frage stellen, die aus den wahrhaftigen Tiefen meiner Gedanken stammt: wieso ist es mir egal, ob es Engel gibt oder nicht?
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Engel

Ich möchte euch eine Frage stellen, die aus den wahrhaftigen Tiefen meiner Gedanken stammt: wieso ist es mir egal, ob es Engel gibt oder nicht?
Woher soll ich das Wissen? Welche andere Erklärung gibt es für das Phänomen? Und das es eins ist, lässt sich nicht abstreiten.
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.052
AW: Engel

Zitat von Bona:
Ich bin gespannt und sende dazu einen Text aus den Tempellehren. Ok, dass ist nichts für die reinen Materialisten aber da Weihnachten ist werden sie es überleben!
Ich sezte Engel/Schutzgeister nicht unbedingt mit Gottesboten im üblichen Sinne gleich. Hätte ich einen Engel mit Flügel oder weißgekleidet gesehen, hätte ich das als Fantasie abgetan.... Es tut mir leid, wenn ich damit einige Leute enttäusche. Diese Präsenz muss das wohl gewusst haben....:shy:
 

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.431
AW: Engel

Ich möchte euch eine Frage stellen, die aus den wahrhaftigen Tiefen meiner Gedanken stammt: wieso ist es mir egal, ob es Engel gibt oder nicht?

Weil du dir das "Prinzip" Engel als ein psychologisches Erklärungsmodell vorstellst welches z.B. das Glück erklärt welches du in einer heiklen Situation hattest,
oder dir damit den Versuch des Unterbewusstseins erklärst dich selbst in heilklen Situationen in Sicherheit zu wiegen.
Wenn das so begriffen und verinnerlicht ist, entzaubert sich das "Hilfsmittel Engel" und wird nicht mehr benötigt.
Es ist allerdings nicht auszuschliessen dass du dir mal in einer besonderen Situation wünschst dich geirrt zu haben *g*

Auf ähnliche Weise wirst du "Dämonen" betrachten *denk*

Gruss Grubi
 

Telepathetic

Groß-Pontifex
1. Juli 2010
2.972
AW: Engel

Ich sezte Engel/Schutzgeister nicht unbedingt mit Gottesboten im üblichen Sinne gleich. Hätte ich einen Engel mit Flügel oder weißgekleidet gesehen, hätte ich das als Fantasie abgetan.... Es tut mir leid, wenn ich damit einige Leute enttäusche. Diese Präsenz muss das wohl gewusst haben....:shy:
Ob diese Präsenz ein Engel gewesen ist? Der Alltag bereits birgt die Präsenzen der Menschen, so könnte ich mir vorstellen, dass die von Dir wahrgenommene Präsenz ebenso menschlichen Ursprungs gewesen sein könnte.

Weil du dir das "Prinzip" Engel als ein psychologisches Erklärungsmodell vorstellst welches z.B. das Glück erklärt welches du in einer heiklen Situation hattest,
oder dir damit den Versuch des Unterbewusstseins erklärst dich selbst in heilklen Situationen in Sicherheit zu wiegen.
Wenn das so begriffen und verinnerlicht ist, entzaubert sich das "Hilfsmittel Engel" und wird nicht mehr benötigt.
Es ist allerdings nicht auszuschliessen dass du dir mal in einer besonderen Situation wünschst dich geirrt zu haben *g*

Auf ähnliche Weise wirst du "Dämonen" betrachten *denk*

Gruss Grubi
Stimmt genau, Grubi. :top: Da ich aber nicht mit dem Bewußtsein umherwandele, dass mich ein Schutzengel begleitet, wünsche ich mir auch in diesen besonderen Situationen nicht, dass ich mich irre. Naja, wahrscheinlich jetzt, nachdem Du es angesprochen hast. Mist. DANKE, Grubi .. :lach3:
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.052
AW: Engel

Zitat von Tele:
Ob diese Präsenz ein Engel gewesen ist? Der Alltag bereits birgt die Präsenzen der Menschen, so könnte ich mir vorstellen, dass die von Dir wahrgenommene Präsenz ebenso menschlichen Ursprungs gewesen sein könnte.
Ich meinte ja vorher schon, dass ich Präsenzen nicht als "Engel" ansehe. Seltsam finde ich es schon, wenn eine männliche Person (er sah aus, als käme er von einer Hochzeit) sich im Park vor meinen Augen im Bruchteil einer Sekunde auflöst, der vorher neben und vor mir hergelaufen ist. Ich habe ihn nicht eine Sekunde aus den Augen gelassen. Wir hatten sogar Blickkontakt. Wenn ich stehen blieb, blieb er auch stehen und wartete, bis ich mich entschieden habe, wie ich weiterlaufen würde. Doch dazu später mehr.:gruebel:
 

bibu

Geheimer Meister
24. Dezember 2010
449
AW: Engel

hallo bona dea,

ich habe schon sehr oft gehört, das atheisten gläubig geworden sind nach brennsligen situationen, sprich, wenn ihnen die düse ging. z.b. beim beinahe flugzeugabsturz etc.

ob es engel gibt, kann kein mensch beweisen. genauso wie es einen gott gibt. ( das gegenteil kann auch keiner beweisen )

mal denke ich so und mal denke ich so über diese engelsgeschichte :

- engel gibt es wirklich

oder

- ein mensch der vor tausenden vor jahren gelebt hat, hat einen anderen menschen getroffen der fähigkeiten hatte, die seiner zeit voraus war oder dieses volk kannte es nicht, z.b. von einem anderen volk.

als sehr gutes beispiel kann man die menschen nehmen, die noch in den urwäldern wie vor 4.000 jahren leben und einen "zivilisierten menschen" der einen smartphone besitzt noch nie gesehen haben. ( ja die gibt es noch )

wenn jetzt dieser "zivilsierter mensch" dem kranken menschen vom urwald eine spritze gegen die normale grippe gibt, wo jeder einheimische damit schon rechnet das dieser mensch stirbt, nach 2 tagen wieder auf die beine kommt. dann ist dieser "zivilisierte mensch" ein engel der von den göttern gesendet wurde oder sogar einer der götter selbst !

und jetzt diese geschichte vor 4000 bis 6000 jahren, wo die unterschiede der völker noch sehr extrem war, mit wissen und technologie usw, dann hast du die ideale geschichte wie : ein engel ist mir begegnet oder einer von den göttern persönlich !

wie gesagt, ich weiß es nicht, aber es gibt für mich nur diese 2 möglichkeiten.

ich hatte mal eine doku gesehen, da ging es um die amerikanische marine ( navy ) und ihre hovercrafts, was sie in afrika und australien unbewusst für kulte hervorgerufen haben bei den erschrockenen einheimischen damals.

http://cyber.law.harvard.edu/blogs/static/dowbrigade/hooover.jpg

so ähnlich war der anblick, nur mit 2 buschmänner die wenig an kleidung anhatten und die welt nicht mehr verstanden haben.

die beiden buschmänner rannten zu ihrem dorf und hatten gesagt, das sie die götter verärgert hatten ind diese ihre engel geschickt hätten um sie zu strafen ................... usw.

wie erwähnt, so in der art und vor langer zeit und eine geschichte ist gebohren die die menschen in angst; schrecken; liebe; hoffnung usw hält. bis heute !

wie erwähnt, meine meinung.
 

lumin

Auserwählter Meister der Neun
29. Januar 2010
986
AW: Engel

Engel als geistig reine Wesen mit grossem Herzen und Weisheit und z.T. "übernatürlichen" Kräften - dafür muss es dann auch eine Entsprechung in anderen Kulturen geben, wenn was dran ist.
Ich fang mal an: die buddhistische Entsprechung ist der Bhodisattva, ein Wesen das mindestens die Befreiung erlangt hat (=Überwindundung der Ich-Illusion).
Erzengel hätten da wohl die Entsprechung im Mahabhodisattva (Grossbodhisattva) ab der achten Bhodisattvastufe mit besonderen Merkmalen (die ich mir hier spare).
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Engel

Für die ernsthaftere Forschung, bietet sich hierzu Bardon an, den man ganz sicher nicht in die allgemeine Eso- Welle einordnen kann. Genien oder Engel spielen in fast allen Kulturen eine Rolle.

Franz Bardon beschreibt in seinem Werk: "Die Praxis der magischen Evokation" 360 Vorsteher der Erdgürtelzone. Diese Genien bilden einen wesentlichen Teil der mentalen Grundlage unseres Planeten. Sie sind die eigentlichen Herrscher der Welt. Jeder dieser Genien hat einen eigenen Aufgabenbereich den er überwacht. Von den intellektuellen Fähigkeiten und Begabungen, bis zu den seelischen Regungen und körperlichen Bedürfnissen wird alles von den dafür zuständigen Intelligenzen geregelt und geleitet. Von ihnen kommen sowohl die geistigen Inspirationen für Erkenntnisse, Erfindungen und Ideale, als auch für die Regungen der Gefühle der Liebe, des Glaubens und der Zuversicht. Glück und Erfolg hängt weitgehend von der Zuwendung dieser Intelligenzen ab. Sie lenken und beeinflussen die Evolution der Erde und die Entwicklung der Menschengeister die hier ihr Bewusstsein erlangen.
Der Thebaische Genienkalender
 

Ich mag mein Becks

Gesperrter Benutzer
30. August 2009
1.571
AW: Engel

Sind Engel oder Genien nun "Gegenspieler" von Dämonen ? Oder gibt da auch eine Art harmonische Beziehung zueinander ?!? Bei Dämonen denk ich bsp. immer an innere Zwänge und Süchte und Blockaden, die den Willen beeinflussen.
Achja ohne Schutzengel wäre ich bestimmt schon mehrmals gestorben ;)
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Engel

Sind Engel oder Genien nun "Gegenspieler" von Dämonen ? Oder gibt da auch eine Art harmonische Beziehung zueinander ?!? Bei Dämonen denk ich bsp. immer an innere Zwänge und Süchte und Blockaden, die den Willen beeinflussen.
Achja ohne Schutzengel wäre ich bestimmt schon mehrmals gestorben ;)
Als Gegenspieler kann man sie nicht bezeichnen, sie repräsentieren alle Eigenschaften der menschliche Psyche und Fähigkeiten die ein Mensch haben kann. Der Genienkalender stammt ursprünglich aus Ägypten.
Es gibt also folglich auch welche, die dem Menschen gefährlich werden können, deswegen war das sozusagen auch lange Geheimwissen, welches nur Hohepriester hatten.
 

Ich mag mein Becks

Gesperrter Benutzer
30. August 2009
1.571
AW: Engel

Ok, wenn ich dich richtig verstanden habe, könnte man die einen als positive Eigenschaften und die Anderen als negative Eigenschaften deklarieren ? Oder ist Dualismus in diesem Punkt nicht angebracht, da man, bei entsprechender Ausbildung, sowohl die Fähigkeiten der Einen als auch der Anderen "nutzen" kann ?
Was dann natürlich von den Intention des Individuums abhängen würde.
 

Telepathetic

Groß-Pontifex
1. Juli 2010
2.972
AW: Engel

Dualismus erscheint mir angebracht, ist aber zu kurz gedacht, wenn er nur einmal angewendet wird. Im Klartext: Engel und Dämonen mögen als Gegensätze angesehen werden. Wenn man den Gedanken zugrundelegt, dass jegliches Objekt (auch intellektuelle Objekte) im Universum dualistische Qualitäten aufweist, dann müßten die Engel, gleichwohl die Dämonen mit positiven wie negativen Eigenschaften ausgestattet sein.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.722
AW: Engel

[mod]
Lieber Angelgrinder,
100% Deiner Beiträge sind sinnfrei. Spammer werden hier schnell gesperrt.
Ich schlage Dir vor das Du Dich JETZT mit den Boardregeln vertraut machst und Dich wie ein anständiger Mensch erstmal vorstellst.
Malakim,
Mod
[/mod]
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.052
AW: Engel

Dualismus erscheint mir angebracht, ist aber zu kurz gedacht, wenn er nur einmal angewendet wird. Im Klartext: Engel und Dämonen mögen als Gegensätze angesehen werden. Wenn man den Gedanken zugrundelegt, dass jegliches Objekt (auch intellektuelle Objekte) im Universum dualistische Qualitäten aufweist, dann müßten die Engel, gleichwohl die Dämonen mit positiven wie negativen Eigenschaften ausgestattet sein.

Du willst also darauf hinaus, daß auch Engel böses tun, bzw. zumindest die Fähigkeit dazu haben, nicht wahr?
Andersherum kann man dann auch Hilfe von einem Dämon bekommen. Ein Schutz-Dämon.
Wenn ich an die Engel des Christentums denke, ist diese Beschreibung banal.
Wenn ich die Begriffe Engel und Dämonen als Synonyme für innerlich ausgetragene Kämpfe nehme,
bekommt das ganze mit Deinem Dualismus zwar einen leichten Hauch von Beliebigkeit, entspricht aber wohl
dem Empfinden der meisten unserer Mitmenschen. Jedenfalls wenn man die entsprechende Trivialliteratur liest.

Ich habe in meinem Leben einige Zeit in Krankenhäusern verbracht und dabei viele Menschen mit Grenzerfahrungen
kennengelernt. Diese eingangs genannten 66% der Bevölkerung sind meiner Meinung nach aus der
Erfahrung der Menschen heraus zu verstehen.
Was für mich die Frage aufwirft: wenn zwei Drittel unserer Mitmenschen daran glauben, aber
99,9 % aller Wissenschaftler entweder abwinken oder lieber nichts dazu sagen, wie sollen wir dann je
in die Nähe einer wissenschaftlich eruierten Wahrheitt gelangen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Beiträge

Oben Unten