Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Manipulation durch den öffentlichen Rundfunk

Popocatepetl

Ritter der ehernen Schlange
27. August 2013
4.141
kein prob, sehe es im prinzip ja ähnlich. finde in dem zusammenhang ja ken jebsens "positionen" meistens gut, da sind oft sehr intressante gäste dabei. er redet da auch relativ wenig, stört ja manche :)
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.052
finde in dem zusammenhang ja ken jebsens "positionen" meistens gut, da sind oft sehr intressante gäste dabei. er redet da auch relativ wenig, stört ja manche
Den mag ich zwar auch nicht, aber finde es tatsächlich viel angenehmer wenn man seine Gäste reden lässt und ihnen nicht ständig ins wort fällt wie der Lanz das gerne macht. ich bin gegen sowas Allergisch und lasse sowas mit mir genau zweimal machen, dann hat sich die Unterhaltung aber ganz schnell ohne Vorwarnung erledigt.

Dieses überhebliche und Selbstsüchtige kann ich gar nicht leiden. Naja egal das wird jetzt zu OT.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Vercingetorix

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
22. Juli 2018
1.095
Jebsen ist ja ein König der Manipulation somit passt er hier ja ganz gut...
Öffentlicher Rundfunk ist er zwar nicht mehr aber ich denke sowas wie ein "Gegenmainstream".

Ab und zu hatte er tatsächlich interessante Gäste, verfolge ihn aber schon länger nicht mehr.
 

Moin

Geheimer Meister
30. März 2021
143
gleich drei fälle in so kurzer zeit veranlassen mich einen eigenen faden zu erstellen. intressanterweise betrifft dies alle das ZDF...

zunächst mal eine bildmontage des attentäters von halle auf einen völlig unbeteiligten twich account. die verantwortlichen haben einen shitstorm erfahren, der jedoch sinngemäß mit der andeutung "wer dazu fakenews sagt kommt aus einer gewissen ecke..." beantwortet wurde. prima !



dann eine [korrektur] "kundin", die sich als grüne landtagsabgeordente aus sachsen herausstellt.

https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/zdf-loescht-beitrag-verschaemt-lautlos/


und zu guter letzt, eine XR "aktivistin", die eigentlich beim spiegel arbeitet...



finde die situation langsam nimmer lustig. bei weitem nicht jeder informiert sich im netz zu solchen vorfällen. im gegenteil, viele die ich kenne haben immer noch großes vertrauen in den öffentlichen rundfunk, und wollen nichtmal wahr haben das ein herr kleber als mitglied der atlantikbrücke alles andere als unparteisch ist. da herrscht noch immer die meinung "es muss richtig sein, sonst dürfte das ja gar nicht im TV gesagt werden"

in diesem zusammenhang bin ich die tage über den begriff "realitätsverdrossenheit" gestolpert. ist das was dran ? wollen die leute eigentlich gar nicht mehr wirklich wissen, was überhaupt in der welt los ist, solange sie ihre "ruhe" haben ist alles egal ?
Warum?!....jeder lebt doch in seiner eigenen Welt......ich bin der chef der meiner.....du der deiner......meine welt ist in ordnung......trotz corona, trotz einschränkungen......wer überhaupt noch irgendetwas glaubt ( medien ) , ist selbst schuld....tip.....bewege dich am besten von der mitte nicht weg......dort ist die spannung am geringsten......schau dir das spektabel an und lächle....weil...
Ich stell eine Tasse auf den Tisch. Der eine
sagt, der Henkel ist rechts und der andere sagt der Henkel ist links,
ein anderer sagt, die hat gar keinen Henkel🤣🤣🤣🤣........klug ist etwas anderes.....finde heraus wie die tasse in die mitte kommt, über die erst dann darüber diskutiert wird......🙋‍♂️
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
18.295
Abgesehen davon, daß es den medien großen Spaß zu machen scheint, die Krise noch aufzubauschen - wieso sollen solche Karten denn über mehrere Tage und Wochen hinweg konsistent sein? Dann hätte man sich ja vorher Gedanken machen müssen, noch dazu richtige Gedanken. Schlimmer noch, man müßte die Kapriolen der Politik voraussehen, die willkürlich neue Schwellenwerte einführt.

Das eigtl. peinliche sind die "Faktenchecker", aber das waren sie immer schon mit ihrer pennälerhaften Spitzfindigkeit.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.488
Jedenfalls muß sich da keiner mehr wundern wenn die Leute das Vertrauen in Politik und Medien vollständig verloren haben.
Natürlich "lügt" keiner, es wird halt nur einseitig beleuchtet, einseitig berichtet und ein sehr sehr schmaler Meinungskorridor erlaubt.
 

Moin

Geheimer Meister
30. März 2021
143
Es stirbt alle 13 sekunden ein KIND an Hunger. Alle 20 sekunden wird ein fläche so groß wie ein fussballfeld an natur zerstört usw....usw......und die bürger der erde haben nichts anderes zu tun als sich gedanken darüber zu machen wie rette ich unsere alten vor Corona , damit sie uns noch mehr geld kosten ( rente und so). Das ist jetzt nur EINE meinung, ob sie richtig oder falsch ist, das dürfen andere entscheiden, beurteilen, verurteilen.


Tschö🙋‍♂️
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
11.488
Igitt was ist das denn für eine eckelhafte Meinung.

Hoffentlich denken Deine Kinder und Angehörigen auch so wenn Du mal alt bist.
 

Moin

Geheimer Meister
30. März 2021
143
Igitt was ist das denn für eine eckelhafte Meinung.

Hoffentlich denken Deine Kinder und Angehörigen auch so wenn Du mal alt bist.
Hab ich geschrieben das es MEINE meinung ist? Guck mal genau hin.....ich schrieb EINE........hab nur das mal hier wiedergegeben was ich ab und an mal aus anderen münder höre, mehr nicht🙋‍♂️
 

MatScientist

Großer Auserwählter
21. März 2014
1.811
Abgesehen davon, daß es den medien großen Spaß zu machen scheint, die Krise noch aufzubauschen - wieso sollen solche Karten denn über mehrere Tage und Wochen hinweg konsistent sein? Dann hätte man sich ja vorher Gedanken machen müssen, noch dazu richtige Gedanken. Schlimmer noch, man müßte die Kapriolen der Politik voraussehen, die willkürlich neue Schwellenwerte einführt.

Das eigtl. peinliche sind die "Faktenchecker", aber das waren sie immer schon mit ihrer pennälerhaften Spitzfindigkeit.
es gibt keinen einzigen Grund die Farbskala rötlicher werden zu lassen, außer Panikmache. Man könnte die hövhstrn Werte auch in mildem Grün darstellen, aber dann ist der Schockeffekt weg
 
Oben Unten