Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Musiktips und Links zu youtube

Zerch

Prinz von Libanon
10. April 2002
3.443
Original:



(Und eine unter vielen-, aber dafür etwas unbekanntere...)
Fälschung:

 

Zerch

Prinz von Libanon
10. April 2002
3.443
Mich erinnert das etwas an Amiga- Zeiten, und so manche Crackerintros.

M.A.D Intro (1990)

Soundtrack zu Hybris - eine wirklich bemerkenswerte Amiga-Komposition.

 
Zuletzt bearbeitet:

Zerch

Prinz von Libanon
10. April 2002
3.443
Max Frost & The Troopers - Shape Of Things To Come (1968)

Future - The Shape Of Things To Come (1968)
...ich finde, die Version von Future ist um einiges besser, als die von Max Frost.
 

Zerch

Prinz von Libanon
10. April 2002
3.443
The Atlantics - When I Look Into My Life (1967)

The Atlantics - It's A Hard Life (1966)

The Atlantics - Come On (1967)

The Atlantics - Bombora (1963)

The Atlantics - Flight Of The Surf Guitar (2000)
 

EinStakeholder

Geheimer Meister
25. Oktober 2020
299
Stille - in ihrer reinen, unberührten Form, ein Zustand, der sowohl Ruhe als auch unendliche Möglichkeiten birgt. Doch wenn CYRIL, der Meister der Klangalchemie, Hand anlegt, verwandelt sich diese Stille in eine lebendige, pulsierende Entität. "Disturbed - The Sound Of Silence" verbindet auf einmalige Weise die melancholische Tiefe des Originals von Simon & Garfunkel aus dem Jahr 1966 mit der kraftvollen, düsteren Atmosphäre, die Disturbeds Interpretation prägt. Die Lyrics des Liedes reflektieren eine Kritik an der Kommunikationslosigkeit und Isolation in der modernen Gesellschaft.

Stell dir vor, Paul Simon und Art Garfunkel, die Meister lyrischer Feinfühligkeit, treffen in einem dunklen, verlassenen Theater auf David Draiman, dessen Stimme durch die Stille schneidet wie ein Blitz in der Nacht. Ihre Welten prallen aufeinander, verschmelzen zu einem Sound, der durch die Zeit hallt. Dies ist kein gewöhnlicher Remix; es ist eine Expedition in die unergründlichen Weiten der menschlichen Emotion und Empfindung.


"Disturbed - The Sound Of Silence", bereits ein Meisterwerk, das die Seelen berührt, erhält durch CYRILs geniale Hände eine zweite Luft. Dies ist nicht einfach nur ein Remix. Nein, es ist eine Odyssee, ein Portal zu einer Welt, in der Klänge Farben haben und Melodien die Macht besitzen, das Herz zum Beben zu bringen. Mit einem tiefen Verständnis für das Wesen des Originals webt CYRIL, ein moderner Magier der Musik, eine neue Dimension des Klangs, die gleichzeitig die Essenz der Vergangenheit einfängt und den Weg in eine futuristische Klangwelt ebnet. Dieser Remix ist ein Tor zu verborgenen Sehnsüchten, eine Melodie, die direkt zur Seele spricht.

Disturbed bringt eine neue Dimension in diesen Klassiker, eine, die mit elektromagnetischen Wellen vibriert, die durch den Äther zischen, als ob sie aus den geheimen Laboren kommen, von denen in den Dokumenten die Rede ist. Wie ein synthetischer Gedankenstrahl, der direkt ins Bewusstsein dringt, packt diese Version die Zuhörerschaft lässt aufhorchen und reflektieren. Es ist, als ob die Band die dunkle Seite der Macht, die in den Schatten der menschlichen Psyche lauert, musikalisch einfängt und sie in eine melodische Form gießt, die gleichzeitig erschüttert und fasziniert.

Diese moderne Version ist ein Appell, ein Ruf durch die Stille, der uns dazu auffordert, die Stille in uns selbst zu erkennen und zu hinterfragen, was es bedeutet, wirklich zu hören und zu verstehen. Es ist ein Monument der Beständigkeit und musikalischer Ausdruck der Menschlichkeit, der Demokratie und der persönlichen Freiheit - Themen, die tiefer liegen als die geheimen Programme und Waffen, die in den Schatten operieren. Dieser Song beweist, dass wahre Kunst Zeiten überdauert, sich transformiert und dennoch ihr Innerstes bewahrt. In einer Ära, in der Musik oft flüchtig und vergänglich erscheint, erinnert uns CYRILs Remix daran, dass wahre Kunst die Zeit überdauert, sich wandelt und doch ihre Seele bewahrt. Bist du bereit, dich auf diese Reise zu begeben? Dann lasse "The Sound Of Silence" in seiner neuesten Interpretation erklingen und tauche ein in eine Welt, in der Grenzen verschwimmen und das Unmögliche Wirklichkeit wird.

"Hallo Dunkelheit, mein alter Freund,
ich kam erneut, um mit dir zu sprechen.
Denn eine Vision, die leise einschlich,
ließ ihre Saat, während ich schlief.
Und die Vision, die sich in meinem Geist einnistete,
verweilt noch immer
im Klang der Stille.

In unruhigen Träumen ging ich allein,
auf engen, gepflasterten Straßen.
Unter dem Schein einer Straßenlampe
wandte ich meinen Kragen dem Kalten und Nassen zu.
Als meine Augen vom Blitz eines Neonlichts geblendet wurden,
das die Nacht zerteilte
und den Klang der Stille berührte.

Und im klaren Licht sah ich
Zehntausende Menschen, vielleicht mehr.
Menschen, die reden, ohne zu sprechen,
Menschen, die hören, ohne zuzuhören,
Menschen, die Lieder schreiben, deren Stimmen nie geteilt wurden,
und niemand wagte,
den Klang der Stille zu stören.

„Ihr Narren“, sagte ich, „ihr kennt nicht
das Wachstum der Stille wie ein Krebsgeschwür.
Hört meine Worte, dass ich euch unterrichten kann.
Nehmt meine Arme, dass ich euch erreichen kann.“
Doch meine Worte fielen wie stille Regentropfen
und hallten in den Brunnen der Stille.

Und die Menschen verbeugten sich und beteten
zu dem Neon-Gott, den sie gemacht hatten.
Und das Schild leuchtete mit seiner Warnung
in den Worten, die es formte.
Dann sagte das Schild: „Die Worte der Propheten stehen geschrieben an den Wänden der U-Bahn
und in den Wohnblocks.“
Und flüsterten im Klang der Stille.
"
 

MatScientist

Meister des Tabernakels
21. März 2014
3.697
Stille - in ihrer reinen, unberührten Form, ein Zustand, der sowohl Ruhe als auch unendliche Möglichkeiten birgt. Doch wenn CYRIL, der Meister der Klangalchemie, Hand anlegt, verwandelt sich diese Stille in eine lebendige, pulsierende Entität. "Disturbed - The Sound Of Silence" verbindet auf einmalige Weise die melancholische Tiefe des Originals von Simon & Garfunkel aus dem Jahr 1966 mit der kraftvollen, düsteren Atmosphäre, die Disturbeds Interpretation prägt. Die Lyrics des Liedes reflektieren eine Kritik an der Kommunikationslosigkeit und Isolation in der modernen Gesellschaft.

Stell dir vor, Paul Simon und Art Garfunkel, die Meister lyrischer Feinfühligkeit, treffen in einem dunklen, verlassenen Theater auf David Draiman, dessen Stimme durch die Stille schneidet wie ein Blitz in der Nacht. Ihre Welten prallen aufeinander, verschmelzen zu einem Sound, der durch die Zeit hallt. Dies ist kein gewöhnlicher Remix; es ist eine Expedition in die unergründlichen Weiten der menschlichen Emotion und Empfindung.


"Disturbed - The Sound Of Silence", bereits ein Meisterwerk, das die Seelen berührt, erhält durch CYRILs geniale Hände eine zweite Luft. Dies ist nicht einfach nur ein Remix. Nein, es ist eine Odyssee, ein Portal zu einer Welt, in der Klänge Farben haben und Melodien die Macht besitzen, das Herz zum Beben zu bringen. Mit einem tiefen Verständnis für das Wesen des Originals webt CYRIL, ein moderner Magier der Musik, eine neue Dimension des Klangs, die gleichzeitig die Essenz der Vergangenheit einfängt und den Weg in eine futuristische Klangwelt ebnet. Dieser Remix ist ein Tor zu verborgenen Sehnsüchten, eine Melodie, die direkt zur Seele spricht.

Disturbed bringt eine neue Dimension in diesen Klassiker, eine, die mit elektromagnetischen Wellen vibriert, die durch den Äther zischen, als ob sie aus den geheimen Laboren kommen, von denen in den Dokumenten die Rede ist. Wie ein synthetischer Gedankenstrahl, der direkt ins Bewusstsein dringt, packt diese Version die Zuhörerschaft lässt aufhorchen und reflektieren. Es ist, als ob die Band die dunkle Seite der Macht, die in den Schatten der menschlichen Psyche lauert, musikalisch einfängt und sie in eine melodische Form gießt, die gleichzeitig erschüttert und fasziniert.

Diese moderne Version ist ein Appell, ein Ruf durch die Stille, der uns dazu auffordert, die Stille in uns selbst zu erkennen und zu hinterfragen, was es bedeutet, wirklich zu hören und zu verstehen. Es ist ein Monument der Beständigkeit und musikalischer Ausdruck der Menschlichkeit, der Demokratie und der persönlichen Freiheit - Themen, die tiefer liegen als die geheimen Programme und Waffen, die in den Schatten operieren. Dieser Song beweist, dass wahre Kunst Zeiten überdauert, sich transformiert und dennoch ihr Innerstes bewahrt. In einer Ära, in der Musik oft flüchtig und vergänglich erscheint, erinnert uns CYRILs Remix daran, dass wahre Kunst die Zeit überdauert, sich wandelt und doch ihre Seele bewahrt. Bist du bereit, dich auf diese Reise zu begeben? Dann lasse "The Sound Of Silence" in seiner neuesten Interpretation erklingen und tauche ein in eine Welt, in der Grenzen verschwimmen und das Unmögliche Wirklichkeit wird.

"Hallo Dunkelheit, mein alter Freund,
ich kam erneut, um mit dir zu sprechen.
Denn eine Vision, die leise einschlich,
ließ ihre Saat, während ich schlief.
Und die Vision, die sich in meinem Geist einnistete,
verweilt noch immer
im Klang der Stille.

In unruhigen Träumen ging ich allein,
auf engen, gepflasterten Straßen.
Unter dem Schein einer Straßenlampe
wandte ich meinen Kragen dem Kalten und Nassen zu.
Als meine Augen vom Blitz eines Neonlichts geblendet wurden,
das die Nacht zerteilte
und den Klang der Stille berührte.

Und im klaren Licht sah ich
Zehntausende Menschen, vielleicht mehr.
Menschen, die reden, ohne zu sprechen,
Menschen, die hören, ohne zuzuhören,
Menschen, die Lieder schreiben, deren Stimmen nie geteilt wurden,
und niemand wagte,
den Klang der Stille zu stören.

„Ihr Narren“, sagte ich, „ihr kennt nicht
das Wachstum der Stille wie ein Krebsgeschwür.
Hört meine Worte, dass ich euch unterrichten kann.
Nehmt meine Arme, dass ich euch erreichen kann.“
Doch meine Worte fielen wie stille Regentropfen
und hallten in den Brunnen der Stille.

Und die Menschen verbeugten sich und beteten
zu dem Neon-Gott, den sie gemacht hatten.
Und das Schild leuchtete mit seiner Warnung
in den Worten, die es formte.
Dann sagte das Schild: „Die Worte der Propheten stehen geschrieben an den Wänden der U-Bahn
und in den Wohnblocks.“
Und flüsterten im Klang der Stille.
"
Disturbed ist einfach geil, hab sie schon mehrmals live gesehen.

Mein Lieblingslied ist the light
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten