Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

neuer Motor ohne Treibstoff

  • Ersteller Gelöschtes Mitglied 34093
  • Erstellt am
G

Gelöschtes Mitglied 34093

Gast
Die Idee der druckumwandlung von Pneumatik, Hydraulik, Feder, Magneten usw.
in diesem Diagramm dargestellt:
https://yadi.sk/i/uDb7Rs6VGa35Tw .

Weitere Optionen für die Umwandlung von statischem Druck in Rotationsbewegung sind hier beschrieben:
https://www.proektant.org/index.php?topic=31500.0;all .

Das völlige schweigen von den Liebhabern freier Energie und wissenschaftlicher Produktionsstrukturen bringt mich in Verlegenheit. Es gibt Gedanken-ich bin dumm oder zu klug.
Bieten Sie Ihre Konvertierungsoptionen und Möglichkeiten an, die Idee zu fördern.
2019-12-05.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

ElfterSeptember

Meister vom Königlichen Gewölbe
9. August 2012
1.348
Die Idee der druckumwandlung von Pneumatik, Hydraulik, Feder, Magneten usw.
in diesem Diagramm dargestellt:
https://yadi.sk/i/uDb7Rs6VGa35Tw .

Weitere Optionen für die Umwandlung von statischem Druck in Rotationsbewegung sind hier beschrieben:
https://www.proektant.org/index.php?topic=31500.0;all .

Das völlige schweigen von den Liebhabern freier Energie und wissenschaftlicher Produktionsstrukturen bringt mich in Verlegenheit. Es gibt Gedanken-ich bin dumm oder zu klug.
Bieten Sie Ihre Konvertierungsoptionen und Möglichkeiten an, die Idee zu fördern.
Добрый день. К сожалению, я не могу по-русски. Тем не менее, добро пожаловать
 
G

Gelöschtes Mitglied 34093

Gast
конечно, совершенно новый .. absolutes Novum
im Jahre 1816 haben sich die Leute schon
darüber nach gedacht.
und dafür muß die Druckluft geschaffen werden und gespeichert
werden.
Sehen Sie die Schaltung sorgfältig. Wo ist der Kraftstoffverbrauch ?!
2019-11-20a.jpg

 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gelöschtes Mitglied 34093

Gast
druckluft ist ein mieser energieträger...



viel spaß hier :)
Sie sollten mich nicht verarschen. Ich kann sehr scharf in Aussagen sein.
Treffen Sie sich gut mit dem Thema der Diskussion . Sprechen Sie im wesentlichen, nicht, um lange nutzlose kontroversen und Gespräche zu ziehen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 34093

Gast
na klar Völlig Neu .. absolutes Novum
im Jahre 1816 haben sich die Leute schon
darüber nach gedacht.
und dafür muß die Druckluft geschaffen werden und gespeichert
werden.

Ihre Ironie ist völlig fehl am Platz, unglücklich und zeigt an , dass Sie nicht verstehen wollen, dass es darum geht, den statischen Druck in eine Rotationsbewegung umzuwandeln .
Es gibt nichts mit einem externen Verbrennungsmotor oder mit einem pneumatischen Antrieb zu tun .
Solche Beiträge werde ich künftig nicht kommentieren.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Popocatepetl

Prinz des Tabernakels
27. August 2013
3.836
Sie sollten mich nicht verarschen. Ich kann sehr scharf in Aussagen sein.
Treffen Sie sich gut mit dem Thema der Diskussion . Sprechen Sie im wesentlichen, nicht, um lange nutzlose kontroversen und Gespräche zu ziehen.
verstehe ich das richtig, da soll einmal reingepustet werden und wir haben ein pneumatisches perpetuum mobile ?

klingt spannend, vielleicht einfach mal bauen ? :)
 

LEAM

Noachite
22. Dezember 2011
3.358
Moin und Hola,

ein Frischling. Auch wir verfügen übrigens über viele freie Diskussionsenergie.

Das völlige schweigen von den Liebhabern freier Energie und wissenschaftlicher Produktionsstrukturen bringt mich in Verlegenheit.
Das ist nun wirklich bedauerlich, zumal unser Hausmeister sich hinter der roten Türe aus völliger Verlegenheit eine Träne aus dem Augenwinkel wischt.


Es gibt Gedanken-ich bin dumm oder zu klug.
Der Hausmeister hatte dazu eine Antwort, aber der ist ja leider gerade nicht zugänglich. Wir werden warten müssen.


Sie sollten mich nicht verarschen. Ich kann sehr scharf in Aussagen sein.
Nun denn, wie hoch ist denn der Wirkungsgrad, um Druckluft herzustellen? Auch wir können übrigens scharf diskutieren.


klingt spannend, vielleicht einfach mal bauen ?
Du Dummerchen :mrgreen: Die böse[TM] Druckluftmafia in Verbindung mit den pneumatischen Freimaurern und unterstützt durch die isobarischen Illuminaten sorgt immer dafür, dass so etwas niemals funktioniert. Die sabotieren jeden Druckluftschlauch, persönlich!
 

die Kriegerin

Groß-Pontifex
19. September 2017
2.805
Ein Perpetuum mobile bleibt weiterhin unmöglich, selbst wenn man es mit beeindruckend klingenden Begriffen aus der modernen Physik aufmotzt.
Weiterhin...tja wer hielt 1985 für möglich, dass 1993 Photonen teleportiert wurden...in Innsbruck >>>Zeilinger.
Mittlerweile verifiziert.
 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.851
Wieder die alte Leier.
Was machst Du bitte mit dem Dinge in diesem Forum?
Bauen, reich werden bis zum abwinken, dann können dir alle Zweifler egal sein.
 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.851
Weiterhin...tja wer hielt 1985 für möglich, dass 1993 Photonen teleportiert wurden...in Innsbruck >>>Zeilinger.
Mittlerweile verifiziert.
Und was hat das mit einem Perpetuum mobile zu tun? Die Tatsache dass man einen Irrtum aufdeckt bedeutet nicht dass alles andere Wissen auch falsch ist.
Angenommen Du würdest entdecken dass deine Nachbarin, von der Du bisher sicher dachtest sie seine eine Frau, ein Transvestit ist.
Würde dass dann bedeuten dass Du deine Hand ins Feuer halten kannst ohne diese zu verbrennen?
 

die Kriegerin

Groß-Pontifex
19. September 2017
2.805
Was hast du da gemeint?

Würde der Mensch nicht versuchen, etwas Neues zu erfinden/zu entdecken/versuchen - würden wir noch immer mit dem Steinrad herumfahren.

Tesla wurde auch ausgelacht - vielleicht hätte er schon eine Lösung parat, wenn er heute leben würde oder 20 Jahre länger gelebt hätte oder er hätte einen Finanzier gefunden.
 
Zuletzt bearbeitet:

LEAM

Noachite
22. Dezember 2011
3.358
dass 1993 Photonen teleportiert wurden
Ja? Nein! Schau mal, aus https://de.wikipedia.org/wiki/Quantenteleportation
Quantenteleportation ist ein elementares Verfahren der Quantenkommunikation, wobei keine Teilchen im klassischen Sinne von A nach B übertragen werden, sondern die Quanteneigenschaften von Teilchen, d. h. ihr Quantenzustand.
(Unterstreichung von mir)

Dazu auch https://de.wikipedia.org/wiki/Quantenteleportation#Praktische_Bedeutung
Die praktische Bedeutung der Quantenteleportation liegt nicht etwa darin, dass man Informationen oder gar Gegenstände damit überlichtschnell transportieren könnte, wie das bei einer (fiktiven) klassischen Teleportation der Fall wäre. Hingegen ist die Quantenteleportation deshalb von praktischer Bedeutung, weil sie es erlaubt, Quantenzustände zu übertragen, ohne sie dabei durch einen Messvorgang gleichzeitig zu verändern (vergleiche dazu: Quantenmechanische Messung) und ohne dabei ein Quantensystem transportieren zu müssen (der Transport eines Quantensystems vor der Teleportation und das Versenden von klassischer Information genügt). Für Quantencomputer eröffnen sich so technisch vielversprechende Möglichkeiten zur Übertragung, Speicherung und Verarbeitung von Qubits, insbesondere für ein Quanten-Internet.
Es wird also nicht, wie man meinen könnte, das Teilchen selber teleportiert, sondern seine Eigenschaften.
 

LEAM

Noachite
22. Dezember 2011
3.358
Was nichts daran ändert, dass wir über eine Wirkung reden und nicht über das, was Scotty im Transporterrraum zaubert.

Würde der Mensch nicht versuchen, etwas Neues zu erfinden/zu entdecken/versuchen - würden wir noch immer mit dem Steinrad herumfahren.
Steinrad und Quantenphysik unterscheiden sich wie genau? Auch das Überschreiten der Lichtmauer und der Schallmauer sind verschiedene Baustellen.

Tesla wurde auch ausgelacht
Ja und? Auch Bill Gates hatte mal konkrete Vorstellungen über den Speicherbedarf eines Rechners, auch IBM. So what? Der Rest wird Tesla von den technischen Legasthenikern angedichtet und reicht tief ins Reich der esoterischen Schwurbeleien.
 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.851
Was hast du da gemeint?

Würde der Mensch nicht versuchen, etwas Neues zu erfinden/zu entdecken/versuchen - würden wir noch immer mit dem Steinrad herumfahren.

Tesla wurde auch ausgelacht - vielleicht hätte er schon eine Lösung parat, wenn er heute leben würde oder 20 Jahre länger gelebt hätte oder er hätte einen Finanzier gefunden.
Auf einen Erfinder der ausgelacht wurde aber Recht hatte, kommen 1000 Spinner die zu Recht ausgelacht wurden.

Ja es ist wichtig neues zu Finden und zu versuchen. Es ist genauso wichtig Skepsis zu wahren und nicht jeder Behauptung blindlings zu folgen. Sonst wären alle mit selbst gebauten Holzflügeln von der Klippe gesprungen weil einer behauptet hat damit könne man fliegen.

Der Umstand eine solche Erfindung in so einem Forum zu präsentieren zeigt doch von vornherein dass da nichts dran sein kann. Entweder ist die Neuheit offensichtlich und alle verstehen es, dann gehört die Erfindung aufs Patentamt und in die entsprechenden Fachkreise.
Aber ok, vielleicht ist es so revolutionär dass alle Fachleute erstmal unberechtigterweise darüber lachen würden. Dann gehört die Erfindung auch nicht hierher, dann sollte man die Details erstmal lieber geheimhalten und einen funktionierenden Prototyp bauen und auf jeden Fall dennoch ein Patent anmelden. Wenn das durch ist, dann kann man an die Öffentlichkeit und Sponsoren suchen usw.

Aber das wird nicht gemacht, warum? Ich behaupte weil das Dinge Quatsch ist und es nur darum geht gutgläubige Idioten zu finden die den "Erfinder" im besten Fall einfach belobhudeln oder im schlimmsten Fall noch mit Geld versorgen.

Ich bin gemein und fies und meine Aussagen sind voller Ignoranz und total verbohrt? Bitte, beweist mir das Gegenteil! Zeig mir einen funktionierenden Prototyp. Das sieht ja relativ unkomplex aus und sollte in kurzer Zeit mit im Handel erhältlichen Teilen baubar sein. Taten statt Worte!
 

die Kriegerin

Groß-Pontifex
19. September 2017
2.805
@LEAM, soviel zur Quantenteleportation, die sind schon wesentlich weiter....Robert URSIN
- 144 km in Zusammenarbeit mit der Europäischen Weltraumorganisation ESA. Weitere Partner waren die Universitäten von München, Bristol und Padua. ..nicht nur 85 km unterm Donaukanal.

Im Jahre 2004 gelang es zwei Arbeitsgruppen (Universität Innsbruck und NIST in Boulder Colorado) erstmals, Quantenteleportation mit Atomen (genauer: mit Ionen) durchzuführen.
Es geht um das, dass der Mensch immer etwas suchen wird, sein Leben zu erleichtern -
vielleicht brauchen wir sowas von Motoren nimma...aber was soll's...

Auf einen Erfinder der ausgelacht wurde aber Recht hatte, kommen 1000 Spinner die zu Recht ausgelacht wurden.

Ja es ist wichtig neues zu Finden und zu versuchen. Es ist genauso wichtig Skepsis zu wahren und nicht jeder Behauptung blindlings zu folgen. Sonst wären alle mit selbst gebauten Holzflügeln von der Klippe gesprungen weil einer behauptet hat damit könne man fliegen.

Ich bin gemein und fies und meine Aussagen sind voller Ignoranz und total verbohrt? Bitte, beweist mir das Gegenteil! Zeig mir einen funktionierenden Prototyp. Das sieht ja relativ unkomplex aus und sollte in kurzer Zeit mit im Handel erhältlichen Teilen baubar sein. Taten statt Worte!
Da ich technisch sowieso nicht in der Lage bin - habe weder die Idee noch das Material noch eine Halle dies auszuprobieren, zu bauen...überlasse ich dies sehr wohl den Erfindern, Physikern usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten