Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Umstrittenes Nuland-Zitat: "F... the EU"

wtcdownfall11

Gesperrter Benutzer
19. Juli 2014
303
was genau wollte Victoria Nuland, die amerikanische für Europa-Angelegenheiten zuständige Person,
mit dem folgenden Zitat sagen:

Victoria Nuland - Fuck the EU (Deutsch) - YouTube

Victoria Nuland

220px-Victoria_Nuland_State_Department.jpg

Quelle: http://upload.wikimedia.org/wikiped...pg/220px-Victoria_Nuland_State_Department.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Nachbar

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
20. Februar 2011
4.953
AW: Umstrittenes Nuland-Zitat: "F... the EU"

Ich nehme an, Frau Nuland ist zu der Überzeugung gelangt, die strategische Bedeutung Europas wäre global betrachtet nicht überragend und die USA bräuchten sich deshalb nicht vor jeder einzelnen Handlung den Kopf darüber zu zerbrechen, welche Befindlichkeiten sie eventuell damit in Paris, Berlin oder Warschau auslösen.
Danach ist es ihr geglückt, den Gedankengang in eine sprachlich beeindruckend kompakte Form zu giessen.
 

wtcdownfall11

Gesperrter Benutzer
19. Juli 2014
303
AW: Umstrittenes Nuland-Zitat: "F... the EU"

Ich nehme an, Frau Nuland ist zu der Überzeugung gelangt, die strategische Bedeutung Europas wäre global betrachtet nicht überragend und die USA bräuchten sich deshalb nicht vor jeder einzelnen Handlung den Kopf darüber zu zerbrechen, welche Befindlichkeiten sie eventuell damit in Paris, Berlin oder Warschau auslösen.
Danach ist es ihr geglückt, den Gedankengang in eine sprachlich beeindruckend kompakte Form zu giessen.

ich vermute eher das die EU eine Art missliebiger Scheisshaufen ist, deshalb auch der ehrliche Ausspruch von Frau Nuland,
wenn auch unter vorgehaltener Hand,
dieses Fuck the EU bedeutet im Umkehrschluss: Fuck the USA
 

Geheimagent

Großmeister
9. Mai 2011
65
AW: Umstrittenes Nuland-Zitat: "F... the EU"

Es gibt ein Sprichwort: „Wozu brauchen wir Feinde, wenn wir derartige Verbündete haben“. Über ein Verhältnis der USA zum „Rest der Welt“ erzählt am besten die Geschichte einer alten nachrichtendienstlichen Operation unter dem Titel „Gladio“ oder „Stay behind“. Ich verweise auf Erklärung von diesen Begriffen in der Wikipedia, wobei eine ausführlichste Aufklärung in der englischsprachigen Ausgabe von W. steht. Verblendet nach der Befreiung 1944-1945 haben die westeuropäischen Länder den gewissen USA - Diensten grenzenlos erlaubt, dass się tun könnten, was się wollten. Man darf nicht vergessen, dass etwa 5% vom Marschall Plan die CIA finanzieren sollten. Und wir sind mit dieser unbegrenzten Macht vom US-Geheimdienst in Europa eigentlich bis heute geblieben. Nach 1990 hat die KGB einige Staaten verlassen, ihren Platz hat aber sofort die CIA wieder besetzt. Die Snowden Affäre ist nicht so ernüchternd, dass es się gibt, sondern, dass es allgemein bekannt geworden ist, was die europäischen Regierungen so wie so seit immer wussten. Da aber für jede Regierung gute Verhältnisse mit USA viel wichtiger als ihre Wähler waren, schwiegen się. Die schwedische Akademie hat 2009 versucht, einen neu gewählten Herrn Obama mit einem Nobelpreis zu bestechen, dass er mit, zumindest einigen, nachrichtendienstlichen Operationen gegen Europa aufhört, wie es sich kurz nachher zeigte – diese Investition hat keinen Gewinnen gebracht.

- - - Aktualisiert - - -
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Zett eL

Gesperrter Benutzer
18. Januar 2014
956
Ist schon irgendwie krass.
Dieser Vorfall scheint von den meisten überhaupt nicht wahrgenommen worden zu sein. Wenn ich das außerhalb des Internets irgendwo anspreche ist die Reaktion jedenfalls immer sowas wie "Nuland? Fuck the EU? Sacht mir nüscht."
Und selbst unter denen, die doch davon gehört haben, scheinen die meisten gar nicht mitbekommen zu haben, in welchem Zusammenhang Nuland das denn eigentlich gesagt hat und was das eigentlich bedeutet. Da wird sich vielleicht darüber empört, dass Nuland respektlos über die EU gesprochen hat, aber nicht darüber, dass Nuland damit letztlich offenbart hat, dass der Putsch in der Ukraine und damit der anschließende Bürgerkrieg US-gemacht sind.

Die selbe Frau Nuland hatte in einem Vortrag stolz verkündet, dass die USA 5Mrd $ in den "Aufbau demokratischer Strukturen in der Ukraine" investiert haben.

Und dann wird eben das besagte Fuck-Telefonat abgehört und veröffentlicht in dem Nuland doch sehr deutlich offenbart, was es mit diesen "demokratischen Strukturen" tatsächlich auf sich hat, nämlich, dass die USA ganz diktatorisch bestimmen können, wer in die ukrainische Regierung kommt und wer nicht. Darauf bezog sich das "fuck the EU" doch nämlich - die EU hat kein Mitspracherecht dabei was in dem europäischen Staat Ukraine läuft, die Ukrainer selbst schon mal gar nicht, nein, die ferne USA entscheidet da ganz alleine.

Wenigstens haben unsere Drecksmedien wohl vor allem wegen dieser Enthüllung endlich mit ihrer ekelhaften Russlandhetze bzgl. Ukraine aufgehört.
Aber dass sie nun seit langem überhaupt nicht mehr über den immer noch andauernden Bürgerkrieg dort berichten, ist natürlich auch kein idealer Zustand.
 

Erhard Vobel jun

Großmeister
23. April 2013
97
Bis heute jedenfalls hat die EU nicht das Erwartete im Völkerhaufen Europa eingebracht.



Im Gegenteil;


  • mehr Bürokratie,
  • mehr überflüssige Regelungen
  • Zuständigkeitszersplitterung
Weil;

  • Alles hinter verschlossenen Türen abgehandelt wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit.
  • Nur zum Wohle einiger weniger Geschäftsleute aus der Privatwirtschaft

Jedoch;

Ein offenes Europa von den Völkern durch die Völker mit eigenem Parlament als Europastaat klingt trotzdem Sinnvoll. Wir brauchen ein Europaparlament und einen Europäischen Staat mit weniger Bürokratie aber von besserer Qualität.



Gewaltenteilung und Gewaltenzersplitterung im Sinne von nicht klaren Zuständigkeiten ist doch ein Unterschied!



Vielleicht sollten wir mal Europa neu erfinden, als Staat der Völker, nicht der Privatwirtschaft die so Staaten aushebeln!

So, 07.Februar2021
 

Erhard Vobel jun

Großmeister
23. April 2013
97
Ach was, "Fuck all Mankind!" trifft heute besser zu,- Die Welt ist ja ein Dreckslochplanet zum kotzen.

Alle reden von Politisch korrektes äußern und stören sich an derben Formulierungen, jedoch sich selbst direkt zur Sache äußern trauen sich immer weniger.
Da machen Staats-Diener keine Ausnahme.

Die Art und Weise seiner Rede gehört auch zur freien Meinungsäußerung ebenso wie der Freiheit der Kunst und Kultur. Also was soll das Ganze?

Hier werden nur Vorwände künstlich erschaffen um andere Meinungen zu Zensieren.



Siehe Ruanda 1994 und die UNO, hier wurde wegen Formulierungen gestritten wärend im Land Millionen (?) Menschen Abgeschlachtet wurden, 100 Tage lang. –WOW-!!!



Heute wird die Demokratie in vorausgesagten Pandemiediskussionen abgeschafft, alle schweigen.



Hier werden bereits:

Menschen werde in der Covid-19-Krise aus Sozialbezügen und Wohnungen geschmissen. Von Gewaltenteilung und Menschenrechten keine Spur mehr!

Menschen die Widerstand leisten, wie Mollath, einfach via Gericht total zwangs-entmündigt und in Pflegeheimen abgeschoben, der Deckmantel der sogenannten „Sozialen Fürsorge“ wird genutzt um Menschen in Pflege-KZ einzusammeln.

Die Krise wird zum schnellen Säuberung und Aburteilung von Problembürgern genutzt, …



… und wie vor 80 Jahren schweigen mal wieder alle Lämmer, bis es diese selbst Mal erwischt.



Gute Nacht Deutschland, scheiß auf Bayern.

Politisch (un-) korrekt aber ehrlich; ade, und „fuck them all“!





Aus Nürnberg; 14.April2021
 
Ähnliche Beiträge
Verfasser Titel Forum Antworten Datum
N Frage nach Zitat Geheimdienste und Überwachungsstaat 1
N Verbotenes Zitat Philosophisches und Grundsätzliches 24
A Suche Zitat Off-Topic 0
E Zitat Osborne Off-Topic 5

Ähnliche Beiträge

Oben Unten