Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Verfassung und Grundgesetz mal wieder

Feuerseele

Prinz von Jerusalem
31. Oktober 2017
2.263
Wenn man keine Zeit hat sich vernünftig auszudrücken, sollte man es lassen. Sprache ist zur Kommunikation da und nicht um Verwirrung zu schaffen.
In Foren schreibt man. In Foren spricht man nicht.
Schreiben ist nicht sprechen, sondern denken.

Schreiben öffnet bei mir die Gedankenwelt. Schreiben ist eine Quelle...ein Tor.
So wie ich das Schreiben anfange öffnet sich sozusagen ein Tor/eine Schleuse und ich werde überschwemmt mit Geist. Ich habe sehr viel geistiges Eigentum, welchens ich nicht ohne Anfrage weitergeben kann. ...und niemals in Foren einstellen werde.
Seit also zufrieden, dass ich nicht alles ins Netz stelle.

Ich bin von NATUR aus nicht in der Lage druckfertige Texte zu schreiben und kann daher keine perfekten Texte liefern.
Wer mein chaotisches geistiges Eigentum haben will, dem gebe ich es auf Anfrage kostenlos und unverbindlich persönlich in die Hand und vom Herzen gerne beantworte ich jede Frage die mit Sicherheit dazu auftauchen wird.
Würde jemand ohne meine Hilfe meine Texte lesen, würde er niemals alles darin enthaltene Wissen bekommen obwohl er alle Texte genommne hat.
Hacker und sonstige Diebe werden jämmerlich an meinen Texten scheitern, weil sie nie gelernt haben so zu denken wie ich.
Wissen ist nur dann Macht, wenn man genau weiß was, und wie etwas gemeint ist.
Vorsicht: Alles hat 3 Kategoeiren!
3x denken = auf alle Fälle genug wissen! Gott sei PLD, muss keiner alles wissen!

-
Wenn NICHT MIT der SELBEN Denkmethode gedacht wird, dann schaft Sprache von NATUR aus Verwirrung.
Sprache kann nur mit einer einzigen Denkmethode entwirrt werden.
Erst dann, wenn alle beteiligten Denkende, Sprechenden und Schreibende, ein und das selbe Denkmuster gemeinsam anwenden, sind sie in der Lage sich gegeseitig zu verstrehen!
Solange dies nicht der Fall ist, WERDEN sie sich nicht verstehen.
-
Was kann EWIG währen, Dummheit oder Bosheit?
Antwort: Dummheit.
Grund: Bosheit lässt sich viel zu leicht beweisen, wenn es keine Dummen mehr gibt.
(Urheberin: Ich. Ich habe obigen Gedanken, heute 05.11.2021 um 07:01, denkfrisch produziert, also selbst und ohne fremde Hilfe gedacht. Gene dürft ihr alles was ihr von mir empfangen habt, für euch verwenden. Vorsicht vor der Ehrlichkeit, denn sie ist der Schlüssel zum Ganzen.)
-
Die Funktion vom Gesetz des würdig und gerechten Gebens und Nehmens wurde von der Menschheit leider nie vollständig begtriffen.
Darum handelt z.B. der deutsche Staat ungerecht.
 

Dagmar_Krause

Geheimer Meister
21. Februar 2003
199
In Foren schreibt man. In Foren spricht man nicht.
Schreiben ist nicht sprechen, sondern denken.

Schreiben öffnet bei mir die Gedankenwelt. Schreiben ist eine Quelle...ein Tor.
So wie ich das Schreiben anfange öffnet sich sozusagen ein Tor/eine Schleuse und ich werde überschwemmt mit Geist. Ich habe sehr viel geistiges Eigentum, welchens ich nicht ohne Anfrage weitergeben kann. ...und niemals in Foren einstellen werde.
Seit also zufrieden, dass ich nicht alles ins Netz stelle.

Ich bin von NATUR aus nicht in der Lage druckfertige Texte zu schreiben und kann daher keine perfekten Texte liefern.
Wer mein chaotisches geistiges Eigentum haben will, dem gebe ich es auf Anfrage kostenlos und unverbindlich persönlich in die Hand und vom Herzen gerne beantworte ich jede Frage die mit Sicherheit dazu auftauchen wird.
Würde jemand ohne meine Hilfe meine Texte lesen, würde er niemals alles darin enthaltene Wissen bekommen obwohl er alle Texte genommne hat.
Hacker und sonstige Diebe werden jämmerlich an meinen Texten scheitern, weil sie nie gelernt haben so zu denken wie ich.
Wissen ist nur dann Macht, wenn man genau weiß was, und wie etwas gemeint ist.
Vorsicht: Alles hat 3 Kategoeiren!
3x denken = auf alle Fälle genug wissen! Gott sei PLD, muss keiner alles wissen!

-
Wenn NICHT MIT der SELBEN Denkmethode gedacht wird, dann schaft Sprache von NATUR aus Verwirrung.
Sprache kann nur mit einer einzigen Denkmethode entwirrt werden.
Erst dann, wenn alle beteiligten Denkende, Sprechenden und Schreibende, ein und das selbe Denkmuster gemeinsam anwenden, sind sie in der Lage sich gegeseitig zu verstrehen!
Solange dies nicht der Fall ist, WERDEN sie sich nicht verstehen.
-
Was kann EWIG währen, Dummheit oder Bosheit?
Antwort: Dummheit.
Grund: Bosheit lässt sich viel zu leicht beweisen, wenn es keine Dummen mehr gibt.
(Urheberin: Ich. Ich habe obigen Gedanken, heute 05.11.2021 um 07:01, denkfrisch produziert, also selbst und ohne fremde Hilfe gedacht. Gene dürft ihr alles was ihr von mir empfangen habt, für euch verwenden. Vorsicht vor der Ehrlichkeit, denn sie ist der Schlüssel zum Ganzen.)
-
Die Funktion vom Gesetz des würdig und gerechten Gebens und Nehmens wurde von der Menschheit leider nie vollständig begtriffen.
Darum handelt z.B. der deutsche Staat ungerecht.
Mir ist nicht klar warum dann diese Ergüsse nicht noch einmal sortiert und geordnet werden.
Manch einer denkt beim Schreiben, aber am Ende sollten Argumente doch zusammengefasst und auf einen Punkt gebracht werden.
Mir fehlt bei deinen Texten zumeist die Grundlage. Um ehrlich zu sein, erinnern sie mich daran wie meine schizophrene Nachbarin kommuniziert.
Kurzum bei mir schaffst Du eher Befremden, und ich tue mir schwer deine Texte ernst zu nehmen.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.179
Mir ist nicht klar warum dann diese Ergüsse nicht noch einmal sortiert und geordnet werden.
Manch einer denkt beim Schreiben, aber am Ende sollten Argumente doch zusammengefasst und auf einen Punkt gebracht werden.

Feuerseele unterliegt dem (häufigen) Irrtum das Philosophie wildes Geschwurbel ist. Präzise Sprache kann Sie nicht und dann ziemlich sicher auch kein klares Denken.

Mir fehlt bei deinen Texten zumeist die Grundlage. Um ehrlich zu sein, erinnern sie mich daran wie meine schizophrene Nachbarin kommuniziert.
Kurzum bei mir schaffst Du eher Befremden, und ich tue mir schwer deine Texte ernst zu nehmen.

Sie hört/liest sich gerne schwafeln.
 

Feuerseele

Prinz von Jerusalem
31. Oktober 2017
2.263
Feuerseele unterliegt dem (häufigen) Irrtum das Philosophie wildes Geschwurbel ist.
Philosophie ist ein unendlicher Prozess des Werdens/Herstellens von geistigem Gedankengut und gedanklichen Erkenntnisgewinn.
Präzise Sprache kann Sie nicht und dann ziemlich sicher auch kein klares Denken.
Schreiben ist nicht sprechen.
"Durch schreiben weiß ich was ich denke."...sagte eine Autorin im Radio (B2), deren Name ich vergessen habe. <Ich kann der Autorin recht geben, denn ich erlebe das ebenso.

Wenn ich für eine Antwort/einen Eintrag das Schreiben anfange, sammelt sich extrem viele unsortierte Gedanken an. Ich habe dann keine Zeit mehr die besten für den Einttrag auszusuchen.
Ich bin nie fertig mit dem denken.
 

Popocatepetl

Ritter der Sonne
27. August 2013
4.779
dagmar und malakim haben ja auch vom nomen "sprache" und nicht vom verb "sprechen" geschrieben.

schreibst du ohne dabei sprache zu nutzen ? wohl eher nicht...

Ich bin nie fertig mit dem denken.

dabei würdest du allen beteiligten einen großen gefallen tun, nicht einfach bloß deine gedankenströme ungefiltert ins forum zu hauen. außer den mods, die es (mehr oder weniger) lesen müssen, schaut die sich nämlich eher niemand mehr genauer an. was schde ist, manchmal ist ja doch noch ein intressanter gedankengang dabei. den muss man allerdings leider zwischen irgenwelchem schriftgröße 1 geschwurbel erstmal finden...
 

Feuerseele

Prinz von Jerusalem
31. Oktober 2017
2.263
Mir ist nicht klar warum dann diese Ergüsse nicht noch einmal sortiert und geordnet werden.
Weil genau das NOCH MEHR Gedanken bringt.
Ich weiß, dass Gedanken der Weg zu noch mehr Gedankengut sind.
So wie ich damit anfange meine eigenen Gedanken zu sortieren/ordnen, bekommen ich die nächste G-Flut, also weiterer unsortierte Gedanken.
Ich finde das super gut und versuche daher so viele Gedanken...so schnell wie möglich aufzuschreiben/aufzufangen/"fischen".
Ich kenne ihren Wert und weiß was da noch drin steckt und dass sie weitere Erkenntnisse liefern können.
-
Gedanken kommen stückweise aus dem Alles, also aus dem Chaos, und freilich ist da auch Müll dabei aber so mancher Müll ist nur scheinbarer Müll. Darum lieber alles genommen, geprüft und das Beste gesucht als nicht alles genommen und ein Teil vom Besten verloren.
Zitat G. Bruno: "Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile." = Fehlt ein Teil vom Besten ist die Summe nicht vollständig/vollzählig und das Mehr kommt nicht zustande und bleibt im "Reich der Ideen (Platon)".

Also prüft selber alles was ihr bekommen habt und behaltet das Beste. Ihr bekommt eh nicht alles, weil ich nicht alles ins Forum einstelle. Und da ihr meine Einträge nur widerwillig lest, könnt ihr euch darüber freuen.
-
Gedanken haben keine Ordnung. Gedanken sind frei.
Manch einer denkt beim Schreiben, aber am Ende sollten Argumente doch zusammengefasst und auf einen Punkt gebracht werden.
Diese Arbeit könnt ihr SELBST machen. Den Punkt (das Wesentliche) könnt ihr selber erkennen.
Warum sollt ich einem Forum, wo jeder jedes geistige Eigentum kostenlos nehmen kann, die aller beste Arbeit abliefern?
Ich schreibe doch nicht die Bücher die andere schreiben ohne, dass ich Bescheid weiß.
Mir fehlt bei deinen Texten zumeist die Grundlage.
Die muss jeder früher oder später mit der Zeit SELBST erkennen und ist in allen Texten aus 7 Jahren verteilt.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teilchen.
Kurzum bei mir schaffst Du eher Befremden, und ich tue mir schwer deine Texte ernst zu nehmen.
Das ist OK. Das gehört zum Auswahlverfahren.
Wem das Lesen meiner Texte zu schwer fällt, fällt eh weg.

Zitat Verfasser ist mir unbekant: "Nur die Harten kommen in den Garten."
 

Feuerseele

Prinz von Jerusalem
31. Oktober 2017
2.263
dagmar und malakim haben ja auch vom nomen "sprache" und nicht vom verb "sprechen" geschrieben.
schreibst du ohne dabei sprache zu nutzen ? wohl eher nicht...
Dann bitte ich um Vergebung.
-
Doch ich benutze beim Schreiben Sprache aber auch Bilder, Situationen, Fantasie und Vorstellungskraft.
-
..nomen...verb... Grammatik usw... ist meine Schäche. Ich kann also nicht grammatisch korrekt denken und dann wahrscheinlich auch nicht schreiben.
Wie konnten die ersten Menschen ohne Grammatik überleben?
manchmal ist ja doch noch ein intressanter gedankengang dabei. den muss man allerdings leider zwischen irgenwelchem schriftgröße 1 geschwurbel erstmal finden...
WEIL ich schwurbel bekomme ich interessante Gedankengänge.
-
Etwas muss jeder selbst tun.

Nichts ist umsonst und schon gar nicht das Beste.
-
Herzlichen Dank, ich freue mich sehr darüber, wenn ein paar Gedankengänge als interessant gelten.
 

Popocatepetl

Ritter der Sonne
27. August 2013
4.779
wollte eigentlich bloß auf den unterschied zwischen dem ding "sprache" und der tätigkeit "sprechen" hinweisen. hat jetzt mit grammatik nicht viel zu tun, außer das ein satz im optimalfall jeweils mindestens eines enthält :)

je-spaeter-der-abend-desto-yoda-die-grammatik-untersetzer.jpg

 

Lupo

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
3. Oktober 2009
4.940
Wenn ich für eine Antwort/einen Eintrag das Schreiben anfange, sammelt sich extrem viele unsortierte Gedanken an. Ich habe dann keine Zeit mehr die besten für den Einttrag auszusuchen.
Ich bin nie fertig mit dem denken.

Wäre das ein klinischer Befund, würde das zugehörige Gebrechen wohl als Philorrhoe bezeichnet.

Kleiner Tipp: Du musst nicht die besten Gedanken für einen Eintrag aussuchen, es reicht, wenn Du die schlechten einfach weglässt. Das spart auch Zeit. Einen guten Gedanken erkennt man daran, dass er das, was Du sagen willst unterstützt und für andere nachvollziehbar macht. Ganz einfach.
 

Dagmar_Krause

Geheimer Meister
21. Februar 2003
199

Lupo

Ritter des Heiligen Andreas von Schottland
3. Oktober 2009
4.940
Wir sind ja gerade in der zeitgemäß überarbeiteten Version von Orwells Farm der Tiere, die wir gerade durchleben an der Stelle, an der die Schweine das Gesetz scheibchenweise so abändern, dass alles ins Gegenteil verkehrt wird. Wer interessiert sich da für die Ewigkeitsklausel als ein Produkt toxischer alter weißer Männer, die damit ihr Patriarchat in die Ewigkeit fortschreiben wollten?

Die Zeiten haben sich seit Gründung der Bundesrepublik geändert, deswegen ist Neuerungsbedarf und da kann man sich doch unmöglich von so etwas abhalten lassen, endlich mal frischen Wind wehen zu lassen.

Das ist doch das Standardnarrativ, mit dem sich wirklich alles begründen lässt.
 

MatScientist

Ritter vom Osten und Westen
21. März 2014
2.457
Dann bitte ich um Vergebung.
-
Doch ich benutze beim Schreiben Sprache aber auch Bilder, Situationen, Fantasie und Vorstellungskraft.
-
..nomen...verb... Grammatik usw... ist meine Schäche. Ich kann also nicht grammatisch korrekt denken und dann wahrscheinlich auch nicht schreiben.
Wie konnten die ersten Menschen ohne Grammatik überleben?

WEIL ich schwurbel bekomme ich interessante Gedankengänge.
-
Etwas muss jeder selbst tun.

Nichts ist umsonst und schon gar nicht das Beste.
-
Herzlichen Dank, ich freue mich sehr darüber, wenn ein paar Gedankengänge als interessant gelten.
Feuerseele, bist du das auf dem Bild:

114c8i.jpg


so stell ich mir dich vor
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten