1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

Dieses Thema im Forum "Verschwörungen, Verschwörungstheorien und NWO" wurde erstellt von Delao, 17. Juni 2011.

  1. Sueder

    Sueder Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.177
    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Ja ich habe einen Youtube Account und ich wurde dort schon mehrmals als Desinfo-Agent bezeichnet! :-D

    Das Stück Schädeldecke ist wohl auf die Straße gefallen. Keine Anung was Jackie Kennedy da gerade im Sinn hatte, Wenn man allerdings davon ausgeht das die Austrittswunde größer als die Eintrittswunde ist sieht man das nach vorne sehr viel mehr wegplatzt aber am Schädel hängen blieb.

    Man beachte übrigens die Reaktion von Clinton Hill in welche Richtung er seine Prinzipale abschirmt. Nämlich nach hinten!
     
  2. beast

    beast Moderator Mitarbeiter

    Beiträge:
    5.891
    Registriert seit:
    23. Februar 2009
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Wie ich schon schrubbte, ich sah den Bregen (graue Masse) nach vorn austreten...Ergo kam der Treffer on Rückwärts... odre?
     
  3. Delao

    Delao Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    957
    Registriert seit:
    2. Juni 2011
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Die große Wunde war hinten. Und das war wohl auch nicht alles, was da falsch verbreitet wurde.

    Parkland Doc saw large opening at rear of skull - YouTube
    FBI man saw "Massive wound in right rear " of JFK skull - YouTube
    Interview with Dr. Charles Crenshaw - YouTube

    Und wie ich schon drauf hinwies, Jacky Kennedy holte einen Teil des Kopfes.
    Kennedy-Attentat: Jackie Kennedy brachte Schädelsplitter in den OP - News - Bild.de
     
  4. Sueder

    Sueder Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.177
    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Niemand bestreitet ja das es diese Öffnung am Hinterkopf gab. Allerdings war der Teil der vorne durch das Projektil aufgetrennt worden ist so gross wie eine Hand und das sieht man in den Film eindeutig.
     
  5. somebody

    somebody Illuminat Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.094
    Registriert seit:
    22. Februar 2005
  6. Sueder

    Sueder Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.177
    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Ich denke das dieses Bild gemacht worden ist nachdem man die Leiche wieder einigermassen hergerichtet hat. DAs Stück hing ja noch am Kopf. Im Zapruder Film sieht man es ab Frame 317.
     
  7. somebody

    somebody Illuminat Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.094
    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Wo sind dann die Nähte? Und wieso haben Sie den Luftröhrenschnitt nicht auch gleich "entfernt" ? Nee du, das passt nicht...

    der Schuss kam von hinten rechts, folglich müsste vorne links die "handgrosse" Austrittwunde sein.


    Nochmal: wo denn? Nur ums festzuhalten, ich bewege mich gerade in deiner Interpretation, die ziemlich, selbst von der offiziellen Version, abweicht.

    Ich könnte dich jetzt noch fragen wo die "Blutwolke" gelandet ist, und wie du dir das plötzliche Verschwinden auf dem Zapruder-Film derselben erklärst, aber das führt wohl zuweit und verwirrt nur. Bleiben wir bei dem "Handgrossen" Loch.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. August 2011
  8. Sueder

    Sueder Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.177
    Registriert seit:
    18. Mai 2010
  9. Delao

    Delao Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    957
    Registriert seit:
    2. Juni 2011
    Nur hat es diese große Wunde vorn wohl nur nach dem Willen der Verschwörer gegeben.
    Hier findest du die Auskunft von 44 Augenzeugen.
    43 ist die Wunde am Hinterkopf aufgefallen.
    5 meinten, es war auf der rechten Seite.
    5 meinten es wäre auch vorn gewesen.

    Hatte Fehler angezeigt, darum ein zweites Mal.
     
  10. Sueder

    Sueder Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.177
    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Moment, man sieht im Zapruder Film bei Frame 313 eindeutig das ein ziemlich grosser Teil des vorderen rechten Schädels wegfliegt bzw. zur Seite wegklappt die definitiv Größer ist als 5 cm. Wenn es nicht ein Stück vom Schädel ist was ist es dann?
     
  11. Delao

    Delao Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    957
    Registriert seit:
    2. Juni 2011
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Wir sehen dort bearbeitete Filme.
     
  12. Sueder

    Sueder Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.177
    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Du meinst also dies Aufnahmen wurden nachbearbeitet aber führst sie gleichzeitig als Beweissmittel an?
     
  13. Delao

    Delao Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    957
    Registriert seit:
    2. Juni 2011
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Wenn diese Leute der Allgemeinheit ihre absurden Theorien vorstellen, darf es wohl erlaubt sein, darauf hinzuweisen, dass die "Beweise" die durch ihre Hände gegangen sind, dem widersprechen.
     
  14. somebody

    somebody Illuminat Mitarbeiter

    Beiträge:
    2.094
    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Güte, ist das wieder kompliziert.

    Nochmal.

    DU hast geschreiben:

    ICH hab geschrieben:

    und ein Bild von JFK aus der Obduktion VON VORNE verlinkt die BEWEIST das es da kein "Handgrosses Loch" VORNE gegeben hat.

    DU schreibst:
    ...und verlinkst Bilder DIE EINDEUTIG ZEIGEN DASS DAS LOCH SEITLICH, EHER HINTEN zu finden ist.

    Es ist eben nicht vorne. Ich denke das hast du auch ganz gut mit den von dir selbt verlinkten Bilder der Obduktion bewiesen.

    Oder bestehen da noch Zweifel? Oder hast du dich einfach nur falsch ausgedrückt und was ganz anderes gemeint?


    Sicherlich wurden sie das. Erstens fehlen bis heute ein paar Frames, und von zweitens bis ca Punkt 80 will ich jetzt nicht anfangen, das führt zuweit, sind wir uns ja nichtmal einig wo bei einem Kopf vorne und hinten ist...

    Aber wenn du mal ein paar Stunden Zeit hast, kommste auf nen Kaffee vorbei, dann zeig ichs dir.
     
  15. Sueder

    Sueder Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.177
    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Wenn man danach geht zählt keines der hier im Thread aufgezählten Beweissmittel und keine einzige Zeugenaussage. Da kann ich auch sagen das JFK sich selbst erschossen hat und behapten das alle Beweise gefälscht worden sind um ds zu vertuschen.
     
  16. Delao

    Delao Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    957
    Registriert seit:
    2. Juni 2011
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Da merkt man, wie du an die Sache herangehst: Das Einzige, was für dich zählt, ist die offizielle Version. Wird die als Lüge überführt, zählt gar nichts.
     
  17. Sueder

    Sueder Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.177
    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Okay dann erklär mal bitte wie man mit der Technik von 1963 solche Fälschungen durchführt. Das gilt übrigens auch für das Bild das Oswald mit dem Gewehr zeigt.
     
  18. Delao

    Delao Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    957
    Registriert seit:
    2. Juni 2011
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Wenn man sich eine alte Version ansieht, erkennt man doch kaum was.
    Rumgemurkst haben sie da auf jeden Fall:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Zapruder_film

    Meinst du, bei dem Foto findest du mal eine offizielle Wahrheit? Ich glaube eher nicht.
    The second Carcano
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2011
  19. Sueder

    Sueder Ritter vom Schwert

    Beiträge:
    2.177
    Registriert seit:
    18. Mai 2010
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy

    Also ich finde das sieht man auch im Original:
    Collections Item Detail | The Sixth Floor Museum

    Wobei man das herabhängede Schädelstück in mehreren Einzelframes erkennt.

    Wenn das aber wirklich die Austrittswunde an Kennedys Schädel ist stellt sich die Frage wo der Schütze hätte sein müssen. für Mich käme bei dem Winkel nur die eisenbahnbrücke in Frage. eine sehr exponierte Stelle für einen Präzisonsschützen. Welche Position hattest du denn im sinn?
     
  20. Delao

    Delao Auserwählter Meister der Neun

    Beiträge:
    957
    Registriert seit:
    2. Juni 2011
    AW: Die Verschwörung gegen John F. Kennedy


    Stellt sich die Frage, warum das Original in so einem guten Zustand ist.


    Das ist mir nicht klar.
    Aber fangen wir mal mit dem ersten Schuss an:
    Der Schusskanal der Rückenwunde wurde untersucht, und es wurde festgestellt, dass diese Wunde nicht mal fingertief war, während man die Halswunde für einen Eingang hielt, weil sie ziemlich eng war.
    Das hieße, der erste Schuss waren zwei Schüsse.
    Beim zweiten abgesprochenen Feuer kam Connally zu Schaden. Vielleicht ist die Öffnung im Hinterkopf auch durch ein Dum-Dum-Geschoß zustande gekommen.
    Dann hätten zwei etwas gleichzeitig von hinten getroffen.
     

Diese Seite empfehlen