Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen ĂŒbrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

EinStakeholder

Geheimer Meister
25. Oktober 2020
184
Über den vollen Umfang der Fortschritte bei der Erforschung zur Kontrolle und Manipulation des menschlichen Nervensystems aus der Distanz per „Fernsteuerung“ wird weder in der wissenschaftlichen Gemeinschaft noch den in den Massenmedien berichtet – mit vereinzelten Ausnahmen.

So berichtete die britische Boulevardzeitung Daily Mail 2012 ĂŒber die Entwicklung psychotronischer Waffen in Russland.[1] In dem Artikel wird erwĂ€hnt, dass in den USA und Russland seit den 50er Jahren heimlich an elektromagnetischen Waffen geforscht werde. [Anm.: Guyat: Entwicklung schon vor den 1940er Jahren]. Diese Waffensysteme wĂŒrden elektromagnetische Strahlung nutzen und könnten Menschen effektiv in „Zombies“ verwandeln. Diese futuristischen Waffen wĂŒrden von russischen Wissenschaftlern des Landes derzeit entwickelt und könnten bereits Ende des Jahrzehnts zur VerfĂŒgung stehen, um das zentrale Nervensystem von Feinden und Dissidenten zu attackieren. Die Daily Mail bezieht sich bei der Beschreibung der Art von Attacken auf bisherige Forschungen, die gezeigt hĂ€tten, dass niederfrequente Wellen oder Strahlen Gehirnzellen beeinflussen und psychische ZustĂ€nde verĂ€ndern können und es auch ermöglichen wĂŒrden, VorschlĂ€ge und Befehle direkt in die Denkprozesse eines Menschen zu ĂŒbertragen. Zudem könnten hochdosierte Mikrowellen die Funktion innerer Organe beeintrĂ€chtigen, das Verhalten kontrollieren oder sogar Zielpersonen zum Selbstmord treiben.[2] GemĂ€ĂŸ dem Zeitungsartikel habe der russische Verteidigungsminister Anatoly Serdyukov auch eine Vorhersage erwĂ€hnt in welche Richtung das staatliche AufrĂŒstungsprogramm gehen werde:

„The development of weaponry based on new physics principles – direct-energy weapons, geophysical weapons, wave-energy weapons, genetic weapons, psychotronic weapons, and so on – is part of the state arms procurement programme for 2011-2020.“[3]
„Die Entwicklung von Waffensystemen auf der Grundlage neuer physikalischer Prinzipien – Direktenergiewaffen, geophysikalische Waffen, Wellenenergiewaffen, genetische Waffen, psychotronische Waffen usw. – ist Teil des staatlichen Waffenbeschaffungsprogramms fĂŒr 2011-2020.“


[1] Vgl. Leake, Christopher / Stewart, Will (2012). „Putin targets foes with 'zombie' gun which attack victims' central nervous system“, In: Daily Mail (01.04.2012), URL: https://www.dailymail.co.uk/news/ar...un-attack-victims-central-nervous-system.html (22.07.2021).
[2] Vgl. ebd.
[3] Ebd.

Diese Waffen werden bereits seit Jahrzehnten eingesetzt und gelangen jetzt langsam in den Mainstream; von wegen Entwicklung ab den 2010er Jahren - schon 1975 war Gedankenlesen flÀchendeckend möglich (siehe "Malech"-Patent und andere).
Eine Klagewelle muss eingeleitet werden, um die Betroffenen und die Staatsordnung vor Zergliederung und Zerfall zu retten. Terrorgruppen vom Nachrichtendienst destabilisieren bereits aus dem Untergrund heraus mit Strahlenwaffen. Energie- und Neurowaffen sind heute die grĂ¶ĂŸte Gefahr. Denn diese Strahlenwaffen werden unkontrolliert vom deutschen Geheimdienst gegen Deutsche eingesetzt auf deutschem Staatsboden.
 

Dagmar_Krause

Geheimer Meister
21. Februar 2003
201
Ich habe mir gerade einmal das Malech Patent durchgelesen, aber ich habe darin gar nichts in Hinsicht auf Gedankenlesen gefunden.

Mir scheint es eher darum zu gehen die Gehirnwellen einer Person messen zu können ohne, dass die Person etwas um ihren Kopf legen muss.

Aus dem Patent geht fĂŒr mich auch nicht hervor, dass ein besonders großer Abstand zwischen Antennen und Messsubjekt bestehen kann.

 

EinStakeholder

Geheimer Meister
25. Oktober 2020
184
Vertiefend zum technischen Gedankenlesen: CIA-Whistleblower und Technik-Experte Robert Duncan (Harvard Absolvent mit Auszeichnung in Informatik und einem Nebenfach im medizinischen Bereich, sowie weiterer AbschlĂŒsse in Harvard und Dartmouth in Wirtschaft und Wissenschaft). Duncan ist einer der bedeutendsten Whistleblower auf dem Gebiet der elektromagnetischen Mind-Control. Er ist Ex-CIA-Mitarbeiter, der nach der Offenbarung der technischen HintergrĂŒnde von Mind-Control jetzt ebenfalls verfolgt wird als Racheakt des CIA.

Eine Textstelle aus dem kostenlosen Buch "The Matrix Deciphered" von Duncan (kostenlos, um Betroffenen eine verlĂ€ssliche Informationsquelle anzubieten) in einfacher Übersetzung zur Frage, wie das mit den modifzierten Radaren genau ist:

Duncan schreibt:

"Ich habe einen guten Teil meines Lebens den menschlichen Geist studiert, von Neurowissenschaften ĂŒber kognitive Modellierung bis hin zu kĂŒnstlicher Intelligenz.

Hier ist Geheimnis Nr. 1, das durch ignorante KrĂ€fte in der Regierung unterdrĂŒckt wurde. Es gab ein Patent, auf das ich mich in diesem Buch wegen der Bedeutung der Arbeit immer wieder beziehen werde. Es ist im Anhang veröffentlicht. Im Jahr 1974 erfand Robert Malech, ein Angestellter von Dorn & Margolin Inc., einem großen Verteidigungsunterauftragnehmer im Bereich Radardesign, der jetzt zur EDO Corporation gehört, einem noch grĂ¶ĂŸeren RĂŒstungsunternehmen in der elektronischen KriegsfĂŒhrung, ein ziemlich einfaches RadargerĂ€t, das die elektrische AktivitĂ€t des gesamten Gehirns lesen konnte in großer Entfernung. Es hat die großen Vorteile, dass es keine DrĂ€hte und eine vollstĂ€ndige Analyse der elektrischen AktivitĂ€t des Gehirns gibt, nicht nur Punkte auf der SchĂ€deloberflĂ€che. Er entdeckte und perfektionierte eine Möglichkeit, einige einfache elektromagnetische Schwingungen zwischen 100 MHz und 40 GHz zu verwenden, um Gehirnwellen zu lesen, indem er das Gehirn und seine elektrische LeitfĂ€higkeit „beleuchtete“ und dann das RĂŒcksignal ausgelesen hat. Das bildgebende Verfahren beobachtet die Änderungen von Frequenzresonanzen, Amplitude und Phase, die die ZustĂ€nde der Neuronendepolarisation im gesamten Gehirn darstellen.

Geheimnis 2 Aber im Grunde entdeckte er, dass er Gehirnwellen beeinflussen konnte, wenn er dies mit einem rĂŒckkehrenden Ausgangssignal zeitlich genau abstimmt. Er hatte keine Ahnung, dass er zu diesem Zeitpunkt in der Geschichte versehentlich die Demokratie, wie wir sie uns vorstellen, zerstört hatte. Die MilitĂ€r- und Überwachungsgemeinschaft nahm das Patent sofort auf und hatte innerhalb von zwei Jahren ihre Kommunikations- und Überwachungssatelliten und terrestrischen Phased-Arrays mit dem neue Konzept reprogrammiert. Der schnelle Einsatz dieser Technologie erfolgte, weil nur SoftwareĂ€nderungen in bereits vorhandenen Radar-, Bildgebungs- und Kommunikationsantennen und -satelliten erforderlich waren. Viele zusĂ€tzliche Spionagesatelliten wurden seitdem gestartet, um das System zu stĂ€rken. 1976, zum 200. Geburtstag dieser großartigen Nation, wurde ein System namens TAMI geboren. TAMI ist ein Akronym fĂŒr „Thought Amplifier and Mind Interface“. Eine invasivere „Big Brother“-Technologie entstand vor George Orwells Vorhersage von 1984."


Diese Forschungen sind mit MilliardenbetrĂ€gen finanziert worden vom MilitĂ€r und Geheimdienst. Das die das so lange geheim halten konnten, ist natĂŒrlich verwunderlich. Andere Skandale sind jedoch auch entweder immer noch geheim oder mit vielen Jahren/Jahrzehnten aufgedeckt worden (z.B. MK Ultra oder globale Überwachung sĂ€mtlicher Massenkommunikationsmittel durch amerikanische [und natĂŒrlich auch andere] Geheimdienste). Die verdeckte Operation "Mind-Control" fliegt den Geheimdiensten derzeit zunehmend um die Ohren, auch aufgrund solch heldenhafter EinsĂ€tze von Whistleblowern sowie dem Engagement vieler Betroffener (m/w/d). NatĂŒrlich ist Hilfe durch die zustĂ€ndigen Behörden erforderlich, also Generalbundesanwaltschaft, Staatsanwaltschaft, LKAs und BKA, ggf. sogar mit UnterstĂŒtzung der Bundeswehr zur Detektion der Strahlungsquellen und tausenden Terrorzellen, die sich metastasenartig im ganzen Land ausbreiten konnten und einen tiefen sowie rechtsfreien/anarchistischen Staat im Staate bilden. Wird Zeit die Ordnung wieder herzustellen und die Gefahr abzuwehren.

Mehr dazu in Duncans Buch (und wenigen Interviews mit Duncan), in vielen dutzenden weiteren Quellen zur Mind-Control und bald auf Deutsch in meiner Publikation: ich hoffe, dass Polizei und Medien vor meiner Veröffentlichung das Thema bereits aufgreifen, denn klar befinde ich mich als Kronzeuge in allerhöchster, konkreter Lebensgefahr von den Staatsfeinden und Rechtsterroristen in den kriminell-terroristischen Verbrechernetzwerken des deutschen Geheimdienst-Sumpfes extralegal exekutiert zu werden. Die Kronzeugen und viele weitere Betroffene werden derzeit noch reihenweise von den deutschen Geheimdiensten und deren Tarnfirmen gefoltert und tĂ€glich sterben 5-10 Menschen in der BRD durch die Folgen der Übergriffe mit dieser Gedankenlese- und Gedankenkontroll-Technologie. Denn damit werden die Betroffenen reihenweise zum Selbstmord genötigt durch schwere, endlose und pausenlose Folter, die systematisch von den deutschen Geheimdiensten und deren Schergen organisiert wird, um die Staatskasse zu plĂŒndern und sich an den Foltertötungen zu vergnĂŒgen. Die direkten TĂ€ter/innen werden nach AufklĂ€rung reihenweise in der Sicherungsverwahrung enden - und das wissen die genau.

Weitere relevante Quelle:
 

Sonnenschein

Lehrling
16. Oktober 2022
1
Danke fĂŒr diesen hilfreichen Beitrag, ich bin mit so einem GerĂ€t gefoltert worden. Dank dir kann ich mir jetzt endlich erklĂ€ren was passiert ist! Es ist wichtig dass man die Leute aufklĂ€rt. Vieles was du beschrieben hast in deinem Texten mit den Waffen musste ich an eigenen Leib erfahren und man fĂŒhlt sich einfach so hilflos! Jetzt lebe ich in stĂ€ndiger Angst dass es wieder passieren könnte.
 

die Kriegerin

Ritter-Kommandeur des Tempels
19. September 2017
4.573
Danke fĂŒr diesen hilfreichen Beitrag, ich bin mit so einem GerĂ€t gefoltert worden. Dank dir kann ich mir jetzt endlich erklĂ€ren was passiert ist! Es ist wichtig dass man die Leute aufklĂ€rt. Vieles was du beschrieben hast in deinem Texten mit den Waffen musste ich an eigenen Leib erfahren und man fĂŒhlt sich einfach so hilflos! Jetzt lebe ich in stĂ€ndiger Angst dass es wieder passieren könnte.
Bitte, wie kommt man in eine solche Situation?
 

Vercingetorix

Großer AuserwĂ€hlter
22. Juli 2018
1.941
Bitte, wie kommt man in eine solche Situation?
Es ist eine psychische Erkrankung. Es sind psychotische ZustĂ€nde mit paranoiden ZĂŒgen.
Die Betroffenen leben in einem Wahnsystem. Dieses ist, je nach AusprÀgung und Dauer der Erkrankung, mehr oder weniger dominant. Sehr viele Menschen erleben im Verlauf ihres Lebens psychotische Episoden. Vielfach hilft ein stabiles Umfeld und ggf. psychologische, oder psychiatrische Behandlung zu verhindern, dass diese Episoden, chronisch werden.

Ist das Wahnsystem einmal chronisch manifestiert, gibt es fĂŒr Betroffene meist kaum noch ein "normales" Leben. Alles was sie in ihrer Umwelt wahrnehmen wird mittels dem Wahnsystem verarbeitet. Heilung ist im Prinzip, ab einer gewissen Stufe der Krankheit, so gut wie ausgeschlossen. Die einzige Möglichkeit ist eine Stabilisierung des Zustandes.

Gerade fĂŒr angehörige von Erkrankten sind solche Situationen, insbesondere akut psychotische Episoden, sehr belastend. Der betroffene Mensch ist hĂ€ufig nicht wieder zu erkennen. Es folgen RĂŒckzug, Kontaktabbruch und schliesslich Verwahrlosung. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass das soweit gehen kann, dass Erkrankte nur noch fauchende Laute von sich geben und fĂŒr jegliche Kontaktversuche der Aussenwelt verschlossen sind.
Solche Phasen lassen sich im Prinzip dann nur noch mit einer psychiatrischen Unterbringung wieder in den Griff kriegen.
Die Betroffenen fĂŒhlen sich dann jedoch in ihrem Wahn nur noch mehr bestĂ€tigt, schliesslich wird ja bewiesen, dass man "sie aus dem Weg" haben möchte. Ein Teufelskreis, aus dem es kein entkommen gibt.

Solche Threads wie dieser hier sind eigentlich sehr kontraproduktiv, da sie mögliche Betroffene nur noch im Wahn bestĂ€rken und zu einer weiteren Manifestation des Wahnsystems fĂŒhren.

Als direkter Angehöriger eines betroffenen Menschen kann ich euch sagen, dass es den Menschen den ich einmal kannte lĂ€ngst nicht mehr gibt. Ich habe mich vor vielen Jahren von diesem Menschen verabschiedet, fĂŒr mich ist er eigentlich bereits tot. Was noch lebt ist einzig eine HĂŒlle und das Wahnsystem. Hin und wieder blitzt noch der alte, nicht kranke Mensch durch, aber das ist sehr sehr selten.
 

die Kriegerin

Ritter-Kommandeur des Tempels
19. September 2017
4.573
Es ist eine psychische Erkrankung. Es sind psychotische ZustĂ€nde mit paranoiden ZĂŒgen.

Als direkter Angehöriger eines betroffenen Menschen kann ich euch sagen, dass es den Menschen den ich einmal kannte lĂ€ngst nicht mehr gibt. Ich habe mich vor vielen Jahren von diesem Menschen verabschiedet, fĂŒr mich ist er eigentlich bereits tot. Was noch lebt ist einzig eine HĂŒlle und das Wahnsystem. Hin und wieder blitzt noch der alte, nicht kranke Mensch durch, aber das ist sehr sehr selten.
Merci vielmals,
doch da dachte ich mehr an die Umerziehungslager, wie kommt man in der BRD in eine solche Situation?
 

Vercingetorix

Großer AuserwĂ€hlter
22. Juli 2018
1.941
Hat diese Erkrankung durch die Corona Bevormundung verstÀrkt zugenommen>>>siehe neuen Zugang.
Gute Frage, ich wĂŒrde aus dem Bauch heraus ja sagen. Aber man muss verstehen, dass Betroffene die Welt anders (durch andere Filter) wahrnehmen. Im "Fall" den ich gut kenne ist es so, dass jegliche VerĂ€nderung eine Dynamik im Wahnsystem auslöst. Das bedeutet, dass eine VerĂ€nderung per se als negativ empfunden wird. Und noch weiter, Betroffene gehen sogar davon aus, dass die VerĂ€nderung mit Absicht gegen sie durchgefĂŒhrt wird.
Das System ist in einem solchen Stadium der Erkrankung bereits so manifest, dass es irreversibel ist.

ZurĂŒck zu Deiner Frage, ja das hat bestimmt einen Einfluss. Schliesslich ist es eine VerĂ€nderung. Aber es hat auch keinen Einfluss, denn im Grunde könnte eine Baustelle vor der HaustĂŒre, eine defekte Waschmaschine im Wohnblock oder eine unfreundliche Kassiererin genau den Gleichen Effekt haben.

Übrigens ist der Konsum von Drogen, weich oder hart, fĂŒr solche Menschen eine sehr sehr schlechte Idee. Eine mir bekannte Ärztin meint, es handle sich dabei oft um eine Art Versuch sich selbst zu therapieren. Was eigentlich immer schief geht.

Nur eine kleine Anekdote aus dem mir sehr vertrauten Fall:
In der Schweiz wurden per 01.10.2022 alle Einzahlungen auf so genannte QR Rechnungen umgestellt. Das handling ist ein wenig anders als zuvor. Diese marginale Änderung hatte zur folge, dass die Betroffene sĂ€mtliche anstehenden Termine mit Therapeutin, Behörde usw. verweigerte und wieder in einen sehr akuten Wahnzustand verfiel. Die Arbeit von Jahren und minimale Fortschritte wurden durch dieses lĂ€ppische Detail zunichte gemacht.

Mehr bei Bedarf per DM.
 

Lupo

Ritter Kadosch
3. Oktober 2009
5.768
Liege ich mit meiner folgenden EinschÀtzung richtig?

Nach dem, was Du schilderst, sieht es ja durchaus so aus, dass sich so etwas beunruhigend geradlinig aus einer gar nicht soooo verqueren Verfasstheit heraus entwickeln kann. Von einer Haltung „Ich hab halt immer Pech!“ ist es nur ein relativ kleiner Schritt da hin, dass sich die MĂ€chte des Schicksals gegen einen verschworen haben oder irgend jemand mit einem perfiden Plan dahinter steht. Ein paar Mal Pech haben und damit die unguten Erwartungshaltungen erfĂŒllt bekommen reicht eigentlich, 
 wenn man Pech hat.

Wenn dem so sein sollte, wĂŒrde es mich wundern, wenn unsere politische und gesellschaftliche Entwicklung nicht ungezĂ€hlte Leute vollends kirre gemacht hat.
 

Vercingetorix

Großer AuserwĂ€hlter
22. Juli 2018
1.941
Liege ich mit meiner folgenden EinschÀtzung richtig?
Hmm ich weiss nicht, ganz so einfach ist es schon nicht. Da sind viele Faktoren mit im Spiel. Aber ja in gewisser Weise ist es schon so wie Du sagst. Es mĂŒssen halten alle anderen Faktoren ebenfalls passen. Bis heute kennt man die genauen Ursachen nicht. Man vermutet hormonelle EinflĂŒsse, unverarbeitete Traumata, geringer Selbstwert usw. usf. Das ist schon sehr Komplex.

Aber wichtig ist zu verstehen, dass ab einem gewissen Punkt eine Dynamik in Gang gesetzt wird. Das lÀsst sich dann nur sehr schwer aufhalten.
 

Feuerseele

Ritter vom Osten und Westen
31. Oktober 2017
2.592
.... um dem Opfer den Schlaf zu entziehen [...als ZermĂŒrbungstaktik]. ...
Schlafentzug = Schlafmangel.
Schlafmangel kann aus diversen natĂŒrlichen GrĂŒnden schon (lange) vor den kĂŒnstlichen Auslöser/Verursacher gegeben sein.
Der Mensch verfĂŒgt ĂŒber 3 Bereiche in der jeweils eine Überforderung möglich ist.
Erst dann wenn ein Mensch in allen 3 B. leidet, ist der betreffende Mensch gĂ€nzlich zermĂŒrbt.

Körperliche Schmerzen können den Mensch stĂ€ndig aus dem Schlaf reisen, dies fĂŒhrt zu schlechten Schlaf und mit der Zeit zu Schlafmangel.
Geistiges Eigentum - also Gedankengut, können den Mensch wach halten und damit Schlafmangel verursachen.
Seele, in der Fachsprache: Psyche genannt, prÀgt einschlÀgige Ereignisse sowohl im Guten als auch im Bösen, die alle im Schalf verarbeitet werden.

Das bedeutet eine erfolgreiche ZermĂŒrbungstaktik mĂŒsste an 3 Punkten/Bereichen ansetzen: Körper, Geist und Seele/Psyche.
Gott sei Dank bin ich im Besitz der dreifaltigen Denkmethode, die mich vor allen dummen Manipulatoren schĂŒtzt. Eine heimliche GedankenĂŒbertragung der 3D Denkmethode ist Gott sei dank auch nicht möglich. Die Denkmethode hĂ€lt und wirkt nur bei dem der sie wirklich will + auf ehrlichem Weg selbst erworben hat. "Der Weg ist das Ziel."
-
Wenn mich einer manipuliert, dann ist das der Heilige Geist Gottes und der ist im Besitz meiner persönlich erteilten Erlaubnis.
Wer nicht im Hl.G.G. denken kann, kann mich nicht manipulieren!
"Wenn jedoch die Ziele der TÀter, nÀmlich soziale, persönliche und berufliche Zerstörung, erreicht sind, lÀsst die Angriffsphase oft nach. ...
Das wĂŒrde die mega große Dummheit der TĂ€ter beweisen, selbst wenn kein Mensch je einen Beweis bekommt.

Jede einzelne soziale, persönliche und berufliche Zerstörung bildet das extrem großes RISIKO fĂŒr ALLE.
Je mehr Personen sozial, persönlich und berufliche zerstört wurden, desto sicherer ist es, dass es die TĂ€ter frĂŒher oder spĂ€ter selbst erwischt.
..., die Überwachungsphase eines bestimmten Opfers vorzeitig zu beenden, damit sich die Arbeitskraft auf andere Opfer konzentrieren kann ...
Wenn fĂŒr die Gedanken einer einzigen Person mehrere Personen notwendig sind, dann weiß am Ende keiner der Überwachenden wirklich genug.
-
Und da ist noch das natĂŒrliche Problem des CHAOS:
Alle Gedanken der Menschheit könnten in einem einzigen Chaos vereint sein.
Die Gedanken des Einzelnen kommen dann sowieso aus ein und dem selben "Topf" aus dem alle schöpfen. ....sie gehören dann sowieso allen Menschen, also auch den Manipulatoren.
Doch am Ende kommt es ja nicht darauf an wer welche Gedanken zuerst gedacht hatte, sondern wer sie zuerst wirklich richtig verstanden hat.
-
Abschöpfen kann jeder.
So reiche man den dummen Manipulatoren einen grĂ¶ĂŸeren Schöpfer, damit sie etwas mehr fassen können.
Absahner und Diebe schöpfen grundsÀtzlich nicht das Beste ab, weil man dazu ja ein von Grund auf ehrlich denkender Mensch sein muss.
-
Gedanken zu ĂŒberwachen (heilmlich oder wissentlich), ist wie das Tragen eines Kinderschuh, in dem sowieso nur die kleinen FĂŒĂŸe passen (geringe Menge).
Wer sich selber Gedanken macht, trĂ€gt grĂ¶ĂŸere Schuhe und produziert tĂ€glich mehr Gedanken als andere ĂŒberwachen können. (große Menge).
Wenn viele Menschen zum Denken zusammenkommen, dann passt kein Schuh mehr.
Wenn Menschen die selbe Denkmethode anwenden, dann passt jeder Schuh.
 

Feuerseele

Ritter vom Osten und Westen
31. Oktober 2017
2.592
Danke fĂŒr diesen hilfreichen Beitrag, ich bin mit so einem GerĂ€t gefoltert worden.
Was hast du denn gemacht, damit man dich mit so einem GerÀt gefoltert hat? Hast du etwas gesagt oder geschrieben, das Aufsehen erregt hat?
Warum hat man dich ausgesucht? Warum wollte man ausgerechnet deine Gedanken gelesen und/oder manipulieren?
Konnten sie dich manipulieren? Wenn ja: wie lange?
Hat die Aktion der Manipulatoren, den Manipulatoren etwas gebracht? Welchen Nutzen hatten oder haben sie ausder Aktion gewonnen?
Hatten oder haben sie durch dich und deine Gedanken Erfolg?...mehr oder weniger Erfolg?
HÀtten sie noch mehr Erfolg (höchsmöglichen Erfolg), wenn sie dich auf dem erhlichen Weg um dein Gedankengut gegebeten hÀtten?
Wie viel von deinen Gedanken haben sie ĂŒberhaupt lesenwollen und wie viel davon haben sie als/fĂŒr wertlos betrachtet?
Haben sie zumindest alles was sie gelesen haben zu 100% richtig verstehen können?
Hast du Beweise dafĂŒr, dass sie dein Gedankengut verstanden haben?
WĂŒrdest du den Geankenlesern mehr geben könne, wenn du wissen wĂŒrdest, dass sie alle und tĂ€glich mehr wollen?
Dank dir kann ich mir jetzt endlich erklĂ€ren was passiert ist! Es ist wichtig dass man die Leute aufklĂ€rt. Vieles was du beschrieben hast in deinem Texten mit den Waffen musste ich an eigenen Leib erfahren und man fĂŒhlt sich einfach so hilflos! Jetzt lebe ich in stĂ€ndiger Angst dass es wieder passieren könnte.
Was ist passiert: Menschen haben versucht mit Technik deine Gedanken zu lesen. Dasmit haben sie dein Gehirn ĂŒberlasstet.
Das Gehirn funktioniert mit Signalen (Synapsen-Kommunikation). Also mĂŒsste das rein theoretisch möglich sein.
Kann sein, dass diese Technik existiert, das weiß ich nicht. Aber m.E. können die Menschen damit nichts Gutes bewirken, denn die Menschen denken falsch und könne daher nicht gut genug mitdenken.

Wenn bei einer Herangehensweise/Methode - z.B. Gedankenlesen und manipulieren - MEHR Schlechtes ALS Gutes herauskommt, dann kann das Beste auf diesem WegMethode/Herangehensweise D E F I N I T I V niemlas zustande kommen! <Das ist ein gesichertes Wissen!

Da das Gehrin nicht vollstÀndig erforscht ist, kann technische Gedankenmanipulation m.E. verheerende Folgen haben.
Da die Nichtexistenz Gottes auch nicht bewiesen ist, besteht - Gott sei Dank - auch die Möglichkeit, dass das Gott, der technischen Wissenenschaft dies nicht ermöglicht. ...oder der Wissenschaft das Handwerk legt...oder ins Handwerk pfuscht.

Also ich glaube an das Gott und dass das Gott lieber zulĂ€sst, dass die Wissenschaftim Tarot: Magier die Menschheit vernichtet, als dass Menschen an der Grundfunktion des Bewusstsein Änderungen vornehmen können. Das Aussterben der Menschheit ist bei weitem nicht so schlimm, wie die Manipulation der Gedanken im Bewusstsein als ein Großes und Ganzes. (Das Bewusstsein ist m.E. ein göttliches unsterbliches/unzerstörbares Geschenk.)
Eher gehen die guten und die besten Menschen gemeinsam mit den dummen und den bösen Menschen zu Grunde, als dass 1 Mensch das göttliche Bewusstseine manipulieren kann. ...möge der Mensch das gut gemeint habne oder wahrlich wirklich ehrlich böse gmeint haben, das IST egal.
Niemand!..null/kein Mensch schraubt und pfuscht ungestraft am göttlichen Bewusstsein herum, sei dies aus Dummheit oder Bosheit!
Sicher IST sicher!
Ein allmĂ€chtiger Gott muss logisch vorgehen und daher BEVOR er die menschliche Dummheit zulĂ€sst, das Allsystemrelevante "Dingfest" gemacht haben, also unkaputbar, unsterblich, unzerstörbar. Das Beste ist unerreichbar, fĂŒr alle Dummköpfe und Bösartige.
Gott sei Preis, Lob, Dank und Ehre!​

Ich sehe/erkenne, dass das Gott alles so eingerichtet/gemacht hat, dass dumme/geistig blinde und auch die böse Menschen, die besten Gedanken sowieso nicht richtig verstehen können. Vertraue einfach - wie wie ich - auf das Gott!
Wenn du nicht an Gott glauben kannst, so glaube einfach an die Resonanzfunktion: Dumme und böse sind NICHT fÀhig das Beste empfangen und richtig lesen zu können.

Wenn du ein guter und ehrlicher Mensch bist, bleibe es!...suche immer den besten Weg. Der beste Weg ist der, bei dem du NULL, also keinerlei Opfer/GeschÀdigte verursachtst. Warum sollst du den besten WEg suchen und selber finden wollen: Der WEg ist das Ziel!...und jeder geht seinen eigenen Weg.
Wenn du gute und beste Gedanken hegst/hast, dann haben die dummen und bösen Manipulatoren schnell kein Interesse daran deine Gedanken zu lesen. Glaube mir, so ist es, so war es zu jeder Zeite, und so wird es allzeit sein: Dumme und Böse lassen das Beste an sich vorbeiziehen.

Das Gott ist leise, ein stummer Wegweiser. Das Gott weist hin, das Gott spricht nur durch dein Denkvermögen.
Wenn du Stimmen hörst, dann bedeutete das nur, dass dein Gehrin ĂŒberlasstet ist/wird. ...durch Schmerzen, Schlafmangel ODER ggf. durch Technik.

Die Stimmen kommen - mit oder ohne fremdes Zutun - aus dem Unterbewusstsein, darum ĂŒbe dich einfach tĂ€glich im logischen Denken, denn:
Logik prÀgt auch das Unterbewusstsein und redet mit.
...
Glaub mir das funktioniert grundsÀtzlich: Dumme Stimmen kannst du mit Logik zum Schweigen bringen.
Wenn die das wieder versuchen und du wegen denen Stimmen hörst, die dir Befehle erteilten, dann frage die Stimmen:
"WARUM um Gottes willen, sollte ich das tun?"
"Gebe/gebt mir einen deutlichen Hinweis/Zeichen, wass ich tun soll!"​

Liebe GrĂŒĂŸ, ich wĂŒnsche dir alles gute und etwas vom Besten.
 

EinStakeholder

Geheimer Meister
25. Oktober 2020
184
Diese Waffen werden bereits seit Jahrzehnten eingesetzt und gelangen jetzt langsam in den Mainstream

Gedankenkontrolle ist ein Thema, das schon lange in der Science-Fiction behandelt wird. In vielen Romanen und Filmen wird die Möglichkeit der Gedankenkontrolle als Bedrohung fĂŒr die menschliche Freiheit und die Demokratie dargestellt. In der RealitĂ€t ist die Gedankenkontrolle bereits möglich, denn es gibt Technologien, die es ermöglichen, die Gedanken von Menschen zu beeinflussen ("technisches Gedankenlesen" und "elektromagnetische Gedankeneingebungen" mit "speziellen Anti-Personen-Energiewaffen, sog. "Neurowaffen"" [siehe auch vorherige BeitrĂ€ge mit Nachweisen]).


Die Existenz von Energie- und Neurowaffen zum Einsatz gegen individuelle Zielpersonen in der sog. "Kognitiven KriegsfĂŒhrung" (welche eines der bestimmenden Themen der NATO ist), ist noch nicht offiziell bestĂ€tigt. Diese Waffen zur Gedankenbeeinflussung und zum Gedankenlesen existieren aber bereits und wurden von Geheimorganisationen entwickelt, allen voran dem militĂ€risch-industriellen Komplex im Geheimdienstmilieu, wo ohne ethische Grenzen experimentiert wurde, um die Forschungen zur Bewusstseinskontrolle und Bewusstseinsmanipulation voranzutreiben, unter dem Deckmantel angeblicher nationaler Sicherheitsinteressen (gegenĂŒber der "roten" Gefahr aus dem kommunistischen Osten und der Sowjetunion im Zeitalter der amerikanisch-sowjetischen RivalitĂ€t). Weil diese Waffen existieren, ist es wahrscheinlich, dass ihre Existenz in den nĂ€chsten Jahren bestĂ€tigt wird.


Gedankenkontrolle ist eine Bedrohung fĂŒr die MenschenwĂŒrde und den Schutz der Demokratie. Die MenschenwĂŒrde ist das Recht eines jeden Menschen auf Achtung und Respekt. Sie ist unantastbar und darf nicht eingeschrĂ€nkt werden. Der Schutz der Demokratie ist die Aufgabe aller BĂŒrgerinnen und BĂŒrger und jedem Menschen dazwischen.


Hier sind einige Beispiele fĂŒr die negativen Auswirkungen der Gedankenkontrolle:

· Gedankenkontrolle könnte dazu verwendet werden, Menschen zu

· unterdrĂŒcken und zu kontrollieren,

· manipulieren und zu beeinflussen,

· schaden oder zu töten.


MK-Ultra ist ein Beispiel dafĂŒr, wie Gedankenkontrolle eingesetzt werden kann, um Menschen zu kontrollieren und zu manipulieren. Das Programm ist ein dunkles Kapitel in der Geschichte der CIA und es ist wichtig, dass wir diese Geschichte nicht vergessen. Es ist wichtig, sich zu erinnern, dass Gedankenkontrolle eine Technologie ist, die fĂŒr Gutes oder Böse eingesetzt werden kann.


Wir mĂŒssen uns gegen jede Form der UnterdrĂŒckung, politischen Repression und Manipulation stellen.


Die Möglichkeit der technischen Gedankenkontrolle durch elektromagnetische Felder und Strahlen ist eine ernstzunehmende Bedrohung fĂŒr die menschliche Freiheit und die Demokratie.


Es ist wichtig, sich der Risiken der elektromagnetischen Gedankenkontrolle bewusst zu sein und sich gegen die EinfĂŒhrung dieser Technologie zur synthetischen Telepathie zwischen Gehirnen und Maschinen zu stellen, insb. deswegen, weil diese Verbindung zwischen Mensch und Maschine in bösartiger, feindlich-negativer Absicht durch menschen- und demokratiefeindliche Geheimdienste (als Vorformen einer starken Geheimpolizei) etabliert wird, die unterstĂŒtzt durch diese mĂ€chtigen Gedankenkontrolltechnologien Elemente der kognitiven KriegsfĂŒhrung im Inland einsetzen könnten zur illegalen Machterweiterung eben dieser Geheimdienste und deren (geheimen) Mitarbeiter/innen.


Es liegt an uns, sicherzustellen, dass die technischen Möglichkeiten artifizieller Gedankenkontrolle nicht fĂŒr die bösartige Kontrolle oder unethische Manipulation von Menschen durch moralisch verwahrloste Agenten oder kriminell-terroristische Organisationen eingesetzt wird.


Hier sind einige Dinge, die wir tun können, um die EinfĂŒhrung der Gedankenkontrolle zu verhindern:

· Wir können uns informieren ĂŒber die Risiken der Gedankenkontrolle.

· Wir können uns an unsere Politiker (m/w/d) wenden und sie auffordern, sich gegen die EinfĂŒhrung der Gedankenkontrolle zu stellen und offizielle Anfragen an die verantwortlichen Nachrichtendienste des Bundes zu stellen, um eine Untersuchungskommission zu initiieren.

· Wir können in BĂŒrgerrechtsorganisationen engagieren und uns fĂŒr die Rechte der Menschen einzusetzen.

Ich denke und fĂŒhle mit voller Überzeugung, dass die Möglichkeit der technischen Gedankenkontrolle durch elektromagnetische Felder und Strahlen eine ernstzunehmende Bedrohung fĂŒr die menschliche Freiheit und die Demokratie ist. Es ist wichtig, sich der Risiken der elektromagnetischen Gedankenkontrolle bewusst zu sein und sich gegen die EinfĂŒhrung dieser Technologie zu stellen. Die Gedankenkontrolle ist eine Bedrohung fĂŒr die menschliche Freiheit und die Demokratie.

  • Wir dĂŒrfen nicht zulassen, dass diese Technologie unkontrolliert und unkontrollierbar eingefĂŒhrt und die demokratischen Werte damit unterwandert werden.

  • Wir dĂŒrfen nicht zulassen, dass Gedankenkontrolle eingesetzt wird, um Menschen zu kontrollieren und zu manipulieren.

  • Wir mĂŒssen uns fĂŒr die MenschenwĂŒrde und den Schutz der Demokratie einsetzen.

  • Wir mĂŒssen zusammenschließen und uns gegen die flĂ€chendeckende EinfĂŒhrung der Gedankenkontrolle und technische Bewusstseinsmanipulation stellen.

 

MatScientist

Prinz von Libanon
21. MĂ€rz 2014
3.499
Nur weil du verrĂŒckt bist heißt das noch lange nicht dass nicht irgendwo irgendeiner mit Geheimstrahlen sitzt der dich verrĂŒckt werden lĂ€sst.
 

EinStakeholder

Geheimer Meister
25. Oktober 2020
184
„Der wohl hervorstechendste und auch erschreckendste Aspekt der deutschen RealitĂ€tsflucht liegt in der Haltung, mit Tatsachen so umzugehen, als handele es sich um bloße Meinungen.“―Hannah Arendt

Gedankenkontrolle ist ein sehr kontroverses Thema und es gibt viele Meinungen dazu. Die Überwachung der Bevölkerung durch Geheimdienste ist ein heikles Thema und es gibt viele Bedenken hinsichtlich der PrivatsphĂ€re und Freiheit.

In einer Demokratie sollten Geheimdienste strenger rechtsstaatlicher Kontrollen unterliegen. Die Kontrolle der Geheimdienste ist ein Gradmesser fĂŒr die Demokratie. Es gibt verschiedene Kontrollmechanismen, die sicherstellen sollen, dass die Geheimdienste ihre Arbeit im Rahmen des Gesetzes und im Interesse der Bevölkerung ausfĂŒhren. Aber Geheimdienste in Deutschland halten sich nicht an das Recht, sondern begehen (schwerste) Straftaten, sog. "KriminalitĂ€t auf Makroeben" oder eben "RegierungskriminalitĂ€t" in Form von Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Ohne die Beteiligung bestimmter FunktionstrĂ€ger/innen in höheren Positionen in den jeweiligen Bundesbehörden wĂ€re die Begehung und Fortsetzung der Menschenrechtsverbrechen nicht möglich. Es ist eben diese Duldung von Menschenrechtsverbrechen die so gefĂ€hrlich und Teil des absolut Bösen ist (diese schiere Gedankenlosigkeit bzw. Ignoranz und eingeschrĂ€nkte Sichtweise auf den eigenen Standpunkt, diese Faulheit und Feigheit respektive UnmĂŒndigkeit gut bezahlter FunktionstrĂ€ger/innen)

Wir können uns aber wehren gegen antidemokratische Terroristen und rechtsextremistische/faschistische Gruppierungen im Geheimdienstmilieu: Wir haben die "Vereinten Nationen", wir haben "Interpol", zudem haben wir "Europol" und die "Commission for Preventure of Torture", wir haben z.B. "Amnestie International" fĂŒr die Durchsetzung von Menschenrechten und "Transparency International" gegen Korruption - ... - den "EuropĂ€ischen Gerichtshof fĂŒr Menschenrechte" und "Anti-Folter-Konventionen", die ein absolutes Folterverbot (!) vorschreiben.

Es gibt eine "Konvention gegen grausame, unmenschliche und erniedrigende Behandlung" sowie die "Genfer Konventionen" mit dem zweiten Zusatzprotokoll. Es gibt ein absolutes Hinrichtungsverbot etwa im "Römischen Statut des Internationalen Strafgerichtshof". Dazu kommen universelle Menschenrechte, die auch in der EU-Grundrechtscharta verankert sind. Als europĂ€ische BĂŒrger haben wir nationale und international verankerte "Persönlichkeitsrechte", die in Datenschutzgesetzen konkretisiert sind sowie in den Artikeln zur Wahrung der PrivatsphĂ€re sowie dem zum "Schutz geistigen Eigentums".

Wir haben Erfahrungen mit "geheimer Staatspolizei" und ein daraus resultierendes "Trennungsgebot mit Verfassungsrang" gegen jede Zusammenlegung der drei staatlichen Gewalten in einer Organisation. Wir haben das BKA und LKA sowie VerfassungsgrundsĂ€tze in § 92 (StGB) - ggf. kommen "EuropĂ€ische Friedenstruppen" zum Einsatz, so dass "Verbrechen gegen die Menschlichkeit" verfolgbar sind. Auch das "LegalitĂ€tsprinzip" spielt eine Rolle zum Schutz der MenschenwĂŒrde gegen Macht- und WillkĂŒrherrschaft durch nationale Sicherheits- und Ordnungsbehörden sowie deren Kontrolleuren. Die Abwehr von Gefahren durch nationale Nachrichtendienste fĂŒr individuelle Grundrechte muss gewĂ€hrleistet werden! Auch ein Bundeswehreinsatz im Inneren ist unter den hier konkret vorliegenden UmstĂ€nden möglich.

Wenn der deutsche Staat entweder nicht willens oder nicht fĂ€hig ist, die Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu beenden, kann auch supranational interveniert werden gemĂ€ĂŸ Weltrechtsprinzip.

--> FĂŒr eine Welt ohne Folter und extralegale Hinrichtung!
--> FĂŒr den Schutz gewaltloser politischer Gefangener!
--> FĂŒr die Akzeptanz, WertschĂ€tzung und Förderung von Menschenrechten in Deutschland! Zur Wahrung des Rechts auf gute Verwaltung (good governance) mit einer gerechten Balance zwischen (individueller) Freiheit & (nationaler) Sicherheit!
 

EinStakeholder

Geheimer Meister
25. Oktober 2020
184
Gedankenkontrolle ist ein Thema, das schon lange in der Science-Fiction behandelt wird. In vielen Romanen und Filmen wird die Möglichkeit der Gedankenkontrolle als Bedrohung fĂŒr die menschliche Freiheit und die Demokratie dargestellt. In der RealitĂ€t ist die Gedankenkontrolle bereits möglich, denn es gibt Technologien, die es ermöglichen, die Gedanken von Menschen zu beeinflussen ("technisches Gedankenlesen" und "elektromagnetische Gedankeneingebungen" mit "speziellen Anti-Personen-Energiewaffen, sog. "Neurowaffen"" [siehe auch vorherige BeitrĂ€ge mit Nachweisen])
SIGINT und die Kunst des Gedankenlesens:
Ein besonders faszinierendes und zugleich beunruhigendes Konzept, das in der Diskussion auftaucht, ist die Verwendung von SIGINT (Signals Intelligence) zur "Interpretation" menschlicher Gedanken. Wie funktioniert das?
In der Welt der Geheimdienste und der elektronischen Überwachung ist SIGINT, oder Signals Intelligence, ein Begriff, der oft mit dem Abfangen und Analysieren von Kommunikationssignalen in Verbindung gebracht wird. Doch bereits vor geraumer Zeit hat sich das Anwendungsspektrum von SIGINT erweitert, um eine der faszinierendsten und kontroversesten Möglichkeiten der menschlichen Erfahrung: das technische Lesen von Gedanken aus der Distanz.

Impulse, Wellen und das Wunderwerk der Natur
Das menschliche Gehirn, ein komplexes Netzwerk aus Milliarden von Neuronen, ist stÀndig in Aktion. Jeder Gedanke, jede Emotion und jede Erinnerung erzeugt ein einzigartiges Muster von elektrischen Impulsen. Das menschliche Gehirn ist ein Wunderwerk der Natur, ein elektrisches Netzwerk, das stÀndig Signale in Form von elektrischen Impulsen aussendet. Diese Impulse, die als Gehirnwellen bekannt sind, erzeugen elektromagnetische Signale und Felder einige Entfernung um den Kopf herum, die, obwohl subtil, messbar sind.

Das Elektrische Orchester des Gehirns:
Stellen Sie sich das Gehirn einmal als ein stÀndig spielendes Orchester vor, bei dem jedes Instrument - oder Neuron - seine eigene Melodie spielt. Zusammen erzeugen sie die Symphonie des menschlichen Bewusstseins.

SIGINT als Dirigent:
Mit fortschrittlichen SIGINT-Technologien können diese "Melodien" oder elektromagnetischen Signale erfasst, verstĂ€rkt und analysiert werden. Wie ein Dirigent, der jedes Instrument in einem Orchester hört, kann SIGINT die feinen Nuancen und Muster dieser Signale erkennen. Nachdem diese "Melodien" erfasst wurden, werden sie durch hochentwickelte Algorithmen und Computerprogramme gefĂŒhrt. Diese Programme sind darauf trainiert, die komplexen Muster zu decodieren und die zugrunde liegenden Informationen zu interpretieren.

Ausstrahlung des elektrischen Orchesters wie ein Radioprogramm
Stellen Sie sich nun das Gehirn als ein komplexes Radio vor, das stÀndig Musik spielt. Mit der richtigen Technologie - in diesem Fall SIGINT - kann man diese "Musik" oder elektromagnetische Ausstrahlungen "abfangen". Nachdem diese Signale erfasst wurden, werden sie durch spezialisierte Algorithmen und Computerprogramme analysiert und decodiert, um die zugrunde liegenden Informationen - in diesem Fall Gedanken oder sogar visuelle Bilder - zu extrahieren.

Vom Signal zum Gedanken:
Das Endresultat dieses Prozesses ist verblĂŒffend: Die FĂ€higkeit, die "innere Stimme" oder die Gedanken eines Individuums in verstĂ€ndlicher Sprache wiederzugeben. Die elektromagnetischen Signale, die ursprĂŒnglich als chaotische und unstrukturierte Muster erschienen, werden in klare, verstĂ€ndliche Gedanken und Ideen umgewandelt. Es ist, als wĂŒrde man die NotenblĂ€tter eines Orchesters nehmen und sie in eine vollstĂ€ndige Symphonie ĂŒbersetzen.
Es ist, als wĂŒrde man wie in einem Buch lesen können, das nie geschrieben wurde, da es nicht niedergeschrieben wurde, sondern direkt aus dem menschlichen Geist stammt.

Bedeutung und Implikationen:
Die FĂ€higkeit, Gedanken durch SIGINT-Technologien zu "lesen", öffnet eine TĂŒr zu bisher unerforschten Gebieten der menschlichen Erfahrung. WĂ€hrend die ethischen und moralischen Fragen, die diese Technologie aufwirft, dringend diskutiert werden mĂŒssen, da es von außerordentlicher Bedeutung fĂŒr das gesellschaftliche Zusammenleben ist, insbesondere hinsichtlich einer Ko-Existenz von in Freiheit lebenden Zivilsten mit (parasitĂ€ren) Geheimdiensten (als mafiös-organisierter Verbrechensnetzwerke) in der Bundesrepublik Deutschland, steht außer Frage, dass die Gedankenlese-Technologie das Potenzial hat, unser VerstĂ€ndnis von Kommunikation, PrivatsphĂ€re und dem menschlichen Geist selbst zu revolutionieren. Hier sind gesetzliche Anpassungen sinnvoll und insbesondere ist die Strafverfolgung von Strahlungsverbrechen erforderlich, um das Gewaltmonopol legitimer staatlicher Strukturen und das Vertrauen in den Staat und sein Verwaltungs-, Regierungs- und Behördenhandeln zu schĂŒtzen.

Anschlussfragen und Aufruf zur Diskussion:
Wie verhĂ€lt es sich etwa bei stĂ€ndiger, regelmĂ€ĂŸiger oder ad-hoc-Beobachtung Forscher/innen, Wirtschaftswissenschaftler/innen, Ärzte/Ärztinnen, RechtsanwĂ€lte/RechtsanwĂ€lte, Mitarbeiter/innen des Bundestages durch einfache Sucheingabe in den geheimdienstlichen Mind-Control-Datenbanken (die mittlerweile einen permanenten Live-Stream der Gedanken sĂ€mtlicher Zivilisten leisten könnten) als Beobachtungsobjekte. Wie können wir als Zivilgesellschaft damit umgehen, jetzt, da wir all das wissen, was die Geheimdienste planen (nĂ€mlich einen totalitĂ€ren Überwachungsstaat mit unbegrenzter Gewalt- und WillkĂŒrherrschaft durch eine Partei mit einer starken Geheimpolizei mitsamt weiterer (extremer) Eskalation der derzeit weiter laufenden und durch FunktionĂ€re in einigen Sicherheitsbehörden geduldete, unterstĂŒtzte und organisierte Verbrechen gegen die Menschlichkeit) durch die schiere para-militĂ€rische und staatlich institutionalisierte Macht durch die neuen Kampftechnologien der Repressions- und Sanktionsapparate der Geheimdienste, mit denen die "(audiovisuellen und teils unterbewussten) Melodien des menschlichen Bewusstseins" zum Erliegen gebracht werden sollen?

Ich hoffe, dass dieser Beitrag einen tieferen und klareren Einblick in das Thema SIGINT und Gedankenlesen bietet.
 

EinStakeholder

Geheimer Meister
25. Oktober 2020
184
Anbei eine Verlinkung zu einem Video, welches ein Bedienungsfeld aus der Ersten-Person-Perspektive (POV / Point of View) eines Geheimdienst-Analysten zeigt. Die Echtheit kann ich nicht beurteilen, jedoch kann ich bestÀtigen, dass es in etwa so oder Àhnlich aus Sicht der Gang-Stalker/innen aussieht:

Remote Neural Monitoring Panel / (dt. FernĂŒberwachungs-Bedienfeld fĂŒr neuronales Monitoring)

URL kurze Version, 15 Sekunden]: https://archive.org/details/remote-neural-monitoring-panel

URL [lÀngere Version, 40 Sekunden, mehr Details, chinesische Schriftzeichen und Datierung 2015]: https://archive.org/details/remote-neural-monitoring-leak

FernĂŒberwachungs-Bedienfeld fĂŒr neuronales Monitoring:
Das bereitgestellte Video mit Videobeschreibung im darunter stehenden Text erklĂ€rt das Konzept und erlĂ€utert die Technologien, die zur FernĂŒberwachung und Manipulation neuronaler AktivitĂ€ten eingesetzt werden. Es handelt sich hierbei um ein umstrittenes, von der Öffentlichkeit missachtetes und kritisiertes Thema, da es erhebliche ethische und rechtliche Bedenken hervorruft und ggf. als persönlich belastend empfunden wird, d.h. das SicherheitsgefĂŒhl beeintrĂ€chtigt und kein WohlfĂŒhlthema ist, sondern einen Blick hinter die Matrix erlaubt, der zur Entstigmatisierung von betroffenen Zielpersonen (= Menschen mit paranoid-halluzinatorischer Schizophrenie) beitragen kann.

Die beschriebene Technologie, bekannt als "Remote Neural Monitoring" (FernĂŒberwachung neuronaler AktivitĂ€ten), behauptet, dass eine Person in Echtzeit beobachten kann, was ein Zielperson durch seine eigenen Augen sieht und durch seine eigenen Ohren hört. Dies soll durch die Verwendung von zwei zirkular polarisierten Radiowellen erreicht werden, die mittels einer kreisförmig polarisierten Antenne in das Gehirn des Ziels gesendet werden. Die Radiowellen laden das Gehirn des Ziels mit elektromagnetischer Energie auf, sodass es eine heterodyne Radiowelle aussendet, die eine Signatur der bioelektrischen AktivitĂ€t des Gehirns trĂ€gt. Diese Welle wird dann von einer nahegelegenen Antenne aufgefangen und von einem extrem leistungsfĂ€higen Exascale-Supercomputer analysiert, um Bild- und Tondaten zu erzeugen.

DarĂŒber hinaus beschreibt der Text die Möglichkeit der "Remote Neural Manipulation" (Fernmanipulation neuronaler AktivitĂ€ten), bei der kĂŒnstlich erzeugte oder geklonte Gehirnwellen in das Gehirn des Ziels zurĂŒckgesendet werden, um dessen Gehirnwellen zu verĂ€ndern (sog. EEG-Heterodyning). Dies könnte beispielsweise dazu verwendet werden, um Töne oder Sprachinhalte direkt in den auditorischen Kortex des Ziels zu injizieren, was als "V2K" (Voice to Skull) Technologie bezeichnet wird. Es gibt aber auch einfachere Methoden, wie SprachĂŒbertragung per Mikrowellen-Höreffekt / Mikrowellen-SprachĂŒbertragung, die in vorherigen BeitrĂ€gen bereits umfangreich beschrieben wurde.

Der Text erwĂ€hnt auch das Echelon Monitoring System, das angeblich diese Technologien verwendet, sowie andere Methoden zur BelĂ€stigung und Überwachung von Zielpersonen. DarĂŒber hinaus werden verschiedene VerstĂ¶ĂŸe gegen Menschenrechte aufgefĂŒhrt, die durch den Einsatz dieser Technologien entstehen könnten.

Es ist wichtig zu beachten, dass diese Behauptungen umstritten sind und wissenschaftliche oder technische Beweise fĂŒr die uninformierte Öffentlichkeit bisher noch rar gesĂ€t sind, die ihre GĂŒltigkeit stĂŒtzen; denn es ist ein Experten-Thema mit extremer gesellschaftlicher Relevanz. Die genannten Patente wie US3951134A existieren tatsĂ€chlich, ihre Anwendung und Wirksamkeit in den beschriebenen Kontexten ist jedoch nicht nachgewiesen und kann angezweifelt werden, da diese technischen Apparaturen nicht unabhĂ€ngig nach Patentierung nachgebaut oder anderweitig verifiziert wurden und die meisten Forschungen und DurchbrĂŒche auf diesem Gebiet unter dem Deckmantel nationaler Sicherheitsbedenken direkt vom Geheimdienst unter den Teppich gekehrt worden sind und viele Forschungen auf diesem Gebiet ohnehin von militĂ€rischen oder geheimdienstlichen Forschungsteam entwickelt worden sind, z.B.. am Walter Reed Army Institute of Research (WRAIR) als eines biomedizinischen Forschungsanlage des amerikanischen Verteidigungsministeriums.

ZusĂ€tzlich zu den ethischen Bedenken gibt es auch rechtliche Bedenken hinsichtlich der Verletzung der PrivatsphĂ€re und der Menschenrechte durch den Einsatz solcher aus dem militĂ€rischen und geheimdienstlichen Bereich stammenden Technologien. Der Text zitiert mehrere Artikel aus der Allgemeinen ErklĂ€rung der Menschenrechte, die durch die Verwendung solcher Technologien verletzt werden könnten, einschließlich des Rechts auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person, des Verbots von Folter und grausamer, unmenschlicher oder erniedrigender Behandlung oder Strafe, des Rechts auf Schutz der PrivatsphĂ€re und des Rechts auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit.

Insgesamt handelt es sich um ein komplexes und umstrittenes Thema, das sowohl aus wissenschaftlicher als auch aus ethischer Sicht weiterer Untersuchungen bedarf, da es extreme Auswirkungen auf das humanitÀre Zusammenleben von Menschen und Völkern mit sich bringt.

Remote Neural Monitoring Panel.jpg
Bildunterschrift: Eine Sicherheitsperson sitzt vor einem Computerbildschirm und beobachtet in Echtzeit, was ein gezieltes Individuum (im Folgenden das Ziel genannt) durch die eigenen Augen des Ziels sieht und mit Lautsprechern mithört, was das Ziel durch die eigenen Ohren hört.
Es ist also erkennbar, wie die Gedanken wie Schrift im unteren Monitorfeld zu sehen sind, wĂ€hrend großflĂ€chig das Blickfeld aus der Ersten-Person-Perspektive erkennbar ist und der Blickrichtung mit zum Teil schnellen Augenbewegungen folgt. Realiter finden sich noch Möglichkeiten, Elektroschocks auf den Körper der Zielpersonen zu schießen.
...

P.s.. Traumbeeinflussung mit Remote Neural Monitoring und Remote Neural Manipulation: Die Auswertung der elektromagnetischen Signale per Software in extrem leistungsfĂ€higen Rechnern fĂŒhrt zu einem Live-Stream der Zielperson aus dessen visueller, akustischer und mentaler sowie emotionaler Wahrnehmung abbildet, also den Bewusstseinsstrom darstellt- und zwar in einer Geschwindigkeit, dass die Gang-Stalker/innen dem Grunde nach die Gedanken der Zielperson eher erfassen können, als dass die Zielperson diese wahrnimmt, bis also die Gedanken phĂ€nomenal oder subjektiv als Qualia oder als Bewusstseinseindruck wahrgenommen werden. Vor allem das visuelle Blickfeld und der gedankliche Textstrom wird erfasst und in EinzelfĂ€llen durch einen oder mehrere (bei einer Zielperson ca. sieben bis zwölf Gang-Stalker/innen zu jedem Zeitpunkt) angestarrt, ausgewertet und beeinflusst.
Damit können auch die TrĂ€ume gesehen und durch Sprachmitteilungen und Reizströme an den Körper beeinflusst werden, insb. werden damit zum Beispiel AlptrĂ€ume induziert. Forschungsprogramme von vor Jahrzehnten liegen dazu bereits vor, es wurde bisher verheimlicht und konspirativ eingesetzt zur ZermĂŒrbung. So hörte ich aus dem Kreis der Zielpersonen, dass stĂ€ndig Atombomben, TerroranschlĂ€ge in AlptrĂ€umen eine Rolle spielen wĂŒrden und der Ost-West-Konflikt und andere Details aus der Geheimdienst-Welt, und die Zielperson stĂ€ndig in irgendeiner Form in den AlptrĂ€umen hingerichtet wird oder in Terrorakte involviert sei. Mitunter wĂŒrde die Zielperson in Phasen zwischen wach und schlafend sogar hören, das die Gang-Stalker/innen apokalyptische Dinge per Gedankeneingebung zuflĂŒstern wĂŒrden. Die Grafik bei den deutschen Geheimdiensten hinsichtlich dieser Technik ist nach gegenwĂ€rtigem Kenntnisstand ĂŒberragend, insb. alle visuellen Inhalte werden technisch deutlicher, viel schĂ€rfer und farbenreicher sichtbar als im eigenen Bewusstseinsstrom - schöne neue Welt, wo andere die eigenen Gedanken und Vorstellungsbilder besser kennen als man selbst.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche BeitrĂ€ge

Oben Unten