Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Arbeitslosigkeit - Hintergründe, Auswirkungen und Lösungen

euerverderben

Geselle
18. Juli 2004
12
ich will betroffenen hier mal nen tipp geben..falls es denn helfen könnte umso besser..

schaut bitte mal rein
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Also , ich habe mich wirklich ernsthaft durch ein paar Threads dort gelesen und bin über soviel Antriebslosigkeit der Poster nur entsetzt.
Sry, aber in 80% der Fälle dort sage ich grob : Selbst Schuld!

Weniger meckern, mehr investieren (Energie nicht Geld) und ein wenig von den hohen Erwartungen runter (man kann super ohne Tv leben....) und vieles geht wieder besser.

Aber Meckern und Motzen ist ja bedeutend einfacher........

mfg Don
 

MissSophie

Geselle
20. Juli 2004
15
Jab, da geb ich Don Recht. Und ausserdem halte ich es für sehr kontraproduktiv wenn sich diese Menschen dann noch zusammentun und sich gegenseitig beeinflussen...da kann ja nicht wirklich was bei rauskommen...

Und irgendwie erklärt sich das Topic "Arbeitslos & Spass dabei" wohl fast von selbst
 

erik

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
4. April 2004
1.002
Danke @ Don
Ich bin absolut Deiner Meinung

Wenn ich Leute jammern höre, dass ihre Stütze jetzt gekürzt wird, zuhause läuft aber noch Premiere, entschuldigung dann stimmt irgend was nicht.
Jetzt wird man mir wieder an den Kopf werfen, dass sei ein Eintelfall, blabla und ich soll nicht pauschalisieren und verallgemeinern...

Ich chatte viel und in den Chats sind viele Arbeitslose und Sozialhilfeempfänger unterwegs... (klar die haben ja den ganzen Tag Zeit...) und einige haben sich eine Erwartungshaltung zugelegt... für die ist es selbstverständlich dass das Amt die Wohnung bezahlt... die wollen gar nicht aus diesem Not-Übergangszustand raus...
 

Lunatic

Vollkommener Meister
4. Januar 2004
582
Ja klar, manchen von denen gehts ja auch echt gut. Die können recht gut davon leben und denken sich, wieso solle ich dann arbeiten gehen...Es müsste wieder attraktiv werden, für sein Geld zu arbeiten
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
@lunatic

geiler avatar...

@topic
ich sehe das so ähnlich
wenn man bedenkt, dass diese leute aus faulheit leuten wie meinen eltern auf der tasche liegen, die jahr für jahr ihre 51% steuer zahlen, dann wird mir echt schlecht....
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Ich sehe den Sohn meiner Arbeitskollegin vor mir, sie hat alles mögliche getan das er endlich sich überhaupt mal BEWIRBT! Und dazu mußte sie sie fast schon Gewalt ansetzen (im sinne von psychologischen Druck)..... . Ist ja auch cooler mit Hose auf halb-acht hängend "abzuhängen" und mal ne"Fluppe" zu schnorren um dann noch eben mal etwas "subkultur-mässig" ´nen "sixpack" "abzugreifen" und "danach durch die Gegend "chillen".......


Sry, Da bekomme ich Grätze!



Natürlich gibt es Leute denen es dreckig geht, welche die kaum wissen wohin (aufgrund Schulden etc.) , aber leider sind die in der Unterzahl im Verhältnis zu denen die sich es einfach machen.

Ich bitte die Leute nicht zu vergessen das sie en eigenen Staat leersaugen und danach KEINE Cahncen mehr haben. daher finde ich die Hartz 4 Sache nicht allzu falsch.

mfg Don
 

euerverderben

Geselle
18. Juli 2004
12
ja da stimm ich euch zu aber seht bloss zu das es euch auch nicht so ergeht aber ich denke mal das wird es!-über kurz oder lang...

eben steuern zahlen..warum auch...51 prozent...ich lachmich kaputt mach doch steuerhinterziehung! dann kommst du hoffentlich in den ..raum ohne ausweg!viel spass

aber dieses trübsal blasen hilft eh net ..is schon klar..aber das system wird sich selbst erledigen..spätestens wenn leudde unfähige und betrüger wie zb...-ach so viele!!-zu viele ..also zb. das ganze gesocks von cdu csu an die "macht"kommt.........was ja wohl vom wählerklientel hier voll zutrifft..jedenfalls für son forum hier wo nix gesagt wird nur selbhudelei geb ich kein geld aus-nicht mal ne absetzbare spende! anfangs war ich begeistert aber nun langweilen mich foren wie diese auch solche wie chefduzen.mich langweilt eure uneffiziente plauderei ..achja die ..die arbeitslodsen,die..und die...also als unternehmer muss ich sagen wen da shier sdie zukunft darstellt..der durchschnitt der mittelbegabten..dann gute nacht ddutschlan.

gute nacht

ich lieb dutsche land! aber werde wohl steuern woanders bezahlen..da wo lügerei und selbstbereicherung noch kein "normalzustand"sind..aber was ol man denn von ehrenmännern"erwarten-eben nix.

stell dir vor es ist krieg und keiner kann soldaten bezahlen!ha dann müssten die feinen herren selbst in den "krieg..naj da kann ja nix bei rauskommen bei heulsusen und kaffetrinkenden humos .....
 

euerverderben

Geselle
18. Juli 2004
12
werter don..selbstbezeichnendes "logenmitglied"entweder hast du geltungsdrangs...bedürfniss oder eben einfach nen bissel "schubladendenken"abgekuckt" von deinem Umfeld..wa ja nicht so förderlich zu sein scheint denn solche äusserungen lasen einen sehr hohlen mit wenig selbstrefelxiin ausgestatteten kopf deuten.

aber viel spass bei deinem weg nach "oben" und viel spas in deiner "loge"

wie "alt"ist er denn? :p
ich jedenfalls werde mehr intelligenztests einführen um solche leudde ..einfach rauszufiltern..1

respect! :p
 

JimmyBond

Einsamer Schütze
7. Mai 2003
1.593
@euerverderben,

so wie du dich hier benimmst scheinst du aufjedenfall juenger zu sein als unser lieber don. ich mein, obwohl ich alles klein schreibe, bemuehe ich mich trotzdem alle woerter richtig zu schreiben. was bei dir nicht zu trifft.

wenn ich mir so mein job anschaue. die meiste zeit sitze ich an meinem schreibtisch, sehe mir irgendwelche unterlagen an und surfe neben bei im netz weil einfach nix zu tun ist. so wie jetzt in diesem moment. echt toll nicht wahr? :wink:
 

euerverderben

Geselle
18. Juli 2004
12
Werter herr Bond! Deine "Benimmregeln"die Du mir versuchst als "Standard"hier darzulegen...sind für mich auf garkeinen Fall bindend.Somit erübrigt sich deine "Zurechtweisung" zu meiner Person .Ich habe Dich!in keinster Weise und Form gebeten mich zu "analysieren"und deinem "Standard" gleichzusetzen. Dieses bitte ich doch zu berücksichtigen!

Schön das Du surfst und nebenbei noch arbeitest..aber was soll diese"Zero"Information-?

Lese doch mal den Knigge-den könntest Du abe nur lesen wenn Du nicht 2 Dinge versuchst gleichzeitig zu machen...und jetzt(um in deiner Manier zu sprechen)kein Kommentar mehr! :wink:
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
Don schrieb:
Natürlich gibt es Leute denen es dreckig geht, welche die kaum wissen wohin (aufgrund Schulden etc.) , aber leider sind die in der Unterzahl im Verhältnis zu denen die sich es einfach machen.

Ich bitte die Leute nicht zu vergessen das sie en eigenen Staat leersaugen und danach KEINE Cahncen mehr haben. daher finde ich die Hartz 4 Sache nicht allzu falsch.

mfg Don

vorsicht don ;) wir haben es mit rund 20% der arbeitsfähigen bevölkerung zu tun... das sind nicht in der mehrheit leute, die es sich einfach machen....

ich denke wir dürfen nicht die liebgewonnene sichtweise aufrecherhalten, dass wer arbeiten will auch arbeit findet, dass wer arbeitslos ist ein schmarotzer ist, der bestraft werden muss...

das passt einigen leuten sicherlich gut in den kram, wenn sich diese sichtweise weiter hält und das wird medial auch stark gefördert.

wenn du dir dieses forum ansiehst und dort einige threads durchackerst und dort in vielleicht der mehrzahl der postings ( ich habe mir das forum jetzt nicht näher angesehen und kann es nicht wirklich beurteilen ) eine meinung findest, die deine meinung bekräftigt, dann solltest du auch nicht vergessen wie viele user das sind.. das sind 678 von ca 9 millionen betroffenen. .... das ist nicht wirklich repräsentativ... ich fände es schade wenn diese page ein vorurteil bekräftigen würde....

mal abgesehen davon, dass in dieser situation zorn und frustration oft auch zu entsprechenden statements führen...



MissSophie schrieb:
Jab, da geb ich Don Recht. Und ausserdem halte ich es für sehr kontraproduktiv wenn sich diese Menschen dann noch zusammentun und sich gegenseitig beeinflussen...da kann ja nicht wirklich was bei rauskommen...
Don schrieb:
(man kann super ohne Tv leben....)

sorry aber wie soll ich das verstehen? wenn sich "diese" leute auch noch zusammentun... das hört sich so an als sollte ein arbeitsloser schlicht nur noch frustriert zuhause rumsitzen sich halt zwecklos bewerben oder einen sklavenjob annehmen der hinten und vorne nicht reicht und nur in koppelung mit entweder noch anderen jobs oder mit arbeitslosengeld sinn macht.. ansonsten sollte sie aber am besten auf tv und radio verzichten ( wenn auf das eine warum nicht gleich auf das andere nicht wahr? ) und sich auf keinen fall zusammenrotten...

erik schrieb:
. für die ist es selbstverständlich dass das Amt die Wohnung bezahlt... die wollen gar nicht aus diesem Not-Übergangszustand raus...

genau raus aus der wohnung der karton tuts auch oder was?

leute ich versteh euch manchmal wirklich nicht.... wißt ihr was ein frisch ausgelernter und in die arbeitslosigkeit gestoßener kaufmann über hat nach abzug von den par standardkosten ist da nicht mehr viel ... wißt ihr wie lustig es ist in einer gegend in der von drei nebeneinanderliegenden geschäften eines zu vermieten ist, das andere neu ist und das nächste schon wieder räumungsverkauf macht? seid ihr schon mal durch kleine städte gefahren in denen die geschäftspleiten richtig ins auge stechen weil wirklich in den ehemaligen einkaufsstraßen jedes dritte schaufenster leer ist?


Lunatic schrieb:
Ja klar, manchen von denen gehts ja auch echt gut. Die können recht gut davon leben und denken sich, wieso solle ich dann arbeiten gehen...Es müsste wieder attraktiv werden, für sein Geld zu arbeiten

jo und jetzt sag meiner freundin wo sie arbeiten soll... es liegt doch längst nicht mehr an der attraktivität? ist jemand von euch arbeitslos? hat das von euch schon jemand direkt erlebt? hat jemand von euch einen arbeitslosen in der familie?

irgendwie leben wir entweder auf verschiedenen planeten oder ich weiß auch nicht wie das kommt, dass ihr das so locker seht...

Dark schrieb:
ich sehe das so ähnlich
wenn man bedenkt, dass diese leute aus faulheit leuten wie meinen eltern auf der tasche liegen, die jahr für jahr ihre 51% steuer zahlen, dann wird mir echt schlecht....

was sollten wir mit "diesen" leuten denn deiner meinung nach tun?

irgendwie kommt es mir schon merkwürdig vor wie distanziert man hier immer von "diesen" leuten spricht.... "diese" leute sind satte 10 prozent der gesamtbevölkerung deutschlands...
 

Vision

Geselle
20. Juli 2004
47
Don schrieb:
Ich sehe den Sohn meiner Arbeitskollegin vor mir, sie hat alles mögliche getan das er endlich sich überhaupt mal BEWIRBT! Und dazu mußte sie sie fast schon Gewalt ansetzen (im sinne von psychologischen Druck)..... . Ist ja auch cooler mit Hose auf halb-acht hängend "abzuhängen" und mal ne"Fluppe" zu schnorren um dann noch eben mal etwas "subkultur-mässig" ´nen "sixpack" "abzugreifen" und "danach durch die Gegend "chillen".......


Sry, Da bekomme ich Grätze!



Natürlich gibt es Leute denen es dreckig geht, welche die kaum wissen wohin (aufgrund Schulden etc.) , aber leider sind die in der Unterzahl im Verhältnis zu denen die sich es einfach machen.

Ich bitte die Leute nicht zu vergessen das sie en eigenen Staat leersaugen und danach KEINE Cahncen mehr haben. daher finde ich die Hartz 4 Sache nicht allzu falsch.

mfg Don

Du sprichst ein sehr tiefgreifendes Problem an Don. Erschreckender Weise hat sich in den letzten zehn bis zwanzig Jahren bei manchen Menschen die Einstellung breitgemacht, Arbeiten sei ja sowas von "uncool" und "gangstamässig abchillen" der einzig wahre Lebensinhalt. Besonders bei vielen jungen Leuten fällt mir das heutzutage auf.
Das geht schon von Kleinauf so los, zuerst null-bock auf Schule, immer brav schwänzen. Hat zur Folge dass elementarste Dinge wie Lesen, Schreiben, Rechnen auf der Strecke bleiben. Und danach wird über die hohe Jugendarbeitslosigkeit gemeckert, keiner findet eine Lehrstelle - woran das wohl liegen mag? Ganz klar, an der bösen Industrie die sich erdreistet Lehrstellen nur an Leute zu vergeben die ordentlich lesen und schreiben können 8O .
 

forcemagick

Ritter der Sonne
12. Mai 2002
4.641
ja aber wie viele sind das? ich denke man muss ganz klar differenzieren...

hier waren kürzlich wieder ihk-abschlussprüfungen und es sind wieder dutzende leute in die arbeitslosigkeit entlassen worden weil ihr lehrverhältnis endet und die chefs beim besten willen keine vollkraft bezahlen können... alternativen gibts da wenig... der chef holt sich halt wieder einen azubi und arbeitet mit dem weil er ja einen helfer braucht ... ist ok... der mensch wird ausgebildet... aber es ist klar... es wird keine übernahme geben auch wenn dem arbeitgeber beim besten willen ein voll ausgebildeter mitarbeiter zugute kommen würde... aber es geht halt nicht.... und diese leute, die da entlassen werden, für die das bestehen der prüfung kein jubeltag ist sondern lediglich der schritt in die arbeitslosigkeit sind nicht leute, die keinen bock hatten sondern leute, die drei jahre lang hart gearbeitet haben, ihre prüfungen bestanden haben und jetzt nach ein bisschen zwecklosem bewerben umschulungen bezahlt bekommen, die sie dann qualifizieren letztlich gezwungen zu sein in abm-maßnahmen zu arbeiten...

ausnahmen gibt es klar..

aber das ist so ein typischer werdegang, den ich hier beobachte...

eine bekannte ist am freitag nach mehreren jahren guter arbeit in ihrem bürojob entlassen worden... die ist sicherlich motiviert einen neuen job zu finden, die hat damals auch nach ihrer ersten arbeitslosigkeit gekämpft um diese stelle, die sie jetzt erneut betriebsbedingt verloren hat... man kann den leuten doch nicht pauschal vorwerfen sie seien "gangstachiller"
 

Vision

Geselle
20. Juli 2004
47
forcemagick schrieb:
ja aber wie viele sind das? ich denke man muss ganz klar differenzieren...

hier waren kürzlich wieder ihk-abschlussprüfungen und es sind wieder dutzende leute in die arbeitslosigkeit entlassen worden weil ihr lehrverhältnis endet und die chefs beim besten willen keine vollkraft bezahlen können... alternativen gibts da wenig... der chef holt sich halt wieder einen azubi und arbeitet mit dem weil er ja einen helfer braucht ... ist ok... der mensch wird ausgebildet... aber es ist klar... es wird keine übernahme geben auch wenn dem arbeitgeber beim besten willen ein voll ausgebildeter mitarbeiter zugute kommen würde... aber es geht halt nicht.... und diese leute, die da entlassen werden, für die das bestehen der prüfung kein jubeltag ist sondern lediglich der schritt in die arbeitslosigkeit sind nicht leute, die keinen bock hatten sondern leute, die drei jahre lang hart gearbeitet haben, ihre prüfungen bestanden haben und jetzt nach ein bisschen zwecklosem bewerben umschulungen bezahlt bekommen, die sie dann qualifizieren letztlich gezwungen zu sein in abm-maßnahmen zu arbeiten...

ausnahmen gibt es klar..

aber das ist so ein typischer werdegang, den ich hier beobachte...

eine bekannte ist am freitag nach mehreren jahren guter arbeit in ihrem bürojob entlassen worden... die ist sicherlich motiviert einen neuen job zu finden, die hat damals auch nach ihrer ersten arbeitslosigkeit gekämpft um diese stelle, die sie jetzt erneut betriebsbedingt verloren hat... man kann den leuten doch nicht pauschal vorwerfen sie seien "gangstachiller"

Meine Aussage bezieht sich ja nicht auf alle jungen Leute, Lehrstellensuchende oder Auszubildende (verzeiht wenn das so rübergekommen ist). Ich sag lediglich dass die von mir beschriebene null-bock Einstellung heute häufiger zu finden ist als früher, und das gehäuft bei jungen Leuten.
Stimmt schon dass Jugendarbeitslosigkeit auch viele trifft die eigentlich gute Arbeit leisten/geleistet haben/leisten würden.
 

Don

Großer Auserwählter
10. April 2002
1.692
Ich will mich nach einer angenehmen Nacht auch mal wieder an den Rechner schwingen.

Das Verderben hier, ist einfach nur peinlich.....Auf Argumente kommen persöhnliche Beleidigungen. Wenn DAS das Wissen ist mit dem man sich rühmt dann wirklich gute Nacht D-Land.

Deinem Schreibstilstil nach, verderben, könntest Du mein Sohn sein. Soweit zum Thema Alter.

Ich nehme einfach mal ein BSP aus dem Leben. Ich arbeite schon lange nicht mehr in meinem erlernten Beruf. Arbeitslosigkeit und Geldmangel brachtenmich damals zum Umdenken. Ich wechselte oft die Arbeit und und damit verbunden auch die Wohnorte! Wer arbeit will muß ihr hinterherziehen wenn es verlangt wird!

Was mein TV Argument betrifft, führe ich mal in Kürze aus:

TV ist kiffen für Arme!

Es macht gleichgültig, spiegelt eine Traumwelt vor und kostet nur Unnötig Energie (Antriebsarmut und elektrische Energie).

Klar ist es easy sich berieseln zu lassen, anstellle mal zu Fuß loszudüsen und mal direkt die Arbeitgeber zu fragen. Ist ja uncool.......

@Forcemagic

Wir wissenbeide WIE es um den Arbeitsmarkt hier steht. Daher ist es mit Jammern nicht getan, aber manche begreiffen eben nicht was ich zum Ausdruck bringen will - eben verderbliche Gehirnmasse.........


Don
 

OTO

Erhabener auserwählter Ritter
18. März 2003
1.185
Das ist so eine Zwickmühle, habe heute in der Zeitung gelesen das in Nürnberg von den 50 entlassenen Hauptschülern nur 27 überhaupt den Quali haben.

Da muss ich auf der einen Seite sagen, teilweise haben manche Jugendliche das Problem noch nicht erkannt wie wichtig ein Schulabschluss ist, oder vielleicht sogar schon so gut erkannt das auch das nichts mehr bringt einen guten Schulabschluss zu haben da von den 27 mit Quali bisher nur 10 eine Lehrstelle haben.

Es ist nuneinmal so das es weniger Arbeit gibt, aber auch viele Schüler mit schlechten oder gar keinem Abschluss.

Aber selbst Schüler mit guten Absluss, ja selbst mit Mittlerer Reife oder Abitur finden heute ja kaum noch arbeit, dies wir ihnen dann vorgeworfen. Welch Frust muss da vorhanden sein wenn man genau weiß das egal wie gut man seinen Abschluss macht nichts danach kommt.
Und wenn man eine Lehrstelle und später eine Arbeitstelle bekommt wartet dohrt nur Unbezahlte Mehrarbeit in 40 Stunden woche oder bald noch mehr.
Manager erhöhen sich das Gehalt und sprechen von einsparungen und Verlagerung.
Da ist man halt frustriert.
Diesen Weg wie er heute vorangeschritten wird wurde doch schon vor jahrzehnten erkannt, unternommen wurde nichts.
Ein Heer der Akortarbeiter zu Dumpingpreisen will man, welche Essen, Schlafen und Arbeiten.
Bildung soll keine mehr da sein damit die da oben schön Regieren können von ihrem Vereinten Europa.
 

_Dark_

Ritter Rosenkreuzer
4. November 2003
2.666
Forcemagick schrieb:
was sollten wir mit "diesen" leuten denn deiner meinung nach tun?
ich meinte mit "diesen" leuten nicht alle arbeitslosen. es ist doch klar, dass die meisten wirklich ackern und arbeiten wollen, weil sie es selber nicht wollen, zuhause rumszusitzen und zu glotzen...
aber die jenigen, die schon mit 3m fahne zum aufgezwungenen vorstellungsgespräch gehen, nur um nicht genommen zu werden, die leute regen mich auf. der daimler-chrysler arbeiter am fließband kann nichts dafür dass die konjunktur schwächelt und die unternehmer raus aus deutschland wollen, und er deshalb entlassen wird...

euerverderben schrieb:
ich lachmich kaputt mach doch steuerhinterziehung!
ja klar, nichts leichter als das. ich denke, dass viele mittelständische unternehmer noch die moral haben, die den meisten großkapitalisten fehlt. im mittelstand wird sich um die arbeiter gekümmert, man schmeißt nicht einfach so leute raus, und man bezahlt auch seine steuern, jedenfalls so viel, wie man nicht absetzen kann und nicht in den betrieb reinvestieren kann...

und wenn es dir hier so zuwider ist, dann hau doch wieder ab...
ich hätte dich eh schon längst gesperrt... :evil:
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten