Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Bardos Zwischenwelten

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.044
Nein. Es geht ja darum, daß wir es nicht wissen können. Niemals.

Wenn wir ein älteres kennten, wüßten wir immer noch nicht, ob es davor nicht ein noch älteres gab. Und davor. Und davor.
 

dodo

Großmeister
22. Oktober 2021
82
Wenn ich diesen Strang durchlese, ist wohl jeder der Meinung, dass es ein Jenseits gibt.
Spielen wir mal den Gedanken der Dao durch, die an keine Wiedergeburt glauben.

Sind denn Alle so darauf erpicht, wiedergeboren zu werden?
 

die Kriegerin

Prinz des Tabernakels
19. September 2017
3.839
Wenn ich diesen Strang durchlese, ist wohl jeder der Meinung, dass es ein Jenseits gibt.
Spielen wir mal den Gedanken der Dao durch, die an keine Wiedergeburt glauben.

Sind denn Alle so darauf erpicht, wiedergeboren zu werden?
Dann ist das Dao ist also der Ursprung von allem.
Ob du inkanieren musst, musst du entscheiden...
Bist du nicht dein Erschöpfer/deine Schöpfung?

Ausrichtung​


Götter spielen nun zwar gerade in späteren Zeiten eine Rolle im Daoismus, doch sind sie nicht das höchste Prinzip, denn dies ist das Dao, welches alles umgibt und durchdringt. Das Ziel eines jeden Daoisten ist schließlich die Langlebigkeit und vor allem das Einswerden mit dem Dao.
Wichtig ist der Aspekt der Langlebigkeit deshalb, da Daoisten nicht an eine Art Überleben oder Weiterleben der Seele nach dem Tod glauben, wie es in anderen religiösen Traditionen der Fall ist. Körper und Seelen (im Daoismus wird von einer Körper- und einer Hauchseele ausgegangen) zerfallen nach dem Tod in Energie – das qi 氣. Dieses qi ist wichtig für die Regulierung von Yin- und Yang-Energien. Durch die Regulierung von Yin und Yang im eigenen Körper wird ein langes Leben möglich. Schließlich kann man der Einheit des Dao näher kommen.
 

dodo

Großmeister
22. Oktober 2021
82
Dann ist das Dao ist also der Ursprung von allem.
Ob du inkanieren musst, musst du entscheiden...
Bist du nicht dein Erschöpfer/deine Schöpfung?
Nicht das Dao, sonder die Dao. Für sie ist nur das jetzige Leben existent.
Nach dem Tode gibs nichts mehr.
Ich kann kein Erschöpfer sein, weil ich mich nicht selber erschaffen habe.
 

die Kriegerin

Prinz des Tabernakels
19. September 2017
3.839
Lesen...
(im Daoismus wird von einer Körper- und einer Hauchseele ausgegangen) zerfallen nach dem Tod in Energie – das qi 氣. Dieses qi ist wichtig für die Regulierung von Yin- und Yang-Energien. Durch die Regulierung von Yin und Yang im eigenen Körper wird ein langes Leben möglich. Schließlich kann man der Einheit des Dao näher kommen.

Es geht um die Einheit
DAO - TAO sind nicht unbedingt dieselbe Lehre.
 

dodo

Großmeister
22. Oktober 2021
82
Lassen Sie das nicht dem Mönchen auf Qingchengsan hören.
Sie sind etwas eigenwillig aber erstklassige Gesprächspartner.
 
Oben Unten