Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Der Corona Virus

LEAM

Noachite
22. Dezember 2011
3.246
Angesichts der aktuellen Coronademonstrationen sollten wir vorsichtshalber alte Aluminiummühlen reaktivieren. Im Zuge dieser Massnahmen werden die Produzenten von Mundschutzmasken aus Bodenhaltung ihren bisherigen Marktanteil verlieren, wobei das auch für die
Kleingruppenhaltung und den Freilandbereich gilt.
Die Hersteller von Desinfektionsmitteln werden zunehmend ihre Produktion auf den Gastronomiebedarf ausrichten und neue Marken wie Viruzidlikör oder Jägercovid in den Markt einbringen.
Ja, es wird starke Verwerfungen innerhalb der Industrie geben.
Dennoch könnte alles anders laufen:
Aus gut unterrichteten Kreisen innerhalb der Autoindustrie wurde gestern bekannt, dass der Dreipunktgurt durch einen Vierpunktgurt ersetzt wird. Beim anschnallen wird eine Schutzmaske automatisch angelegt. Der Airbag könnte laut einigen Premiumherstellern entfallen, denn in der Lenkradnabe wird zukünftig eine automatische ausfahrende Beatmungsmaske sitzen. Der Platz, der bisher für den AdBlue Tank benötigt wurde, steht dann für O2Blue zur Verfügung.
Lediglich die Abstandswarner müssen neu kalibriert werden, sie werden dann zuverlässig die 1,5 Meter anzeigen.
Die Hersteller der SUV freuen sich übrigens auch, denn sie können der Welt endlich beweisen, dass ihre Fahrzeuge auch im Inneren alle Abstandsregeln einhalten, notfalls erfolgt ein unscheinbares Facelifting.
Schöne neue Welt ...
 

Giacomo_S

Großer Auserwählter
13. August 2003
1.914
Aus gut unterrichteten Kreisen innerhalb der Autoindustrie wurde gestern bekannt ...
... dass sie wieder Millionen von Autos in die Autowerkstätten einberufen.
Grund dafür ist das Software-Update auf die Version "Car_Covid19_201", wobei von den Autowerkstätten eine Aufwandspauschale in dreistelliger Höhe erhoben wird. Eine Erstattung der Kosten durch eine Ermäßigung der KFZ-Steuer wird derzeit in der Groko diskutiert, wird aber wahrscheinlich am Einspruch der Europäischen Kommission scheitern.
 

Aragon70

Meister vom Königlichen Gewölbe
28. Juli 2008
1.369
Mein Vorschlag für die Lösung des aktuellen Dilemmas um die Fraktion "Uns ist es egal angesteckt zu werden, wir glauben nicht an den Virus, wir wollen das alles ist wie vorher" ruhig zu stellen wäre eine 3 wöchtige "Purge" Phase, angelehnt an den gleichnahmigen Film, wo alle Maßnahmen aufgehoben werden.

Der Termin dafür wird vorab festgelegt. Wer sich nicht anstecken will bleibt diese 3 Wochen daheim, deckt sich vorher mit Vorräten ein. Er kann auch nach draußen gehen, aber muß zusehen sich besonders zu schützen weil die Gefahr angesteckt zu werden höher ist.

Alle dürfen wieder machen was sie wollen, Party, in Restaurants gehen, Fußballstadion sind wieder offen. Natürlich dürfen die Angestellten dieser Branchen natürlich entscheiden daheim zu bleiben. Den Lohn zahlt dann der Staat für diese Zeit, so daß kein "Zwang" entsteht sich in Lebensgefahr zu begeben. Dümmstenfalls bleiben also trotzdem viele Geschäfte während der 3 Wochen geschlossen und Veranstaltungen weiterhin abgesagt.

Wer sich in diesen 3 Wochen ansteckt, also bis 1 Wochen danach erkrankt, wird nicht auf Kosten der Krankenkasse behandelt, er muß dafür privat aufkommen. Gleichzeitig muß er damit rechnen keinen Platz in einem Krankenhaus zu bekommen. Vielleicht sind dort ja eh kaum Krankenschwestern weil die keine Lust haben die Selbst verschuldeten Kranken zu behandeln.

Vielleicht müßte sich dieses kleine Grüppchen an "Corona Virus Ungläubigen" nicht wundern wenn es diese 3 Wochen weiterhin wie ausgestorben bleibt und sich der Spaßfaktor der neuen Freiheit in Grenzen hält.
 

almende

Noachite
18. Januar 2012
3.353
[.. "Corona Virus Ungläubigen" ..] ein schönes Wort.
Sind die Anderen dann die Coronaliken oder Coronastanten
oder Coronadisten ... weil diese ja die Gläubigen sind.

Außerdem heißen diese Gruppen jetzt Querdenker von
Querfrontler (weder Links noch Rechts noch Mitte).

Wir haben aber schon eine Dauer-Purge-Zone heißt Berlin.
 

Aragon70

Meister vom Königlichen Gewölbe
28. Juli 2008
1.369
Coronaliken, Covlems, Covlengidisten. Zu kompliziert. Sagen wir einfach Covis für diejenigen die glauben das Covid 19 existiert und tödlich sein kann und Anti Covis für diejenigen die es nicht glauben.

Wahlweise könnte man auch eine Stadt als Corona Maßnahmen freie Zone festlegen. Vielleicht wirklich Berlin. Wer dort nicht in Gefahr angesteckt zu werden leben will muß halt vorher umziehen. Allerdings müßten die Personen die in dieser Stadt ihre "Freiheit" geniessen akzeptieren das wir eine Mauer außen herum bauen man will ja nicht das diese Infizierten den Virus in der restlichen Republik verteilen.

Es ist allzu offensichtlich daß das was diese Demonstration fordern, also alle Maßnahmen aufheben schlicht nicht funktionieren werden wenn nicht alle anderen auch mitmachen.
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.795
Hier etwas zum Thema 'Maskentragen':

Ach ja, getern in der ARD-Sportschau meinte ein Kommentator (während ein Blick auf irgendein Fußballstadion gezeigt wurde, dass man jetzt statt Fangesänge das Gezwitscher von Vögeln hören kann! :D
Die fast leeren Zuschauerränge haben mich an die Zuschauerzahlen erinnert, als ich in der C-Jugend gespielt hab', da waren meistens auch nur (Trainer)Betreuer und Väter anwesend!:)
Und wann öffnen endlich wieder KITAs?! :evil:
 

Sonsee

Großer Auserwählter
1. Juni 2016
1.792
Demo in Berlin gestern, so gehen Polizisten mit alten Leuten um.

Angelika Barbe studierte 1970 bis 1974 an der Humboldt-Universität zu Berlin Biologie. Von 1975 bis 1979 war sie als Biologin bei der Hygieneinspektion Berlin-Lichtenberg beschäftigt, danach war sie Hausfrau.

Sie war seit 1986 im Pankower Friedenskreis um Ruth Misselwitz aktiv, war 1987 Mitbegründerin des Johannisthaler Frauenarbeitskreises und engagierte sich 1988/89 im Friedensarbeitskreis um Ulrike Poppe, Jens Reich und Marianne Birthler. Vom DDR-Ministerium für Staatssicherheit wurde sie bis 1989 im Operativen Vorgang „Hysterie“ beobachtet. Sie gehörte zum Kreis derer, die kurz vor dem Ende der DDR die Sozialdemokratische Partei in der DDR (SDP) gründeten.


 

Viminal

Großer Auserwählter
10. Juni 2009
1.799
Zu einem gewissen Grad ist es jetzt eigentlich egal ob das Coronavirus echt ist und ob die Maßnahmen sinnvoll waren. Der wirtschaftliche Schaden ist angerichtet - ob gerechtfertigt zwecks der Vermeidung von Toten oder ungerechtfertigt, dass ist eine Frage für die Historiker.

Das es selbst bei sofortiger Aufhebung aller Maßnahmen nicht einfach so sein wird wie vorher ist ein Fakt den wir akzeptieren müssen. Viele Menschen haben bereits finanzielle Einbußen erlitten und bei vielen steht die wirtschaftliche Zukunft in Fragezeichen.

Entscheidend ist jetzt nicht wann genau welche Maßnahme gelockert wird, sondern wie es gelingt die wirtschaftlichen Folgen zu lindern. Das ist freilich nicht nur ein nationales Problem, die Wirtschaft liegt weltweit in den Seilen.
 

Sonsee

Großer Auserwählter
1. Juni 2016
1.792
Das ist wurscht, "wir" werden erst nach der unerforschten Impfung zur Normalität zurückkehren. Dies haben Gates und Merkel von Anfang an verkündet und damit es dabei bleibt, werden jetzt die Befundlayouts passend gemacht.

Unter Berücksichtigung der epidemiologischen Situation und der insgesamt gestiegenen Positivenrate folgen wir ab sofort der WHO-Empfehlung und geben ein Ergebnis bereits dann als „positiv“ heraus, wenn nur das E-Gen amplifiziert wurde. Um den Befund zu vereinfachen, erscheint deshalb zukünftig nur noch ein Gesamtergebnis (positiv oder negativ). Ein Ergebnis ist positiv, wenn mindestens eine der beiden Zielsequenzen des SARS-CoV-2 im Abstrichmaterial nachgewiesen wurde.
 

Aragon70

Meister vom Königlichen Gewölbe
28. Juli 2008
1.369
Demo in Berlin gestern, so gehen Polizisten mit alten Leuten um.

Sieht für mich nach einem inszenierten Propaganda Video aus wo mal wieder typischerweise der Anfang nicht gezeigt wurde. Es ist aber nunmal das Entscheide wie es zu dieser Situation kam.

Ich würde mal darauf tippen das man die Polizei so lange provoziert hat bis es dieser zu dumm wurde und man sie abgeführt hat. Und genau dann wurde angefangen zu filmen. Eine ähnliche Methode hat man auch bei angeblichen Fällen von Polizeigewalt bei den G21 Demonstrationen angewandt.

Mag auch durchaus sein das diese Angela Barbe früher in der DDR mal eine respektable Bürger Rechtlerin war, aber inzwischen ist sie geistig wohl etwas verwirrrt vermutlich alters demenz krank. Hier steht auch noch was dazu.


Sie gab zumindest schon wirres Zeug von sich wie z.B. das es eine Verschwörung der Regierung sein soll das der Corona Virus tödlich ist.


Typisch wäre auch für Demenz Kranke das sie zu spontaner Gewalt neigen, was vielleicht bei diesem Video oben vorher passiert ist. Letztendlich eine alte bemitleidenswerte FRau rie besser in eine Heim gehört wohin sie die Polizei vermutlich auch gebracht hat.
 

Sonsee

Großer Auserwählter
1. Juni 2016
1.792
[..]


Sie gab zumindest schon wirres Zeug von sich wie z.B. das es eine Verschwörung der Regierung sein soll das der Corona Virus tödlich ist.


Typisch wäre auch für Demenz Kranke das sie zu spontaner Gewalt neigen, was vielleicht bei diesem Video oben vorher passiert ist. Letztendlich eine alte bemitleidenswerte FRau rie besser in eine Heim gehört wohin sie die Polizei vermutlich auch gebracht hat.
Davon sagt sie aber in dem Video nichts. Sie sagt das die Regierung Angst schürt und sie Biologin ist, sie macht auch keineswegs den Eindruck einer Demenzkranken. Aber schön wie du dich outest, alle Kritiker sind irre und gehören sozusagen in die Klapse, genauso Gehirn gewaschen waren die Massen auch im Dritten Reich und haben dann mitgemacht.
 

Sonsee

Großer Auserwählter
1. Juni 2016
1.792
Die Veranstalter aus Stuttgart werden keine Großveranstaltungen mehr machen, sie wurden attackiert und ihr Equipment in die Luft gejagt, in der Stuttgarter Zeitung und in den Nachrichten keine Meldung dazu, lediglich die Bild hat reagiert.

 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.795
Ja, Sonsee, auch alte Demonstranten dürfen vorläufig fest genommen werden, das ist kein Vorrecht der Jugend!
Und wie sind die Ordnungshüter denn mit dieser alten Dame um gegangen?
Die haben sie doch lieb untergehakt abgeführt, also wozu die Aufregung?!
Und falls es tatsächlich zu Zwangsimpfungen kommen sollte, kann ich dir versichern, dass es da Netzwerke gibt, die so lange aktiv werden, bis das rückgängig gemacht wird und die sind mit Sicherheit nicht im Netz tätig!
Und zu der von dir befürchteten (Zwangs)Impfung ist mir eben diese Story eingefallen:

Kevin wollte sich nicht impfen lassen
Es klingelt! Kevin, ein 25-jähriger Verschwörungstheoretiker, macht auf, seinen Soylent Green-Frühstückskeks noch in der Hand Vor ihm stehen 2 Polizisten und ein Herr vom Ordnungsamt, der Kevin mitteilt, dass er zur verpflichtenden Corona-Schutzimpfung nicht erschienen ist und nun zwangsweise vorgeführt wird!
Kevin will nicht, weicht zurück in den Flur, aber die Polizisten, zwei stämmige Kerle, packen den schmächtigen Verweigerer und führen ihn zum bereitstehenden Polizeiauto.
Kevin ruft laut um Hilfe; es erscheinen auch einige Köpfe an den Fenstern, aber niemand hilft.
Auf dem Amt für besondere Maßnahmen, auch AbM genannt, wird Kevin entsprechen fixiert, damit der zuständige Arzt, ein Dr. Müngele, ihm die Schutzimpfung verpassen kann!
Dann wird Kevin frei gelassen!
Lauthals verkündend, dass er diese Behandlung öffentlich machen wird, verlässt Kevin den 23. Stock des AbM, wo ein Mitarbeiter gerade telefoniert
Draußen erwarten ihn 2 Männer in schwarzen Anzügen und Sonnenbrillen und bitten den leicht verwirrten jungen Mann, in einen
schwarzen SUV einzusteigen, hinter dessen Steuer schon ein ähnlich gekleideter Mann mit laufendem Motor und einem dicken Joint im Mund, wartet!
Kevin macht das widerspruchslos, denn diese Typen, von denen nur unter vorgehaltener Hand geredet wird, waren ihm nicht geheuer!
2 Tage später stand Kevins Wohnung zur Weitervermietung zur Verfügung!
Alles normal in 2022, dem Jahr 3 der großen Pandemie!
:king:
 

Sonsee

Großer Auserwählter
1. Juni 2016
1.792
Es geht keineswegs nur um Zwangsimpfungen, schon vor Jahren habe ich darüber geschrieben, dass die Medien nicht mehr neutral sind, nun gibt es die Kontrollen auf Facebook und youTube, um die dummen Bürger vor falschen Nachrichten zu schützen. Die besorgte Kanzlerin, die eindringlich in ihren Silvesteransprachen, ihren Bürgern erklärt auf welche Veranstaltungen sie nicht gehen sollen. Und die immer gleichen Virologen vom Robert Koch Institut, die schon bei der Schweinegrippe völlig daneben lagen, geben mir zu Denken...

[...]
Das seit Oktober 2017 geltende Netzwerkdurchsetzungsgesetz gegen Hass und Hetze im Netz war maßgeblich vom damaligen Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) vorangebracht worden.
Die Beschwerdestelle zur Umsetzung des NetzDG hat im vergangenen Jahr 8.617 Meldungen von Hass und Hetze im Internet geprüft. Weniger als die Hälfte war berechtigt.
Denunzieren haben wir ja nun gelernt, die Medien machen es uns täglich vor. Verschwörungstheoretiker sind gleichzeitig natürlich auch Rechte und Antisemiten, alles klar!
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.795
O.K., keine Zwangsimpfungen!
Ja, die meanstreamigen Massenmedien haben sich nun darauf eingeschossen, dass alle Verschwörungstheoretiker rechts und Antisemiten und dabei wird gerne übersehen, dass das für die Mehrheit der Demonstranten nicht zutrifft!
Da könnte man sich ja verschwörungstheoretisch fragen, warum die das wohl auf wessen Geheiß machen!?
 

Giacomo_S

Großer Auserwählter
13. August 2003
1.914
Aus einem anderen Forum:

Lavendelfelder schrieb:
Das hier habe ich als Kommentar unter einem Artikel im Standard gelesen.
Tiger sind im Zoo ausgebrochen.
Rundfunk: "Die Zooleitung fordert die Bürgerinnen und Bürger auf: Bitte rennen Sie schnell nach Hause und schließen sie sich ein!"

Bürger 1: "Das ist gegen das Grundgesetz! Widerstand gegen die diktatorische Anordnungen der Zooleitung ist oberste Bürgerpflicht! Wir lassen uns nicht einfach einsperren!"
Bürger 2: "Immer diese Panikmache. Tiger sind ja auch nur so eine Art Hauskatzen. Wer Angst hat, soll halt zu Hause bleiben!"
Bürger 3: "Statistisch gesehen stirbt doch kaum jemand durch Katzen!"
Bürger 4: "Der Tiger wurde absichtlich freigelassen - die wollen uns nur unsere Freiheitsrechte nehmen!"
Bürger 5: "Mit gesunder Lebenseinstellung und Meditation greift mich der Tiger sicher nicht an und tödliche Bisswunden heilen viel schneller mit ausreichend Vitamin C!"
Bürger 6: "Nur alte und langsame Zoobesucher mit schlechter Gesundheit sind durch die Tiger gefährdet und die werden sowieso bald von einer Katze gefressen!"
Bürger 7: "Es ist überhaupt noch nicht klar ob jemand durch einen Tigerangriff je gestorben ist. Todesursache durch eingewachsene Zehennägel wurde nie durch eine Obduktion entkräftet!"
Bürger 8: "Im Kuscheltierzoo kommt man problemlos ohne große Zäune aus, was ist die Absicht mit dem hohen Zaun beim Tigergehege? Was will man uns verheimlichen?"
Bürger 9: "Prof X und Doktor Y erklären auf Youtube wie liebesbedürftig und harmlos Tiger sind, und dass ihre angebliche Aggressivität völlig missverstanden wird. Die wollen nur spielen und gestreichelt werden. Seht Euch das unbedingt mal an und denkt darüber nach!"
Bürger 10: "Was hat der Zoo davon, wenn er Euch warnt und wer profitiert davon? Wir werden doch alle verarscht! Das ist meine Meinung und schließlich besteht Meinungsfreiheit!"
Bürger 11: "Wir sollten die Zoobesucher auf hungrige Tiger einstellen und wenn alle Tiger satt sind ist eh Ruhe. Es trifft ja nur immer ein paar verschwindend Wenige. In schwedischen Zoos klappt das auch ganz hervorragend!"

In den Nachrichten: "Tiger hat Bürger 1 gefressen."
Büger 12: "Fake News!"
 
Oben Unten