Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Erstkommunion oder Konfirmation

Giacomo_S

Prinz von Jerusalem
13. August 2003
2.202
Rückblickend auf meine Konfirmation habe ich im Laufe der Jahre immer wieder festgestellt, dass die Konfirmation als solche weniger wichtig war, als das, was ihr vorausging: Eine solide religiöse Bildung, die man mir im Konfirmandenunterricht vermittelt hat.
Die hat mich nicht zu einem gläubigeren Menschen gemacht als ich vorher war. Deutschland ist aber ein christlich geprägtes Land und viele Aspekte der deutschen und europäischen Kultur sind ohne eine kulturelle Bildung über christliche Inhalte nicht oder nur schwer verständlich.
Gerade auch in Gesprächen mit Menschen aus anderen Religionen hat mich das schon oft weitergebracht.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.761
Rückblickend auf meine Konfirmation habe ich im Laufe der Jahre immer wieder festgestellt, dass die Konfirmation als solche weniger wichtig war, als das, was ihr vorausging: Eine solide religiöse Bildung, die man mir im Konfirmandenunterricht vermittelt hat.
Wirklich?
Das war bei mir wirklich grotten schlecht und eben diese Qualität hat mich auch von der Religion noch weiter entfernt.
Unser Pastor war der typische "Ich will mich auf meinem Pastoramt ausruhen, Theologie ist mir egal, Jesus liebt Euch, lasst uns Sockentasten Mann". Der andere Pastor war Jungsbetatscher und heute weiß man auch Kinderschänder, jeder Junge wusste das man sich von dem fernhalten muß.

Die Kirche eben.
 

Giacomo_S

Prinz von Jerusalem
13. August 2003
2.202
Wirklich?
Das war bei mir wirklich grotten schlecht und eben diese Qualität hat mich auch von der Religion noch weiter entfernt.
Unser Pastor war der typische "Ich will mich auf meinem Pastoramt ausruhen, Theologie ist mir egal, Jesus liebt Euch, lasst uns Sockentasten Mann". Der andere Pastor war Jungsbetatscher und heute weiß man auch Kinderschänder, jeder Junge wusste das man sich von dem fernhalten muß.

Die Kirche eben.
Nee, meiner war für damalige Zeit modern und engagiert, außerdem hatte der fünf Töchter. Und das waren dann mal erst welche ...
 

Markus von Stoiker

Geheimer Meister
20. Mai 2010
325
Eine solide religiöse Bildung
Das war bei mir wirklich grotten schlecht
Meine Mutter hat Kommunionunterricht erteilt. Nichts geben meine Mutter, aber »eine solide religiöse Bildung« ... 😁

Bei den Katholiken besteht der Unterricht aus kindgerechten religiösen Geschichten - die erläutert werden.
Ich habe aber nicht das Sakrament der Firmung empfangen. Deswegen weiß ich nicht, ob im Firmungsunttericht die religiöse Bildung vertieft wird.
Dafür war ich aber Messdiener und Gruppenleiter und bis zu meinem 18. Lebensjahr »aktiv« dabei.
 
Oben Unten