Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Impfung gefährlicher als die Erkrankung?

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
24.048
@Evilenko
Dein lieber Trump ißt doch selbst kleine Kinder zum Frühstück.
Der tritt doch nur aus der WHO aus um seine Bevölkerung
selektiert ins Fema-Camp zu schicken. Schon mal nachgeschaut
wie viele Anglo und African People in den USA zur Zeit sterben?
 

CHR1S

Meister vom Königlichen Gewölbe
21. Juni 2016
1.370
Ein Impfstoff, den es noch nicht gibt, von dem man noch nicht weiß, ob es ihn je geben wird, gegen eine Krankheit, deren Folgen noch nicht wirklich bekannt sind, ist auf jeden Fall für jeden jetzt schon grundsätzlich abzulehnen, weil Impfen sowieso böse ist. So ungefähr?
Ja. Irgendwie total Sinnbefreit oder ?
 
G

Gelöschtes Mitglied 32188

Gast
@almende

Wichtiger Artikel, danke Alm!

>„Ich habe Gott gebeten, dass er mir Weisheit gibt“, berichtet der US-Präsident.<
>„Wir müssen die Völker dieser Welt schützen“, fährt er fort und bezeichnet die Terroristen als „bösartige Loser“<

Jetzt habe ich etwas verstanden. Weiß jemand ein Camp für mich?
 

Sonsee

Großer Auserwählter
1. Juni 2016
1.817
Ein Impfstoff, den es noch nicht gibt, von dem man noch nicht weiß, ob es ihn je geben wird, gegen eine Krankheit, deren Folgen noch nicht wirklich bekannt sind, ist auf jeden Fall für jeden jetzt schon grundsätzlich abzulehnen, weil Impfen sowieso böse ist. So ungefähr?
Das RKI das jetzt schon mal sagt, dass die Regierung bei Impfungen die eben noch nicht ausgreift sind für die Schäden aufkommen wird, ein Herr Drosten der die Impfung gegen die Schweinegrippe mit den gleichen Worten empfohlen hat. Ein Bill Gates der jetzt schon artikuliert, dass er 7 Milliarden Menschen impfen will und der aus Indien raus geworfen wurde, weil seine Impfungen so schlimme Nebenwirkungen für die Geimpften hatte. Eine Zwangsimpfung die schnell eingeführt wurde in Deutschland, dass ist für dich alles kein Problem, denn du verdienst ja dein Geld durch genau dieses Gesundheitssystem also wirst du auch dahinter stehen sonst müsstest du ja kündigen.

Schau dir dieses Kind an und lies den Brief dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sonsee

Großer Auserwählter
1. Juni 2016
1.817
Ergänzung, hier der offene Brief zu dem Bild von Jordan.

Offener Brief an die Medien (stellvertretend richte ich diesen an Herrn Zamperoni, welcher
das Interview mit Impfbefürworter Herrn Bill Gates geführt hat, welcher 7 Mrd. Menschen impfen lassen will). Des Weiteren richte ich diesen offenen Brief auch an die Bundesregierung (stellvertretend hier Gesundheitsminister Herrn Spahn) und alle Menschen, welche reflektiert mit Informationen umgehen können/möchten.
____________________________________________________________________________________________

Ich denke es ist die Pflicht eines jeden, insbesondere in diesen Zeiten, absolute Transparenz einzufordern.
Ich tue dies für die Menschheit und insbesondere für unsere Kinder!!!
Vorab zu dem angefügten Bild des behinderten Jungen. Sein Name ist Jordan. Seine (Impf)-Geschichte erzähle ich am Ende des Briefes. Ich würde mich sehr freuen, wenn der Brief mit Geduld und Reflektiertheit bis zum Ende gelesen würde. Vielen Dank dafür.
Sehr geehrte Bundesregierung,


sehr geehrter Herr Spahn,
sehr geehrte Presse,
sehr geehrter Herr Zamperoni,
sehr geehrte Damen und Herren,
wie kann es sein, dass Herr Bill Gates (Stellvertreter der WHO), welcher in mehreren öffentlichen Auftritten (sogar vor einigen Jahren in der Sendung von Herrn Lanz im Deutschen Fernsehen) hat verlautbaren
lassen, dass er die Weltbevölkerung zum Einen reduzieren möchte und zum Anderen komplett impfen lassen möchte, am 12.04.2020 eine Redezeit von ca. 10 Minuten in der Tagesschau erhält (gängig wären da wohl eher 3-5 Minuten)?
Wie kann das von ihm erwähnte Impfen zu seinem Vorhaben die Weltbevölkerung zu reduzieren konform gehen?
Ist dies nicht ein Widerspruch in sich?
Herr Gates hat auch in dem Interview mit Ihnen, sehr geehrter Herr Zamperoni, geäussert, dass man sich aufgrund der kürzeren Entwicklungszeit eines Impfstoffes keine Probleme hinsichtlich von Nebenwirkungen leisten könne; man diesen jedoch auf der Grundlage einer geringeren Datenmenge dann entwickeln werde.
Impliziert dies nicht auch einen Widerspruch in sich?
Wie kann Bill Gates derart manifest behaupten, dass die WHO diesen Impfstoff 7 Mrd. Menschen verabreichen wird?
Hört sich dies nicht wie eine bereits fix beschlossene Agenda an?
Ist Ihnen Event 201 der Bill und Melinda Gates Stiftung bekannt?
Welche medizinischen Qualifikationen (Professionen oder Approbation) kann Herr Bill Gates nachweisen um solch
signifikante Aussagen treffen zu können/dürfen?
Welche medizinische Qualifikationen (Professionen oder Approbationen) haben Sie als Gesundheitsminister, Herr Spahn?
Warum halten Sie sich selber nicht an die von Ihnen vorgegebenen, neuen Verordnungen (wie bei mehreren Presseauftritten zu sehen beim Besuch von Krankenhäusern, kein Mundschutz, mit mehren Personen die Treppe im Pulk mit Körperkontakt, herunterkommend? Im Aufzug mit mehreren eng zusammen stehend? Warum sind Sie bereits nach mehreren Wochen nicht in der Lage eine Maske richtig aufzusetzen?
Warum wird dies nicht, wie bei jedem anderen Bundesbürger auch, geahndet?
Sind ansonsten (gesundheitlich) bedenkliche Inhaltsstoffe in den Impfungen (wie z. B. Stammzellen von abgetriebenen Föten oder anderen Lebewesen, Quecksilberderivate, Formaldehydverbindungen, o. ä.)?
Können gesundheitliche Nebenwirkungen ausgeschlossen werden?
Würde Herr Gates und die dafür verantwortlichen Ärzte jedem potentiell zu Impfenden eine gesundheitliche (sowohl
im physischen, als auch im psychischen Sinne) Unbedenklichkeitsbescheinigung unterschreiben, in der sowohl Herr
Gates, als auch die Mediziner und Herr Spahn persönlich haftbar gemacht werden und somit persönlich in Regress genommen werden können?
Hätten nicht diese und ähnliche Fragen von einem Journalisten auch und vor allem, insbesondere, gestellt werden müssen?
an sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar... ist es mir mehr lieb, jemandem über seine Herzensintelligenz zu erreichen.. ~
 

Vercingetorix

Vorsteher und Richter
22. Juli 2018
764
Wir müssen auf der Stelle alle Lastwagen, PKW, Flugzeuge, Schiffe, Fahrräder, Motorräder, Motorsägen, Messer, Schraubenzieher, Stichsägen, Kreissägen, Fräsen, Leitern, Äxte, Feilen, Traktoren, Strassen & Baumaschinen, Tauchausrüstungen, Fallschirme, Seile...... verbieten. Den durch all die genannten Gegenstände, und noch viele mehr, werden täglich Menschen verletzt!

Nein im ernst, so tragisch ein Schaden durch eine Impfung auch ist, so nützlich sind doch die meisten davon. Es wird NIE eine Impfung geben die zu 100% absolut "sicher" ist. Der beste Arzt der Erde kann nicht wissen wie ein Patient X reagiert.
Sofern überhaupt erwiesen ist, dass es sich eindeutig um eine Beeinträchtigung durch eine Impfung handelt.

Damit wir uns richtig verstehen: Ein Impfstoff soll gefälligst genau erprobt und untersucht werden bevor er eine Zulassung erhält. Auf keinen Fall sollte dieser Prozess zu schnell gehen.
 

Sonsee

Großer Auserwählter
1. Juni 2016
1.817
Dem stimme ich zu. Könnte man prima die Impfgegner für verwenden damit die mal sehen wie das ist wenn wirklich das herrscht was die ganze zeit von denen Propagiert wird.
Dafür werden nicht Impfgegner genommen, sondern Dritte Welt Länder.
 

MatScientist

Erhabener auserwählter Ritter
21. März 2014
1.126
Wir müssen auf der Stelle alle Lastwagen, PKW, Flugzeuge, Schiffe, Fahrräder, Motorräder, Motorsägen, Messer, Schraubenzieher, Stichsägen, Kreissägen, Fräsen, Leitern, Äxte, Feilen, Traktoren, Strassen & Baumaschinen, Tauchausrüstungen, Fallschirme, Seile...... verbieten. Den durch all die genannten Gegenstände, und noch viele mehr, werden täglich Menschen verletzt!

Nein im ernst, so tragisch ein Schaden durch eine Impfung auch ist, so nützlich sind doch die meisten davon. Es wird NIE eine Impfung geben die zu 100% absolut "sicher" ist. Der beste Arzt der Erde kann nicht wissen wie ein Patient X reagiert.
Sofern überhaupt erwiesen ist, dass es sich eindeutig um eine Beeinträchtigung durch eine Impfung handelt.

Damit wir uns richtig verstehen: Ein Impfstoff soll gefälligst genau erprobt und untersucht werden bevor er eine Zulassung erhält. Auf keinen Fall sollte dieser Prozess zu schnell gehen.
Wie hat die Menschheit bis zum heutigen Tag eigentlich ohne mRNA Impfstoffe überleben können?

Wieso sind 8% unserer DNA ursprünglich virale DNA/RNA Bausteine?
Weil die Evolution es nützlich hielt diese einzubauen! Viren sind extrem nützlich! Siehe Bakteriophagen!

Ihr könnt euch gern seine aus Fötus-Stammzellen gewonnene Pantsche spritzen lassen, wer weiß, vielleicht ist bisschen Choriongonadotropindrin wie in den Impfungen in Kenia, die GAVI per Polizei verabreichen ließ.

Ich bereite mich dagegen auf meine Art gegenn die kommenden Zwangsimpfungen vor.
 

Vercingetorix

Vorsteher und Richter
22. Juli 2018
764
Wie hat die Menschheit bis zum heutigen Tag eigentlich ohne mRNA Impfstoffe überleben können?
Ja hat sie mit einer Kindersterblichkeit von etwa 40 - 60 % und einem zu erwartenden Höchstalter von ca 35 -45....
Ich habe an keiner Stelle behauptet, alle Viren seien schädlich. Phagen-Viren und die Therapie damit sind mir sehr wohl bekannt. Derzeit gibt es da in Georgien, wohl ein Hotspot dieser Forschung, und in Belgien Versuche und intensive Forschung. Phagen sind ein guter Kandidat um etwas gegen multiresistente Bakterien zu unternehmen. Forschung ist also wünschenswert.

Was du da von Fötus-Stammzellen Schauergeschichte erzählst kann ich nicht nachvollziehen....aber du und die ganzen andere "tthrusssär" werdet es ja bestimmt besser wissen.
Bereite du dich vor auf was immer du möchtest, ich setz mich jetzt in mein tägliches Jungfrauenblutquecksilbertannzapfen Bad. Mahlzeit
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.640
"The chief, if not the sole, cause of the monstrous increase in cancer has been vaccination."

Ja. Weil die menschen dank der Impfung so alt werden, daß der Krebs eine Chance bekommt. Ich verkneife mir an dieser Stelle erboste Kommentare zur Auffassungsgabe einiger hier.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.763
Impfungen sind niemals gut! Das müsste einem schon allein der Menschenverstand sagen.
Aua aua. Alle Fakten sprechen gegen diese wirklich dumme Aussage.

Man kann sich ja wirklich über einzelne Impfungen und Vorgänge in diesem Zusammenhang aufregen und streiten, aber zu ignorieren was Impfungen an und für sich gebracht haben und die allgemeine Wirksamkeit anzuzweifeln ist gelinde gesagt dumm. Schreiend dumm.
 

MatScientist

Erhabener auserwählter Ritter
21. März 2014
1.126
"The chief, if not the sole, cause of the monstrous increase in cancer has been vaccination."

Ja. Weil die menschen dank der Impfung so alt werden, daß der Krebs eine Chance bekommt. Ich verkneife mir an dieser Stelle erboste Kommentare zur Auffassungsgabe einiger hier.
Sie sind sich sicher, dass dies der einzige Grund ist?
"The chief, if not the sole, cause of the monstrous increase in cancer has been vaccination."

Ja. Weil die menschen dank der Impfung so alt werden, daß der Krebs eine Chance bekommt. Ich verkneife mir an dieser Stelle erboste Kommentare zur Auffassungsgabe einiger hier.
Haben Sie sich schon mit Studien zum Einfluss vpn Stammzellenverabreichung durch Impfungen auf Tumorwachstum auseinandergesetzt?
 

Sonsee

Großer Auserwählter
1. Juni 2016
1.817
Schade. Müsste man mal dem Gates sagen.
Es wundert mich nicht, dass du Impfgegner gerne zwangsweise als Versuchskaninchen nutzen würdest. In der Dritten Welt impft man oft ohne die Eltern zu Fragen und natürlich ohne über eventuelle Risiken aufzuklären. Antidemokraten würden natürlich lieber Kritiker mit Gewalt impfen.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
10.763
Es wundert mich nicht, dass du Impfgegner gerne zwangsweise als Versuchskaninchen nutzen würdest. In der Dritten Welt impft man oft ohne die Eltern zu Fragen und natürlich ohne über eventuelle Risiken aufzuklären. Antidemokraten würden natürlich lieber Kritiker mit Gewalt impfen.
Impfgegner sind keine Kritiker. Ein Kritiker würde Kritik an einzelnen Impfungen vorbringen und man könnte Ihn ernst nehmen. Gegen Impfungen allgemein zu sein ist einfach nur dumm und unfassbar uninformiert.
 

Sonsee

Großer Auserwählter
1. Juni 2016
1.817
Impfgegner sind keine Kritiker. Ein Kritiker würde Kritik an einzelnen Impfungen vorbringen und man könnte Ihn ernst nehmen. Gegen Impfungen allgemein zu sein ist einfach nur dumm und unfassbar uninformiert.
Möglicherweise trauen die Kritiker Bill Gates nicht. Menschen bekommen nicht weniger Kinder, weil die Kinder durch Impfungen überleben. Kinder sterben durch mangelnde Ernährung und Hygiene, es ist ziemlich blöd zu behaupten, durchs Impfen würden die Menschen dann weniger Kinder bekommen, wenn die geimpften Kinder dann verhungern oder mit Monsanto Dreck vergiftet werden....


Die Weltgesundheitsorganisation WHO wird mittlerweile zu 80 Prozent von privaten Geldgebern und Stiftungen finanziert. Größter privater Geldgeber ist die Bill und Melinda Gates Stiftung. Seit der Jahrtausendwende hat die Gates-Stiftung der WHO insgesamt 2,5 Milliarden Dollar gespendet – 1,6 Milliarden davon für die Ausrottung von Polio, Kinderlähmung. Insgesamt gibt die Stiftung jährlich vier Milliarden Dollar aus. Das Geld fließt in einen Globalen Fonds zur Bekämpfung von Aids, Tuberkulose und Malaria, in die medizinische Forschung und in Impfpartnerschaften mit Pharmakonzernen. [...]

Gesundheit wird nur zu einem geringen Teil durch ärztliches Handeln beeinflusst. Viel wichtiger seien, so Gebauer, die Lebensverhältnisse des Einzelnen. Der Gesundheitsexperte ist überzeugt: Menschen, die ihre Kindheit in Elendsvierteln verbringen, haben eine weit geringere Lebenserwartung als diejenigen, die in wohlhabenden Vierteln aufwachsen. Eine Expertenkommission der WHO kam schon in den 80er-Jahren zu dem Ergebnis, dass die meisten Todesfälle nicht durch Viren oder Krankheiten verursacht werden, sondern durch soziale Ungleichheit.

Zweckgebundene Spenden an die WHO führen dazu, dass der Kampf gegen soziale Ursachen von Krankheit auf der Strecke bleiben, kritisiert Thomas Gebauer. Als Geschäftsführer der Menschenrechtsorganisation Medico International beschäftigt er sich seit Jahren mit den Strategien globaler Gesundheitspolitik.[...]
Für die Gates Stiftung bedeutet das: Je mehr Profite die genannten Konzerne machen, desto mehr Geld kann sie für die WHO ausgeben. Für die WHO heißt das wiederrum: Mit jeder Maßnahme gegen gesundheitsschädliche Aktivitäten der Süßgetränke-, Alkohol- und Pharmaindustrie würde die WHO die Gates Stiftung daran hindern, Spenden für die WHO zu erwirtschaften. Kurz, die Weltgesundheitsorganisation steckt in einem klassischen Interessenkonflikt, der sie in ihren Handlungsmöglichkeiten einschränkt und der angesichts ihrer finanziellen Abhängigkeit von der Gates Stiftung kaum aufzulösen ist. https://www.swr.de/swr2/wissen/who-am-bettelstab-was-gesund-ist-bestimmt-bill-gates-100.html

 
Oben Unten