Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Moral

Vercingetorix

Vorsteher und Richter
22. Juli 2018
752
Jeder Mensch hat das gleiche Tageszeitbudget. Dennoch bekommen Menschen EXTREM viel weniger Geld für den gleichen Zeiteinsatz als andere Menschen.
Und was wäre denn die Lösung? Etwa dass alle einfach gleich viel erhalten, unabhängig von der geleisteten Arbeit, der vorhandenen Ausbildung, wie anspruchsvoll (los) eine Tätigkeit ist?
Herzlich willkommen im Kommunismus, so wurden bereits erfolgreich ganze Staaten an die Wand gefahren. Also kein so gute Idee.

Der Mindestlohn ist zu tief? Okay mach was anderes. Ich bin ja ein Fan von Eigenverantwortung. Aber mit Moral hat das an und für sich wenig zu tun...
 

Markus von Stoiker

Geheimer Meister
20. Mai 2010
324
Der Staat läßt die Mindestlohnepfänger bei Krankheit und im Alter im Stich.
Aufgabe der Regierung: gerechte Rahmenbedingungen schaffen.

Der Staat sind wir alle, auch wenn damit umgangssprachlich die Regierung bezeichnet wird. Als Individuum ist es deswegen unmoralisch, die gesamte Last von sich zu weisen. Z.B. der "Staat" soll meine Eltern oder Großeltern gut pflegen.

Der Sozialstaat wird zunehmend mit dem Gottvater verwechselt, an den man seine Gebete richten kann. Bürger entmündigen sich zunehmend selbst, handeln unmoralisch, sich selbst und der Gemeinschaft gegenüber. Typisch für diesen Charakter: Schuldzuweisungen und Bittstellungen.
Die Moral aber nimmt jeden Menschen in die Pflicht - ansonsten spricht man von Doppelmoral.

Also: Frage nicht, was dein Land für dich, sondern was du für dein Land tun kannst. Dort wo das System versagt, ist die Moral gefordert: der einzelne Mensch, der mit Tugend zur Verbesserung beitragen kann.

Aber, es ist ein Unding, dass zu viele Unternehmen lediglich den gesetzlichen Mindestlohn zahlen. Eine kapitalistische Respektlosigkeit, gegenüber der Würde des Menschen, der trotz Vollzeitbeschäftigung gerade Mal über die Runden kommt. Hier muss der Druck auf Arbeitgeber und Unternehmen erhöht werden.

Geiz ist bekanntlich geil. Das gilt auch für Konsumenten. Dadurch sind wiederum Unternehmen unter Druck, die eigenen Kosten gering zu halten. Und weil niemand auf sein Schnäppchen verzichten will...
Ein unmoralischer Teufelskreis.
 

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.045
Und was wäre denn die Lösung? Etwa dass alle einfach gleich viel erhalten, unabhängig von der geleisteten Arbeit, der vorhandenen Ausbildung, wie anspruchsvoll (los) eine Tätigkeit ist? Herzlich willkommen im Kommunismus,....
ZEIT/Lebenszeit und Bewusstsein sind das Grundbudget eines jeden Menschen, JEDER Mensch HAT SEINE Zeit und SEIN Bewusstsein/Denk-VERMÖGEN und daher bildet Zeit + BWS des Menschen den Grundlohn. Das was jedem Menschen zugrunde liegt IST der gemeinsame Grund des Menschseins, der Urgrund/Nenner/Partameter/FAKTOR/Fakt/Anhaltungspunkt/RICHTWERT.
Der Grundlohn/grundlegenden Lohn, muss für ALLES Notwendige ausreichten, daher muss der MINDEST-Lohn im untersten Maß DES absolut realistischen Mittelwertes liegen. Jede Mogelei IST ein Schwerverbrechen seitens des Staates an den Bürger!!!
Sklaverei ist, wenn das Leben AUS viel zu<(Maß) schlecht bezahlter Arbeit und schlechten Schlaf besteht.

Das was ABSOLUT/ausnahmslos ALLEN Berufen zugrunde liegt ist die Zeit und das Bewusstsein des arbeitenden Menschen, der als lebendiges Wesen eine WÜRDE hat, die DER GANZE STAAT erhalten muss, wenn der Staat nicht dem "BÖSEN" = Teufel DIENER sein WILL!!! Ich diene aunahmnslos der Wahrheit, Gerrechtigkeit und der ERHALTEUNG des Gleichgewichtes der WERTE und SORGE FÜR angemessenen Ausgleich. Allerdings bin ich EXTREM VIEL Zuwenig!
Aus der Sicht des Maßes liegen meine Chance im untersten E-Bereich der 2 Extreme. Also nicht in der Mitte, sondern dort wo der Tod der/das Nächste ist. Ich stehe an der Stelle, an der Reichtum, Fülle und Unendlichkeit am weitesten weg ist, aber gerade so noch Lebendigkeit/1 Chance gegeben ist. (Der Planet Erde steht im Raum/Kosmos (XXI) an der Stelle/Schwelle des Todes. 1 Schritt/Fehler und alle/s ist TOD (XIII) !!!
Hier eine Romanthriller Idee für euch Erwachsene und Kinder. Ausführlich schreiben und spannend gestallten, könnt ihr die Roh-Form SELBST): Also: Das Universum, in dem die Erde ist, liegt der Unendlichkeit der Fülle diametral gegenüber. Also so weit weg wie es möglich ist, dass gerade so noch Menschen existierien können und gleichzeitig aber auch den WAHREN Intelligenten Wesen nicht schaden können. Die Intelligenten müssen nur ab und zu ein Auge auf die dumme Menschheit werfen einen oder mehrere Jesuse schicken und dafür sorgen, dass ihr Universum sich schnell genug ausdehnt, damit der dumme Denkergeist, der auf Erden und allen Menschen haftet, nicht auf die Planeten des intelligenten Überallreiches des Baumeisters ALLER WELTEN nicht übergreift und die veredelten Menschen nicht mit Dummheit, Egoismus und Geiz inviziert. Damit die Intelligenten Planetenwohnorte nicht auch damit anfangen extrem viel politischen Extremblödsinn zu inszenieren, muss die Erde im Sicherheitsabstand vor sich her geschoben werden, dabei kann sie leicht etwas hin und her eiern, darum ist sie nicht so perfekt rund. HAUPTSACHE die wahren Intelligenten werden nicht EXTREM DUMM, so wie die Erdenmenschen und wenn doch bleibt zu hoffen, dass sie nicht dumm BLEIBEN, sondern wieder ihre mäßige Dummheit erlangen.


Zeit und Bewusstsein IST die Grundlage des Menschen, die GLEICH für alle ist und daher ist Zeit + BWS auch für den Grundlohn ALLES was notwenedig ist und nicht mehr. MEHR muss und wird für den Grundlohn nicht eingesetzt, weil ALLES DER Ordnung und SEIN/IHR Maß folgt.
Die Staffelung der Höhe der Beträge erfolgt aufbauend! Das darauf aufbauende ist z.B. Ausbildung, studiertes Wissen, Talent, spezielles Können, Fähigkeiten, Erfahrungswissen, liebevolle Hingabe (z.B. in Pflegeberufen) usw..
JEDES Extra muss würdig = angemessen bezahlt = ausgeglichen werden. Am besten freiwillig, denn dann ist es wahrlich ehrlich. In Sache Gerechtigkeit ZÄHLT/wiegt Ehrlichkeit. Würde der Baumeister der Welten, die Freimaurer prüfen, so müsste er ihre Ehrlichkeit prüfen und ihnen eine Gelegenheit/Situation darbieten, wie sie ihre Ehrlichkeit BEWEISEN können.

Dem Grundlohn liegt also allein die Investition von Zeit und Bewusstsein zugrunde und nicht die Leistung. Leistung ergibt die Erhöhungen. Leistungen durch Ausbildungen, Wissen, Talent, Fähigkeiten, Erfahrung usw., sind Aufbauendes = Betrag erhöhendes. Leistung ist der Grund für höhere Löhne. Zeit + Bewusstsein ist aller Berufen gleiche Grundlage und darum die Basis/Grundlage für den Grundlohn.

Es existieren im Wirtschaftssystem systemrelevante einfache Hand-Arbeiten, die immer da sind und immer dringend erledigt werden müssen, und jeder Mensch kann diese einfachen Tätigkeiten von Grund auf.> “Von Grund auf kann“ = Grundlohn.
Das Wirtschaftssystem wird von diesen einfachen Arbeiten erhalten. Der Selbst-Erhaltungswert.
Selbst wenn der Arbeiter ein Wissen/Ausbildung und/oder Talent hat, können diese bei einfachen Arbeiten nicht angewendet werden. Verschwendung und Verzicht.
Talente, Fähigkeiten, Wissen usw., des Arbeiters werden nicht eingesetzt, nicht verwendet, denn die Arbeitsaufgabe bestimmt ob eine Leistungsfähigkeit gebraucht wird oder nicht. Zu den Arbeiten, zu denen KEINE Ausbildung gebraucht wird, müssen Arbeiter da sein.
Diese einfachen Arbeiten müssen ebenso/gleichermaßen erledigt werden und darum müssen sie würdig/gut genug bezahlt werden, so dass der Arbeiter nicht verarmt. Das Wirtschaftssystem braucht Menschen/Arbeiter, die „nur“ sich selbst/ihre Zeit/ihr Bewusstsein einsetzen.

Die Würde des Menschen wird durch Zeit gemessen. Zeit = Geld.
Jeder Tag gehört ALLEN Menschen gleichwertig!!!
Zeit gehört allen Menschen gleichermaßen <(Maß).
Zeit hat für alle Menschen den gleichen Wert. Daher sind deine/meine 24 Stunden grundsätzlich gleichviel wert wie die 24 Stunden eines jeden anderen. Der Andere kann mehr verdienen, wenn/weil er nicht nur sich selbst investiert/einsetzt, sondern eben eine Fähigkeit hat die das Einkommen erhöht.
Zu noch mehr Geld kommen jene, die über Generationen schon reich sind, sie kaufen sich z.B. Maschinen/Computer, die OHNE Pausenzeit, OHNE Schlafenszeit und bei gleichbleibende Leistungskraft für sie ARBEITEN. Die Ersten und Stärksten sind die Hauptgewinner im System "rücksichtslose Ausbeutung"! Der Gesetzgeber arbeitet FÜR die Ausbeuter im System und H4 ist die Methode der Enteignung des Volkes. Mindestlohnempfänger haben NULL Chancen auf den Erwerb von Eigentum und wenn sie es erben, dann holt der Staat es halt später, denn irgendwann wird auch der SKLAVE krank und nimmt der Staat dem Kind eines Mindesltohnemfpänger fast alles weg. Deutschlang ist in den Augen Gottes alles andere als ihm würdig und gerecht!!! Die Deutschen sollten beten, dass Gott (System-Baumeister aller Welten) nicht existiert, denn wenn doch, dann haben die Deutschen viel zu viele Sünden und die VERHINDERN, dass sie MEHR bekommen als Notwendig ist. Gott gibt ihnen NUR das was SEIN MUSS, nicht mehr aber auch nicht weniger! Wer MEHR will muss es sich verdienen!
ALLES folgt 1 G. Maß! ALLES! Ich bin bei Gott, weil ich das G. Maß ACHTE und so vielen Menschen, wie mir allein möglich ist/sein kann, darauf aufmerksam mache! Ich kenne keine "Gnade", wer mich nicht hören will, muss + wird mich ERLEBEN/fühlen. SO oder SO. Wer mir den besten und den guten Weg versperrt und verwehrt, der bekommt zumindest das Notwendige, was er bekommen muss auf dem schlechtesten Weg!
Das G. Maß hat immer RECHT. Die Wahhreit setzt sich MIT Recht durch. Gerechtigkeit ist die Folge vom Durchsetzungsvermögen/Kraft der Wahrheit.
Lügner, Täuscher und sonstige Falschspieler können die Wahrheit nicht verwenden, weil sie sonst nicht mehr sind was sie sind. Falschspieler.
Die Identivikation der BÖSEN Herrscher ist supraleicht!...weil die Guten immer die GANZE Wahrheit benutzen und darum niemals logische Schlüsse ignorieren, so wie z.B. der Cheffarzt in einer der MEDIAN Reha-Kliniken. Von Termin A nach Termin B KOSTET es ZEIT. Die Klinik fügt keine Zwischenzeit ein, demzufolge arbeitet, die MEDIAN-Klinik mit der ZEIT die NICHT der MEDIAN Klinik gehört, sondern mit der Zeit die ANDEREN Menschen GEHÖRT! JEDEM Menschen muss die NOTWENDIGE Zeit gegeben oder gelassen werden! Das VERLANGT das G. Maß!
 

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.045
Der Mindestlohn ist zu tief? Okay mach was anderes. Ich bin ja ein Fan von Eigenverantwortung. Aber mit Moral hat das an und für sich wenig zu tun...
Ja der Mindestlohn ist zu tief/niedrig. An die Eigenverantwortung zu appellieren ist unlogisch, denn die niederen Arbeiten sind trotzdem da und müssen erledigt werden. Eigenverantwortung ist keine Garantie dafür, dass sie zum Erfolg führt!
Wenn es wahr wäre, dass alle Menschen durch Eigenverantwortung zu einer besser bezahlte Arbeit kommen können, WER würde dann die schlecht bezahlten Arbeiten erledigen, wenn alle ihr Ziel tatsächlich erreichen und der Einsatz von E-Verantwurtung sich gelohnt hat?
Wer macht dann die niederen Arbeiten? Sklaven? Ausländer, Flüchtlinge suchen, finden, reinholen?
WIE LANGE würde das im besten Fall relativ gut funktionieren, und wann würde sich diese GLOBALE EXTREME Dummheit rächen? Und wo zuerst?

DIE niederen Arbeiten SIND IMMER IM Wirtschaftssystem! Eine würdige Bezahltung und staatliche Ausgleichsaktion ist unumgänglich!
Wissenschaft und Technik haben die Arbeitswelt beschleunigt und Berufe entwertet. Aber nicht alle Berufe (z.B. Handwerksarbeiten, Pflegearbeiten) lassen sich beschleunigen, das sind dann die Brancen mit vielen BILLIG-Arbeiten für Billigmenschen. Im großen un dganzen lässt sich sagen, dass die Dummheit in den Denkfabriken der Politker nicht mehr größer werden kann, denn sie ist auf dem Höhepunkt angekommen, also nicht mehr zu toppen.

Der Mindestlohn ohne staatliche Hilfe HAT FÜR DAS GANZE BÖSE Folgen, der Arbeiter bekommt die Folgen NUR ALS ERSTES schmerzhalft/bitter zu fühlen! Es gibt keine unvermeidbaren Opfer/Verlierer im System, WEIL ALLES sein G.Maß, seinen Wert und seine Zeit hat.

Liebes DEUTSCHLAND du muss dringend das Denken LERNEN, denn deine Dummheit reicht inzwischen bis in alle Welten!
Der aktuelle Mindestlohn, der OHNE Ausgleichaktion des Staates bezahlt wird, IST der Beweis der MODERNE Sklaverei.
Die Sklaverei wurde auch in Deutschland nie abgeschafft! Sklaverei sieht in D-Land nur ANDERS aus!
Wie alles MIT der Zeit geht, so geht auch die Sklaverei mit der Zeit. Sklaverei hat nur ein anderes Gesicht/Gewandt bekommen.

Sklaverei - Arbeitskraft-Ausbeutung hat mit MORAL zu tun.
 

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.045
Schnallt Sie nicht. Leistung gibt es nicht.
Für den Grundlohn „ZÄHLT“ Leistung nicht, sondern Investition.
Der Arbeiter investiert seine Lebenszeit. JEDE Arbeit bedingt/benutzt/verlangt das wache Bewusstsein des Arbeitenden.

Leistung ist bei einfachen Tätigkeiten nicht gefragt und daher auch nicht die Frage. Also ja Leistung gibt es sozusagen nicht, denn beim Grundlohn geht es nicht um Leistung, sondern um die reine An-Wesenheit.

Es gibt im Wirtschaftssystem sehr viele Arbeitsaufgaben, die aus sehr einfachen Handgriffen oder reiner Beobachtung des Menschen = Arbeitenden bestehen. Das ist keine Leistung, oder was meinst du? Ich finde das ist eine Investition = Einsatz persönlichen Zeit-Eigentums und der Einsatz des eigenen Bewusstseins.

Alles was aus dem individuellen Bewusstsein und vom eigenem Zeitkonto kommt, ist Eigentum des Arbeiters.
Jede Arbeit erfordert die Konzentration auf die Arbeit, also „fesselt“ das Bewusstsein an einer Sache, die dem Arbeitgeber, gehört.
Der Arbeitgeber verwendet das Bewusstsein und die Lebenszeit seiner Nächsten.

Beim Grundlohn hat also die ZEIT/Anwesenheit das Gewicht und nicht die Leistung des Körpers oder Geistes/Wissen/Denken/Ideengeber... .
Die Würde des Menschen lässt sich somit in Zeit messen.
Die Arbeitszeit des Menschen muss einen würdigen Geldbetrag bekommen! Der aktuelle Mindestlohn muss bedingungslos und vom Staat aufgestockt werden.
Der aktuelle Mindestlohn steht nicht im realistischem Verhältnis zu den aktuellen Lebenskosten in Deutschland.
Der aktuelle Mindestlohn liegt aus der Sicht des Maßes der goldenen Mitte, im unteren Extrembereich, dort wo der Tod das Ende ist (am ANDEREN Ende ist die Fülle und ewiges Leben in der Ewigkeit).
Deutschlands Regierung ist nachweisbar durch seine Misachtung des G. Maß, ( PLUS/= zudem auch nach mathematischen Kenntnissen) extrem ungerecht.
Politiker und Denkfabriken sollten LERNEN, wie man wirklich richtig nach dem G. Maß denken kann.
Indem sie das G. Maß SELBST überall + immer/allzeit + in allen Angelegenheiten in die Praxis umsetzen, lerne sie es am besten.
ES funktioniert bei allen und allem! Versprochen!
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
17.629
Na, dann gibt es diese Arbeitsplätze eben nicht. Vor gut einhundert Jahren hatten Hinz und Kunz ein Dienstmädchen, gibt es nicht mehr, kann keiner mehr bezahlen. Gibt es eben nur noch gutbezahlte Arbeitsplätze, die eine Familie ernähren, aber eben nicht für jeden. Der Rest kriegt bedingungsloses Grundeinkommen, d.h. die Arbeitsplatzbesitzer bezahlen diese Leute so oder so, sie tun nur nix mehr dafür.
 

Giacomo_S

Ritter vom Schwert
13. August 2003
2.182
Aufgabe der Regierung: gerechte Rahmenbedingungen schaffen.
Eben.

Aber, es ist ein Unding, dass zu viele Unternehmen lediglich den gesetzlichen Mindestlohn zahlen. Eine kapitalistische Respektlosigkeit, gegenüber der Würde des Menschen, der trotz Vollzeitbeschäftigung gerade Mal über die Runden kommt. Hier muss der Druck auf Arbeitgeber und Unternehmen erhöht werden.

Geiz ist bekanntlich geil. Das gilt auch für Konsumenten. Dadurch sind wiederum Unternehmen unter Druck, die eigenen Kosten gering zu halten. Und weil niemand auf sein Schnäppchen verzichten will...
Ein unmoralischer Teufelskreis.
Das ist doch alles völlig aus dem Ruder gelaufen, national wie international.
Einer der reichsten Unternehmer überhaupt (immer unter den ersten 10, wenn nicht 3) ist ein mexikanischer Kommunikations-Unternehmer. Mexikaner! Wie kann es sein, dass ein Land, dessen Einwohner ihr Land zu Hauf aus Armut verlassen, einen der reichsten Menschen überhaupt hervorgebracht hat? Aber so weit brauchen wir ja gar nicht schauen. Die Corona-Krise hat uns nur zu gut gezeigt, dass es auch in Deutschland sehr wohl möglich ist, sich billige Lohnsklaven zu halten.

Das "Schnäppchen" ist oft genug keines.
Wie oft hat ein jeder von uns etwas "zweimal gekauft", weil das vermeintliche Schnäppchen doch nur billiger Schrott war? Gar nicht zu reden von dem massenhaften Betrug, den chinesische Direktversender einfach so machen. In dieser Szene ist doch die Produktpiraterie von Marken fast nur noch ein Kavaliersdelikt - denn immerhin kann man die gefälschte Calvin Klein - Unterhose ja noch anziehen. Bei technischen Geräten ist dann so manches Produkt ein bewusst und absichtlich durchgezogener Betrug. Das Gerät hat die angepriesenen Funktionen nicht und funktioniert erst gar nicht.
 

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.045
Aufgabe der Regierung: gerechte Rahmenbedingungen schaffen.
Das Grundmaß und sein Ordnungsmuster ist hierzu unabdingbar, denn das G. Maß ist und liefert die "Formel" jeder Rahmenbedingung.

Der Staat sind wir alle, auch wenn damit umgangssprachlich die Regierung bezeichnet wird.
Ich weiß!
Ich weiß auch dass ich zum wir gehöre, darum tue ich mein Bestes und arbeite daran, auf das Maß der großen Ordnung hinzuweisen.

Als Individuum ist es deswegen unmoralisch, die gesamte Last von sich zu weisen. Z.B. der "Staat" soll meine Eltern oder Großeltern gut pflegen.
Der "Staat" lässt Arbeiter verarmen! Der Mindestlohnempfänger kann es sich nicht leisten, seine Eltern zu pflegen oder selbst krank zu werden.
JEDER Mensche braucht Geld für seinen Lebensunterhalt.
Keine Menschen kann an 2 Orten zur gleichen Zeit sein und arbeiten.
Mindeslohnempfänger können ihre Arbeitszeit nicht verkürzen und dann noch genug Geld zum Leben haben.
Die Politiker und ihre Denkfabriken können sehr offensichtlich nicht logisch denken, wie sollen sie da richtig rechnen können?

Der Sozialstaat wird zunehmend mit dem Gottvater verwechselt, an den man seine Gebete richten kann.
Ein Sozialstaat muss so wie ein gerechter Gottvatersein!
Nur ein ungerechter und angeblicher Sozialstaat (Scheinheiligkeit) muss und ist nicht so wie Gottvater sein, sondern wie sein Gegenteil, der Teufel (XV).
Nur ein teuflischer Staat lässt die Armen um Gelder bitten! Die Bittstellen im teuflischen System sind Sozialamt/H4 und die Enteignung der Mindestlohnempfänger die etwas geerbt haben. Und die Rentenkasse, die die Rentenauszahlung so lange verweigern bis der Menschen fast tot ist.
Die nächsten Flüchtlingswellen schafft Deutschland nicht mehr, weil viel zu viele kranke Bürger keine Rente bekommen. Das Volk sich bald gegen den Staat erheben, der Gesetzgeber ist aktuelle leider zu blind um die eigene grobe Fahrlässigkeit zu erkennen.
Die eigenen Bürger verarmen und kranke bürger werden systematisch vom System total verarscht. Das kann, dem g. Maß nach niemals auf Dauer gut gehen!

Ein göttlicher Staat lässt die Armen nicht bitten und betteln, sondern gibt ihnen automatisch/freiwillig = OHNE Bitten.
Ein göttlicher Staat würde (so wie Gott) nur dann Bitten lassen, wenn mehr als das Notwendige verlangt wird.
Gott gibt das Grundlegende einfach so. Nur UM DAS MEHR als das Notwendige muss gebeten werden.
Das Staatssystem ist extrem auffällig nicht so wie Gottvater!!!
Vergleicht man einen Staat mit Gott, so muss man sich vorstellen und wissen, dass Gott eine gerechte höhere Intelligenz ist und die geben nicht ohne Wunschäußerung mehr als der Mensch haben muss. Denn weder Gott noch der Staat kann wissen, wer nicht alles will.

Also: Frage nicht, was dein Land für dich, sondern was du für dein Land tun kannst.
Vom Herzen gerne diene ich meinem Land und allen Ländern, mit meinem Denk-Vermögen!
Ich frage nicht was ich für mein Land tun kann, ich weiß es und mache es einfach. Mein Land weiß nur nicht mit was ich ihn diene und dienen kann. vielleicht merkt es mein Land zu meiner Lebenszeit noch reichtzeitig.
Ich gebe jedem was er sich verdient hat.
Was hat ein Land, dass Armut produziert verdient? Was anderes kann dienen/helfen als heftige Kritik?

Ich DIENE allein der Wahrheit, Gerechtigkeit und dem Erhalt der Gleichwertigkeit jedes Menschen. Ob meinem Land meine Dienste gefallen oder nicht ist mir egal. Ich nutze jede sich mir darbietende Situation, um der Gerechtigkeit und Wahrheit zu DIENEN! Mir ist es egal wem die Wahrheit/Logik heftig und direkt ins Geschicht schlägt. Ich wehre micht GEGEN unlogisches Handeln und Unvernunft im Systaatssystem.
Auch wenn meine Dienste nicht erwünscht sind, sie missachtet oder ignoriert werden, aufhören ist für mich keine Option.

Dort wo das System versagt, ist die Moral gefordert: der einzelne Mensch, der mit Tugend zur Verbesserung beitragen kann.
Ja. Das System versagt, weil die Machtpersonen falsch denken.
Moral lässt sich z.B. auch anhand der Zeit messen.
Beispiel:
Eine der MEDIAN Kliniken handelt unmoralisch, weil sie viel zu häufig gegen logische Schlüsse handlen. Das gegen logische Schlüsse zu handeln ist unmoralisch. Die Häufigkeit der erstellten Terminpläne für die Rehabilitanten einer der MEDIAN-Kliniken, plant keine/=null ZEIT mit ein, um von Termin A nach Termin B zu kommen. Somit nimmt die Klinik die ZEIT, die den Rehabilitanten gehört/gewährt werden muss.
Zeit = Geld. Gewinnmaximierung oder Betrieberhaltung basiert auf Zeitnutzung.
Wenn die Zeit eines anderen genutzt wird, um mehr Geld zu erwirtschaften, darf kein Betrieb die Zeit nutzen, die der Logik nach sein Nächster braucht. Denn der Tag und seine 24 Stunden gehört allen Menschen gleichzeitig!
Daher muss (in unserem Beispiel) der Rehabilitant zwischen seinen Terminen ZEIT bekommen.
Eine enge Termintaktung ist eine Methode der Gewinnmaximierung und wenn da gar keine Zeit dazwischen liegt ist das rechte Maß überschgritten worden und damit handelt die Klinik aus der MEDIAN Gruppe extrem unmoralisch.

Aber, es ist ein Unding, dass zu viele Unternehmen lediglich den gesetzlichen Mindestlohn zahlen....
Nicht alle Unternehmen können gerechte Löhne bezahlen, denn dies ist durch Wissenschaft und Forschnung unmöglich geworden.
Technik hat vieles beschleunigt, aber alles kann von Natur aus nicht beschleinigt werden, somit werden viele Berufe durch die Geschwindigkeitserhöhung abgehängt und entwertet, welchens sicn in den geringen Löhnen ausdrückt/manifestiert.

Geiz ist bekanntlich geil. Das gilt ...
Mit Zeit + Gerechtigkeit nach der Natur, kann jedem Unternehmen das böse Handwerk gelegt werden. Mit Mathematik + Logik ist das leicht zu schaffen.
Armut bedingt sparsam zu sein.
Reichtum erlaubt sparsam zu sein.
GEIZ existiert aus logischen Gründen nur unter denen die die Wahl haben mehr oder weniger ausgeben zu können.
Geiz ist eine Untugend der Reichen.
Bei Armen ist Geiz eine Überlebens-Notwendigkeit!
 

MatScientist

Erhabener auserwählter Ritter
21. März 2014
1.100
Moral ist nichts mehr als ein zeitlich begrenztes Kohärenzversprechen bezogen auf die Lebenszielsetzung der jeweiligen Personen, in welchen eben diese Moral umherspinnt
 

Feuerseele

Ritter vom Schwert
31. Oktober 2017
2.045
MORAL bedingt "rund um die Uhr" Ehrlichkeit und nicht nicht nur zeitweise.
MORAL muss in erster Linie, also hauptsächlich das Grundlegende des Menschen beachten und kann im weiteren nur zeitlich bezogen werden, weil die Zeiten sich durch Wissenschaft und Forschung ständig verändern.

Das Lebensziel ist FÜR ALLE Menschen in erster Linie das Überleben.
Um zu überleben müssen die grundlegenden Bedürfnisse des Überleben Könnens erfüllt werden. Um die Grundbedürfnisse erfüllen zu können, braucht der Mensch Geld.
In der aktuellen Zeit/in der Moderne, ist alles gesetzlich organisiert/geordnet. In diesen Zeiten, darf der Mensch z.B. seine Wäsche nicht mehr in Flüssen waschen (dass gehört der Vergangenheit an). Also braucht der Menschen eine Waschmaschine.
Der Mensch MUSS regelrecht der BESITZER einer Waschmaschine sein. (Eigentum kostet Geld.)

Der Mensch braucht also MEHR Geld als nur für Nahrung, Kleidung und Wohnung. Der MODERNE ZIVILISIERTE Mensch/denkendes Lebewesen braucht Dinge. Dinge, die AKTUELL zum AKTUELLEN Leben dazu gehören. Der Menschen muss also ein gewisses GRUND-EIGENTUM besitzen. Das kostet Geld. Arbeit = Geld. Geld = Zeit/Lebenszeit (incl. Körper-Geist-Seelen/Psyche-Kräfte).
Heutzutage braucht der arbeitende Mensch nicht nur seine KörperVermögen und sein Geist/DenkVermögen, sonder auch oft extrem viel psychisches Potenzial/Vermögen der seelischen Belastbarkeit. Sich gegen bösen Mesnchen zu wehren kostet seelich/pschische Kraft und Energie.
Eine höhere Gewinnmaximierung muss irgendwann GEGEN LOGIK arbeiten! Dies passiert leider schon und darum steigt die Dummheit im Staat und die Vernunft zieht sich mehr und mehr zurück.
Vernünftige, die überleben wollen, müssen, die extreme Dummheit des Nächsten schweigen hinnehmen!
Wenn alle so denken würden wie der Chefartz einer der MEDIAN Kliniken, dann wird Stress, Krankheit und Armut die Zukunft der Menschen bestimmen. Gewinnmaximierung auf Kosten anderer ist GIFT für das System.
Ihr FM und Aufklärer wisst bestimmt alle, wie extrem anstrengend es ist Vernunft den Weg frei zu machen. Kaum denkt man der Weg zur Vernunft ist entlich freigeräumt und schon wird man wieder mit einem unlogischem Denker mit MACHT konfrontiert und so kämpft man ständig und unermüdlich bis an sein Lebensende im schlimmsten Fall ERFOLGLOS FÜR die Vernunft. OHNE LOGIK im SYSTEM stirbt die Vernunft und Ungerechtigkeit WÄCHST.


Die Arbeiten sind heutzutage spezialisiert. Die leichten Tätigkeiten werden billig bezahlt und die, die mehr Denkvermögen kosten werden besser bezahlt. Die Arbeitsaufgaben eines Berufes, wurden in NIEDER-WERTIGE und HÖHER-WERTIGE Arbeitsaufgaben aufgeteilt/gespaltet, zerstückelt, getrennt. Der Mensch hat die Berufe getrennt. Arbeiten die zusammengehörten wurden voneinander getrennt. Darum gibt es die BILLIGEN-Bettel-Arbeiter/en. "Was Gott zusamengefügt hat, soll der Mensch nicht trennen." <Würde man diese Aussage auf das GESAMT-BILD eines Berufes denken, so müssten die niederen Arbieten eines Berufes zumindest einen würdigen Geldbetrag/Lohn bekommmen, weil sie existenziellen WERT FÜR DAS GANZE, den ganzen Beruf haben. oder jene die die niederen Arbeiten erledigen bekommen vom Staat eine Entschädigung/Ausgleichung.

Der Mindestlohn ist eine Frage der vorhandenen oder fehlenden Moral, die in der Mehrheit dieser Gesellschaft ist.
Der Mindestlohn kann würdig oder unmoralisch/unwürdig sein.
Derzeit ist der Mindestlohn im Verhältnis zur Realität menschenunwürdig. ALSO ist die Mehrheit dieser Gesellschaft unmoralisch.

KI und 4.0 ... die niederen Arbeiten sind niemals aus der Welt zu schaffen.
Die Mehrheit der Menschheit wird immer die Möglichkeit und damit Wahl haben, sich für die unmoralische SKLAVEREI zu enscheiden.
Die Restlichen sind Sklaven.

Alles hat sein Nebenprodukt.
Das Nebenprodukt der Wirtschaft ist WACHSENDE Armut! <DIESE Armut ist super leicht verhinderbar!

Jeder Mensch hat nur 1 Körper-Geist-Seelen-Körper, den er zum Lebenserwerb einsetzen kann und dieser ist sowohl begrenzt in Zeit und Leistungsvermögen/Fähigkeit. Also müssen Gesetze her die es jedem Menschen ermöglichen/erlauben mit seinem Körper tatsächlich alles was zum Leben gehört erwerben zu können. Derzeit verhindert der Staat vielen Bürger das selbst Erwerben können des Notwendigem.

Zum Notwendigen gehört heutzutage MEHR ALS Nahrungsmittel, Wohnung, weil die Zeiten sich PER GESETZ verändert haben (z.B. Jagtverbot).
HEUTE KOSTET vieles Geld, was früher dem Menschen FREI zur Verfügung stand. Der Mensch darf kein Wild jagen, keine Wäsche in Flüssen waschen und auch nicht wild Campen/Wohnen.
Der Mensch lebt aktuell und in einer kostspieligen Zivilisation, wo alles seinen Preis hat. Einer Welt mit Gesetze, Bestimmungen, Regeln, also in einer strukturierten/geordneten Welt (Weltordnung) mit Zeittaktungen. Jede Ordnung hat ihr Muster, dass weiß wie das Chaos in ordnung kommt.

MORAL kann nur zeitlich bezogen werden, weil die Zeiten sich durch Wissenschaft und Forschung verändern.
Die Menschheit kann, ohne es je zu wissen auf das Beste verzichten! Ich weiß das.

MORAL bedingt zumindest dafür zu sorgen, dass die Würde des Menschen erhalten bleibt. Dazu muss nur das aktuell Grundlegende möglich sein oder ermöglicht werden.
Derzeit FEHLT vielen Menschen (auch in Deutschland!) die Grundlage zum würdigen Leben und leider wird den Schwächeren im Staat diese Grundlage sysrematisch weggenommen und zu den besserverdiener verlagert.
Deutschland ist in seinem Grund unmoralisch.
 
Oben Unten