Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

notabene - zum einrahmen

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
Immer mal wieder fallen hier Aussprüche, die wahre Augenöffner sind. Die könnte man hier sammeln, und vielleicht dazu sagen, was daran bemerkenswert ist. Ich fang also mal an mit einer Chatzeile:

lol - wenn du keine drogen nimmst, bist du ne echt strange persönlichkeit
- man kann natürlich so hart TV konsumieren daß man den Eindruck bekommt, es gäbe kaum noch Menschen, die keine Drogen nehmen...;-)
 

Vanidicus

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
10. März 2013
1.009
AW: notabene - zum einrahmen

Gestern im Chat:
Autos: schwarz silber schwarz schwarz silber silber silber schwarz silber schwarz schwarz silber silber.... Ich will endlich wieder Orange und Gelb!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: notabene - zum einrahmen

Ja - auch wenn ich es lustig finde, dass jemand der Drogen nimmt sich nicht rechtfertigen muss, aber jemand der erklärt keine Drogen zu mögen, wird schräg angesehen und muss sich rechtfertigen. What the hell is wrong with you?

Ganz genau. Noch lange nicht erwachsen, geht dieser Druck los und hält an solange du lebst. Wer sich nicht selbst schadet, ist ja kein richtiger Kerl.

WTF?
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: notabene - zum einrahmen

Die Wahrscheinlichkeit, daß nach dem Abfackeln deiner Wohnung ein besseres Leben auf Dich wartet ist genau so hoch wie ohne das Abfackeln.

Die nachbarschaftliche Logik ist, dass selbst ein gemeingefährliches Verbrechen zu einem besseren Leben führen könnte, wahrscheinlicher ist aber, dass man sich mit einer dummen unüberlegten Tat sein Leben ganz schön verhunzen kann.
 

Grubi

Moderator
Teammitglied
1. Juni 2008
6.574
AW: notabene - zum einrahmen

Moin

Es geht wohl eher darum einen Lebensabschnitt demonstrativ zu beenden um neue Erfahrungen machen zu können.
Man muss dafür nicht zwingend seine Bude abfackeln, alternativ kann man auch das Elternhaus verlassen, sich von seinem Partner trennen,
den Job schmeissen, sein Vermögen verschenken oder sonst irgendwie einen Neuanfang riskieren.

Danach kann man neue Chancen wahrnehmen und möglicherweise waren diese Chancen vor der "Verbrennung" nicht vorhanden oder zugänglich.
Potentiale für ein neues, schöneres oder besseres Leben sind immer irgendwo vorhanden...

Gruss Grubi
 

Nachbar

Ritter Kadosch
20. Februar 2011
5.040
AW: notabene - zum einrahmen

Die nachbarschaftliche Logik ist, dass selbst ein gemeingefährliches Verbrechen zu einem besseren Leben führen könnte, wahrscheinlicher ist aber, dass man sich mit einer dummen unüberlegten Tat sein Leben ganz schön verhunzen kann.
*seufz* Meine Güte, es ging um ein Gedankenmodell.

Ich hätte genau so gut schreiben können "Die Wahrscheinlichkeit, daß nach dem gründlichen Sortieren und darauf folgender Entsorgung deines gesamten Besitzes in Recyclinghöfen, in Altkleidersammelbehältern und geeigneten sozialen Einrichtungen, per Bollerwagen dorthin transportiert und vorher in Jutesäcke verpackt, ein besseres Leben auf Dich wartet, ist genau so hoch wie ohne eine solche Aktion."
Aber das war mir für den Chat zu lang.

Liebe Mods, ihr dürft meine Richtigstellung später gern in den Sinnlos verschieben. Danke - und sorry ob des Aufwands.


Edith an Grubi: Nein, es ging im Kern darum, daß wir nicht ahnen können was die Zukunft jeweils bereit hält und daß, bei zwei angenommen sehr unterschiedlichen Zukünften (mit und ohne zwischenzeitlichen Verlust der Wohnung/Besitz) die Wahrscheinlichkeit dafür, welches der beiden Leben vom Sterbebett aus betrachtet das bessere gewesen sein wird, genau gleich hoch ist.
 

Freestone

Erlauchter Auserwählter der Fünfzehn
30. Dezember 2011
1.057
AW: notabene - zum einrahmen

Die nachbarschaftliche Logik ist, dass selbst ein gemeingefährliches Verbrechen zu einem besseren Leben führen könnte, wahrscheinlicher ist aber, dass man sich mit einer dummen unüberlegten Tat sein Leben ganz schön verhunzen kann.

Nun, das kommt auf den Standpunkt also die Leben zugrunde gelegte Ethik an: Ein aus Sicht der breiten Masse im Nachkriegs-Deutschland verpfuschtes Leben (z.b. als KGB-Agent) kann innerhalb der Struktur des Landes durchaus zum Amt des Staatschef befähigen. ;)


Sent from my iPhone using Tapatalk
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: notabene - zum einrahmen

Aus dem Chat
Ein Grund, Dich zu lieben, würde mir ja reichen.
Wenn mir jetzt bloß mal einer erklären könnte, wie Liebe rational geht. Und wenn der/die Angebetete nun Gegenargumente vorbringt? :lach3:
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: notabene - zum einrahmen

Aus einem Post:

Die Baha'i - haben übrigends eine Art "Geheimdienst" - nur das der nicht "geheim", sondern offen arbeitet

na das ist doch großartig, dem NSA, BND etc. zu empfehlen: der open source-Geheimdienst! Da können dann auch kleine Länder sich den Aufwand sparen und sich öffentlich bedienen. Endlich ein Fortschritt in dieser völlig veralteten Sparte...
 

ThomasausBerlin

Ritter Kadosch
14. Januar 2012
5.094
AW: notabene - zum einrahmen

...eben..... Was wäre die Welt doch so schön, wenn man nicht glauben würde, man müsste sich gegenseitig besoitzeln.....
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
19.850
AW: notabene - zum einrahmen

Aus dem Chat:

Au, jetzt hat er wieder gar nichts gesagt. Wie seinerzeit der Prophet. Der hat ja auch nicht gesagt: Geht und bringt Asma bint Marwan um. Der hat nur geseufzt: Ist denn keiner, der mich von Asma bint Marwan befreit?

*seufz* ist da denn keiner der diesem mit toten Hunden werfenden Scheinkartäuser mal den Stecker zieht?
 

dtrainer

Wiedergänger
17. Dezember 2008
10.562
AW: notabene - zum einrahmen

Aus dem Chat
Ach ist es schön wenn man aus Mangel an anderem dem anderen schon emotionen unterstellen muß.

Ja, wirklich. Wie kann man nur annehmen daß Menschen auch Gefühle haben...
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.867
AW: notabene - zum einrahmen

Sie könnten Ihre Diskussionsbeiträge schon durch so einfache Maßnahmen wie das Hinzufügen von Prädikaten zu Ihren Satztrümmern erheblich aufwerten, Meister Pet.


Sehr schön!
 

ThomasausBerlin

Ritter Kadosch
14. Januar 2012
5.094
AW: notabene - zum einrahmen

Aus dem Chat:


Warum es Menschen gibt die sich vom Christentum abgewendet haben? Es ist mir rätselhaft... Es nimmt immer groteskere Züge an, inwieweit das allgemeine Schweinetum vorangeschritten ist, und immer mehr Menschen das Geschenk der heiligen Sakramente zurückweisen und sich freudig den unseligen Irrlehren des Leibhaftigen hingeben.
 

Ähnliche Beiträge

Oben Unten