Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Schwarzmagische Loge Fraternitas Saturni gespalten und Rituale veröffentlicht?

Mercuro

Geselle
1. Juni 2013
14
So wie es scheint wurde die Loge Fraternitas Saturni (Mitglieder Staatsanwälte, höheres Management Konzerne und (lokal-)Politiker) aufgespalten. Die bisherige Seite (fraternitas.de) verweist jetzt auf einen Schweizer Hoster, was vermuten lässt, dass die Loge nun aus der Schweiz geführt wird. Eine zweite Abspaltung veröffentlicht nun alle Rituale, vermutlich in der Hoffnung neue Mitgleider auf diese Weise anzulocken, oder den Saturnkult einem größerem Publikum zur Verfügung zu stellen. http://fraternitas.saturni.de .

Was mag der Grund für diese Vorgänge sein? Musste sich die bisherige Fraternitas Saturni aufgrund rechtlicher Probleme, die durch einen angeblichen Mißbrauch ( Einköroerung Exorial | http://fraternitas.saturni.info ) entstanden sein können in die Schweiz absetzen? Die veröffentlichten Rituale der Loge durch die andere Splittergruppe lassen jedenfalls nichts Gutes erahnen. Man zähle mal wie oft das Wort "Luzifer" in den Ritualen vorkommt.
 

Ein wilder Jäger

Barbarisches Relikt
Teammitglied
18. November 2007
18.884
AW: Schwarzmagische Loge Fraternitas Saturni gespalten und Rituale veröffentlicht?

Willkommen im Forum...
 

beast

Moderator
Teammitglied
23. Februar 2009
5.806
AW: Schwarzmagische Loge Fraternitas Saturni gespalten und Rituale veröffentlicht?

So wie es scheint wurde die Loge Fraternitas Saturni (Mitglieder Staatsanwälte, höheres Management Konzerne und (lokal-)Politiker) aufgespalten. Die bisherige Seite (fraternitas.de) verweist jetzt auf einen Schweizer Hoster, was vermuten lässt, dass die Loge nun aus der Schweiz geführt wird.[.....]

Nun auch von mir ein `Herzlich Willkommen`in dieser ehrenwerten Institution. :suppengruen:

Du scheinst ja auch Insiderwissen dein Eigen zu nennen, oder woher hast du die Aufzählung der `Mitglieder`?

Das ganze scheint ja ein heisses Thema in der weiten Welt der Magie zu sein, denn es wird an anderer Stelle auch recht frisch behandelt.

[....]
Seit letzterem gab es auf einer anderen Community, bei einem Magieforum, bestimmte Personen, die sich registriert haben und sich als Mitglied der Fraternitas Saturni ausgegeben haben. Dabei wurden wage Sachen behauptet. Dann hatte sich kürzlich ein alter User gemeldet und einen Beitrag verfasst, bei dem er behauptet hat, die FS habe sich dazu entschieden alle Rituale der Loge öffentlich zu machen. Als ich daraufhin die echte FS Seite anschrieb, sagten die mir, dass das nicht stimme und das dort irgendjemand sein Unwesen treibt und die FS in den Dreck ziehen will.[....]
 

Cajetan

Geselle
31. Mai 2013
40
AW: Schwarzmagische Loge Fraternitas Saturni gespalten und Rituale veröffentlicht?

beast hat es hier schon aufgeklärt, aber ich zitiere nocheinmal den ganzen Beitrag, den ich in diesem Thema schon geschrieben habe: (Wenn das hier als "Spam" betrachtet wird, kann ich es auch gerne in Zukunft verlinken. Bitte bescheid sagen!)

Hallo, liebe Community! Ich bin neu in diesem Forum, habe aber genug Erfahrung mit der Fraternitas Saturni. Ich möchte zunächst nocheinmal zu der FS etwas sagen:
Die Fraternitas Saturni ist ein eingetragener Verein und man ist auch in der Lage, die nötigen Informationen über die Loge zu erhalten. Sowohl Name, Adresse, usw.

Seit letzterem gab es auf einer anderen Community, bei einem Magieforum, bestimmte Personen, die sich registriert haben und sich als Mitglied der Fraternitas Saturni ausgegeben haben. Dabei wurden wage Sachen behauptet. Dann hatte sich kürzlich ein alter User gemeldet und einen Beitrag verfasst, bei dem er behauptet hat, die FS habe sich dazu entschieden alle Rituale der Loge öffentlich zu machen. Als ich daraufhin die echte FS Seite anschrieb, sagten die mir, dass das nicht stimme und das dort irgendjemand sein Unwesen treibt und die FS in den Dreck ziehen will.

Hier zitiere ich mich nochmal selbst aus der anderen Community, die übrigens Magie-Com & Templum Baphomae heißt:
Hallo, erstmal.
Ich möchte jetzt klarstellen, dass die Seite nicht von der echten FS geleitet wird. Ob es eine Abspaltung gegeben hat, wird sich nun demnächst auch klären. Aber hier die Antwort auf die Verifikation:

Zitat:
Sehr geehrter Herr [Zensiert]

danke für die Mitteilung und die Anfrage.
Die Informationen kommen nicht von uns. Sie sind offensichtlich privater Natur. Wir stellen unsere Informationen ausschlisslich auf unserer Homepage ein.
Ihre Skepsis ist also berechtigt.

Mit freundlichen Grüssen
Fraternitas Saturni e.V.



Die Seite Saturnmagie früher & heute | http://fraternitas.saturni.info (NICHT die offizielle Seite von FS!) steht also in keinerlei Verbindung zur Fraternitas Saturni, was an einer Abspaltung zweifeln lässt. Die Rituale sind nur noch ein Problem; Handelt es sich dann hier um ein ehemaliges Mitglied, das versucht, die geheimgehaltenen Rituale zu veröffentlichen? Bspw. das Ritual, um mit dem Logenegregor .:Gotos:. in Kontakt zu treten, usw.

Dies hier:
FRATERNITAS.de :: Die Magische Loge Fraternitas Saturni ist übrigens die echte Seite. Warum Hostcube? Die Seite ist einmal umgestiegen und hieß ursprünglich: http://www.fraternitas-saturni.de/ bzw. http://www.fraternitas.de/ Beide Seiten führen zu Hostcube, was bestätigt, dass die hostcube Seite, die offizielle Logenwebseite ist. Bei der .info Seite handelt es sich um einen privaten Nutzer, der möglicherweise mal Mitglied der Loge war und nun echte Rituale dort veröffentlicht.


Der Administrator der Magie-com Seite gab dann folgende Antwort:
Das stimmt so.

Saturnmagie früher & heute | http://fraternitas.saturni.info ist eine Fake Seite.

Die HÄßLICHE FEIGHEIT des Fake Users FraternitasSaturni besteht darin, andere Leute - auch von ausserhalb des Forums - gegeneinander aufzuhetzen und selber grinsend im Hintergrund zu beiben.

Und: WIR SIND EXTREM GENERVT!

Das Cassiel vermutenderweise gerüchtelt die FS hätte sich gespalten - was FALSCH ist - und uns trotz richtiger Fährte von Caetan ÜBERZEUGEN will dass die Fake Seite die richtige ist - als Kenner der Szene - und sein Dämon uns weismachen will er hätte - wie so oft früher - nix gemacht - darin sehe ich eine gewisse hintergründische Verwandtschaft zu obigem hintergründischem User mit der Fake Seite -

Was nicht weniger gereizt macht.

Das trotz vieler Ermahnungen wo dann immer derselbe Ärger rauskommt.

Eine gewisse örtliche Nähe beider User in den IP Adressen samt denselben Servern würden wir Okkultisten - da wir dem Glauben an ein sogenanntes esoterisches Analogiegesetz unterliegen - wie geistig so örtlich oder so - erwarten, ohne, wie in der Esoterik üblich, Genaues sagen zu können. Aber das liegt in der Natur der Sache.

Da wir durch IMMERDASSELBE schließlich extrem gereizt sind, behalten wir uns vor, diese im Geiste verwandten höflichen Unschuldigen - den Ärger machen immer die andern KLARO - hier sehr unhöflich hinauszugleiten.

Ich habe mal jemanden vom Anti-Spam Forum gefragt, ob man zu obiger Fake-Seite recherchieren könnte, wer dahintersteht.

Ich erhielt folgende Antwort:

__________________________________________________ _____

Hallo Georg

Zu den Webseiten ist nichts rauszufinden.

Die "Whois"-Einträge geben nichts her. Die Domains sind anonym bei Schwarzhut-Registraren aufgesetzt worden. Diese sogenannten Schwarzhut-Registrare bieten anonym registrierte Domains für Spammer, Gauner, Verbrecher und Spinner. Der Registrar gibt keine Auskunft über die Person, die die Domain registriert hat, es steht dort nur "Private" oder "Privacy Protection".

Die IP-Adressen der Webserver sind shared-hosting-IPs, auf diesen Servern läuft eine Vielzahl von anderen ganz unbeteiligten Webseiten.

Den Besitzer einer Domain findet man unter

Domain Dossier - Investigate domains and IP addresses, get owner and registrar information, see whois and DNS records

Dort die Haken setzen bei domain whois record und network whois record. Interessant ist insbesondere der Domain Whois Record, dort die Angabe über den "Registrant" oder "Domain Owner". Das ist derjenige, der die Domain angemeldet hat.


Eine Ortsbestimmung zu einer dynamischen IP ist also je nach Provider nur mit einer Genauigkeit von ca. 30 km möglich.

__________________________________________________ __________

Von der FS u.a. ( privat an mich formuliert!!) folgende Info:

Nein, die Seite fraternitas.saturni.info ist von keiner Abspaltung – so einen .... würde niemand ernsthaft ins Netz stellen und momentan gibt es auch keine Neugründung, welche uns den Namen streitig machen will ....

Die Seite liegt übrigens beim selben amerikanischen Provider wie auch schon okkult.info (die ähnlichen ..., zum Teil dasselbe, schon vor einigen Jahren in einem etwas anderen Kontext publik gemacht hat), welcher sich darauf spezialisierte, die Identität des Inhabers zu verschleiern.

.....

Zweifelsfrei ist, die Identität des Webseiteninhabers der fraternitas.saturni.info Seite kann nicht ohne weiteres festgestellt werden,

die Seite fraternitas.de (welche schliesslich auf FRATERNITAS.de :: Die Magische Loge Fraternitas Saturni umgeleitet wird), kann man bei denic.de einfach überprüfen und feststellen, dass sie auf die Fraternitas Saturni e.V. eingetragen ist.

__________________________________________________ ________

So - mit diesen Informationen und Links kann also nun zukünftig JEDER SELBER nachprüfen, wo er dran ist. Ob eine Seite von einem unseriösen Spam Server kommt - oder eine seriöse Domain mit eingetragenem Namen ist.

Das gilt auch für sogenannte Aufklärungslinks.

grüssli merlYnn


Dabei hat die Person: "Cassiel" den größten Verdacht. Er hat mehrere Male behauptet, die .info Seite sei die echte, obwohl diese erst seit 2010 existiert, während http://www.fraternitas.de/ und http://www.fraternitas-saturni.de/ weit aus älter sind und schon vor 2005 existierten.

Zuletzt bestätigte der Administrator der Magie-Com Seite das ebenfalls:
Hierzu aus dem gelöschten thread Zitat Cassiel:

__________________________________________________ ________________

Zitat:
Hast du diese Originalseite von FS angefragt?:
FRATERNITAS.de :: Die Magische Loge Fraternitas Saturni

Text:
Ich glaube als ehemaliges Mitglied der FS nicht, dass das die Originalseite der Fraternitas Saturni ist. Die FS war und ist seit jeher eine deutsche Organisation, es macht daher für die überhaupt keinen Sinn in der Schweiz zu hosten.

Meiner Information, die ich von ehemaligen Logenfreunden bekommen habe, ist es zu einer Spaltung der FS gekommen. Die Originalloge FS ist noch in Deutschland und nutzt die Internetseite Saturnmagie früher & heute | http://fraternitas.saturni.info.

__________________________________________________ ______

Und weiter Cassiel:

Es ist mir persönlich egal welche Seite echt ist (zu meiner Zeit war das jedenfalls immer fraternitas-saturni.info). Die Rituale sind jedenfalls alle echt, die haben wir damals genau so ausgeführt. Habe die auch teilweise in Papierform noch vorliegen.

Aber wie es auch immer sein mag, das ist alles Mimikri und Cargokult. Das diese Rituale nicht der Burner sind merkt man schon an der offensichtlichen Machtlosigkeit der FS.

__________________________________________________ ______________

Also ich meine:
Jemand, der angeblich Kenner der Szene ist, weiss auch genau welche Seite die richtige ist. Und welche LANGE die richtige war. WIR wissen das nicht! Aber er sagt uns genau die falsche Seite.

Dann die Behauptung die Rituale sind echt - weil ER noch die Papiere hat


Ich habe auf dieses Schmierentheater keinen Bock mehr. Da stimmt mir was nicht mehr und ich bin nicht mehr bereit, das das so weitergeht und weitergeht - trotz dauernder Ermahnungen.

Daher ein TRENNUNGSSTRICH!

grüssli merlYnn


Ich denke es wird an der Zeit, dass hier einige Gerüchte beseitigt werden. Die Fraternitas Saturni hat natürlich eigenartige Rituale, doch diese macht sie noch lange nicht Teil zur Illuminati oder irgendwelchen Gewaltverbrechern oder sonstwas. Die FS hat ihre schlechte Vergangenheit ohne hin schon abgelegt und ist eine völlig normale Loge geworden wie jede andere auch. Wenn es Logen gibt, die wirklich "kriminell" sind, dann wären diese sicherlich nicht als eingetragener Verein angemeldet.

MfG,
Cajetan.
 

Mercuro

Geselle
1. Juni 2013
14
AW: Schwarzmagische Loge Fraternitas Saturni gespalten und Rituale veröffentlicht?

Hallo Cajetan,

vielen Dank für diesen Interssanten Beitrag. Das einzige war mich hier verwundert ist Dein merkwürdiges Fazit:

Ich denke es wird an der Zeit, dass hier einige Gerüchte beseitigt werden. Die Fraternitas Saturni hat natürlich eigenartige Rituale, doch diese macht sie noch lange nicht Teil zur Illuminati oder irgendwelchen Gewaltverbrechern oder sonstwas.

Es hat hier auch niemand behauptet, dass die Fraternitas Saturni Teil der Illuminaten wäre. Aber die Gerüchte um Gewaltverbrechen innerhalb der Fraternitas Saturni kommen sicher nicht von Ungefähr. Man nehme z.B. das Interview in dem der Großmeister der Fraternitas Saturni sich für Menschenopfer ausspricht Gesellschaftlicher Aufbruch - jetzt!: "Was halten Sie von Menschenopfern?" - Antwort: "Auch Menschen können geopfert werden ..." . Oder das in der Fraternitas Saturni entwickelte Baphmol Ritual, bei dem ein Opfer während des Sexualakts zu Tode gefoltert wird (Quelle: eines der Bücher von P.R.König, erfinder ebenfalls Jantschik). Dann die vergewaltigung mehrerer junger Frauen innerhalb der FS 2006 (Pascale W., Angela K. und andere). Dann die ganzen Luzifer Rituale, oder Rituale zum Einkörpern von dämonischen Wesen (Exorial) in junge Frauen ( Saturnmagie früher & heute | http://fraternitas.saturni.info ). Mit welcher Begründigung kannst Du hier den Verdacht von Gewaltverbrechen einfach so wegwischen? Worauf stützt Du Deine Aussagen?

Die FS hat ihre schlechte Vergangenheit ohne hin schon abgelegt und ist eine völlig normale Loge geworden wie jede andere auch.
Erstmal was ist denn eine "völlig normale Loge"? Unterhalte Dich mal mit einem Polizeibeamten über Logen, da kommt keine einzige gut bei weg. Wichtiger ist es hier aber zu hinterfragen, wie Du zu dem Schluss kommst, dass die FS ihre schlechte "Vergangenheit" abgelegt haben soll. Wo gibt es Beweise? Hat die FS nun einen anderen Großmeister, als den für die Mißbrauchsfälle in Verdacht geratenen "Großmeister Thot", der ja dieses "Ritual zur EInkörperung von Exorial" in eine junge Aspirantin (Pascale W.) Selbst vorgenommen hat. Ist das was Du hier sagst nicht eher Logenpropaganda?

Wenn es Logen gibt, die wirklich "kriminell" sind, dann wären diese sicherlich nicht als eingetragener Verein angemeldet.
Na das ist ja eine Tolle Aussage. Weil es sich um einen eingetragenen Verein handelt sind Verbrechen ausgeschlossen? Was ist dann mit dem Nestle Konzern, der mutmaßlich für die Ermordung eines Gewerkschafters verantwortlich sein soll ( Die Verbrechen von Nestlé: Der Mord sei )? Sind die auch automatisch unschuldig, weil es sich hier um eine Aktiengesellschaft handelt oder wie?

Also mal ganz ehrlich, Dein Fazit ist ein ganz schlechter Versuch hier Logenpropaganda zu betreiben und die Weste dieser fragwürdigen Gesellschaft reinzuwaschen.
 

beast

Moderator
Teammitglied
23. Februar 2009
5.806
AW: Schwarzmagische Loge Fraternitas Saturni gespalten und Rituale veröffentlicht?

Hallo Cajetan,

vielen Dank für diesen Interssanten Beitrag. Das einzige war mich hier verwundert ist Dein merkwürdiges Fazit:



Es hat hier auch niemand behauptet, dass die Fraternitas Saturni Teil der Illuminaten wäre. Aber die Gerüchte um Gewaltverbrechen innerhalb der Fraternitas Saturni kommen sicher nicht von Ungefähr. Man nehme z.B. das Interview in dem der Großmeister der Fraternitas Saturni sich für Menschenopfer ausspricht Gesellschaftlicher Aufbruch - jetzt!: "Was halten Sie von Menschenopfern?" - Antwort: "Auch Menschen können geopfert werden ..." .[...]

Mir scheint mangels prüfbarer Quellen dein Verweis etwas sonderbar. Dieser Blogger hat es wohl nicht so mit der Lesbarkeit und auch ein paar Probleme mit Begrifflichkeiten.

Das Zitat scheint mir, nach Verschwörer-Art, wie gewohnt aus dem Zusammenhang gerissen. Leider gibt der Link zur HNA auch nichts mehr her, weil der völlig überaltert ist.

Wie wäre es mit aktuellen Verweisen?

Die sollten ja auffindbar sein, bei derartigen `Verbrechern`, oder geh ich da fehl?

[...]Erstmal was ist denn eine "völlig normale Loge"? Unterhalte Dich mal mit einem Polizeibeamten über Logen, da kommt keine einzige gut bei weg. Wichtiger ist es hier aber zu hinterfragen, wie Du zu dem Schluss kommst, dass die FS ihre schlechte "Vergangenheit" abgelegt haben soll. Wo gibt es Beweise?[....]

Wo in etwa lebst du doch gleich? Und wo sind deine Beweise hinsichtlich deiner doch recht massiven Anschuldigungen und welche Logen kennst du in deiner Gegend?

Bisher baust du dein Anspruchsgebäude nur auf einen Internet-Blog eines Ingo Bading auf, welcher sich `Wissenschaftler` nennt.

[...]Also mal ganz ehrlich, Dein Fazit ist ein ganz schlechter Versuch hier Logenpropaganda zu betreiben und die Weste dieser fragwürdigen Gesellschaft reinzuwaschen.

Mich deucht, du hast die Verweise des Users `Cajetan`nicht mal ansatzweise gelesen, oder wieso kommst du mit derart haarsträubenden Behauptungen um die Ecke?

Die in meinem Umfeld angesiedelten `Logen`,gleichwelcher Schule und Richtung, sind den hiesigen Ordnungs-Kräften erst durch meine Nachfrage bekannt und bewusst geworden. Wie kann das nun sein, wenn die doch alle im Bereich der Straftäter angesiedelt sind.


 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.054
AW: Schwarzmagische Loge Fraternitas Saturni gespalten und Rituale veröffentlicht?

Einstürzende Neubauten - Haus der Lüge "Prolog/Feurio!" - YouTube

und wieder einmal wollen einige wenige etwas besonderes sein ohne besonders zu sein.
Ihre Bestrebungen jeglicher Art sind doch von vornhinein zum Scheitern verurteil oder
reine blanke Illusion - Nur um sich im "Schatten" (Verborgenen) seiner persönlichen
Triebe/Triebbefriedigungen hin zugeben - pah

Und was soll das schon wieder von den Oberen der Oberen die sich geheim treffen,
das haben die nicht nötig - und merkwürdigerweise bewegen diese Menschen sich
auch auf Ebenen wo man sie überhaupt nicht vermutet > ganz unten.
 

Mercuro

Geselle
1. Juni 2013
14
AW: Schwarzmagische Loge Fraternitas Saturni gespalten und Rituale veröffentlicht?

Hier noch einmal ein paar weitere Quellen für diejenigen, die behaupten die Fraternitas Saturni sei eine ganz "normale" Loge. Hier z.B. das Bekenntnis eines Großmeisters der Fraternitas Saturni Walter Jantschik - Mein Bekenntnis - Fraternitas Saturni - Ordo Templi Orientis - H.J. Metzger - Der Mord - Der 18° . Sein Logenbruder und WG Mitbewohner ermordete hier rituell seinen Schwager. Mitleid kann er mit dem Opfer jedoch nicht empfinden, denn es handelte sich ja um eine "magisch rituelle Arbeit".

In einem magisch-rituellen Bewußtseinszustand erschoss auch mein Ordensbruder Paul-Günther Diefenthal am 6. Mai 1970 in meinem Haus in Lehrberg meinen Schwager Josef Göttler. Ich bin davon überzeugt, daß Paul-Günther dabei von höheren Mächten gelenkt wurde und nur einen Auftrag ausgeführt hat. Auch er kannte das Kapitel XII der magischen Theorie- und Praxislehren Meister Therions.
In dem Opfer, das durch ihn dargebracht wurde, sehe auch ich keine böse Tat. Nach den Lehren Therions gelten hier keine irdisch-rechtlichen Gesetze und auch keine christlichen Moralvorsteilungen. Ich hate auch kein Mitleid mit dem Opfer; es hat Erlösung gefunden.

Man sieht hier also, in der Vergangenheit hat es sogar Ritualmorde durch Mitglieder der Fraternitas Saturni gegeben. Und hier wollen uns einige im Forum nun weis machen, dass Straftaten durch die Fraternitas Saturni "unmöglich" seien, weil die FS ja ein eingetragener Verein ist. Aha.

Der selbe Großmeister der Fraternitas Saturni spricht sich auch für rituellen Inzest aus Walter Jantschik - Ordo Baphometis - Fraternitas Saturni - Ordo Templi Orientis - Baphomet - WEIRDGLOW INITIATION; THE INCEST RITE

Ja klar jetzt heißt es wieder "das ist doch lange her". Die FS hat sich geändert. Aber wo sind die Beweise? Wie kann es sein, dass ein "Großmeister" Thot 2006 eine Arbeit zur Einkörperung eines dämonischen Wesens in eine 30 Jahre jüngere Frau vornimmt, die auch wenig später Anzeige wegen Vergewaltigung stellt, da sie gegen ihren Willen 5 Tage lang im Berliner Logentempel festgehalten wurde, mutmaßlich mit Drogen betäubt wurde und wenig später diese Anzeige aufgrund des Drucks der Loge (ihr Freund war angeblich Logenbruder und Freund von Großmeister Thot) zurückzog. Also ganz ehrlich, selbst wenn das alles nicht wahr sein sollte, nur der Verdacht eines ähnlichen Vorgangs würde bei jedem Politiker / Manager den sofortigen Rücktritt oder Entlassung zur Folge haben. Nicht so jedoch bei der Fraternitas Saturni. Hier scheinen sich Großmeister alles erlauben zu können. Das mögen die ja so handhaben, aber wie soll man dann an einen Sinneswandel der Loge bitte gauben mögen?
 

Ehemaliger_User

Beatus ille, qui procul negotiis.
10. April 2002
29.054
AW: Schwarzmagische Loge Fraternitas Saturni gespalten und Rituale veröffentlicht?

es kann schon der Wirklichkeit entsprechen, das gewisse Personen sich im Umfeld
von Entscheidungsträgern (Richtern, Staatsanwälten) bewegen und diese quasi
dazu benutzen ihre Triebe auszuleben oder auch die Obsessionen dieser Leute dazu nutzen straffrei zu bleiben.
Man kann es ja schließlich zur Not einem Anderen (armen Teufel) unterschieben.
Das aber diese Personen aber über übernatürliche und magische Fähigkeiten verfügen - niemals
dieses ist nur ein Trugbild ihrer Phantasie.
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Schwarzmagische Loge Fraternitas Saturni gespalten und Rituale veröffentlicht?

Hallo Mercuro;

Hier noch einmal ein paar weitere Quellen für diejenigen, die behaupten die Fraternitas Saturni sei eine ganz "normale" Loge. Hier z.B. das Bekenntnis eines Großmeisters der Fraternitas Saturni Walter Jantschik - Mein Bekenntnis - Fraternitas Saturni - Ordo Templi Orientis - H.J. Metzger - Der Mord - Der 18° . Sein Logenbruder und WG Mitbewohner ermordete hier rituell seinen Schwager. Mitleid kann er mit dem Opfer jedoch nicht empfinden, denn es handelte sich ja um eine "magisch rituelle Arbeit".

Normal meint hier wahrscheinlich die Gradsysteme. Ganz klar versuchen die Fraternitas Logen, Dämonische Wesen wie Exorial anzurufen und das ganze über sexualmagische Praktiken. Wer sich da rein steigert ist alles andere als normal.


Ein Beispiel:

Zuvor schon hatte es eine Affäre in Zusammenhang mit dem Freitod des Journalisten Jürgen Gisselmann gegeben. Gisselmann war ursprünglich mit von Bernus befreundet − man hatte sich im Umfeld der Fraternitas Saturni kennengelernt, und beide waren unter den Ordensnamen „Merlin“ bzw. „Anata“ in einem Fernsehprogramm der Zeitschrift Hörzu aufgetreten −, aber später entzweite man sich, sei es, weil Gisselman von Bernus' Glauben an UFOs angegriffen hatte, sei es, weil er mit einem „Club Belphegor“ ihr okkulte Konkurrenz machte. Jedenfalls begann Gisselmann sich schwarzmagisch verfolgt zu fühlen und beging am 2. Oktober 1979 im Alter von 25 Jahren Selbstmord

Ursula Pia von Bernus



Man sieht hier also, in der Vergangenheit hat es sogar Ritualmorde durch Mitglieder der Fraternitas Saturni gegeben. Und hier wollen uns einige im Forum nun weis machen, dass Straftaten durch die Fraternitas Saturni "unmöglich" seien, weil die FS ja ein eingetragener Verein ist. Aha.
Das Problem besteht in dem Nachweis das gerade die eingetragene Loge, von der wir hier reden, noch Mitglieder hat die kriminell sind, derwegen können wir nur auf Beispiele verweisen.
Imerhin hat er das gemacht, dem Suchenden kann somit kein großer Irrtum unterlaufen wo er denn hin will.



Ja klar jetzt heißt es wieder "das ist doch lange her". Die FS hat sich geändert. Aber wo sind die Beweise? Wie kann es sein, dass ein "Großmeister" Thot 2006 eine Arbeit zur Einkörperung eines dämonischen Wesens in eine 30 Jahre jüngere Frau vornimmt, die auch wenig später Anzeige wegen Vergewaltigung stellt, da sie gegen ihren Willen 5 Tage lang im Berliner Logentempel festgehalten wurde, mutmaßlich mit Drogen betäubt wurde und wenig später diese Anzeige aufgrund des Drucks der Loge (ihr Freund war angeblich Logenbruder und Freund von Großmeister Thot) zurückzog. Also ganz ehrlich, selbst wenn das alles nicht wahr sein sollte, nur der Verdacht eines ähnlichen Vorgangs würde bei jedem Politiker / Manager den sofortigen Rücktritt oder Entlassung zur Folge haben. Nicht so jedoch bei der Fraternitas Saturni. Hier scheinen sich Großmeister alles erlauben zu können. Das mögen die ja so handhaben, aber wie soll man dann an einen Sinneswandel der Loge bitte gauben mögen?
Es scheint so als könnten sie das, in der Regel ist es immer nur eine Frage der Zeit, bis "Schweinereien" doch ans Tageslicht kommen.
 

a-roy

Mensch
22. Oktober 2007
10.946
AW: Schwarzmagische Loge Fraternitas Saturni gespalten und Rituale veröffentlicht?

Meine Frage bei solchen Sauereien ist immer, wer da seine schützende Hand drüber hält.
 

Mercuro

Geselle
1. Juni 2013
14
AW: Schwarzmagische Loge Fraternitas Saturni gespalten und Rituale veröffentlicht?

Meine Frage bei solchen Sauereien ist immer, wer da seine schützende Hand drüber hält.

Der ehemalige Großmeister der Loge soll ein Staatsanwalt aus Berlin gewesen sein. Das dürfte einiges erklären.
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Schwarzmagische Loge Fraternitas Saturni gespalten und Rituale veröffentlicht?

Der ehemalige Großmeister der Loge soll ein Staatsanwalt aus Berlin gewesen sein. Das dürfte einiges erklären.

Soll? Also mit solchen Aussagen kann ich nichts anfangen, wobei Staatsanwälte natürlich per se verdächtig sind.....
 

beast

Moderator
Teammitglied
23. Februar 2009
5.806
AW: Schwarzmagische Loge Fraternitas Saturni gespalten und Rituale veröffentlicht?

Der ehemalige Großmeister der Loge soll ein Staatsanwalt aus Berlin gewesen sein. Das dürfte einiges erklären.

Deinen Worten entnehme ich nun, dass du die angebotenen Verweise ignorierst.

Stattdessen kommen hier nur `schlagkräftige` Vermutungen.

Damit bin ich raus aus diesem Thema. :hut:
 

Cajetan

Geselle
31. Mai 2013
40
AW: Schwarzmagische Loge Fraternitas Saturni gespalten und Rituale veröffentlicht?

Eben. Ich denke, dass Thema ist bereits "gegessen", wortwörtlich. Es ist so abgekaut und es fehlt so viel daran, dass man kaum noch sagen kann, was die eigentliche Aussage sein soll.
Ich habe bereits alles gesagt, und ich persönlich weiß, dass die Fraternitas Saturni eine normale Loge, mit normalen Menschen ist. Die Menschen, die sie nicht mehr alle haben, wurden immer rausgeworfen, weil die FS nicht mehr ihre alte Vergangenheit aus den 60'ern wiederholen will. Und das ist verständlich und hat nichts mit Verschwörung zu tun.

Der ehemalige Großmeister der Loge soll ein Staatsanwalt aus Berlin gewesen sein. Das dürfte einiges erklären.
Nein, ganz im Gegenteil. Es erklärt mir garnichts. Sondern ist nur eine Vermutung. Ich vermute jetzt mal, dass du der vermeintliche User: "Cassiel" aus dem Magie-Com.de Forum bist.
Ist auch nur eine Vermutung von mir, aber was "erklärt" die denn schon? Eben.. Garnichts. Genauso wie dein Argument.
 

Mercuro

Geselle
1. Juni 2013
14
AW: Schwarzmagische Loge Fraternitas Saturni gespalten und Rituale veröffentlicht?

Ich habe bereits alles gesagt, und ich persönlich weiß, dass die Fraternitas Saturni eine normale Loge, mit normalen Menschen ist.
Das kann ich mir vorstellen. Vermutlich bist Du deren Public Relations Beauftragter, oh entschuldige ich meinte natürlich BEAMTER.

Die Menschen, die sie nicht mehr alle haben, wurden immer rausgeworfen
Das ist jetzt aber eine sehr subjektive Sichtweise. Ich glaube wenn es in der Loge keine Menschen geben würde, die nicht mehr alle beisammen haben, würde es keine Luzifer-Satanas Heimrituale geben. Dann wäre Thot auch schon lange kein Mitglied der Loge mehr (Habe mal von einem ehemaligen Mitglied gelesen, dass psychologie studiert hat und ausgetreten ist, weil er nicht dabei sein wollte, wenn "Thots lavierte psychiose vollkommen ausbricht").


weil die FS nicht mehr ihre alte Vergangenheit aus den 60'ern wiederholen will.

Man braucht gar nicht so weit in die Vergangenheit zu schweifen. Ich glaube einigen jungen Frauen würde es heute besser gehen wenn die FS Ihre Vergangenheit von 2006 nicht mehr wiederholen würde. Dazu wäre dann aber auch ein neuer Großmeister notwendig, um das glaubwürdig zu transportieren.

Ist auch nur eine Vermutung von mir, aber was "erklärt" die denn schon? Eben.. Garnichts. Genauso wie dein Argument.

Doch das erklärt schon einiges. Wenn es ständig unrühmliche Vorfälle gibt um Ritualmorde, rituelle Vergewaltigungen usw. und sich dann nie etwas tut, der ex Großmeister auch noch Staatsanwalt ist, dann kann man sich schon so seinen Teil dazu denken. Oh ja ich weiß, sind ja alles haltlose Gerüchte, aber mal ehrlich, weder gegen meinen Bäcker, noch gegen meinen Arbeitgeber, noch gegen sonst irgendwelche Bekannten sind in Regelmäßigen Abständen solche Anschuldigungen hervorgekommen. Das kann bezogen auf die FS sicher kein Zufall sein. Was ist z.B. mit dem Ordo Saturni? Oder mit der Communitas. Hat da schonmal jemand Gerüchte um Straftaten oder Arbeiten zur Einkörperung dämonischer Wesen und junge Frauen gehört? Nein. Wie komisch, wie das wohl kommt, dass sich sowas allein auf die FS und Leute wie Thot bezieht?
 

spartacuseleusis

Großmeister
29. April 2013
78
AW: Schwarzmagische Loge Fraternitas Saturni gespalten und Rituale veröffentlicht?

"In einem magisch-rituellen Bewußtseinszustand erschoss auch mein Ordensbruder Paul-Günther Diefenthal am 6. Mai 1970 in meinem Haus in Lehrberg meinen Schwager Josef Göttler. Ich bin davon überzeugt, daß Paul-Günther dabei von höheren Mächten gelenkt wurde und nur einen Auftrag ausgeführt hat. Auch er kannte das Kapitel XII der magischen Theorie- und Praxislehren Meister Therions.
In dem Opfer, das durch ihn dargebracht wurde, sehe auch ich keine böse Tat. Nach den Lehren Therions gelten hier keine irdisch-rechtlichen Gesetze und auch keine christlichen Moralvorsteilungen. Ich hate auch kein Mitleid mit dem Opfer; es hat Erlösung gefunden."

Quelle

Ich will die FS auf gar keinen Fall in Schutz nehmen, aber ich hab zu diesem Fall nichts von den öffentlichen Medien gefunden. Würd gerne wissen wo die Quelle über den Fall Paul-Günther Diefenthal her ist?
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Cajetan

Geselle
31. Mai 2013
40
AW: Schwarzmagische Loge Fraternitas Saturni gespalten und Rituale veröffentlicht?

"In einem magisch-rituellen Bewußtseinszustand erschoss auch mein Ordensbruder Paul-Günther Diefenthal am 6. Mai 1970 in meinem Haus in Lehrberg meinen Schwager Josef Göttler. Ich bin davon überzeugt, daß Paul-Günther dabei von höheren Mächten gelenkt wurde und nur einen Auftrag ausgeführt hat. Auch er kannte das Kapitel XII der magischen Theorie- und Praxislehren Meister Therions.
In dem Opfer, das durch ihn dargebracht wurde, sehe auch ich keine böse Tat. Nach den Lehren Therions gelten hier keine irdisch-rechtlichen Gesetze und auch keine christlichen Moralvorsteilungen. Ich hate auch kein Mitleid mit dem Opfer; es hat Erlösung gefunden."

Ich will die FS auf gar keinen Fall in Schutz nehmen, aber ich hab zu diesem Fall nichts von den öffentlichen Medien gefunden. Würd gerne wissen wo die Quelle über den Fall Paul-Günther Diefenthal her ist?

Bitte lese dir erstmal meinen ersten Beitrag auf Seite 1 dieses Themas durch. (Dort habe ich angegeben, was wirklich hier abgeht.) Es ist nämlich eine Frechheit eine Loge zu beleidigen, nur weil ein anderer "behauptet", ja genau... "behauptet", dass die FS irgendwas plane oder ihre Rituale veröffentlicht haben. Wo hast du das übrigens gelesen? Wenn du das auf der .info Seite gelesen hast, dann vergess es gleich lieber, weil es sich bei dieser Seite um einen Fake handelt. Die Paratopics Seite erscheint mir genauso verdächtig wie der andere Quatsch.

Das kann ich mir vorstellen. Vermutlich bist Du deren Public Relations Beauftragter, oh entschuldige ich meinte natürlich BEAMTER.

Da deine Reaktion für mich schon klar beweist, dass du hier nur die FS auf den Senkel gehen willst sage ich dir jetzt: Du kannst mir glauben, den kümmert es nur einen Scheißdreck, was du über die schreibst. Die brauchen keinen Beauftragten oder Beamten, um Leute wie dich kaltzustellen. Nein, die brauchen dich einfach nur zu ignorieren. Und das tun sie. Über die Jahre hinweg, hat die FS sich NIE über die "Behauptungen", die von vielen irrsinnigen Verschwörungstheoretikern gemacht werden, geäußert. Zu Recht. Ich hätte mich da auch nicht geäußert, um unnötige Diskussionen auszuschließen. Es war auch ein Fehler von mir, mit dir weiter zu schreiben, da es ja sowieso zu nichts führt.


Das ist jetzt aber eine sehr subjektive Sichtweise. Ich glaube wenn es in der Loge keine Menschen geben würde, die nicht mehr alle beisammen haben, würde es keine Luzifer-Satanas Heimrituale geben. Dann wäre Thot auch schon lange kein Mitglied der Loge mehr (Habe mal von einem ehemaligen Mitglied gelesen, dass psychologie studiert hat und ausgetreten ist, weil er nicht dabei sein wollte, wenn "Thots lavierte psychiose vollkommen ausbricht").

Mit der subjektiven Sichtweise muss ich dir zustimmen. Aber ich kann dann gerne noch als Argument liefern, dass du bisher nicht einen "legitimen" Beweis von dem geliefert hast, was du hier die ganze Zeit behauptest, denn das ist auch nur subjektiv. Alles was dir als geheimnisvoll oder als ungewöhnlich vorkommt, wird gleich zur Grundlage einer Verschwörungstheorie. So entstehen übrigens die meisten Verschwörungstheorien. Die Fraternitas Saturni hat jetzt mehr als 5 Leuten bestätigt, dass die .info Seite von irgendeinem privaten Nutzer stammt, der irgendwelche Rituale einstellt. Die Fraternitas Saturni sagte auch selbst, dass die meisten davon alle selbst erfunden wurden. Ich kann dir auch gerne diese Beweise liefern, wenn du möchtest.


Doch das erklärt schon einiges. Wenn es ständig unrühmliche Vorfälle gibt um Ritualmorde, rituelle Vergewaltigungen usw. und sich dann nie etwas tut, der ex Großmeister auch noch Staatsanwalt ist, dann kann man sich schon so seinen Teil dazu denken. Oh ja ich weiß, sind ja alles haltlose Gerüchte, aber mal ehrlich, weder gegen meinen Bäcker, noch gegen meinen Arbeitgeber, noch gegen sonst irgendwelche Bekannten sind in Regelmäßigen Abständen solche Anschuldigungen hervorgekommen. Das kann bezogen auf die FS sicher kein Zufall sein. Was ist z.B. mit dem Ordo Saturni? Oder mit der Communitas. Hat da schonmal jemand Gerüchte um Straftaten oder Arbeiten zur Einkörperung dämonischer Wesen und junge Frauen gehört? Nein. Wie komisch, wie das wohl kommt, dass sich sowas allein auf die FS und Leute wie Thot bezieht?

Nein, es erklärt eben nichts. Diese Verschwörungen, wo du mir aufzählst basieren auf keiner Beweislage. Das sind alles schwammige Behauptungen, die anscheinend nur aus deinem Munde kommen. Die Fraternitas Saturni hat sich auch nicht gespalten. Und sie bestätigte es nun mehrere Male. Also wieso sollte dir jetzt noch irgendjemand Glauben schenken? Ich habe dir die Beweise auf der ersten Seite geliefert, dass klar jemand im Hintergrund versucht die FS schlecht zu reden. Ob das nun du bist oder nicht, ist mir egal. Du versuchst aber ganz klar die anderen hier von deiner Irrwitzigen "Behauptung" zu überzeugen. Liefer erst mal "legitime" Beweise und wir reden weiter.
 

Mercuro

Geselle
1. Juni 2013
14
AW: Schwarzmagische Loge Fraternitas Saturni gespalten und Rituale veröffentlicht?

Da deine Reaktion für mich schon klar beweist, dass du hier nur die FS auf den Senkel gehen willst

Ich finde das bemerkenswert das man hier direkt angefeindet wird wenn man über die Fraternitas Saturni diskutiert. In einem Forum wo es explizit nur um Verschwörungen, Geheimlogen, Politik und Bilderberger geht. Das hier so ein riesen Widerstand entsteht zeigt eindeutig, das ich in ein Wespennest gestochen habe. Die Bilderberger regen sich darüber nicht auf. Die FS schon, das sollte einem zu denken geben, wer hier wirklich was im Schilde führt...

sage ich dir jetzt: Du kannst mir glauben, den kümmert es nur einen Scheißdreck, was du über die schreibst.
Dann ist ja gut, dann brauche ich ja nicht zu befürchten das die jetzt nackt durch den Tempel tanzen und IO Kali schreien ;-) Nicht das mich das stören würde. Aber wenn die damit wirklich kein Problem hätten, warum gibt es dann so Leute wie Dich, die hier so eine Kampagne fahren? Also nochmal als Vergleich, wenn man über die Bilderberger spekuliert, dann gibts auch keine Leute die einen Vehement in die Ecke drängen wollen. Warum ist das bei der Fraternitas Saturni anders? Wenn die nichts zu verbergen hätten, könnten die das doch auch ganz gelassen sehen und bräuchten nicht solche Leute wie Dich zu schicken.

Die brauchen keinen Beauftragten oder Beamten, um Leute wie dich kaltzustellen.
Oho, jetzt wird man hier schon durch die Blume bedroht. Und warum? Nur weil ich in einem Verschwörungsforum eine Verschwörungstheorie poste. Ein sehr interesantes Wespennest in das ich da gestochen habe.


Nein, die brauchen dich einfach nur zu ignorieren.

Bitte sehr. Nimm Dir am besten ein Beispiel daran :-)

Und das tun sie. Über die Jahre hinweg, hat die FS sich NIE über die "Behauptungen", die von vielen irrsinnigen Verschwörungstheoretikern gemacht werden, geäußert. Zu Recht. Ich hätte mich da auch nicht geäußert

Hast Du aber und so wie Du schreibst hast Du auch ne ganz eindeutige Mission. Das Du die Typen kennst hast Du bereits zugegeben, die Art wie Du schreibst, diese relativierende Art bzgl. Gut + Böse ist Insiderwissen, solche Ausdrücke wie dem mit der Temperatur nutzen nur Saturnis. Das Du da so viele Emotionen reinsteckst und die Widersacher direkt als "irrsinnig", also Geisteskrank abkanzelst ist auch uralte Sektenpolitik. Mag also sein das die Logenleitung solche Vorgänge offiziel ignoriert, aber sie lässt es sich auch nicht nehmen da Brüder oder Schwestern zur Meinungsmache in die Foren zu schicken. Das ist offensichtlich.

Alles was dir als geheimnisvoll oder als ungewöhnlich vorkommt, wird gleich zur Grundlage einer Verschwörungstheorie. So entstehen übrigens die meisten Verschwörungstheorien.
Mag sein das manches Verschwörungstheorien sind, oder sich einiges anders abgespielt haben mag, als jetzt im Umlauf ist. Aber man muss sich auch immer anschauen um wen herum überhaupt Verschwörungstheorien entstehen. Klar das das eher die Bilderberger sind, als Oma Ernas Kaffekränzchen Gruppe. Aber nochmals, warum gibt es solche Theorien nicht um den Ordo Saturni? Warum gibt es keine über die Communitas Saturni? Warum keine über die Fraternitas Templi Saturni? Warum hatten und haben alle "Verschwörungstheorien" in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart immer nur mit der Fraternitas Saturni zu tun? Alleine wenn man sich diese Frage stellt muss jeder rational denkende Mensch mißtrauisch werden.

Die Fraternitas Saturni hat jetzt mehr als 5 Leuten bestätigt, dass die .info Seite von irgendeinem privaten Nutzer stammt, der irgendwelche Rituale einstellt. Die Fraternitas Saturni sagte auch selbst, dass die meisten davon alle selbst erfunden wurden. Ich kann dir auch gerne diese Beweise liefern, wenn du möchtest.
Ja poste das gerne mal. Aber bitte mit ersichtlichem Absender, dass diese Rituale angeblich frei erfunden sein sollen. Da bin ich mal gespannt.

Nein, es erklärt eben nichts. Diese Verschwörungen, wo du mir aufzählst basieren auf keiner Beweislage. Das sind alles schwammige Behauptungen, die anscheinend nur aus deinem Munde kommen.
Warum sollte das nur aus meinem Munde kommen? Les Dir doch mal die beiden Threads zu dem Thema durch. Da hat jemand z.B. den Link zu Wikipedia bzgl. Ulla von Bernus gepostet. Ulla von Bernus war eine bekannte Mörderin, Satanistin und Kinderschänderin. Und die war ebenfalls im Umfeld der Fraternitas Saturni zu Hause. Steht bei Wikipedia. Dieses Bekenntnis vom Großmeister der Fraternitas Saturni bzgl. seinem getöteten Schwager habe ich auch hinterlegt. Der Link führt zu P.R. Koenigs Webseite. Koenig hatte das damals in einem seiner Bücher veröffentlich. Und der stimmt alles was er veröffentlicht haargenau mit seinen Anwälten ab. Hätte es den Vorfall damals nicht wirklich gegeben, hätte ihn die FS wegen des Buches bereits in Grund und Boden geklagt.

Die Fraternitas Saturni hat sich auch nicht gespalten. Und sie bestätigte es nun mehrere Male. Also wieso sollte dir jetzt noch irgendjemand Glauben schenken?
Das war einfach meine erste Information. Kann ja sein das das nicht stimmt. Warum wird man hier so an die Wand gestellt, nur weil man über ne Story diskutieren will? Ich finde das alles mehr als merkwürdig, das muss man schon sagen.

Liefer erst mal "legitime" Beweise und wir reden weiter.
Habe ich doch gemacht, wenn Du meine Verweise ignorierst kann ich auch nichts dafür. Das liegt wahrscheinlich an Deinem Verständnis vom Wort legitim. Ich vermute der Großmeister der FS könnte wegen Vergewaltigung bereits im Gefängnis sitzen und Dir wäre das noch nicht Beweis genug, weil "legitim" ist nur, was mit der Logenpolitik in Einklang steht.
 

Bona-Dea

Gesperrter Benutzer
3. August 2010
5.616
AW: Schwarzmagische Loge Fraternitas Saturni gespalten und Rituale veröffentlicht?

Hallo Mercuro;

Ich finde das bemerkenswert das man hier direkt angefeindet wird wenn man über die Fraternitas Saturni diskutiert. In einem Forum wo es explizit nur um Verschwörungen, Geheimlogen, Politik und Bilderberger geht. Das hier so ein riesen Widerstand entsteht zeigt eindeutig, das ich in ein Wespennest gestochen habe. Die Bilderberger regen sich darüber nicht auf. Die FS schon, das sollte einem zu denken geben, wer hier wirklich was im Schilde führt...

Wo du das riesen Wespennest siehst entgeht meiner Einischt, der User Cajetan ist ebenso neu hier wie du.

Dann ist ja gut, dann brauche ich ja nicht zu befürchten das die jetzt nackt durch den Tempel tanzen und IO Kali schreien ;-) Nicht das mich das stören würde. Aber wenn die damit wirklich kein Problem hätten, warum gibt es dann so Leute wie Dich, die hier so eine Kampagne fahren? Also nochmal als Vergleich, wenn man über die Bilderberger spekuliert, dann gibts auch keine Leute die einen Vehement in die Ecke drängen wollen. Warum ist das bei der Fraternitas Saturni anders? Wenn die nichts zu verbergen hätten, könnten die das doch auch ganz gelassen sehen und bräuchten nicht solche Leute wie Dich zu schicken.

Dieser Verein ist so klein, dass es fraglich ist, ob sie das überhaupt mitbekommen haben das du hier schreibst.


Oho, jetzt wird man hier schon durch die Blume bedroht. Und warum? Nur weil ich in einem Verschwörungsforum eine Verschwörungstheorie poste. Ein sehr interesantes Wespennest in das ich da gestochen habe.
Wenn du das schon als Bedrohung auffasst.....

Hast Du aber und so wie Du schreibst hast Du auch ne ganz eindeutige Mission. Das Du die Typen kennst hast Du bereits zugegeben, die Art wie Du schreibst, diese relativierende Art bzgl. Gut + Böse ist Insiderwissen, solche Ausdrücke wie dem mit der Temperatur nutzen nur Saturnis. Das Du da so viele Emotionen reinsteckst und die Widersacher direkt als "irrsinnig", also Geisteskrank abkanzelst ist auch uralte Sektenpolitik. Mag also sein das die Logenleitung solche Vorgänge offiziel ignoriert, aber sie lässt es sich auch nicht nehmen da Brüder oder Schwestern zur Meinungsmache in die Foren zu schicken. Das ist offensichtlich.
Dieses Insiderwissen wird heute allgemein in Magiekreisen so gesehen, alles ist relativ. Ich denke das kann man aber auch widerlegen, es gibt schon Rituale wo man ziemlich eindeutig sagen kann Gut oder Schlecht.


Mag sein das manches Verschwörungstheorien sind, oder sich einiges anders abgespielt haben mag, als jetzt im Umlauf ist. Aber man muss sich auch immer anschauen um wen herum überhaupt Verschwörungstheorien entstehen. Klar das das eher die Bilderberger sind, als Oma Ernas Kaffekränzchen Gruppe. Aber nochmals, warum gibt es solche Theorien nicht um den Ordo Saturni? Warum gibt es keine über die Communitas Saturni? Warum keine über die Fraternitas Templi Saturni? Warum hatten und haben alle "Verschwörungstheorien" in der Vergangenheit als auch in der Gegenwart immer nur mit der Fraternitas Saturni zu tun? Alleine wenn man sich diese Frage stellt muss jeder rational denkende Mensch mißtrauisch werden.

Ich gehe davon aus das Leute die sich gerade an die FS wenden, eben auch so eine Loge suchen....


Ja poste das gerne mal. Aber bitte mit ersichtlichem Absender, dass diese Rituale angeblich frei erfunden sein sollen. Da bin ich mal gespannt.


Warum sollte das nur aus meinem Munde kommen? Les Dir doch mal die beiden Threads zu dem Thema durch. Da hat jemand z.B. den Link zu Wikipedia bzgl. Ulla von Bernus gepostet. Ulla von Bernus war eine bekannte Mörderin, Satanistin und Kinderschänderin. Und die war ebenfalls im Umfeld der Fraternitas Saturni zu Hause. Steht bei Wikipedia. Dieses Bekenntnis vom Großmeister der Fraternitas Saturni bzgl. seinem getöteten Schwager habe ich auch hinterlegt. Der Link führt zu P.R. Koenigs Webseite. Koenig hatte das damals in einem seiner Bücher veröffentlich. Und der stimmt alles was er veröffentlicht haargenau mit seinen Anwälten ab. Hätte es den Vorfall damals nicht wirklich gegeben, hätte ihn die FS wegen des Buches bereits in Grund und Boden geklagt.

Ja da stand sie war in deren Umfeld, aber nicht ob sie auch selbst wirklich Mitglied war.


Das war einfach meine erste Information. Kann ja sein das das nicht stimmt. Warum wird man hier so an die Wand gestellt, nur weil man über ne Story diskutieren will? Ich finde das alles mehr als merkwürdig, das muss man schon sagen.
Wir sind prinzipiell vorsichtig wenn es um Beschuldigungen geht, vor allem wenn es keine schlüssigen Beweise gibt. Ein bischen Satanist spielen oder wirklich Straftaten verüben sind eben zwei verschiedene Dinge.


Habe ich doch gemacht, wenn Du meine Verweise ignorierst kann ich auch nichts dafür. Das liegt wahrscheinlich an Deinem Verständnis vom Wort legitim. Ich vermute der Großmeister der FS könnte wegen Vergewaltigung bereits im Gefängnis sitzen und Dir wäre das noch nicht Beweis genug, weil "legitim" ist nur, was mit der Logenpolitik in Einklang steht.

Nein legitim sind eben Beweise und keine Vermutungen. Man bedenke das die Kirche in dem Bereich auch nach außen versucht hat, eine christliche Weste zu tragen aber Kinderschänder lange gedeckt wurden. Und das sind Christen.....
 
Oben Unten