Herzlich Willkommen auf Weltverschwoerung.de

Angemeldete User sehen übrigens keine Werbung. Wir freuen uns wenn Du bei uns mitdiskutierst:

Vampire! Gibt es sie?

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.672
Eine literarische Figur ist der Vampir nicht. Mit den Mythen haben echte Vampire nicht viel zu tun, denn sie steigen nachts nicht aus ihren Gräbern.
Blut trinken sie, aber unsterblich sind sie nicht, da sie unter anderem auch Menschen sind.


Achso die, ja Irre gibt es wohl schon immer :)
 

IchMagMeinStauder

Meister vom Königlichen Gewölbe
6. Februar 2017
1.379
Buchtipp:

51wwqBj819L._SX314_BO1,204,203,200_.jpg
 

Ste712eve

Großmeister
20. Februar 2020
63
Eine literarische Figur ist der Vampir nicht. Mit den Mythen haben echte Vampire nicht viel zu tun, denn sie steigen nachts nicht aus ihren Gräbern.
Blut trinken sie, aber unsterblich sind sie nicht, da sie unter anderem auch Menschen sind.
Der Vampir ist eine literarische Figur, da er aus Mythen und Legenden entstanden ist. Ers gibt keinerlei Beweise(belehr mich doch bitte des Gegenteils), dass es Vampire heutzutage gibt. Das was du ansprichst bezüglich der "echten Vampire", die mit den Mythen nichts zu tun haben hätte ich eine Frage. Jegliches Wissen der Menschheit holen wir aus Quellen und von anderen Menschen. Für Fantasiewesen wie Vampire, Gnome und Einhörner können wir uns nur auf die Quellen der Mythologie beziehen und entweder an deren Richtigkeit glauben oder es sein lassen. Was ist denn deine Quelle, die dir dein Bild von den "echten Vampiren" vermittelt, woher du dein Wissen über sie erlangt hast?
 

LadyDark

Großmeister
3. September 2011
75
Der Vampir ist eine literarische Figur, da er aus Mythen und Legenden entstanden ist. Ers gibt keinerlei Beweise(belehr mich doch bitte des Gegenteils), dass es Vampire heutzutage gibt. Das was du ansprichst bezüglich der "echten Vampire", die mit den Mythen nichts zu tun haben hätte ich eine Frage. Jegliches Wissen der Menschheit holen wir aus Quellen und von anderen Menschen. Für Fantasiewesen wie Vampire, Gnome und Einhörner können wir uns nur auf die Quellen der Mythologie beziehen und entweder an deren Richtigkeit glauben oder es sein lassen. Was ist denn deine Quelle, die dir dein Bild von den "echten Vampiren" vermittelt, woher du dein Wissen über sie erlangt hast?
Quelle: Eigene Erfahrungen.
 

Markus von Stoiker

Geheimer Meister
20. Mai 2010
407
Für solche Fragen gibt es die John Sinclair Leserseite. Da werden Sie geholfen. 😂

Früher habe ich versucht die Ursprünge solcher Geschöpfe zu ergründen. Aber die Mythen existieren länger als die Schrift. Deswegen verläuft die Suche irgendwann im Sande.
 

LadyDark

Großmeister
3. September 2011
75
Also willst du mir jetzt sagen, dass du schon Vampiren begegnet bist? Sorry, aber das halte ich weder für glaubhaft noch eine seriöse Quelle.
Und wenn ich das damit sagen will, was dann ?
Seriös ist die Quelle schon, nämlich in dem Fall wäre sie für mich seriös.
Welche Quellen würdest Du denn haben wollen ?
 

Ste712eve

Großmeister
20. Februar 2020
63
Und wenn ich das damit sagen will, was dann ?
Seriös ist die Quelle schon, nämlich in dem Fall wäre sie für mich seriös.
Welche Quellen würdest Du denn haben wollen ?
Nun ja. Das ist nun mal deine Meinung die du vertrittst und solange die Quelle für dich "seriös" ist, ist sie das nicht für andere. Mich würde mal interessieren was du "erfahren" hast. Eine Quelle ist dann seriös, wenn man Belege dafür hat (die Aussage einer einzel Person ist das nicht!) oder wenn man wesentlich mehr Zeugen hat, deren Aussagen sich alle decken. Außerdem mal unabhängig davon, würden Vampire existieren, hätten wir das schon lange mitbekommen.....
 

LadyDark

Großmeister
3. September 2011
75
Nun ja. Das ist nun mal deine Meinung die du vertrittst und solange die Quelle für dich "seriös" ist, ist sie das nicht für andere. Mich würde mal interessieren was du "erfahren" hast. Eine Quelle ist dann seriös, wenn man Belege dafür hat (die Aussage einer einzel Person ist das nicht!) oder wenn man wesentlich mehr Zeugen hat, deren Aussagen sich alle decken. Außerdem mal unabhängig davon, würden Vampire existieren, hätten wir das schon lange mitbekommen.....
Solche Belege die Du meinst können nur Wissenschaftler bringen.
Wenn ich jetzt behaupten würde, ich hätte Dich mit eigenen Augen gesehen, dann könnte ich das auch mit nichts beweisen, außerdem könntest Du noch sagen, Du wüßtest nichts davon.
Erfahren habe ich sehr viel, aber es ist noch lange kein Grund, das jetzt alles zu erzählen.
Vampire verstecken sich ja nicht ohne Grund, deshalb weiß noch lange nicht jeder von ihrer Existenz.
Wäre das so, wären sie ihres Lebens nicht mehr sicher.
Sie erzählen und beweisen nur Auserwählten etwas.
Nach Beweisen zu fragen ist also via Internet zwar möglich, aber beweisen kann man auf diesem Wege nichts.
 

Malakim

Insubordinate
31. August 2004
12.672
Solche Belege die Du meinst können nur Wissenschaftler bringen.

Das wirft für mich die Frage auf was für Dich ein "Wissenschaftler" ist.

Ich hätte jetzt gedacht das der wissenschaftliche Methodenapparat jedem Menschen zur Verfügung steht der Ihn kennt und anwendet.
 

Ste712eve

Großmeister
20. Februar 2020
63
Solche Belege die Du meinst können nur Wissenschaftler bringen.
Wenn ich jetzt behaupten würde, ich hätte Dich mit eigenen Augen gesehen, dann könnte ich das auch mit nichts beweisen, außerdem könntest Du noch sagen, Du wüßtest nichts davon.
Erfahren habe ich sehr viel, aber es ist noch lange kein Grund, das jetzt alles zu erzählen.
Vampire verstecken sich ja nicht ohne Grund, deshalb weiß noch lange nicht jeder von ihrer Existenz.
Wäre das so, wären sie ihres Lebens nicht mehr sicher.
Sie erzählen und beweisen nur Auserwählten etwas.
Nach Beweisen zu fragen ist also via Internet zwar möglich, aber beweisen kann man auf diesem Wege nichts.
Mich würden aber deine Erfahrungen echt mal interessieren, klingt nämlich spannend. Du kannst mich auch mal persönlich anschreiben, damit nicht die ganze Zeit das Forum hier vollgeschrieben wird.
 

Markus von Stoiker

Geheimer Meister
20. Mai 2010
407
Benecke: Die treffen sich mittlerweile im Internet. Früher, als ich die Ersten von denen kennengelernt habe, als ich noch in New York in der Rechtsmedizin gearbeitet habe, da habe ich in so einer Ecke gewohnt, wo es auch sehr wild und bunt zuging und auch sehr düster halt eben manchmal. Und da war das natürlich noch ein bisschen schwieriger. Da haben sie sich meistens dann so auf Partys getroffen, wo dann noch so Flugzettel, also Flyer, ausgehängt worden sind oder Poster.

Aber heute ist das eigentlich kein Problem, da gibt es jede Menge Chatrooms. Und natürlich, wenn man das einfach im Internet sucht, landet man erst mal auf so Fanseiten und so weiter, da muss man dann schon etwas länger sich durchwurschteln, bis man ernst genommen wird als echter Vampir und dann eben, wie bei allen Menschen, die besondere Eigenarten haben, dann auch aufgenommen wird in den Klub oder Coven oder wie auch immer das jeweils heißt.
 

die Kriegerin

Ritter der ehernen Schlange
19. September 2017
4.185
CoolerBericht, ist er auch ein ganz interessanter Mensch. https://de.wikipedia.org/wiki/Mark_Benecke

Nach dem Studium der Biologie und Psychologie[2][3] an der Universität zu Köln und der Promotion mit summa cum laude[4][5][6] über genetische Fingerabdrücke absolvierte Benecke diverse polizeitechnische Ausbildungen innerhalb der Rechtsmedizin in den Vereinigten Staaten, darunter an der FBI-Academy.[7][8] Eingeschrieben war er zu Beginn seines Studiums auch für Germanistik, Psychologie und Theaterwissenschaft, beschränkte sich dann aber auf Biologie mit Psychologie als Diplom-Nebenfach.[2]

ttps://www.youtube.com/watch?v=-rLu1YuCpGs
 

LadyDark

Großmeister
3. September 2011
75
Ihr redet aber nur von den normalen Menschen die sich Vampyre (mit Y geschrieben) nennen und Blut von ihren Spendern trinken.
Ich aber rede von echten Vampiren die Magie haben, um sich z.B. verwandeln zu können.
 

Markus von Stoiker

Geheimer Meister
20. Mai 2010
407
, ist er auch ein ganz interessanter Mensch.
Was nicht bei Wiki steht... Benecke ist der prominenteste John Sinclair Fan. Er hat am Buch Brandmal mitgeschrieben und beim gleichnamigen Hörspiel mitgewirkt. Von Helmut Rellergerd, ließ er sich unter dessen Pseudonym Jason Dark ein Autogramm auf dem Arm geben und als Tätowierung verewigen. Selfiejäger (mit Prominenten) können ihn auf der jährlichen John Sinclair Convention antreffen. Mark Benecke ist sehr kontaktfreudig und quatscht mit jedem. Trotz seiner zahlreichen Qualifikationen ist er kein bisschen arrogant.


Ihr redet aber nur von den normalen Menschen

Ich halte es mit Sherlock Holmes: Es gibt für alles eine rationale Erklärung. Doyle hat die Abenteuer von Sherlock Holmes während einer Zeit geschrieben, als Spiritismus und Okkultismus sehr populär waren. Deswegen enden die mysteriösen Fälle immer mit einem Täter aus Fleisch und Blut.
 
Ähnliche Beiträge

Ähnliche Beiträge

Oben Unten